Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2011, 12:17
  #1
Babsy1965
Neuling
 
Babsy1965
 
Registriert seit: 2011
Ort: Freiburg i.Br.
Beiträge: 28
Ausrufezeichen Keine Schmusestunden mehr?

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und möchte erst mal alle recht herzlich begrüßen.

Nun zu meinem Problem, dazu muß ich kurz ausholen. Mein Mann und ich haben uns letztes Jahr für einen BKH Kater (Teddy) entschieden, ein ganz lieber Kerl. Er war sehr auf mich bezogen, war immer dabei und war sehr schmusebedürftig, ein wundervoller, lieber Charakter. Nun haben wir, damit er doch nicht so alleine ist vor ca. 4 Wochen einen zweiten BKH Kater (Filou), nun 16 Wochen alt dazu geholt. Am ersten Abend bin ich fast verzweifelt, Teddy ist dem Kleinen nur hinterher (jetzt weiß ich er wollte nur spielen) aber der Kleine hat nur geschrien, gefaucht und geknurrt (jetzt weiß ich natürlich vor Angst) ich habe leider nicht viel Erfahrung mit Katzen, denn ich hatte immer nur Hunde. An diesem Abend bin ich aus lauter Angst mit der Wasserspritze dazwischen. Das hat unser Großer allerdings nicht von mir gekannt, da immer nur alles ruhig und harmonisch ablief.

Die Situation ist nun folgende: Die beiden lieben sich über alles, schmusen, spielen, schlafen und toben miteinander, nur Teddy kommt nicht mehr zu mir. Ich darf ihn nicht streicheln, dann geht er gleich weg. Er läßt Filou immer den Vortritt ob beim spielen oder beim fressen, Teddy hält sich im Hintergrund.

Was kann ich tun um das Vertrauen wieder aufzubauen?

Bedanke mich jetzt schon für Euren Rat.

Babsy
Babsy1965 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.08.2011, 12:22
  #2
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Herzlich Willkommen

Sehr gut das eine zweite Katze bei euch einziehen durfte.

Und schön das die beiden sich gut verstehen. Was möchte man mehr?

Klar, es wäre besser gewesen, wenn du dich nicht gleich mit der Wasserspritze dazwischen gegangen wärst. Die Fellchen machen das meist unter sich auch.
Aber ich glaube eher nicht das der Süße deshalb nicht mehr zu dir kommen mag.

Er hat jetzt einen Spiel- und Raufkumpel. Und der ist natürlich viel interessanter wie ein Mensch. Es ist häufig so das die Süßen dann nicht mehr wie die Kletten an einem hängen. Der kätzische Kumpel ist eben an erster Stelle und wichtiger.

Klar, gefällt uns Dosis das erst mal nicht so gut. Aber schau die beiden an und erfreu dich daran das sich sich gut verstehen.

Hab Geduld. Er kommt ganz bestimmt wieder zu dir und möchte schmusen.
Ich denke einfach er hat jetzt viel zu viel anderes zu tun.
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 09:02
  #3
Babsy1965
Neuling
 
Babsy1965
 
Registriert seit: 2011
Ort: Freiburg i.Br.
Beiträge: 28
Frage

Hallöchen,

eventuell habe ich das Problem nicht ausführlich genug beschrieben. Es ist mir klar, dass ein zweiter Kumpel mehr Aufmerksamkeit bekommt als ich aber das Verhalten von Teddy hat sich komplett verändert.

Geht es Euch auch so? Wenn ihr ein richtig gutes Verhältnis zu Eurer Katze habt, dann wisst ihr genau wann es ihr/ihm gut geht oder nicht und ob sie/er leidet oder nicht.

Genau so ist es, Teddy leidet unter der Situation. Er möchte gerne zu mir kommen, jammert und geht wieder. Die Streicheleinheiten fehlen ihm aber er kann sich nicht überwinden.

Er frisst weniger, sobald der kleine hinter ihm steht hört er auf zu fressen und überlässt alles dem Kleinen. Wenn ich mit den Zwei spielen will, hält sich Teddy zurück und überlässt dem Kleinen das Feld und das Spielzeug, dann rennt Teddy mir hinterher und jammert.

Wir, mein Mann und ich haben dann getrennt gespielt, auch schlecht weil jeder der Beiden dann wissen will was der andere gerade macht.

Teddy ist seit meinem Angriff mit der Wasserspritze auch total schreckhaft. Er war immer ein souveräner, cooler Kater.

Nun frag ich was tun?
__________________
Liebe Grüße
Babsy

Babsy1965 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 10:19
  #4
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.934
Standard

Hallo Babsy,

anscheinend ist da doch mehr Porzellan zwischen euch beiden zerschlagen worden als es ursprünglich den Anschein hatte! Dein Teddy hat die Wasserdusche nachhaltig abgespeichert und scheint sich nicht mehr ganz so sicher zu fühlen. Er ist in seinen Augen für ganz natürliches, neugieriges Verhalten empfindlich bestraft und zurückgesetzt worden. Das muß erst mal verarbeitet werden. Verbanne die Wasserpistole (falls noch nicht geschehen) außer Sichtweite.

Teddy hat die Erfahrung gemacht, daß der Kleine von dir beschützt wurde. Er versucht jetzt, im Zusammenhang mit dem Neuen, alles zu vermeiden, was ihm evtl. zum Nachteil ausgelegt wird. Daher überläßt er dem Kleinen so weit es geht das Feld. Ich würde Teddy daher ganz klar demonstrieren, daß er die Nr. 1 ist. Füttere ihn separat, bleib' bei ihm, wenn er es zuläßt und sprich' dabei ruhig mit ihm. Fass' ihn aber nicht an. Spiel' mit ihm allein ohne den Kleinen. Bevorzuge ihn!

