Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2011, 14:34
  #16
Aradis
Erfahrener Benutzer
 
Aradis
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 56
Beiträge: 557
Standard

Ich kann gut verstehen, dass du es nicht aushalten kannst, wenn Camillo so traurig guckt. Mir würde es genau so gehen. Die erste Frage, die sich mir gestellt hat, ist, ob es dir auch möglich ist, Zeit mit Camillo zu verbringen, die nur ihm gehört und in der er nicht durch Peppone gestört wird. Das muss ja gar nicht lange sein, aber eine ausgiebige Kuschelrunde, ohne dass sich jemand dazwischen drängelt, sollte schon sein. Dann spürt er auch wieder ganz deutlich, wie sehr du ihn liebst. Denn dass du das tust, kommt ja hier sehr klar rüber .

Ich hoffe sehr für euch alle, dass die Jungs sich noch zusammenraufen.
Aradis ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.12.2011, 14:48
  #17
Kimmilein
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 36
Standard

Das hatte ich schon probiert, aber er geht mir aus dem Weg und möchte nicht gekuschelt werden. Er ist beleidigt..

Ich werde es aber heute Abend nochmal probieren, die Tür hinter Camillo und mir zuzumachen und probieren ein bißchen Zeit mit ihm ganz alleine zu verbringen. Ich hoffe, er nimmt es an! Er bedeutet mir wirklich alles ..
Kimmilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 14:52
  #18
SweetGwendoline
Forenprofi
 
SweetGwendoline
 
Registriert seit: 2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 2.602
Standard

Ich glaube nicht, dass er beleidigt ist, wohl eher unsicher ob des Neuzugangs.
Gib euch allen Zeit, ds daurt etwas.
Und wenn er nicht will, dann zwing ihn nciht, denn er wird dann acuh wieder von allein kommen
__________________

Viele Grüße von Franzi mit den Fellpopo's Fluffy, Gilly und Rocky

Stolze Patentante von Isbl90's Spieli-Fire & Nase-Linchen

SweetGwendoline ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 16:10
  #19
Kimmilein
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 36
Standard

Nein, zwingen werde ich ihn auf keinen Fall.
Ich gehe öfters zu ihm um ihn ein bißchen zu beschmusen, wenn er geht, dann geht er, wenn er bleibt, dann bleibt er.

Ich wünsche mir nur so sehr, daß er wieder mein alter Camillo wird, der mich auch liebt und das er wieder zu mir ins Bett und auf den Schoß kommt, ohne das er sich von Peppone gestört fühlen muss und immer in Hab-Acht-Stellung ist.
Das soll nicht heißen, daß er permanent unentspannt ist, aber man kennt ja sein Tier und merkt, wenn er sich anders verhält.

Ich hoffe es wird wieder. Mal sehen, wie es ist, wenn ich gleich nach Hause komme..
Kimmilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 19:08
  #20
Kimmilein
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 36
Standard

Hallo ..

Ich habe grade eine Auszeit mit Camillo genommen um für ihn da zu sein und ihm zu zeigen, daß er mir so wichtig ist und ich möchte, daß es ihm gut geht.
Also habe ich die Wohnzimmertür zu gemacht, so daß er und ich mal ein bißchen alleine sein können.
Er liegt auf seinem Sessel und ich bin zu ihm hin, hab mich davor gesetzt und hab ihm gesagt, daß ich nur das Beste für ihn wollte und nicht, daß er traurig ist oder genervt. Ich hab ihm dann über den Kopf gestreichelt und er hat angefangen mit dem Schwanz zu wedeln. Dann habe ich ihn nicht mehr angefasst und nur mit ihm geredet .. Er wurde immer saurer und hat mich sehr vorwurfsvoll angesehen die ganze Zeit.

Als ich ihm dann nochmal über den Kopf gestreichelt habe, hat er mich angefaucht und mich leicht in die Hand gebissen!
Das hat er vorher noch nie gemacht, ich kenne ihn so überhaupt nicht. Er hat mich noch nie angefaucht, gehauen und gebissen schon mal gar nicht!

Ich bin soooooo traurig und kann gar nicht mehr aufhören zu weinen!
Ich wollte das alles so nicht! Ich wollte doch nur, daß er nicht alleine sein muß!
Kimmilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 19:19
  #21
Aradis
Erfahrener Benutzer
 
Aradis
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 56
Beiträge: 557
Standard

Oh je, lass dich mal schnell drücken.

