Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2011, 16:32
  #1
Lizzy2909
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Itzehoe
Alter: 26
Beiträge: 34
Böse Die Kater benutzen die Tapete als Kratzbaum!!!

hey ihr lieben =)
jetzt wo die 3 süßen sich endlich aneinander- und eingewöhnt haben benutzen sie die tapete als kratzbaum.. ich entdecke immer wieder neue stellen wo sie die tapete zerfetzen.. gibt es da irgendwelche tricks denen das abzugewöhnen?? sie haben einen echt tollen kratzbaum.. ich versteh das nicht...
lg
alicia mit joey, spike und leon
Lizzy2909 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.08.2011, 16:37
  #2
Lilos_Finderin
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 61
Standard

Huhu,

macht der Kater meiner Mutter auch.
Meine Mutter erschreckt sie dann immer indem sie Dinge in seine Richtung wirft (nichts verletzendes, nix spitzes, schweres ect. vielleicht ein kleines kissen).

Und wenn das nichts hilft die gute alte Sprühflasche ;D

Edit: in seine RICHTUNG, nicht unbedingt auf ihn werfen, solltest du sie dochmal treffen, benutzt du ja keine Weinflaschen =)
Lilos_Finderin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 16:41
  #3
Siegfried
Erfahrener Benutzer
 
Siegfried
 
Registriert seit: 2009
Ort: Fürth
Alter: 41
Beiträge: 804
Standard

Schau mal hier, noch gar nicht so alt das Thema und viele wertvolle Hinweise - damit man sich nicht so oft wiederholen muss

http://www.katzen-forum.net/verhalte...al-wieder.html
Siegfried ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 23:45
  #4
Eucony
Forenprofi
 
Eucony
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zuid-Holland
Beiträge: 3.326
Standard

Zitat:
Zitat von Lilos_Finderin Beitrag anzeigen
Und wenn das nichts hilft die gute alte Sprühflasche ;D
"Die gute alte Sprühflasche" hat ausgedient ! NEIN sagen reicht. Man sagt NEIN und nimmt die Katze von der Tapete weg. Das wiederholt man konsequent. Ein bisschen mühsam, aber sehr effektiv.
__________________
........................
........................Viele Grüße von Eucony mit Liza, Dan und Tijger

.........SignaturenKursVogelratSieben-Katzenleben e.V.PetitionSignature4You
Eucony ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2011, 23:51
  #5
Shadow89
Erfahrener Benutzer
 
Shadow89
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 159
Standard

wieso hat die "gute alte Sprühflasche" ausgedient ?

meine kleine hat dadurch sehr schnell gelernt das man den einen blumentopf nicht umgraben bzw ausgraben muss....und hat trotdem eine vorliebe für wasser UND die sprühflasche (die rollt so schön hin und her )
__________________


Nadine und die Minimoys (Momo und Mickey)


"Hunde haben einen Besitzer - Katzen einen Sklaven..."
Shadow89 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 00:07
  #6
Eucony
Forenprofi
 
Eucony
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zuid-Holland
Beiträge: 3.326
Standard

Zitat:
Zitat von Shadow89 Beitrag anzeigen
wieso hat die "gute alte Sprühflasche" ausgedient ?
Man muss Katzen nicht bestrafen, um ihnen etwas anzulernen oder abzugewöhnen. Es reicht, wenn man es ihnen zeigt und 'nein' sagt. Dabei kann man ganz ruhig bleiben. Die Katze merkt es sich mit der Zeit. Man kann die Katze beispielsweise immer wieder zum Kratzbaum tragen und ihr zeigen, dass sie ihre Nägel dort schärfen soll. Das kann man ihr vormachen mit seinen eigenen Nägeln.

Die Sprühflasche hat einen einschüchternden Effekt, den ich bei meinen Katzen nicht haben möchte, da sie mir vertrauen sollen. Sie sollen keine Angst vor mir haben und nicht entsetzt wegrennen, wenn ich meine Blumen nass sprühe, weil sie befürchten, dass sie etwas Falsches getan haben könnten.

