Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2008, 08:55
  #16
Vivie
Forenprofi
 
Vivie
 
Registriert seit: 2006
Ort: Im Bergischen
Alter: 49
Beiträge: 3.458
Standard

Hallo,

ich halte auch nichts davon, den Kleinen kurzfristig abzugeben , das wird die Situation nicht ändern.

Wenn überhaupt muss vorübergehend der Kater abgegeben werden, der den Stress verursacht, dann kann sich die Rangfolge ändern und der Große muss den Neustart machen. So etwas haben wir einmal erfolgreich praktiziert.

So wie Du es beschreibst, glaube ich nicht, dass die Katzen sich ohne so einen Eingriff noch arrangieren werden, zudem hat auch der Kleine ein Zuhause verdient, in welchen er nicht bis aufs Blut (deutlichstes Warnzeichen!!) attackiert wird.

Ich drücke Dir die Daumen. dass Du die richtige Entscheidung im Sinne der Katzen triffst!!

Kerstin
__________________

Liebe Grüße von Kerstin mit ihren Fellnasen
Vivie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.06.2008, 08:57
  #17
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Zooinhaberin,

ja, so eine Entscheidung tut weh.

Bei reiner Wohnungshaltung sind die Katzen nun mal "Gefangene". Sie können sich nicht ausweichen. Bei Antipathie/Stress wird selbst ein 300qm Haus zu klein, weil das "Opfer" dem "Täter" nicht ausweichen kann.

Bei reiner Wohnungshaltung ist der Mensch nicht nur für das körperliche Wohl, sondern auch für das seelische Wohl zuständig. Sobals sich ein Tier unwohl fühlt, daß es sich zurückzieht, sobald die Prügeleien blutig enden, muß eine Entscheidung getroffen werden, egal welche...alles ist besser, als den Zustand so zu belassen, wie er ist.


Es ist furchtbar sich für eine Trennung zu entscheiden, nur wie furchtbar ist es für eine Katze, wenn sie 24 Stunden ihrem "Täter" ausgeliefert ist? Und wie schlimm ist es für eine Katze, wenn sie sich erholt hat, wenn sie ihrem Täter erneut begegnet?


LG
Claudia
 
Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2008, 09:17
  #18
Zooinhaberin
Erfahrener Benutzer
 
Zooinhaberin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 35
Beiträge: 114
Standard

Das Problem ist das Spykie (der Täter ) der extrem scheue ist. Als ich vor ca. 3 jahren umgezogen bin, hat er ungefähr nen Jahr gebrauch um seine Vortschritte bezüglich der scheuheit, die er in der alten wohnung gemacht hat, wieder zu bekommen. Er frist noch nicht mal wenn jemand fremdes auf ihn aufpasst, nur meine schwester, da er sie kennt, kann im Urlaub auf ihm aufpassen und sie kann ihn leider nicht nehmen. Also ihn für eine Kurze zeit bei freunden unterzubringen ist garnicht möglich, da er dann total verstört ist. Er hat halt nur vertrauen in mich und das sehr extrem, wodrauf ich auch stolz bin. Jülie hingegen, also der kleine, ist nen wildfang, er hat mit soetwas keine schwierigkeiten.

@Momenta, Das weiß ich, beide Kater haben ja mittlerweile die ohren so kaputt, als ob sie draußen leben würden. Es geht so nicht weiter, das ist mir klar!
Zooinhaberin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2008, 10:52
  #19
Zooinhaberin
Erfahrener Benutzer
 
Zooinhaberin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 35
Beiträge: 114
Standard

Soo habe jetzt was ganz merkwürdiges bemerkt... Seid dem ich nicht mehr bei meinhen Babys mit im wohnzimmer schlafe, sondern wieder im schlafzimmer bin.. Ist der Krach zwischen den beiden geringer geworden..

Liegt es an mir ?? bin da aber am abend doch nur am schlafen und werde ja durch den krach geweckt.. tagsüber wird immer noch ein bißchen gekämpf, aber nicht so schlimm wie vorher .
Zooinhaberin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 09:06
  #20
Zooinhaberin
Erfahrener Benutzer
 
Zooinhaberin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 35
Beiträge: 114
Standard

Hallo

hab richtig gute Nachrichten...
hab meine Katzen nicht trennen müssen. Durch meinen neuen Freund, hat sich die Lage beruhigt. Mein Kater ist ja ein kleiner Angsthase vor allem neuen.. Somit versteckt er sich jetzt immer hinter meinen kleinen, wenn er die stimmt meines freundes hört.. Dadurch haben sich wohl die Fronten geklärt... Dazu bekommt der große noch ein Homopathisches Mittel, was er jetzt einen monat nehmen muß
Zooinhaberin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 09:10
  #21
Brezel
Erfahrener Benutzer
 
Brezel
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessen
Beiträge: 2.456
Standard

Das sind wirklich gute Nachrichten. Ich freu mich für euch und hoffe, dass es weiter so gut läuft.
LG
Karin
__________________
Liebe Grüße von Karin und den Fellis...
Tigger, Hazel, Emily für immer in unseren Herzen, Michel und Luisa




"Es ist wichtiger, dass jemand sich über eine Rosenblüte freut,als dass er ihre Wurzel unter das Mikroskop legt." (Oskar Wilde)
Brezel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2008, 09:13
  #22
Zooinhaberin
Erfahrener Benutzer
 
Zooinhaberin
 
Registriert seit: 2008
Ort: Essen
Alter: 35
Beiträge: 114
Standard

Danke.. Lieb von Dir

Mache jetzt bald auch mal wieder Fotos, damit ihr mal meine Karatetiger seht
Zooinhaberin ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze im Streß daniela Die Anfänger 1 02.07.2012 15:54
Streß im Mehrkatzenhaushalt amari Wohnungskatzen 4 28.04.2010 21:41
??? Krank, Streß, ??? mygismo Ungewöhnliche Beobachtungen 4 29.01.2010 11:39
EG durch Streß ausgelöst? shao Äußere Krankheiten 30 26.11.2008 17:12

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.