Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2012, 22:51
  #1
Sissicek
Erfahrener Benutzer
 
Sissicek
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 117
Standard katze rennt mir immer hinterher

hi

habe mal wieder ein kleines problemchen.

seit fast 2 monaten behalten wir unseren bkh, der eigentlich freigänger ist (aber eigentlich nur im sommer, denn sobald es kalt ist, regnet od sogar schneit, will er nicht raus) im haus und meine maine coon und er haben sich schon aneinander gewöhnt, sie liegen nebeneinander und hin u wieder sehe ich ein gegenseitiges schlecken.

am anfang haben sich die beiden ja noch nicht vertragen und damit sich die maine coon nicht so alleine gefühlt hat, habe ich mich die meiste zeit mit ihr beschäftigt. so haben wir schon eine relativ enge bindung aufgebaut, was ja auch schön ist aber jetzt kommt ein großes ABER

obwohl die beiden katzen die ganze zeit zusammen sind, rennt die maine coon immer MIR hinterher! egal wo ich hingehe, kommt sie nach und sobald ich eine türe zu mache zb klo od bad, dann wird miaut bis ich wieder raus komme. den bkh lässt sie dann links stehen...

jetzt mache ich mir natürlich meine gedanken, denn es wird sicher vorkommen, dass ich mal über nacht weg bin od auf urlaub fahre u der rest der familie da bleibt....wenn sie da auch so einen zirkus veranstaltet, kann ja kein mensch schlafen! meine mutter kann sich nicht viel mit ihr beschäftigen, da sie den ganzen tag bis spät am abend arbeitet und tlw auch am wochenende und am so will sie ihre ruhe, weil sie da so geschafft ist...mein bruder ist im moment in einem blöden alter und spielt lieber xbox als mit der katze zu spielen, die ihn im moment eh nervt....

also bleibe nur ich über und eben der bkh.....aber den lässt sie ja links liegen sobald ich da bin...da wird dann mir gefolgt...

dazu sollte ich sagen, dass ich, wenn ich am abend nach hause komme, erst einmal mit ihr spiele od schmuse und vor dem schlafen gehen noch einmal. sie liegt auch in meinem bett....

außerdem gibt sie ja, sobald sie bei mir im gleichen zimmer ist, ruhe, sie will halt immer da sein, wo ich bin...

wisst ihr wie ich das ändern könnte? im grunde stört es mich nicht gewaltig, aber wie gesagt, werde ich ja auch nicht immer zu hause sein u da mache ich mir meine gedanken....denn meine mutter hat gesagt (als ich mal länger weg war), dass das erste, was die maine coon gemacht hat, als mein bruder u meine mutter nach hause gekommen waren, dass sie sich vor meine verschlossene zimmertür gesetzt hat (ich mache sie, wenn ich weg bin zu, damit sie nichts anstellen kann) und miaut hat und als meine mutter die tür aufgemacht hat u die katze gesehen hat, dass ich nicht da war, durch das haus gerannt ist und die ganze zeit miaut hat!

war jetzt ein konfuser satz, sorry


lg
Sissicek ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.02.2012, 23:06
  #2
myli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.639
Standard

Mhhhmmmm, wie willst du ihr das denn
abgewöhnen??? Du scheinst ein Patexexemplar zu haben.
Ich denke mal, das wird so bleiben. Ich finde das
eigentlich ganz niedlich. Sie ist halt anhänglich, und wenn
du mal nicht da bist, tja....da muss die Arme Kleine dann
halt durch. Wenn sich sonst keiner verpflichtet fühlt.

Und wenn ich ganz ehrlich bin.....hört sich dein
Post etwas öhmmmm lieblos an.
Haben deine Katzen auch Namen.......
oder heissen sie bkh und maine coon????

Geändert von myli (10.02.2012 um 23:09 Uhr)
myli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:16
  #3
luisewinter
Forenprofi
 
luisewinter
 
Registriert seit: 2010
Ort: Landshut
Alter: 43
Beiträge: 5.105
Standard

öhm - oh gott, die katze miaut ...

