Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2011, 23:40
  #1
Anni1104
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 170
Standard Kitten schläft neuerdings sehr viel. Woran kanns liegen?

Hallo,

wir haben ein 5 Monate altes Kitten. Seit gestern schläft er auffällig viel und ich weiß nicht, woran das liegen soll.
Er frisst und trinkt aber völlig normal. Impfungen hat er auch alle durch. Kastriert ist er noch nicht.
Er zeigt auch sonst keine Auffälligkeiten, außer das er ein bisschen faul ist, keine große Lust zu spielen hat und den ganzen Tag schläft.
Vorher war er aber tagsüber aktiver. Er hat jederzeit die Möglichkeit, durch die Katzenklappe das Haus zu verlassen.
Wir haben noch einen Kater, der ist schon etwas älter (9 Jahre) und ist auch ein sehr gemütlicher. Schläft auch extrem viel. Hat der Kleine sich das vielleicht da abgeguckt?
Seit kurzem kommt er nachts in den Keller (die Katzen haben da einen eigenen Raum mit ihren Bettchen und Futter usw., und sie können eben dort durch die Klappe raus, aber nicht mehr ins Haus weil sie sonst alle wachmauzen). Ich weiß natürlich nicht, ob er jetzt seit neustem die ganze Nacht draußen ist und deshalb tagsüber schläft.
Vielleicht hat er auch gerade einen Wachstumsschub? Oder es liegt am kommmenden Herbst?
Wenn sich nichts ändert, werde ich zum TA gehen, andererseits komme ich mir auch komisch vor, dort hin zu gehen, weil mein Kater viel schläft, ist ja schließlich eine Katze Aber mir kommt es eben komisch vor, weil er das vorher selten so extrem gemacht hat.
Hat jemand von euch vielleicht eine Idee? Muss ich mir Sorgen machen?
Anni1104 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.09.2011, 23:43
  #2
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Seit wann sind welche 'Impfungen durch'? Wie lange ist der Jungkater schon be Euch?

Ruf mal beim TA an und frag, ob vielleicht ein Infekt rumgeht, den Eure beiden auch erwischt haben können. Weniger Lebendigkeit und auch weniger Appetit ist oft die Folge davon, eine sehr gute Reaktion des Immunsystems.


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 23:50
  #3
Anni1104
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 170
Standard

Seit Juni ist er bei uns, also schon etwas länger.
Seine letzte Impfung war am 9. August. Da wurde die Grundimmunisierung abgeschlossen mit Tollwut und der zweiten Katzenleukose-Impfung.
Gut dann werde ich morgen mal anrufen, es gibt nämlich auch viele Katzen hier in der Nachbarschaft von daher könnte es sein
Anni1104 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 00:03
  #4
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Ganz leise Frage: warum wurde gegen Tollwut geimpft? In welchem Abstand zu den andren Impfungen wurde TW gesetzt?


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 00:16
  #5
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.633
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Ganz leise Frage: warum wurde gegen Tollwut geimpft? In welchem Abstand zu den andren Impfungen wurde TW gesetzt?


Zugvogel
Und Leukose ist auch so eine Hammerimpfung. Wurde er vor der Leukoseimpfung mind. 1* getestet?

Wenn Du nicht weißt, ob er nachts draußen war (was ja durchaus möglich wäre, zudem sie Vollmond lieben), ist es natürlich schwierig.
Auf alle Fälle sind klein/junge Miezen normalerweise viel am Toben. Wirkt er matt/abgeschlagen?
__________________




Wir bitten um Unterstützung

https://www.katzen-forum.net/patensc...stuetzung.html[/COLOR]
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 00:55
  #6
Anni1104
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 170
Standard

@ Zugvogel: Ist es nicht normal, eine Katze gegen Tollwut zu impfen, wenn sie regelmäßig draußen ist? Im Abstand von 1 Monat zur vorigen Impfung wurde gegen Tollwut geimpft

