Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2012, 16:32
  #16
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 30
Beiträge: 5.397
Standard

Zitat:
Zitat von HelloKitty21 Beitrag anzeigen
Die Nachbarin sagt das er kastriert ist.
okay.
dann muss ich mich den anderen auch anschließen: eine andere möglichkeit als gesicherter freigang fällt mir leider momentan auch nicht ein
ist es den möglich, euren garten abzusichern?
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.03.2012, 16:38
  #17
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von HelloKitty21 Beitrag anzeigen
Wenn man dem Kater hinterher geht und ich weg scheucht, stellt er sich vor einem auf und hüpft einem noch entgegen.

Hier ist echt vorsicht geboten, dass wir nicht noch gebissen werden.
Bei selbstbewußten Katern nichts seltenes.

Zitat:
Zitat von HelloKitty21 Beitrag anzeigen
Wir sind absolute Katzen - Liebhaber
"Monsterkater" nennst du ihn schon seit dem letzten Sommer. Nach Liebhaber hört sich das nicht an. Liebhaber werfen auch keine fremden Kater in die Hecke.

Zitat:
Zitat von HelloKitty21 Beitrag anzeigen
aber ganz ehrlich mein Mann ist mittlerweile echt kurz davor ... !!!!
Was hat dein Mann mit dem "Monster" vor? Ich verstehe nicht.


Hier gehts immer noch um eine Katze! Vllt. größer als deine (noch) spilligen Angsthasen, aber es ist und bleibt eine Katze und kein Monster. Klar?
__________________
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und von mir


Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes (rumänisches Sprichwort)
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 17:37
  #18
KiaraMN
Forenprofi
 
KiaraMN
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Beiträge: 3.076
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
"Monsterkater" nennst du ihn schon seit dem letzten Sommer. Nach Liebhaber hört sich das nicht an. Liebhaber werfen auch keine fremden Kater in die Hecke.

Hier gehts immer noch um eine Katze! Vllt. größer als deine (noch) spilligen Angsthasen, aber es ist und bleibt eine Katze und kein Monster. Klar?
Weißt Du, ich hatte früher auch aggressive Nachbars-Kater auf meinem Grundstück, die meine Katzen bedrohten und verletzten. Eine meiner Ladies schrie als würde sie abgestochen und urinierte vor Angst auf die Terrasse.

Und ja, ich hätte dem Angreifer bestimmt in den ..... getreten, wenn ich ihn bekommen hätte.

__________________
Liebe Grüße Kiara
KiaraMN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 17:48
  #19
turmalin
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: bei Göttingen
Alter: 52
Beiträge: 1.021
Standard

Der alteingesessene Kater ist halt der Revierbesitzer und hat ältere Rechte - ich meine, ihr zieht da einfach hin, setzt ihm zwei neue Katzen vor die Nase und wundert euch, wenn irgendwann mal Schluss ist und so ein Katermann sich wehrt?

Solche Kämpfe - und auch regelmässige Tierarztbesuche - sind normal, wenn man Katzen in unkontrolliertem Freigang hält.

Das einzige "Monster" was ich hier sehe, sind Leute, die Katzen misshandeln, weil die sich artgerecht verhalten und weil sie selber zu faul oder zu geizig sind, sich ein Grundstück für ihre Katzen mit einem Zaun zu sichern.
__________________
Mein Unitarian Jihad Name ist:
Sister Jackhammer of Looking at all Sides of the Question.
turmalin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 17:53
  #20
KiaraMN
Forenprofi
 
KiaraMN
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Beiträge: 3.076
Standard

Zitat:
Zitat von turmalin Beitrag anzeigen

Das einzige "Monster" was ich hier sehe, sind Leute, die Katzen misshandeln, weil die sich artgerecht verhalten und weil sie selber zu faul oder zu geizig sind, sich ein Grundstück für ihre Katzen mit einem Zaun zu sichern.
Solche Statements sollten relativiert werden.
Man kann fremden Katzen durchaus zeigen, dass sie in einem bestimmten Revier = eigenes Grundstück nichts zu suchen haben.
Mit "Monster"-beschuldigungen an die Katzenbesitzer hat das nichts zu tun.
KiaraMN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 20:58
  #21
Barbarossa
Forenprofi
 
Barbarossa
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 20.679
Standard

Zitat:
Zitat von KiaraMN Beitrag anzeigen
Und ja, ich hätte dem Angreifer bestimmt in den ..... getreten, wenn ich ihn bekommen hätte.