Sei doch froh, dass sie so anhänglich ist. Ich verstehe ehrlich gesagt Dein Problem nicht.
LuLu wurschtelt auch überall hin mit, aufs Klo, ins Bad allgemein, überall ... und? ... ist doch toll.

Und wenn sie maunzt, wenn Du mal nicht da bist ... wo ist denn da das Schlimme? *grübel
Sie vermisst Dich halt, macht nix kaputt, randaliert nicht, frisst ...
__________________
Eine Katze sprang auf das Sofa, reckte sich, legte die Hinterpfoten unter sich und rollte ihren Schwanz fest darum,
als ob sie verhindern wollt, dass ihre Pfoten durch Zufall lossausen würden."
Dorothy L. Sayers




luisewinter ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:22
  #4
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Sie schreibt doch, dass sie das nicht grundsätzlich stört, aber sie Angst hat, wie es der Katze deswegen geht, wenn sie länger weg ist. Den Gedanken finde ich nicht verkehrt.

Ich persönlich würde wohl versuchen, ihr beizubringen, dass das Gemaunze nicht immer Wirkung zeigt, sie an deine Abwesenheit und geschlossene Zimmertüren gewöhnen und gleichzeitig versuchen, ihre Bindung zur anderen Katze und zu den anderen Personen im Haus zu stärken, damit sie nicht mehr ganz so auf dich fixiert ist.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:23
  #5
Usambara
Saggsnveilchen
 
Usambara
 
Registriert seit: 2008
Alter: 57
Beiträge: 31.585
Standard

Zitat:
Zitat von Sissicek Beitrag anzeigen
hi

habe mal wieder ein kleines problemchen.

seit fast 2 monaten behalten wir unseren bkh, der eigentlich freigänger ist (aber eigentlich nur im sommer, denn sobald es kalt ist, regnet od sogar schneit, will er nicht raus) im haus und meine maine coon und er haben sich schon aneinander gewöhnt, sie liegen nebeneinander und hin u wieder sehe ich ein gegenseitiges schlecken.

am anfang haben sich die beiden ja noch nicht vertragen und damit sich die maine coon nicht so alleine gefühlt hat, habe ich mich die meiste zeit mit ihr beschäftigt. so haben wir schon eine relativ enge bindung aufgebaut, was ja auch schön ist aber jetzt kommt ein großes ABER

obwohl die beiden katzen die ganze zeit zusammen sind, rennt die maine coon immer MIR hinterher! egal wo ich hingehe, kommt sie nach und sobald ich eine türe zu mache zb klo od bad, dann wird miaut bis ich wieder raus komme. den bkh lässt sie dann links stehen...

jetzt mache ich mir natürlich meine gedanken, denn es wird sicher vorkommen, dass ich mal über nacht weg bin od auf urlaub fahre u der rest der familie da bleibt....wenn sie da auch so einen zirkus veranstaltet, kann ja kein mensch schlafen! meine mutter kann sich nicht viel mit ihr beschäftigen, da sie den ganzen tag bis spät am abend arbeitet und tlw auch am wochenende und am so will sie ihre ruhe, weil sie da so geschafft ist...mein bruder ist im moment in einem blöden alter und spielt lieber xbox als mit der katze zu spielen, die ihn im moment eh nervt....

also bleibe nur ich über und eben der bkh.....aber den lässt sie ja links liegen sobald ich da bin...da wird dann mir gefolgt...

dazu sollte ich sagen, dass ich, wenn ich am abend nach hause komme, erst einmal mit ihr spiele od schmuse und vor dem schlafen gehen noch einmal. sie liegt auch in meinem bett....

außerdem gibt sie ja, sobald sie bei mir im gleichen zimmer ist, ruhe, sie will halt immer da sein, wo ich bin...