@robbielailamoritz: Nein er wurde nicht auf Leukose getestet. Hätte man das machen müssen? Ich habe mich da einfach auf meine TÄ verlassen...sie hat das alles selbstverständlich so gemacht. :/
Er wirkt ein bisschen lustlos und matt, ja, würde ich schon sagen.
Ich gehe morgen zur TÄ denke ich
Anni1104 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 07:09
  #7
GinaSV
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 57
Beiträge: 139
Standard

So war das bei meinem Schröder auch, eigentlich eine ganz normale aktive Katze und mit ca 5 Monaten würde er "faul" und schläfrig.
Wir sind dann zum Tierarzt und er hat ein Herzgeräusch festegestellt. Nach dem Röntgen und Schallen bei einem Kardiologen bekammen wir die Diagnose:
HCM oder auch Valentinsherz. D.h. das Herz pumpt nicht richtig und weil es den Körper nicht richtig versorgen kann fängt es an zu wachsen. Im frühen Stadium kann man es mit Tabletten gut in den Griff bekommen. Schröder lebt mit der Diagnose schon 5 Jahre. Er ist zwar immer noch sehr kurzatmig aber er hat auch mal Momente in denen er rumtobt (Nur nicht so lange wie andere Katzen)
Ich kann Dir nur raten die Katze durchchecken zu lassen. Bei nichtbehandelung bildet sich Wasser in der Lunge und die Katze bekommt nicht richtig Luft. Google doch einfach mal HCM und ich drück Dir die Daumen.
LG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
Bild052.jpg (53,8 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Wer kein Katzenhaar trägt, ist nicht richtig angezogen
GinaSV ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 09:32
  #8
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.633
Standard

Zitat:
Zitat von Anni1104 Beitrag anzeigen
@robbielailamoritz: Nein er wurde nicht auf Leukose getestet. Hätte man das machen müssen? Ich habe mich da einfach auf meine TÄ verlassen...sie hat das alles selbstverständlich so gemacht. :/
Getestet werden muß vorher auf alle Fälle mind. 1*, wobei 1 Test nicht wirklich verläßlich ist.
Ich lasse Leukose prinzipiell nicht mehr impfen, es ist mir einfach zu riskant. Ich habe schon sehr schlechte Erfahrung damit gemacht.

Das Thema Impfen generell ist sehr heikel, man sollte sehr bedacht damit umgehen - auf alle Fälle nicht zu viel und nicht zu oft.

Verlaß Dich nach Möglichkeit nie allein auf den TA (so blöd es klingt).

Zitat:
Zitat von Anni1104 Beitrag anzeigen
Er wirkt ein bisschen lustlos und matt, ja, würde ich schon sagen.
Ich gehe morgen zur TÄ denke ich
Dann wünsche ich erstmal alles Gute.
Wir werden ja dann mehr erfahren.
__________________




Wir bitten um Unterstützung

https://www.katzen-forum.net/patensc...stuetzung.html[/COLOR]
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2011, 17:51
  #9
Anni1104
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 170
Standard

So, sind eben von der TÄ zurück.
Der Test hat ergeben das er weder Katzenleukose noch Katzenaids hat *freu*
Er hat aber einen leicht geröteten Hals und etwas Atemrascheln, also einen leichten Katzenschnupfen. Aber kein Fieber. Er hat jetzt Antibiotika bekommen und Freitag sollen wir nochmal kommen.
Ich bin froh, dass es eine harmlose Ursache war
Danke für eure Antworten

Geändert von Anni1104 (13.09.2011 um 19:08 Uhr)
Anni1104 ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

katze, kitten, schlafen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Azni schläft sehr viel... Muhkuh Sonstige Krankheiten 535 13.01.2012 20:19
MC Kater 4,5 Monate spielt nicht mehr und schläft sehr viel Boby&Gini Ungewöhnliche Beobachtungen 8 09.02.2011 10:00
Er gnatscht alles an - kanns an den Zähnen liegen? Plueschtier Augen, Ohren, Zähne... 1 01.09.2009 15:07
Woran kanns liegen? Andrea87 Verdauung 7 25.08.2008 22:22
Kitten plörtzlich unsauber - woran kanns liegen? Paucelnik Unsauberkeit 6 22.06.2007 09:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:35 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.