Aber weißt du, ich glaube, dein Kater ist nur total durcheinander. Alle meine Katzen beißen mich oft leicht in die Hand und meinen das eher als Ausdruck von Liebe. Und selbst Fauchen ist ja kein Angriff, sondern zeigt Unsicherheit. Ich finde, du machst das ganz wunderbar, dass du mit ihm sprichst und ihm alles erklärst. Ich bin sicher, er spürt, dass du ihn liebst. Warte doch einfach noch mal ein paar Tage ab. Vielleicht wäre es sogar gut, wenn du dir gar nicht so viele Gedanken machst (ich weiß, das ist fast unmöglicih), sondern dich so normal wie möglich verhälst, damit er seine Sicherheit wieder gewinnt.

Zum Glück kenne ich solch eine Situation noch nicht. Da gibt es bestimmt andere hier, die dir viel besser helfen können. Aber ich denk an dich.
Aradis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 19:29
  #22
Piano
Forenprofi
 
Piano
 
Registriert seit: 2011
Ort: Almere, NL
Alter: 37
Beiträge: 1.699
Standard

Das mit der Auszeit ist doch ein prima Gedanke - versuche das mal, jeden Tag um etwa die gleiche Zeit zu machen. Wenn man das nur einmal macht, meint es der Mensch gut, aber die Katze ist verwirrt. Mensch denkt "Jetzt kann die andere Katze nicht rein, wir sind ungestört." Katze denkt "Warum hast du mich eingesperrt, wenn ich jetzt raus will kann ich das nicht. Was hab ich angestellt?"

Sobald das aber jeden Tag mal wiederholt wird, könnte es sein, dass der Kater sich daran gewöhnt und das als sein tägliches Kuschelritual anerkennt.

Zum Füttern - meine beiden werden gleichzeitig gefüttert, aber der Kater ist so ein verfressenes Biest und würde wohl die Katze gern mal verscheuchen. Daher hab ich da immer einen Blick drauf, und wenn der Kater mal meint, aufmüpfig sein zu müssen und den Napf seiner Schwester ansteuert, setz ich mich einfach zwischen die beiden Näpfe
Piano ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 19:49
  #23
Kimmilein
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 36
Standard

Danke für Euren Zuspruch!

Das war kein Liebesbiss, das kann ich klar sagen. Das war eher nach dem Motto "lasst mich einfach alle in Ruhe!!!" .. das macht mich unglaublich traurig.

Ich verhalte mich eigentlich auch ganz normal und versuche schon, Peppone nicht allzu viel in Camillos Gegenwart zu streicheln oder zu beachten. Natürlich streichel ich auch ihm mal übers Köpfchen, allerdings nicht so, wie ich es bei Camillo mache. Das tue ich einerseits um Camillo nicht noch Grund zur Eifersucht zu geben, andererseits aber auch für mein eigenes Gewissen.
Dennoch tut es mir für Peppone auch sehr leid .. zum Glück ist er aber sowieso mehr auf Artgenossen fixiert als auf Menschen, so das es ihm denke ich, nicht sehr fehlt, daß er nicht so beschmust wird.
Das Problem ist nur, der einzige Artgenosse, den er hier hat, will nix mit ihm zu tun haben. Das war auch letzte Woche noch nicht so. Da durfte er noch neben Camillo liegen und sich schon etwas ankuscheln.
Jetzt darf er es nicht mehr .. und selbst mit mir will er nix mehr zu tun haben.

Was mir noch aufgefallen ist bei Camillo ist, daß seit ca. einer Woche seine Nickhäute etwas mehr zu sehen sind als sonst. Ich hatte es aber eher auf den Stress geschoben.
Nun macht mir das noch zusätzlich Sorgen .. oder mach ich mich wirklich verrückt.

Camillo liegt immer noch auf seinem Sessel im Wohnzimmer, und Peppone hat sich jetzt an ihn rangeschlichen indem er unter den Überwurf vom Sessel gekrabbelt ist, um möglichst nah bei Camillo zu sein, aber so, daß er ihn nicht direkt wahrnimmt.
Damit hat Camillo kein Problem. Er schläft seelenruhig und Peppone scheint auch zu schlafen, dicht an Camillo gekuschelt. Ich sehe nur die Beule unter der Decke!
Das ist eigentlich so süß... aber andererseits auch so traurig ..

