Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2012, 06:50
  #1
Mariko
Forenprofi
 
Mariko
 
Registriert seit: 2010
Ort: ein kleines Dorf in Hessen^^
Alter: 33
Beiträge: 1.793
Standard Milo ist ängstlich und miaut viel

Hallo,
das verhalten von Milo ist in den letzten Wochen irgendwie merkwürdig.

Er war schon immer ein Sensibelchen und hat sich versteckt bei Geräuschen, die ihm nicht geheuer waren usw. Außerdem hat er auch schon immer viel miaut.

In der letzten Zeit ist er nur noch draußen und mag am liebsten gar nicht mehr reinkommen. Klar, bei dem schönen Wetter, kann er ja auch draußen sein. Ich kenn das ja auch von Freigängern, dass sie sich bei schönem Wetter am liebsten draußen aufhalten und nur mal zum Futtern reinkommen.

Aber Milo traut sich kaum rein, auch zum fressen nicht. Er kommt dann zwar meist irgendwann, aber oft muss ich mehrmals die Türe öffnen, bis er sich dann rein traut, dann huscht er schnell zum Napf und miaut - nein jammert. Während dem fressen dann Ruhe, dann wieder jammern, entweder will er wieder raus oder noch Nachschlag. Es ist unerträglich, wenn er nciht gerade kaut, jammert er. So, als würde wir ihm sonst was antun. Aber das tun wir nicht, wir haben ihm noch nie was getan!

Zu meinem Freund geht er eigentlich gerne, die zwei haben immer geschmust, da war ich meist abgeschrieben. Allerdings kommt Milo überhaupt nicht rein, wenn er die Tür öffnet, rauslassen nur schnell im vorbeirennen. Seitdem mein Freund Milo in der letzten Zeit öfter Zeckenfrei gemacht hat, ist es ganz rum. Wenn Milo reinkommt und sieht meinen Freund da sitzen, geht er oft wieder raus oder läuft geduckt.

Und dann ständig dieses Gejammer. Man hält es nicht aus! Das ist so nervig und wir tun ihm doch nichts! Er hat keine Lust zu spielen, wird aber geschmust, wenn er es denn möchte, kriegt sein Essen, wir reden lieb mit ihm usw. Ich weiß nicht, was los ist. Aber es geht langsam echt an die Nerven.

Zur Zeit habe ich eigentlich keine Katze. Klar, schönes Wetter, Freigang - alles okay. Aber auch wenn es regnet, will er nicht wirklich drinne sein. Jammert dann auch nur Nachdem ich ihm dann mehrmals die Tür geöffnet habe, geht er meist in den Regen raus.

Milo lebt alleine bei mir. Ende Februar habe ich meinen geliebten Taifun verloren. Ich habe seither allerdings das Gefühl gehabt, dass Milo auftaut, z.B. war er auch unsauber, was er seitdem nicht mehr ist. Taifun war ein kleiner Wirbelwind, hat immer im Mittelpunkt gestanden und mich immer in Beschlag gehabt. Milo hat natürlich auch seine Beachtung bekommen, aber er war halt immer "ruhiger" (also miaut hat er schon immer viel, wenn auch nicht soviel wie jetzt), aber war halt eher im Hintergrund.

Was meint ihr soll ich tun? Erstmal abwarten? Er wird doch schon merken, dass es ihm gut geht Zuhause und ihm niemand was Böses will? Aber so gewisse Sachen, wie Zecken abmachen, müssen halt sein. Und wieso jammert er ständig? Auch wenn er mal mit in den Waschraum läuft oder in den Flur, nur miauze und Gejammer. Ich weiß nicht, was er will. Könnt ihr mir helfen?

Geändert von Mariko (15.05.2012 um 06:59 Uhr)
Mariko ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.05.2012, 08:20
  #2
LUI&LILLY
Erfahrener Benutzer
 
LUI&LILLY
 
Registriert seit: 2012
Ort: in der Heide
Alter: 49
Beiträge: 210
Standard

Warst Du mal beim TA ?
Vielleicht hat er schmerzen ?

Ich wäre schon längst beim TA gewesen...
Irgendwas scheint ja nicht zu stimmen ...
__________________
Liebe Grüsse von Tanja mit LUI & DIEGO


Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken...
LUI&LILLY ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 08:27
  #3
Mariko
Forenprofi
 
Mariko
 
Registriert seit: 2010
Ort: ein kleines Dorf in Hessen^^
Alter: 33
Beiträge: 1.793
Standard

Ich war vor guten 3 Monaten zuletzt beim TA, da ist er komplett durchgecheckt worden. Geh dann aber jetzt die Tage nochmal.

Ich denke aber, es hängt eher mit der Psyche zusammen. Wenn er draußen ist, jammert er ja nicht so. Und wenn man ihn anfasst, auch hochnimmt, hab ich nicht Gefühl, dass er Schmerzen hat.
Mariko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 08:55
  #4
Evo
Forenprofi
 
Evo
 
Registriert seit: 2010
Ort: Gelsenkirchen, NRW
Alter: 32
Beiträge: 2.190
Standard

Also ein kleiner Jammerlappen.