Bei allem, was du tust: Geduld, Geduld, Geduld. Laß' ihn kommen, geh' nicht aktiv auf ihn zu. Sprich' immer wieder mit ihm. Mach' "business as usual", als wäre alles völlig normal. Du bist nicht locker. Deine Enttäuschung und deinen Frust spürt er. Ich denke, daß er sich mit der Zeit wieder berappelt und auch wieder Vertrauen zu dir fasst!

Alles Gute
Jubo
__________________
Jule ( 2019) & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 20:02
  #5
Sibirer
Forenprofi
 
Sibirer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 11.850
Standard

Hallo Babsy ! Bei mir ist das auch so,dass der große aufhört zu fressen,wenn der kleine kommt und es ihm überlässt,auch spielzeug.
Seit dem ich jetzt nebeneinander fütter geht es besser ! Sie beobachten sich wohl gegeseitig und keiner muß angst um "sein" futter zu haben.Solange der große frißt,bleibt der kleine bei seinem teller und ich passe natürlich auf !!!
Gespielt wird jetzt zusammen - entweder beteiligt sich der große oder er läßt es sein.Hat 3 Mon.gedauert bis es klappte.
Sunny,mein großer,1 1/2 J. istauch erst nicht mehr zum schmusen gekommen
(aber jetzt kommt er wieder und mehr denn je) Er hatte was anderes zu tun-nämlich aufpassen und kontrollieren was der andere macht!
Wichtiger ältere wird immer zuerst begrüßt,im vorbeigehen immer angesprochen:Hallo -und name reichen vollkommen.Futterschale für ihn auch zuerst hinsetze (bei mir funktioniert das leider nicht weil der kleine so gierig ist)
Mal kurz streicheln aber ihn dann in ruhe lassen.Er komt auf jeden fall wieder zu dir-wenn er meint,dass alles wieder entspannt ist.Liebe grüße und hab geduld!
__________________
Sunny & Efron
Sibirer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 20:07
  #6
Sibirer
Forenprofi
 
Sibirer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 11.850
Standard

Hallo Babsy ! Bei mir ist das auch so,dass der große aufhört zu fressen,wenn der kleine kommt und es ihm überlässt,auch spielzeug.
Seit dem ich jetzt nebeneinander fütter geht es besser ! Sie beobachten sich wohl gegeseitig und keiner muß angst um "sein" futter zu haben.Solange der große frißt,bleibt der kleine bei seinem teller und ich passe natürlich auf !!!
Gespielt wird jetzt zusammen - entweder beteiligt sich der große oder er läßt es sein.Hat 3 Mon.gedauert bis es klappte.
Sunny,mein großer,1 1/2 J. istauch erst nicht mehr zum schmusen gekommen
(aber jetzt kommt er wieder und mehr denn je) Er hatte was anderes zu tun-nämlich aufpassen und kontrollieren was der andere macht!
Wichtiger ältere wird immer zuerst begrüßt,im vorbeigehen immer angesprochen:Hallo -und name reichen vollkommen.Futterschale für ihn auch zuerst hinsetze (bei mir funktioniert das leider nicht weil der kleine so gierig ist)
Mal kurz streicheln aber ihn dann in ruhe lassen.Er komt auf jeden fall wieder zu dir-wenn er meint,dass alles wieder entspannt ist.Liebe grüße und hab geduld!
__________________
Sunny & Efron
Sibirer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 20:15
  #7
shymna
Forenprofi
 
shymna
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 36
Beiträge: 1.385
Standard

Hallo
das mit dem fressen war bei mir auch. Holly war teilweise richtig angewidert dass die kleine gefressen hat. Nun das sie alle aus einem Napf fressen gibt es keine Probleme mehr.

Da Mila am Anfang stark gehumpelt hat hab ich ihr automatisch mehr Aufmerksamkeit geschenkt - Holly hat mich auch mit Missachtung gestraft. Linus hingegen war das furchtbar egal.

Hab es so gemacht dass ich Holly nachher ein bisschen bevorzugt hab. Einfach mal ein geliebtes Stängchen gegeben oder sie mir einfach mal auf den Arm geholt und geschmust.

Kannst du ihn denn so auf den Arm nehmen oder meidet er dich? Das mit der Wasserspritze ist natürlich fies aber kann verstehen das du eingegriffen hast.

Denke das er sich abdegradiert fühlt weil du für den "neuen" partei ergriffen hast - das sollte doch aber besser werden wenn du wieder mit ihm vielleicht auch alleine was machst.

Hoffe das wird bald wieder.
__________________
Liebe Grüße

Eva mit Zitrönchen Holly und Linus Grottenolm

.......und öhm wer ist denn das? Elvis on Board!
shymna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 08:52
  #8
Babsy1965
Neuling
 
Babsy1965
 
Registriert seit: 2011
Ort: Freiburg i.Br.
Beiträge: 28
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten.
ich werde Eure Tipps berücksichtigen, auch wenn es mir schwer fällt ihn nicht anzufassen, meinen großen Knuddelbären.

Werde dann berichten wie es geklappt hat.
__________________
Liebe Grüße
Babsy

Babsy1965 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

verhalten, vertrauensbruch, zusammenführung

« Vorheriges Thema: Umzug mit Hindernissen | Nächstes Thema: Katze beisst beim schmusen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Hoffnung mehr Merlin1965 FIP 45 15.07.2012 19:46
Dennis, 3j. Langhaarschönheit ist bereit für Schmusestunden :) Ally86 Glückspilze 25 09.06.2011 22:04
er hat keine angst mehr Unser Stubentiger Verhalten und Erziehung 8 07.08.2009 22:15

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.