Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2011, 20:21
  #1
Roundabout
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2
Standard Pendeln am Wochenende

Hallo liebe katzenverehrende Forumsgemeinde,

ohne großes Einstandsbuffet lege ich als Neuling gleich mal los und hoffe, der/die ein oder andere von euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ich habe nach langem Überlegen nun doch ein junges Kätzchen adoptiert. Neu bin ich in dem "Business" nicht, Katzen begleiten mich seit jeher. Vorab: das Kätzchen wird nach draußen gelassen, sie wird also keine reine Wohnungskatze.
Allerdings wird diese Katze, wie ich, vorerst dazu gezwungen sein, eine Wochenendpendlerin zu werden. Ich weiß, wie sehr Katzen an ihrem gewohnten Umfeld hängen und ich sorge mich etwas um die Psyche der Kleinen.
Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Klappt das mit den 2 Wohnorten + 2 Freilaufgebieten?
Gewöhnt sich eine Katze an diesen Rhythmus?
Wie kann ich die ca. 1,5h Fahrt im Auto für sie möglichst angenehm gestalten?

Am Wochenende wird die Kleine dann auf die Katze meiner Eltern treffen. Ein äußerst ausgeglichenes, anspruchsloses, liebes Tierchen, aber äußerst verwöhnt und stets im Mittelpunkt (sie lief uns zu und war kurz vorm verhungern, die Dankbarkeit spürt man noch heute). Schwer zu sagen, wie stark sich Eifersucht ausprägen wird, denn als sie uns vor ca. 8 Jahren zu lief, traf sie auf unsere vorherige Katze (von der sie viel gelernt hat). Sie kennt diese Situation also schon irgendwie und war selbst mal in der "schwächeren" Lage.
Wie wird die "alte" Katze mit diesem Rhythmus zurecht kommen? Welche Reaktionen/Komplikationen sind möglich?

Ich muss ehrlich sagen, dass ich wegen dieser Pendel-Sache doch noch am Überlegen bin, ob ich das Kätzchen tatsächlich zu mir hole.

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen.

Danke & viele Grüße,
R.A.
Roundabout ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.08.2011, 22:15
  #2
Athame
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 10
Standard

Ich pendel mit meinen zwei süßen etwa alle zwei monate für ein verlängertes wochenende. Mit der neuen Umgebung haben sie gar kein problem sie fühlten sich schon beim zweiten besuch wie zuhause und neben meinem vater als dauer-krauler bin ich dann sogar quasi abgeschrieben

das einzige problem was ich habe, ist dass lena auto fahren hasst und sich dann immer vollmacht aus protest und ich sie dann erst mal notdürftig baden darf. was definitiv bei mir etwas hilft ist, wenn du die transportkörbe abdunkelst. meine sind dann definitiv ruhiger wenn sie nicht mitkriegen wie die landschaft an ihnen vorbeirast

Ich denke die größten chancen hast du mit einem Kitten, was noch vieles kennen lernt, bei meinen ist das problem einfach, dass sie vorher bei einer rentnerin gewohnt haben und daher wenig auto gefahren sind geschweige denn die umgebung gewechselt haben.

Ich würde es einfach ausprobieren, das kätzchen wird dir schon sehr schnell zeigen ob es das mitmacht oder nicht. Allerdings würde ich schon zusehen dass der umgebungswechsel bei einer fahrt von 1,5 stunden länger dauert als freitag abend bis sonntag mittag, sie soll sich vom fahrtstress ja wenigstens einigermaßen erholen können.

Was die katze bei deinen Eltern angeht, ich glaube da gibt es kein patentrezept da hilft nur ausprobieren. Entweder es geht gut oder nicht
Athame ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 22:52
  #3
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Hättest du nicht eine Freigängerin, sondern zwei Wohnungskatzen und die Möglichkeit, sie bei deinen Eltern separat von der anderen Katze zu halten, könnte das unter Umständen funktionieren.

Ich nehme meine Katzen mit, wenn ich im Urlaub mehrere Tage bei meinen Eltern bin. Sie kennen das Haus dort, kennen sich aus und fühlen sich immer vom ersten Tag an zu Hause.
Allerdings habe ich mehrere Katzen, die Wohnungskatzen sind und meine Eltern sind katzenlos.

Mit einer Freigängerin würde ich das nicht machen und die Katze demzufolge nicht zu mir holen.
JFA ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 22:58
  #4
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.565
Standard

Ganz ehrlich: Katzenhaltung unter diesen Umständen ausgeschlossen!