Mit dem Fressen war es vorhin so, daß ich beide Näpfe in einem Abstand von ca. 2-3 Metern aufgestellt hab. Camillo hat nur kurz einen Happen genommen und ist dann gleich wieder gegangen, obwohl Peppone keine Anstalten gemacht hat von seinem eigenen Napf zu Camillo rüber zu wandern.

Ich weiß es auch nicht mehr?! Was hat er bloß?!

Sollte ich mit ihm zum Tierarzt gehen, wegen seinen Augen? Irgendwie wirkt er so komisch auf mich. Vielleicht ist er auch einfach nur total kaputt?! Ich weiß ja nicht, ob Peppo ihn tagsüber drangsaliert?
Kimmilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 20:02
  #24
Aradis
Erfahrener Benutzer
 
Aradis
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 56
Beiträge: 557
Standard

Hmm. Vielleicht fühlt er sich ja wirklich körperlich nicht wohl und benimmt sich deshalb so merkwürdig . Was für eine frustrierende Situation!
Ich finde, du machst alles richtig und hast auf keinen Fall Grund ein schlechtes Gewissen zu haben. Du hast ja nur das Beste gewollt und versuchst jetzt alles, um das Problem zu lösen. Also bitte mach dir doch keine Vorwürfe.
Aradis ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 09.12.2011, 20:22
  #25
nandoleo
Forenprofi
 
nandoleo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tübingen
Alter: 62
Beiträge: 6.358
Standard

Reg Dich nicht auf! Lass Camillo beleidigt sein. Das legt sich mit der Zeit! Wenn sich die Beiden gegenseitig putzen und sich nicht bis aufs Blut bekämpfen, stehen die Chancen doch recht gut, dass das was wird. Mein alter Kater Einstein war 13 Jahre alt, als Kater Paul als 1/2 jähriger Kater zu uns kam. (Paul war an einem Laternenmast vor der Grundschule, die mein jüngerer Sohn besuchte, angebunden gefunden worden.) Mein Sohn hat den ausgesetzten Kater dann mit nach Hause gebracht. Einstein war zu Anfang auch schwer genervt und echt sauer. Allerdings hat Einstein dann beschlossen, Paul zu erziehen und ihm zu zeigen, wer Chef ist. Lass Dich nicht auf Camillos Launen ein. Verhalte Dich völlig normal. Du vermittelst, durch Deine eigenen Sorgen um das Wohlergehen der Kater, eine Ausnahmesituation und verunsicherst Camillo damit nur noch mehr.
nandoleo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 20:30
  #26
Kimmilein
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 36
Standard

Danke für Deine lieben Worte!
Ich versuche mein bestes mich nicht allzu verrückt zu machen und beobachte mal noch die nächsten Tage, wie Camillo so drauf ist.
Könnte es sein, daß er sich mit irgendwas angesteckt hat? Peppone hat zwar regelmäßig Wurmkuren bekommen, ist aber noch nicht geimpft.
Alle anderen Katzen in der Pflegestelle waren aber angeblich geimpft und da er noch nie draußen war hat man es nicht für so wichtig gehalten. Camillo ist geimpft, weil er bis vor einem halben Jahr noch "Freigänger" (in Gänsefüßchen weil er meistens nur auf dem Balkon oder im Garten war, aber dennoch dort auch mal auf andere Kater getroffen ist und denen dann welche reingehauen hat) war.
Da er nun nicht mehr raus geht, werde ich ihn wohl nur noch gegen die nötigen Dinge impfen lassen und nicht mehr gegen alles. So meinte es jedenfalls mein Tierarzt.

Sorgen über Sorgen .. .. trotzdem versuche ich natülich mich wirklich nicht zu verrückt zu machen. Das bringt ja keinem was ..