wisst ihr wie ich das ändern könnte? im grunde stört es mich nicht gewaltig, aber wie gesagt, werde ich ja auch nicht immer zu hause sein u da mache ich mir meine gedanken....denn meine mutter hat gesagt (als ich mal länger weg war), dass das erste, was die maine coon gemacht hat, als mein bruder u meine mutter nach hause gekommen waren, dass sie sich vor meine verschlossene zimmertür gesetzt hat (ich mache sie, wenn ich weg bin zu, damit sie nichts anstellen kann) und miaut hat und als meine mutter die tür aufgemacht hat u die katze gesehen hat, dass ich nicht da war, durch das haus gerannt ist und die ganze zeit miaut hat!

war jetzt ein konfuser satz, sorry


lg
Ganz im Ernst, ich glaube, dein Problem hätten gern ca. 500 User hier im Forum!
__________________
Herzliche Grüße von Simone und den Usambärchen...
Samie, Winnie, Maja und unseren Sternchen Brix und Manni


JERRY & ALF -- zwei clevere liebenswerte Lausbuben
Usambara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:26
  #6
Janosch
Forenprofi
 
Janosch
 
Registriert seit: 2008
Ort: Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Beiträge: 8.159
Standard

Zitat:
Zitat von Usambara Beitrag anzeigen
Ganz im Ernst, ich glaube, dein Problem hätten gern ca. 500 User hier im Forum!
Danke!
Genau das!

Ich habe übrigens zwei solcher Exemplare.
__________________
Liebe Grüße - Vera
Mohrle, Söckchen, Leni, Minnie, Janosch, Trinie, Bella, Ozzy und Hope hinter dem Regenbogen
Janosch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:32
  #7
myli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.639
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Sie schreibt doch, dass sie das nicht grundsätzlich stört, aber sie Angst hat, wie es der Katze deswegen geht, wenn sie länger weg ist. Den Gedanken finde ich nicht verkehrt.

Ich persönlich würde wohl versuchen, ihr beizubringen, dass das Gemaunze nicht immer Wirkung zeigt, sie an deine Abwesenheit und geschlossene Zimmertüren gewöhnen und gleichzeitig versuchen, ihre Bindung zur anderen Katze und zu den anderen Personen im Haus zu stärken, damit sie nicht mehr ganz so auf dich fixiert ist.
Ja, aber die anderen Familienmitglieder scheinen sich ja
nicht die Bohne für die Katzen zu interessieren.
Von denen will doch anscheinend keiner eine Bindung zu
den Katzen eingehen.
Ich finde das ganze Geschreibsel recht lieblos.
Wie oft liest man hier, das sich die Katzenbesitzer nach
nähe zum Tier sehnen und sie..... beschwert sich.

Geändert von myli (10.02.2012 um 23:39 Uhr)
myli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:36
  #8
luisewinter
Forenprofi
 
luisewinter
 
Registriert seit: 2010
Ort: Landshut
Alter: 43
Beiträge: 5.105
Standard

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Sie schreibt doch, dass sie das nicht grundsätzlich stört, aber sie Angst hat, wie es der Katze deswegen geht, wenn sie länger weg ist. Den Gedanken finde ich nicht verkehrt.

Ich persönlich würde wohl versuchen, ihr beizubringen, dass das Gemaunze nicht immer Wirkung zeigt, sie an deine Abwesenheit und geschlossene Zimmertüren gewöhnen und gleichzeitig versuchen, ihre Bindung zur anderen Katze und zu den anderen Personen im Haus zu stärken, damit sie nicht mehr ganz so auf dich fixiert ist.
Das is schon ok - hört sich halt (für mich) bissl lieblos an ... man, die Katze hängt halt an ihr ...
LuLu z.b jammert nicht, wenn ich weg bin ... daher weiß ich nicht, wie man das abgewöhnen kann. Ein Ritual - Leckerli beim weggehen und beim kommen ... vielleicht ... oder immer mal üben. Braucht halt Zeit und Geduld
luisewinter ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:38
  #9
Janosch
Forenprofi
 
Janosch
 
Registriert seit: 2008
Ort: Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Beiträge: 8.159
Standard