Du bist ja eklig. Und ab auf meine Spam-Liste.
Barbarossa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 21:05
  #22
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von turmalin Beitrag anzeigen
Der alteingesessene Kater ist halt der Revierbesitzer und hat ältere Rechte - ich meine, ihr zieht da einfach hin, setzt ihm zwei neue Katzen vor die Nase und wundert euch, wenn irgendwann mal Schluss ist und so ein Katermann sich wehrt?

Solche Kämpfe - und auch regelmässige Tierarztbesuche - sind normal, wenn man Katzen in unkontrolliertem Freigang hält.

Das einzige "Monster" was ich hier sehe, sind Leute, die Katzen misshandeln, weil die sich artgerecht verhalten und weil sie selber zu faul oder zu geizig sind, sich ein Grundstück für ihre Katzen mit einem Zaun zu sichern.

Zitat:
Zitat von KiaraMN Beitrag anzeigen
Solche Statements sollten relativiert werden.
Man kann fremden Katzen durchaus zeigen, dass sie in einem bestimmten Revier = eigenes Grundstück nichts zu suchen haben.
Mit "Monster"-beschuldigungen an die Katzenbesitzer hat das nichts zu tun.
Danke!!!!!
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 21:42
  #23
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.291
Standard

Wenn hier einer der (unkastrierten) Nachbarskater meint, auf dicke Hose machen zu müssen, dann zeige ich dem aber auch, daß er in meinem Revier nichts zu suchen hat. Und dann mache ich im Besuche auf meinem Grundstück eben auch unbequem und verleide ihm das.

Wäre ja wohl noch schöner, wenn ich dutzidutzi zusehe, wie die alles vollpinkeln und meine Katzen massiv angehen.

Niemals verletze ich eine Katze. Aber eine Wasserdusche oder erschrecken mit einer Klapperbüchse hat noch keinem dauerhafte Schäden zugefügt.

Dass man mit Freigängerkatzen öfter zum TA muss, ist eben so. Mo hatte auch schon solche Phasen, daß man laufend beim Notdienst aufgeschlagen ist, weil er eine Bisswunde abbekommen hat.

Und machen lassen muss man die Katzen auch. D. h. sie müssen auch etwas untereinander regeln, damit klare Fronten geschaffen werden. Aber es gibt eben auch mal solche penetranten Störenfriede, dass ich mich einmische. Weil meine das alleine nicht geregelt kriegen und es zu viel wird.


Ehrlich gesagt, finde ich es aber auch etwas übertrieben, wenn man sich aufregt, weil jemand eine andere Katze "Monsterkater" nennt. Das tut dem Tier doch nicht weh. Und wenn du richtig wütend bist, dann biste eben nicht mehr freundlich.

Wobei ich aber nochmals betone: die Mittel müssen verhältnismässig bleiben. Eine Katze in die Hecke zu schleudern, finde ich nicht ok. Es ist nicht notwendig, das Tier zu verletzen bzw. Verletzungen in billigend in Kauf zu nehmen. So ausflippen sollte man auch als besorgter Katzenbesitzer nicht.
Habt ihr schon einmal überlegt, daß ihr das Tier mit solchen Aktionen noch mehr anstachelt und aufputscht?
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 10:13
  #24
KiaraMN
Forenprofi
 
KiaraMN
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Beiträge: 3.076
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Du bist ja eklig. Und ab auf meine Spam-Liste.
Roter Bart, Deine Meinung und Deine Spamliste interessieren mich absolut nicht.
@alle anderen
Ich trete keine Katzen, meine Aussage bezog sich auf einen Kater, der meine Katze angriff, und war mit einem Smiley versehen.
KiaraMN ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.03.2012, 13:22
  #25
Noses
Erfahrener Benutzer
 
