Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2011, 06:02
  #1
nandoleo
Forenprofi
 
nandoleo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tübingen
Alter: 61
Beiträge: 6.358
Standard Die Sache mit dem "Auspowern".

Bei sehr "nachtaktiven Katzen/Katern" wird immer wieder der Rat erteilt, sie abends müde zu spielen. Man soll sie richtig auspowern.
Nun hat mich mein Mann darauf aufmerksam gemacht, dass Leo immer dann in der Nacht besonders viel Terz macht, wenn wir vorher sehr exzessiv mit Leo gespielt haben.

Wir haben unser Abendprogramm jetzt umgestellt und seitdem schläft Leo viel besser.
Wir spielen jetzt zuerst mit ihm jagen, fangen etc. bis wir merken, dass er eigentlich genug hätte, aber noch nicht aufhören mag. Dann bekommt er sein Fummelbrett oder irgendwelche "Kopfaufgaben".

Seit wir es so machen, haben wir richtig ruhige Nächte.

Ist Leo da ein Ausnahmefall?

P.S.:Mal wieder der "ungeliebte" Vergleich mit Kindern:
Wenn Kinder durch einen ereignisreichen Tag richtig aufgedreht sind, kommen sie ganz schlecht in den Schlaf. Eltern wissen, dass abendliche, ruhige Rituale ( Vorlesen, Schlaflieder singen etc.), Kinder besser einschlafen lassen.

Geändert von nandoleo (07.09.2011 um 06:05 Uhr)
nandoleo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.09.2011, 06:25
  #2
Coonboys
Forenprofi
 
Coonboys
 
Registriert seit: 2009
Ort: Raum Ludwigsburg
Beiträge: 2.251
Standard

Wir haben irgendwann unbewußt mal angefangen einen Rhythmus rein zu bringen.
Wenn wir den TV, die Lampen usw. aus machen wissen die zwei schon Bescheid das nun Bettzeit ist. An für sich liegen sie abends mit auf dem Sofa und genießen die Nähe bei uns. Gespielt wird nachmittags, denn dann ist der Abend ruhig.

Es kommt auch ein wenig auf den Charakter und das Alter des Tieres an, wie es sich verhält. Wenn eure Katz' noch jung ist, dann wird sie sich in der nächsten Zeit immer mehr an EUREN Rhythmus gewöhnen und sich umstellen.
__________________
Es grüßen Judith mit Terrorfellchen Aramis und Bandit

>> Ich hab kein ADS, es ist nur so dass... HUI, GUCK MAL EIN EICHHÖRNCHEN! <<
Coonboys ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 08:01
  #3
EagleEye
Forenprofi
 
EagleEye
 
Registriert seit: 2011
Ort: In einem Hessestädsche
Alter: 54
Beiträge: 4.424
Standard

Bei uns ist es ähnlich, nur daß sie, wenn es ihnen nicht paßt, daß wir ins Bett gehen nach draußen gehen. Im Sommer sind sie dann so lange weg, daß ich immer schon schlafe bis sie wieder reinkommen. Irgendwann wache ich auf und ein Kater oder eine Katze liegen mit im Bett.

Sie wissen aber auch, daß Ruhe im Haus zu sein hat wenn wir schlafen. Deshalb toben sie sich eben draußen aus.
__________________
Gruß, Heike, Herr Lehmann und Tante Käthe

SIGPIC]http://www.abload.de/img/mobile.81ynuyy.jpg


Es heißt:
Supplemente und
Diabetes!
EagleEye ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 08:13
  #4
catwoman1968
Erfahrener Benutzer
 
catwoman1968
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 126
Standard

bei mir ist die Nachtruhe am ehesten gegeben, wenn ich die beiden nicht gleich vor dem Schlafengehen toben lasse. Da ich den ganzen Tag weg bin, wollen sie, nachdem ich endlich zuhause bin und sie was im Magen haben, auch nicht zu lange mit dem Spielen warten!

"Kopfspiele" ... da reagieren sie unterschiedlich. Je nach Laune (nicht meine Laune, Katzenlaune ) hol ich das Funboard raus und sie dürfen sich Leckerlis aus den verschiedenen Stellen angeln.
__________________
Leb wohl, liebe Speedy. Du wirst immer in meinem Herzen sein.
catwoman1968 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 08:58
  #5
Olivchen
Benutzer
 
Olivchen
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bochum
Beiträge: 82
Standard

Bei meinen 5 Monate alten Katzen war es lange Zeit so, dass sie total aufdrehten sobald wir uns im Bad bettfertig gemacht haben. Damals spielten wir direkt nach der Arbeit gegen 6 und vorm Schlafengehen. Jetzt versuchen wir ca. 2 Stunden vorm Schlafengehen mit den Miezen zu spielen und halten sie dann durch leichte Beschäftigung bis zum Schlafengehen wach, also durch Fummelbretter, Raschelspielzeug oder versteckte Leckerlies in Boxen. Dann flitzen sie trotzdem noch kurz durch die Bude, wenn das Licht im Wohnzimmer ausgeht, aber sobald wir im Schlafzimmer sind wird es ruhig und sie schlummern friedlich ein. Aber es kommt auch auf die Tagesform an, also wann wir aufstehen und ob wir Besuch abends haben.
Olivchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 09:01
  #6
Kamillentee
Erfahrener Benutzer
 
Kamillentee
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Alter: 29
Beiträge: 654
Standard

Meine sind tagsüber draußen, und seitdem sie sich draußen den Tag über austoben können, schlafen sie schon früh am Abend in der Wohnung verteilt und wenn wir ins Bett gehen gehen sie meistens mit... und schlafen dann auch so gut wie durch
__________________
Liebe Grüße von Daphne mit
Kamillentee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2011, 09:15
  #7
Tatt
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Meine beiden streunern tagsüber auch viel draußen herum und sind abends dann auch k.o. Vor allem wenn sie auf Mäusejagd gegangen sind, sind sie kaputt.
Tatt ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PLZ 45: "Marie"(w), "Duchesse"(w), "Toulouse"(m) und "Berlioz"(m), *05/2012 Kitty1 Glückspilze 7 18.08.2015 17:31
Unterforderung - schiefer "Katzenhaussegen" - die Sache mit der Auslastung Lausemaus&Lucyibär Wohnungskatzen 8 02.03.2015 16:33
PLZ 45 Die 4 Brüder "Leonard", "Sheldon", "Ray" und "Howard" suchen Zuhause oder Pfl Kitty1 Glückspilze 21 25.06.2012 10:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.