Wenn er doch nur reden könnte.. mein armer, kleiner Mann ..
Kimmilein ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 20:50
  #27
nandoleo
Forenprofi
 
nandoleo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tübingen
Alter: 62
Beiträge: 6.358
Standard

Ist mir im Moment noch eingefallen: Gibt es ein ganz besonders tolles Leckerchen,auf das Camillo absolut abfährt? Oder Hühnchen, Putenfleisch o.ä.? Bestech ihn mal mit sowas! Setz Dich einfach mal neben Camillo und füttere ihn mit ganz tollen Sachen, während Du den Kleinen streichelst. So verbindet Camillo was Positives mit dem Kleinen. Wenn Du Camillo streicheln willst, lock ihn mit etwas Tollem zu Dir her.
nandoleo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 20:57
  #28
juniper1981
Forenprofi
 
juniper1981
 
Registriert seit: 2010
Ort: hier
Beiträge: 6.061
Standard

Wenn die Nickhäute mehr zu sehen sind, würde ich mit Camillo einmal beim Tierarzt vorbeifahren. Das muss ja nichts Ernstes sein, aber wenn er sich köperlich unwohl fühlt, ist es klar, dass er etwas unleidig reagiert.

Und dann würde ich mich an deiner Stelle von der doch arg vermenschlichenden Sichtweise verabschieden - auch, wenn das schwerfällt.
Die Situation der Kater untereinander liest sich für mich recht entspannt. Camillo putzt Peppone, so schlimm kann er ihn also nicht finden. Die einzige Schwierigkeit ist eben, dass der Kleine etwas mehr von Camillo will, als der zurzeit geben kann.
Camillo hat derweil ziemlich viele Veränderungen mitzmachen. Er kann nicht mehr raus (warum eigentlich nicht? Und seit wann?) und muss sein Zuhause, sein Futter und seinen Menschen auch noch mit jemand anderem teilen. Dass er sich da anders verhält als sonst, ist eigentlich logisch Er muss jetzt erstmal merken, dass seine gewohnten Ressourcen noch immer im Überfluss vorhanden sind.

Die exklusive Zeit nur für ihn würde ich auf jeden Fall beibehalten. Wenn er nicht gestreichelt werden will, dann versuch zu spielen oder halt nur mit ihm zu reden. Gleichzeitig würde ich aber auch Einzelzeit mit Peppone einführen, wo du ihn auspowern kannst.

Der erste Schritt sollte aber jetzt erstmal zum Tierarzt führen. Wenn Camillo sich körperlich unwohl fühlt, greifen auch alle anderen Maßnahmen nicht. Und Peppone sollte dann eigentlich auch als Wohnungskatze noch mal grundimmunisiert werden, wenn er das bis jetzt noch nicht ist.
__________________
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten."

Gandhi

juniper1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 21:00
  #29
Jule390
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.440
Standard

Mein erster Gedanke als ich gerade gelesen habe wie Camillo auf die "Auszeit" reagiert hat war auch - geh mal mit ihm zum Tierarzt.
Vlt fehlt ihm was und das ist auch mit der Grund das er so genervt auf Peppone reagiert.
Jule390 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 22:23
  #30
maggywolf
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 4
Standard

Ja, mit dem TA abklären, ob der ältere Kater gesund ist, halte ich für eine gute Idee.
Ansonsten würde ich dem kleinen Kater einfach mehr Zeit geben, er ist ja erst ca 1 Jahr alt und da sind sie schon noch total verspielt. Das kann sich im Lauf der Zeit ändern, er wird ruhiger und gesetzter werden. Ich schätze mal, dass die beiden sich nach einiger Zeit arrangieren und anfreunden werden.
Verschiedene Futterstellen könntest Du auch noch weiter getrennt aufstellen, auch Schlafplätze (z.B. im Regal). Der kleine Kater will bestimmt auch Revierplätze austesten. Genug Spielzeug, Spielmäuse etc. besorgen.
Ich würde mich auch etwas locker machen und noch abwarten. Einen dritten Kater dazuzunehmen kann auch schief gehen. Hab Geduld! Ich denke, das braucht einfach Zeit und mit zunehmendem Alter freunden sich die beiden an!

Viel Erfolg
maggywolf ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze katzt am Schrank | Nächstes Thema: Katze nervt »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich habe ein schlechtes Gewissen :-( jago Die Anfänger 4 19.02.2014 23:32
Anstehender Urlaub und ich habe jetzt schon ein schlechtes gewissen Mi-Mi Katzen Sonstiges 24 03.06.2012 17:30
Ich habe ein schlechtes Gewissen Louismietz Wohnungskatzen 13 11.11.2010 11:50
Habe ein schlechtes Gewissen :-(( Bine28 Katzen Sonstiges 8 27.07.2010 09:12
Holly ist eingezogen... und ich habe ein schlechtes Gewissen! Sandra´sCharly Eine Katze zieht ein 54 27.05.2008 14:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.