Noses
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hassberge
Beiträge: 134
Standard

Wir hatten in unserer direkten Nachbarschaft ebenso einen Kater, ein echter Kampfkater! Das war eine harte Zeit...
Hauptsächlich die ersten 3 Monate im Jahr hatten wir allein für unseren Kater über 600 Euro TA Kosten mit den übelsten Verletzungen von Bissen, abgebissener Zehe bis hin zum stecken gebliebenen Reißzahn im Bein usw. Wir konnten absolut nichts tun, da unser Kater sich auch immer auf den anderen eingelassen hat. Das war echt total schlimm. Die TÄ wüsste manchmal nicht welches AB sie im Wechsel geben soll. Aber man kann da nix machen. Dazwischen gehen war auch nicht, dann hat er unseren halt später gepackt. Der war sogar so dreist, dass er bei uns durch die Klappe ging und unsere oben in den Schlafräumen gestellt hat. Mit der SureFlap hat sich das Problem dann gelöst.

Also ehrlich, in deiner Situation fällt mir auch nur Wasser ein

Lg Sabine
__________________
Liebe Grüße Sabine und ihre ganze Rasselbande; Bruno & Jack, Balou, Mogli, Klein Chipsy, Miss Elli Pirelli und Wuschel Wilma

CAT-SMILE-AKTION zugunsten von Tierhilfen unserer Region und Tieren in Not
Noses ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 09:22
  #26
HelloKitty21
Benutzer
 
HelloKitty21
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von turmalin Beitrag anzeigen
Der alteingesessene Kater ist halt der Revierbesitzer und hat ältere Rechte - ich meine, ihr zieht da einfach hin, setzt ihm zwei neue Katzen vor die Nase und wundert euch, wenn irgendwann mal Schluss ist und so ein Katermann sich wehrt?

Solche Kämpfe - und auch regelmässige Tierarztbesuche - sind normal, wenn man Katzen in unkontrolliertem Freigang hält.

Das einzige "Monster" was ich hier sehe, sind Leute, die Katzen misshandeln, weil die sich artgerecht verhalten und weil sie selber zu faul oder zu geizig sind, sich ein Grundstück für ihre Katzen mit einem Zaun zu sichern.
Das der Kater voher da war ist uns klar und er sein Revier verteidigen will auch.

Aber irgendwann ist mal gut.

Und wir sind weder zu faul noch zu geizig einen Zaun aufzustellen. Wir haben eine Mauer zum Nachbars - Grundstück. Sprich eine Erhöhung und somit müsste der Zaun keine Ahnung wie hoch sein. Damit der Kater nicht drüber kommt und wie bescheuert sieht das den aus.
__________________
Viele Grüße
Hello Kitty


HelloKitty21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 09:22
  #27
HelloKitty21
Benutzer
 
HelloKitty21
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von KiaraMN Beitrag anzeigen
Solche Statements sollten relativiert werden.
Man kann fremden Katzen durchaus zeigen, dass sie in einem bestimmten Revier = eigenes Grundstück nichts zu suchen haben.
Mit "Monster"-beschuldigungen an die Katzenbesitzer hat das nichts zu tun.
Bin ich völlig deiner Meinung.
HelloKitty21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 09:30
  #28
HelloKitty21
Benutzer
 
HelloKitty21
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von Noses Beitrag anzeigen
Wir hatten in unserer direkten Nachbarschaft ebenso einen Kater, ein echter Kampfkater! Das war eine harte Zeit...
Hauptsächlich die ersten 3 Monate im Jahr hatten wir allein für unseren Kater über 600 Euro TA Kosten mit den übelsten Verletzungen von Bissen, abgebissener Zehe bis hin zum stecken gebliebenen Reißzahn im Bein usw. Wir konnten absolut nichts tun, da unser Kater sich auch immer auf den anderen eingelassen hat. Das war echt total schlimm. Die TÄ wüsste manchmal nicht welches AB sie im Wechsel geben soll. Aber man kann da nix machen. Dazwischen gehen war auch nicht, dann hat er unseren halt später gepackt. Der war sogar so dreist, dass er bei uns durch die Klappe ging und unsere oben in den Schlafräumen gestellt hat. Mit der SureFlap hat sich das Problem dann gelöst.