Angst, Schreck, Schmerz sind veraltete Lehrmittel, die längst hätten abgeschafft werden müssen.
__________________
........................
........................Viele Grüße von Eucony mit Liza, Dan und Tijger

.........SignaturenKursVogelratSieben-Katzenleben e.V.PetitionSignature4You

Geändert von Eucony (13.08.2011 um 00:09 Uhr)
Eucony ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 09:23
  #7
Shadow89
Erfahrener Benutzer
 
Shadow89
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 159
Standard

gut ich denke da kommt es einfach auch auf das individum an ..bei meiner momi reicht ein lautes nein nd ein lauter klatsch in die hände ..mick is da abgehärteter mit ihren 17 wochen...die hat aber auch vor nichts angst ..sie erschreckt sich mehr vor dem treffer der sprühflasche als sonst was ..und wenn sie dank der sprühflasche angst vor mir hätte würde sie wohl kaum bei mir aufm rücken im bett poofen :-)
denke einfach das ist von kate zu katze verschieden ..momi wäre tödlich beleidigt
__________________


Nadine und die Minimoys (Momo und Mickey)


"Hunde haben einen Besitzer - Katzen einen Sklaven..."
Shadow89 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 11:47
  #8
eireen
Forenprofi
 
eireen
 
Registriert seit: 2008
Ort: Norddeutschland
Alter: 67
Beiträge: 2.163
Standard

Von Sprüh- oder Werfaktionen hate ich auch nichts.
Sie wollen dir nichts böses, gehen nur ihrem ganz normalen Trieb nach Krallenpflege nach, und dies meistens nachdem sie irgendwo aufgewacht sind.
Deshalb habe ich an allen strategisch wichtigen Stellen eine Kratzmöglichkeit geschaffen. "Früher" gab es mal die Regel, dass sich zwischen Schlaf- und Fressplatz eine Kratzmöglichkeit befinden soll. Danach habe ich mich gerichtet, und beobachte es immer wieder. Katze wacht auf, geht ein paar Schritte und nutzt dann eine Kratzmöglichkeit.

Wenn jetzt eine Tapete einen Kratzer hat, dann ist es gerantiert auf der Jagd nach einer Fliege/Motte etc. passiert.

EIN Kratzbaum irgendwo in der Ecke nützt da nichts, so schön und beliebt er vielleicht auch sein mag. Sieh dir daraufhin das Verhalten deiner Tiere mal an und schaffe verschiedene Kratzmöglichkeiten.
Die angefetzten Stellen müssen natürlich "repariert" sein, denn dort haben sie ja ihren Duft bzw. Markierung hinterlassen, die natürlich immer aufgefrischt weden muss.
__________________
LG
Sunny, blind (04/04), Nurmi (10/04), Lieschen (04/09), Isabel, blind (ca. 04/09), Pünktchen (sehr trübe Hornhaut, sieht auf einem Auge ein wenig), und Brüderchen Anton, blind (08/11). Seit Anfang 2014 versucht sich Eliza zu integrieren (geschätzt, da Fundtier: geb. 2000, vermutlich älter)
Für immer im Herzen: Pippo, Mohrchen, Susi, Annie, Puschel, Shirley und Maggie
eireen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2011, 12:00
  #9
EM2613
Forenprofi
 
EM2613
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 1.864
Standard

der link der dir oben empfohlen wurde ist "mein" thread und die tipps die mir da gegegen wurden sind echt gut.

ich sage nur: doppelseitiges klebeband, doppelseitiges klebeband, doppelseitiges klebeband!
__________________
Habe stets Respekt vor Dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten.
EM2613 ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: buchtipp gesucht: erziehung, verhaltensdeutung | Nächstes Thema: Wie dem Kater helfen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tapete besser als Kratzbaum RockyKaterchen2011 Kratzmöbel und Co. 7 16.07.2014 07:43
Katze kratzt direkt neben Kratzbaum an der Tapete! sora2oo8 Verhalten und Erziehung 2 07.12.2013 12:24
Kratzbaum benutzen Bacardifan86 Die Anfänger 30 08.06.2012 23:41
Kratzbaum benutzen? Männilein Katzen Sonstiges 2 19.09.2011 21:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.