Einzeltier, Freigänger und dann jedes WE woandersthin zu ner anderen alteingesessenen Katze - JEDESMAL der Stress mit Gefauche, Knurren und fremde Umgebung - absolutes NoGo!

Hol Dir nen paar Wellensittiche, die kannst Du mit entsprechender Betreuung auch fürs WE alleine lassen.
__________________
Viele Grüße,
Jorun

Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 23:39
  #5
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 5.994
Standard

Mein Kater hat mit soetwas ca. mit 5 Monaten anfangen muessen. Er ist zu seinem Katzensitter gekommen, der zwei Hunde hatte. Da ich oft unterwegs bin... Nunja, wenn ich mal nicht so oft fahre, dann besuchten Kater und ich den Sitter auch mal nur fuer einen Nachmittag, zum Kaffee trinken, damit Katerchen nicht den Bezug zur anderen Wohnung und den anderen Tieren verliert. Bisher sah es immer so aus, als freute er sich, dort zu sein.

Jetzt ist die Sache so, dass der Katzensitter jetzt zwei meiner Kitten hat und nur noch einen Hund, ich dagegen habe mittlerweile zu meinem Kater eine Katze bekommen, die ich als unflexible einschaetze, da sehr scheue Strassenkatze.

Nun versuchen wir die Kitten daran zu gewoehen, oefter mal bei uns zu sein. Damit wir immer gegenseitig auf unsere Tiere aufpassen koennen. Bisher klappt es, die Kitten freuen sich sowohl in ihrem neuen Zuhause zu sein als auch in ihr altes Zuhause, bei mir, zu kommen.

Meine Katzen mochten den Besuch auch.

Ich hoffe mal, dass das auch in Zukunft so gehen kann....... ohne groesseren negativen Stress fuer alle Tierchen.

Ach ja, bei mir ist Kater Freigaenger und beim Sitter ist nur Wohnungshaltung mit Terrasse moeglich. Seine Kitten jedoch koennen noch nicht aus dme Garten, da der eine hohe Mauer hat, die nur von den erwachsenen Katzen bezwungen werden kann.
AnnaAn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 08:45
  #6
Julia.K.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 138
Standard

Hallo,

ich selbst pendle zwar nicht, aber fahre ein mal im Monat mit meiner Katze zu meinen Eltern ( auch eine Fahrt von 1,5h).
Minka weiß, wenn wir dort ankommen sofort wo sie ist und fühlt sich immer gleich wie zu Hause. Deswegen denke ich, dass dein kleines Kätzchen damit keine Probleme hat.

Die Autofaht könnte natürlich schwierig werden. Ich mache es immer so, dass mein Freund fährt und ich hinten auf dem Rücksitz mit Minka sitzt, sie ist am Geschirr und hat aber die Möglichkeit, sich in ihren Transportkorb zurückzuziehen. Das klappt bei mir super. Minka hat überhaupt keine Angst mehr vor dem Autofahren meistens schläft sie auf meinem Schoß oder in ihrem Korb.
Wenn du nur alleine unterwegs bist, klappt das natürlich nicht.

Ich habe mal gelesen, dass man den Kofferraum auch Katzensicher machen kann, sodass sie den kompletten Kofferraum zur Verfügung hat, aber durch ein Gitter gehindert wird nach vorne zu kommen.
Den sollte man dann gut auspolstern, ein Katzenklo reinstellen und Wasser natürlich.

Ich hab bei meiner nämlich auch das Gefühl, dass sie sich viel wohler fühlt, wenn sie nicht in dem Transportkorb eingesperrt ist.

Viel Glück und viel Erfolg
Julia.K. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 12:25
  #7
Roundabout
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 2
Standard

Hallo,

erstmal Danke für die schnellen Antworten.
Gerade habe ich die Adoption sehr schweren Herzens abgesagt, ich warte halt noch mal ein Jahr, mal sehen wie es dann aussieht. Ich möchte keine gestressten Psycho-Katze(n).
Roundabout ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen 3 Tage alleine lassen oder pendeln mit Katze ????????????? rodiko Innere Krankheiten 16 29.07.2011 21:38
Pendeln am Wochenende.. Eleeni Wohnungskatzen 17 19.04.2011 21:00
Mit Kätzchen pendeln? ;) Enniii Die Anfänger 10 05.08.2010 08:51
Medikamente pendeln??? Cikey Tierärzte 25 06.05.2009 13:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.