Also ehrlich, in deiner Situation fällt mir auch nur Wasser ein

Lg Sabine
Ein Glück das es noch andere gibt, denen es genau so geht.

Werden außer mit dem Wasserspritzer, der Wasserschüssel im Sommer der Schlauch und dem lautstarken verscheuchen nicht mehr machen können.

In der Hoffnung das es der Kater irgendwann verstehen wird.

Jemand der das auch mit gemacht hat, kann es verstehen. Gegen normale Streitereien hat niemand was. Aber der Kater geht auf alle Katzen in der Nachbarschaft wie ein verrückter los.

Und wenn sich eine Katze im Gegensatz zu meiner größe als Mensch schon gegen mich aufstellt und mir entgegen springt, scheint es sicherlich nicht mehr ganz normal zu sein.

Irgendwann reicht es einem einfach. Die Katzen sind wir unsere Kinder die wir über alles lieben und wenn unser Kater dann ständig verletzt und man wegen diesem doofen Kater ständig zum TA muss kann man irgendwann keine netten Worte mehr finden.
HelloKitty21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 09:31
  #29
Blume Anna
Die Behüterin
 
Blume Anna
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 14.914
Standard

Also den Wasserstrahl könnt ihr schon auf den Kater halten ( nicht zu hart einstellen), sonst hat das ja keine Nutzen. Er soll ja merken, das er nicht erwünscht ist. Was auch immer gut funktioniert ist eine Dose mit einer handvoll Nägel, die viel Krach macht , wenn man sie NEBEN den Kater wirft.Er braucht einfach ein paar Erlebnisse, die er negativ mit euren Grundstück verknüpft.

Zitat:
Was meint Ihr dazu?
Der Kater hat doch defintiv einen an der Klatsche oder?
Nein, er verteidigt nur sein Revier und legt dabei ein ganz normals Verhalten an den Tag.
Ich habe auch so eine Kampfsau hier zuhause...allerdings ist es hier Blume , mein Mädel und ich habe es immer so gehandhabt, das wenn sie es mal wieder übertrieben hat, das ich eben die TAKosten anteilig gezahlt habe.
__________________
Freigänger sind kein Freiwild!!!!!

~ Wenn Du tot bist, dann weisst Du nicht das Du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen. Genauso ist es , wenn Du blöd bist. ~
Blume Anna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2012, 09:34
  #30
HelloKitty21
Benutzer
 
HelloKitty21
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Bei selbstbewußten Katern nichts seltenes.



"Monsterkater" nennst du ihn schon seit dem letzten Sommer. Nach Liebhaber hört sich das nicht an. Liebhaber werfen auch keine fremden Kater in die Hecke.



Was hat dein Mann mit dem "Monster" vor? Ich verstehe nicht.


Hier gehts immer noch um eine Katze! Vllt. größer als deine (noch) spilligen Angsthasen, aber es ist und bleibt eine Katze und kein Monster. Klar?
Wenn du solch eine Situation erlebt hättest wie viele andere hier im Forum,
würdest du es verstehen können.

Dem Monster - Kater passiert schon nichts, keine Panik.
Aber solche Gedanken bekommt man, wenn man seine Lieblinge in Gefahr sieht und beschützen will. Mehr nicht.

Aber auf solche unsachlichen Antworten lasse ich mich gar nicht weiter ein.
HelloKitty21 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater ohne Besitzer in Nachbarschaft sari93 Katzen Sonstiges 5 10.10.2011 20:54
Unkastrierter Kater in der Nachbarschaft Sammy01 Freigänger 12 23.09.2010 11:04
Unkastrierter Kater in unserer Nachbarschaft Melli77 Freigänger 23 29.12.2009 23:22
Kater erobert Nachbarschaft? Rawi Wohnungskatzen 8 26.08.2009 16:29
Kater terrorisiert Nachbarschaft Kenshin Verhalten und Erziehung 1 29.06.2008 16:05

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:40 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.