Ich glaub nicht, das man der Katze das abgewöhnen kann.
Es gibt halt solche Pattextiere.
Janosch ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.02.2012, 23:40
  #10
luisewinter
Forenprofi
 
luisewinter
 
Registriert seit: 2010
Ort: Landshut
Alter: 43
Beiträge: 5.105
Standard

Zitat:
Zitat von Janosch Beitrag anzeigen
Ich glaub nicht, das man der Katze das abgewöhnen kann.
Es gibt halt solche Pattextiere.
Jau, ich "kämpf" da mit LuLu auch ... aber er gewinnt immer
luisewinter ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:41
  #11
Janosch
Forenprofi
 
Janosch
 
Registriert seit: 2008
Ort: Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Beiträge: 8.159
Standard

Ozzy und Hope auch.
Janosch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2012, 23:49
  #12
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.502
Standard

lg[/quote]

Zitat:
Zitat von JFA Beitrag anzeigen
Sie schreibt doch, dass sie das nicht grundsätzlich stört, aber sie Angst hat, wie es der Katze deswegen geht, wenn sie länger weg ist. Den Gedanken finde ich nicht verkehrt.
Verstehe ich jetzt auch so.


Zitat:
Zitat von Sissicek Beitrag anzeigen

wisst ihr wie ich das ändern könnte? im grunde stört es mich nicht gewaltig, aber wie gesagt, werde ich ja auch nicht immer zu hause sein u da mache ich mir meine gedanken....denn meine mutter hat gesagt (als ich mal länger weg war), dass das erste, was die maine coon gemacht hat, als mein bruder u meine mutter nach hause gekommen waren, dass sie sich vor meine verschlossene zimmertür gesetzt hat (ich mache sie, wenn ich weg bin zu, damit sie nichts anstellen kann) und miaut hat und als meine mutter die tür aufgemacht hat u die katze gesehen hat, dass ich nicht da war, durch das haus gerannt ist und die ganze zeit miaut hat!
Erstmal würde ich grundsätzlich die Zimmertüre offen lassen. Sicher in deinem Zimmer halt alles so ab, dass sie keinen Unsinn der ihr gefährlich werden könnte anstellen kann.

Du bist ja anscheinend die hauptsächliche Bezugsperson. Bist nur du es der mit ihr spielt? Wer füttert sie vorwiegend?

Vielleicht kann man die sehr starke Beziehung auf dein Person etwas abmildern wenn auch andere Haushaltsmitglieder sie füttern, mal mit ihr Spielen, Leckerlie geben?
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.

Geändert von Bea (11.02.2012 um 00:18 Uhr)
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 00:17
  #13
toheaven
Forenprofi
 
toheaven
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 15.403
Standard

Zitat:
Zitat von Janosch Beitrag anzeigen
Danke!
Genau das!

Ich habe übrigens zwei solcher Exemplare.
Ich auch

Die beiden anderen verteilen sich auf meine Kinder.
Sprich, hier gibt es vier solcher Exemplare.
__________________
ღஐƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐღ Es grüßt Alex und ihre Bande mit Kitty, Bella, Sam und Mandy im Herzen ღஐƸ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒஐღ
toheaven ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 11:36
  #14
Sissicek
Erfahrener Benutzer
 
Sissicek
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 117
Standard

also, wie ich bereits geschrieben habe, stört es mich grundsätzlich nicht, es ist ja eh lieb, wenn ne katze mich so mag...

mein gedanke war eben, wie es sein könnte, wenn ich mal weg bin zb paar tage auf urlaub...es heißt ja immer, man soll eine 2. katze dazu nehmen, dass sie sich nicht alleine fühlt...deshalb wundert es mich nur ein bisschen, dass sie zu mir eine engere bindung haben dürfte als zu Beethoven....