Beachtest du ihn dann, wenn er maunzt? Wenn er anfängt zu jammern, aufstehen und gehen. Erst wenn er ruhig ist wieder beachten. So zeigt ihr ihm, dass er wenn er maunzt nichts von euch bekommt, sondern nur, wenn er sich ruhig verhält.
Dann kannst du auch mal Clickern versuchen. Das gibt vielen Katzen Selbstvertrauen und stärkt die Bindung an den Halter.

Wenn es um das Zeckenentfernen geht, werdet ihr mit viel Leckerlieeinsatz arbeiten müssen. Am besten eignet sich dazu eine Paste (Malz- oder Vitamin). Viele Katzen stehen ja drauf.
Also einer entfernt die Zecke und der andere lenkt vorne mit Paste ab. Die Position auch mal wechseln, damit nicht nur dein Freund der Buhmann ist.
Dann klare Ausgehzeiten festlegen. z.B. morgens wird rausgelassen und Abends ab 20Uhr ist die Tür zu.

Hat der Kleine denn kätzische Gesellschaft draußen? Ansonsten kann es sein, dass er sich etwas einsam fühlt und gerne einen sensiblen Kumpel hätte.

Aber was organisches solltest du auf jeden Fall abklären.
__________________
LG
Silvi & Lilly & Sunny & Alissa

http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=42382&dateline=129472  9028

"Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen" (Kurt Tucholsky)
Evo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 09:08
  #5
Mariko
Forenprofi
 
Mariko
 
Registriert seit: 2010
Ort: ein kleines Dorf in Hessen^^
Alter: 33
Beiträge: 1.793
Standard

Ja, er hat kätzische Gesellschaft draußen. Es gibt viele Freigängerkatzen hier, leider sind die meisten potent. Hab ihn auch schon mit anderen Katzen draußen gesehen.

Hab überlegt, ob es sein kann, dass sich Milo immer an Taifun orientiert hat, also dass er gesehen hat, dass ja alles okay ist. Das war schon vom ersten Tag so: Taifun kam, sah, siegte - Milo verkroch sich unterm Sofa. Taifun lag dann schon auf dem Sofa und hat sich kraulen lassen, Milo kam dann, als er gesehen hat an Taifun, dass alles gut ist, auch. Sonst hätte er sich sicher noch tagelang unterm Sofa versteckt.

Ja, ich beachte ihn, wenn er jammert. Es ist unerträglich. Habs versucht zu ignorieren... Vielleicht war ich nicht hart genug. Feste Freigangzeiten hatten wir, aber seit ein paar Wochen existieren die nicht mehr, weil Milo nur draußen ist. Wenn er drin ist, hält man es nicht aus wegen dem Gejammer.

Ich und Zeckenentfernen? No Way! Aber das mit dem Ablenken werden wir versuchen. Also es ist so, dass ich sonst fast die alleinige Arbeit mit der Katze habe. Also ich füttere ihn, lass ihn meistens rein und raus, Tierarztbesuche mache ich usw. Schmuseeinheiten hat sich Milo meistens von meinem Freund geholt.

Ich fahre die Tage zum TA, und lasse ihn durchchecken.
Mariko ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 09:35
  #6
Evo
Forenprofi
 
Evo
 
Registriert seit: 2010
Ort: Gelsenkirchen, NRW
Alter: 32
Beiträge: 2.190
Standard

Bleib beim Gejammer konsequent. Auch wenn es einem auf den Zeiger geht. Wenn es zu doll wird, dann knurre ihn leicht an oder puste im sanft entgegen.
Meine Quäqnudel kommt auch gerne am WE morgens in aller früh ins Bett und fordert mit lautem Quaken ihre Streicheleinheiten. Dann wird sie kurz geknuddelt, aber dann will ich weiter schlafen. Meist ist das auch in Ordnung für sie und spätestens nach den ersten Sekunden ignorieren zieht sie ab, aber manchmal ist sie hartnäckig. Dann fauche ich sie mitunter auch mal an. Das zieht immer!
Allerdings ist sie nicht der ängstliche Typ, also versuche es bei deinem vielleicht erst mal mit sanftem pusten und Aufmerksamkeitsentzug. Das sollte "Strafe" genug sein...

Das mit dem Orientieren kann gut sein. Meine Große frisst nur, wenn Sunny vorgekostet hat.
Wenn Sunny auf dem Badewannenrand hockt, schubst Lilly sie rein, um zu gucken, ob Sunny ersäuft.
Evo ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sie miaut viel und ist so unruhig Jassi2 Verhalten und Erziehung 10 29.03.2014 13:08
Gurrt und Miaut viel, wird leicht aggresiev bella12 Verhalten und Erziehung 18 04.04.2013 04:47
Katze miaut sehr viel- Was hat sie? Melly22 Wohnungskatzen 22 21.11.2012 08:02
Frauchen is viel zu ängstlich... Piepmatz Freigänger 26 17.10.2011 12:07
Kater miaut plötzlich viel Badgirlangel007 Verhalten und Erziehung 12 01.04.2011 14:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:29 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.