zu den anderen familienmitgliedern gibt es folgendes zu sagen: meine mutter, wie ich auch bereits geschrieben habe, arbeitet den ganzen tag tlw auch samstags...da ist es logisch, dass sie am so ruhe haben will und nicht mit Keesha spielen will...wenn sie von ihr streicheleinheiten will, bekommt sie diese natürlich. ist ja nicht so, dass sie gleich verjagt wird....

und dann noch generell etwas: ich kann nicht ganz verstehen, warum es immer irgendwelche leute geben muss, die nichts besseres zu tun haben, als zuerst einmal sich gleich aufzuregen, wie man es wagen könne, sich über eine anhängliche katze aufzuregen..ich bitte darum, die beiträge SINNGEMÄSS zu lesen, um herauszufinden, WAS WIRKLICH DAS PROBLEM DES KATZENHALTERS IST!!!!

außerdem finde ich es überhaupt nicht lieblos, wenn ich im forum nicht mit den namen meiner katzen schreibe...geht theoretisch niemanden was an, od? außerdem mache ich das automatisch...ist eben ein stück privatsphäre.....

aber wie ihr hier ja lesen könnt, habe ich jetzt die namen geschrieben:
keesha-maine coon
beethoven-bkh
Sissicek ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 12:26
  #15
Schaumbad
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 297
Standard

Also, ich würde es nicht mal schlimm finden, wenn dich die Anhänglichkeit nerven würde.. Verstehe auch nicht, wie einige meinen, man solle doch froh sein.
Wer wirklich so ein extrem aufdringliches Tier hat, der weiß, wie genervt man von dem sein kann. Das ist doch nur menschlich..

Unsere Tequila ist Freigängerin und eine ganz normale Katze, schmust gern, aber nicht aufdringlich viel, maunzt nur, wenn sie was will. Unkompliziert und lieb.
Unsere alte Schnotti war sehr, sehr scheu anfangs; hat Monate gedauert, bis ich sie wirklich streicheln konnte. Inzwischen darf ich sie manchmal sogar streicheln, während sie liegtMit der hat man nichts weiter zu tun.

Und dann ist da unser Katerexemplar: Der Mister Spock... Ein furchtbares Vieh, was man einfach lieben muss
Der verfolgt mich überall hin, maunzt dabei die gaaanze Zeit, wenn ich abwasche, steht er eine halbe Stunde neben mir, schmiegt sich immer wieder an mein Bein und maunzt im zwei-Sekunden-Intervall. Wenn ich auf Toilette gehe, kommt er mit, geht ins Waschbecken (, was genau vor der Toilette ist.. ist ein recht kleines Bad), starrt mich an auf einer Augenhöhe und maunzt und maunzt und maunzt... Und so geht es weiter... Wenn man das jeden Tag hat, dann kann man auch mal genervt sein und sich etwas weniger Anhänglichkeit wünschen.
Ich habe Erfahrung mit scheuen Katzen und "normalen" Katzen, mit jungen und alten Katzen... Aber so ein Tier wie ihn habe ich vorher noch nie erlebt.
Er wurde auch als scheu betitelt, bevor er herkam. Nur hat er sich nach einer Woche komplett anders entwickelt.
Und da ist es normal und menschlich, wenn man genervt ist.. Er will halt dauernd Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit, bespaßt werden... Wo ich mir denke: Wie schön wäre es, wenn er einfach mit Tequila spielen könnte. Aber Tequila will leider nichts von ihm wissen. Und Schnotti ist zu alt. Nach ihrem Ableben werden wir auf jeden Fall einen Spielgefährten für Spock suchen, in der Hoffnung, dass es mit ihm dann besser wird.

Und auch wenn das alles vielleicht für einige böse klingt.. aber: Ich liebe diesen Kater so unendlich doll... Durch seine ganze Art und Weise ist er einfach was Besonderes Jetzt fahren wir wieder für ein paar Tage weg und er kommt mit. Im Zug, ohne Umsteigen, ist er in seiner Tasche, die ich aufmachen kann, oder er legt sich auf meinen Schoß... Als wir ihn das erste Mal mitnahmen, war der Hauptgrund nicht, dass es mit dem Futter und den anderen beiden Katzen für die Tiersitterin kompliziert werden könnte, sondern weil ich heulen musste, bei dem Gedanken, meinen Dicken fünf Tage nicht bei mir zu haben
Durch seine nervende Art ist er einfach immer anwesend und wenn er es mal nicht ist, fehlt was.

Also: Man kann durchaus von so einem Tier genervt sein. Ich bin es eigentlich täglich auf´s Neue. Und ein bisschen weniger bei ihm wäre schon schön.. Aber das heißt doch nicht, dass man das Tier nicht liebt... Oder man dankbar sein sollte, dass das Tier so extrem anstrengend ist.
Ich bin dankbar, dass ich das kleine Mamasöhnchen habe, aber ich bin nicht dankbar, dass er so extrem anhänglich ist.

Genug geschrieben ^^
Nun zu dir, Sissicek:
Habt ihr denn mal versucht, wie es ist, wenn du nicht da bist? Also ist Keesha nur bei dir so anhänglich oder überträgt sie diese Anhänglichkeit dann auch auf deine Mutter, wenn du nicht da bist?
Bei Spock ist es zum Beispiel so, dass er meinen Freund zwar auch mag, aber wenn nur er da ist, legt sich Spock meist auf´s Sofa und ist still... Erst wenn ich wieder da bin, dreht er komplett auf.
Wenn das so wäre, würde das Problem ja eigentlich keins sein, wenn du mal wegfährst, oder?
Hast du denn das Gefühl, Keesha würde mehr mit Beethoven zusammen machen wollen, aber Beethoven will nicht?
(So wie es hier der Fall ist.. Spock würde gern mit Tequila richtig spielen, aber ihr ist das zu doof.. sodass er sich halt bei mir Beschäftigung sucht.)
Ja, man sagt, dass zwei Katzen nicht so alleine sind, aber es muss für so etwas auch die Chemie zwischen den Katzen stimmen. Da sie sich auch mal putzen, ist es ja auch zumindest teilweise der Fall. Aber vielleicht haben sie einfach andere Spielinteressen. Da kannst du dann wenig machen.

Letztendlich weiß Keesha, dass sie von dir Aufmerksamkeit bekommt. Ich denke, da hilft auch kein Ignorieren; zumindest tut es das bei Spock nicht.
Wenn sie weiß, dass sie von deiner Mutter diese Form der Aufmerksamkeit nicht bekommt und du nicht da bist, wird sie sich vielleicht sehr schnell mit der gegebenen Situation arrangieren.
Bevor du irgendwann für mehrere Tage in Urlaub fährst o.ä., würde ich es mal für eine Nacht versuchen. Dann wisst ihr, wie Keesha auf deine Abwesenheit reagiert und könnt dann weiter überlegen, was ihr im Fall eines längeren Urlaubs tun könntet. Denn es kann wirklich sein, dass Keesha ohne dich sozusagen schmollt und gar keine Probleme macht. Und dann hättet ihr euch ganz umsonst vorher verrückt gemacht
__________________
Es grüßen vier Mal vier Katzenpfoten, vier Hundepfoten, zwölf Meerschweinchenpfötchen, zwei kleine Menschenfüße und ich
Schaumbad ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Böser Kater - lieber Kater | Nächstes Thema: Neue Katze eingewöhnen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hilfe! katze rennt plötzlich knurrend hinter kater hinterher fayesworld Verhalten und Erziehung 1 23.11.2014 07:40
warum laufen sie immer hinterher? fipps1812 Katzen Sonstiges 13 17.06.2012 13:10
Katze rennt immer ins Treppenhaus idefixixora Verhalten und Erziehung 3 08.03.2012 21:37
Trauert er immer noch Elli hinterher? Karlchen09 Die Anfänger 11 30.03.2010 12:53
Nach Umzug rennt Kater immer wieder zur alten Wohnung. Was tun? Nora82 Freigänger 6 07.11.2009 22:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.