Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Verhalten und Erziehung

Verhalten und Erziehung Alles über die Eigenarten unserer Samtpfoten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2011, 07:48
  #1
martina-f1
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 42
Frage unsere kleine ist eingezogen

hallo an alle

gestern haben wir unsere kleine bekommen

sie ist jetzt 10 wochen alt und eine ganz flinke und richtig lieb
alt
unsere lucy (1 jahr alt) ist ja nicht so begeistert, ich muß aber sagen das die

kleine sofort zu fauchen anfängt und dann erst die große bei der hört sich das

schon ein bisserl anders an.

ich versuch zwar das ich sie getrennt halte aber die beiden sind so flink das

mir die eine aus der küche rennt oder die andere raus.

momentan schlafen ja jetzt beide wenn sie wieder fit sind dann werd ich mal

mein gitter vor die tür stellen damit sie sich beschnuppern können und auch

knurren und fauchen.

wenn ihnen dann zuviel wird dann mach ich die tür wieder zu.

was haltet ihr davon
martina-f1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.07.2011, 08:51
  #2
Siegfried
Erfahrener Benutzer
 
Siegfried
 
Registriert seit: 2009
Ort: Fürth
Alter: 41
Beiträge: 804
Standard

Erstmal Glückwunsch zum Neuzugang - allerdings ist Dein Posting etwas wirr.

Lass sie sich erstmal etwas kennenlernen - solange die Grosse die Kleine nicht attakiert und es erstmal beim knurren und fauchen bleibt nix weiter machen.

Nur eingreifen wenn die Kleine total untergebuttert wird, denn Kräftemäßig ist sie ja eindeutig unterlegen.

Zur Hilfe für beide, rubbel beide mit dem gleichen benutzten Kleidungsstück (T-Shirt o.ä.) von Dir ab! Damit riechen beide ähnlich und es wird leichter ;-)

Viel Erfolg und nicht verrückt machen lassen!
Siegfried ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 08:52
  #3
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 56
Beiträge: 18.636
Standard

Hi

Wenn sie nur fauchen, lass sie einfach zusammen. Und beobachte sie. Du musst nicht unbedingt und zwingend trennen. Wenn Du heute zu Hause bist, hast Du ja die Möglichkeit, ein Auge drauf zu werfen. Und im Grunde musst Du ja auch hauptsächlich schauen, wie sich die Große verhält.

Und bleib selber schön ruhig dabei

Aber wenn es Dich beruhigt, kannst Du es auch mit der Gittertür zunächst versuchen. Mach es aus dem Bauchgefühl heraus. Gefaucht und geknurrt wird Anfangs eigentlich immer. So oder so.
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 09:56
  #4
martina-f1
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von Siegfried Beitrag anzeigen
Erstmal Glückwunsch zum Neuzugang - allerdings ist Dein Posting etwas wirr.

Lass sie sich erstmal etwas kennenlernen - solange die Grosse die Kleine nicht attakiert und es erstmal beim knurren und fauchen bleibt nix weiter machen.

Nur eingreifen wenn die Kleine total untergebuttert wird, denn Kräftemäßig ist sie ja eindeutig unterlegen.

Zur Hilfe für beide, rubbel beide mit dem gleichen benutzten Kleidungsstück (T-Shirt o.ä.) von Dir ab! Damit riechen beide ähnlich und es wird leichter ;-)

Viel Erfolg und nicht verrückt machen lassen!
danke das du mir geschrieben hast
ich habe jetzt die küchentür auf gemacht und ein gitter davor getan
und es ist so das die kleine mehr faucht als die große
meine große versucht halt rein zukommen und hat immer an das gitter
soll ich das so lassen

lg martina
martina-f1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 09:59
  #5
SweetGwendoline
Forenprofi
 
SweetGwendoline
 
Registriert seit: 2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 2.602
Standard

Lass sie erstmal so. Klar faucht die Kleine - sie ist ja der großen körperlich auch sehr unterlegen und hat daher wahrscheinlich Angst.
Alles ist neu bei dir. Alles riecht anders.
Ihre Geschwister und alles, was sie vorher kannte, hat sie nun nciht mehr.
Sie muss sich erstmal eingewöhnen.
Lass sie sich durch das Gitter anchauen, beschnuppern, usw.
Aber trenn sie nicht mehr komplett - sonst beginnt die Zusammenführung jedes Mal ganz von vorn ;-)
__________________

Viele Grüße von Franzi mit den Fellpopo's Fluffy, Gilly und Rocky

Stolze Patentante von Isbl90's Spieli-Fire & Nase-Linchen

SweetGwendoline ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 10:00
  #6
Siegfried
Erfahrener Benutzer
 
Siegfried
 
Registriert seit: 2009
Ort: Fürth
Alter: 41
Beiträge: 804
Standard

Die Kleine ist unsicher!
Ne grosse unbekannte Katze ...

Wenn die Grosse keine Anstalten macht und arg rumzickt, dann würde ich das Gitter wegnehmen und sie kontrolliert und unter Beobachtung zusammen lassen.

Solltest Du heute mal weg müssen (einkaufen o.ä.) achte darauf beide zu trennen.

Sonst machst Du Dir einfach viel zu viel Gedanken.
Lass die beiden sich kennenlernen und wenn es für einen der beiden zu eng wird, eingreifen, sonst nicht!

Knurren und fauchen ist normal.

Bedenke auch, dass die Kleine noch keine Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten kennt - wenn sie die kennt und gefunden hat und dann da auch von der Grossen in Ruhe gelassen wird, ist schonmal viel erreicht ;-)

Viel Erfolg weiter!
Siegfried ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 10:08
  #7
Lene 28
Erfahrener Benutzer
 
Lene 28
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 755
Standard

Das sie faucht ist völlig normal. Für sie ist ja alles neu. Als meine zweite hier einzog hat sie den Kater auch immer angefaucht. Habe keine Gittertür gehabt. Habe beide zusammen gelassen und es beobachtet. Nach 3-4 Tagen hat sie nicht mehr angefaucht. Solange es nicht zum richtigen Streit kommt würde ich es so lassen.
Lene 28 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 11:14
  #8
martina-f1
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von SweetGwendoline Beitrag anzeigen
Lass sie erstmal so. Klar faucht die Kleine - sie ist ja der großen körperlich auch sehr unterlegen und hat daher wahrscheinlich Angst.
Alles ist neu bei dir. Alles riecht anders.
Ihre Geschwister und alles, was sie vorher kannte, hat sie nun nciht mehr.
Sie muss sich erstmal eingewöhnen.
Lass sie sich durch das Gitter anchauen, beschnuppern, usw.
Aber trenn sie nicht mehr komplett - sonst beginnt die Zusammenführung jedes Mal ganz von vorn ;-)
danke das du mir geschrieben hast

ich hab das gitter mal weg getan weil ich gemerkt hab das die kleine total fix und fertig war, es war ihr einfach zuviel
jetzt schläft sie am stuhl und meine im wohnzimmer
wenn die beiden wieder fit sind dann kommt das gitter wieder hin.

lg martina
martina-f1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 12:08
  #9
SashGrey
Neuer Benutzer
 
SashGrey
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

Bei mir war es genau gleich vor ca 3 Wochen, nur dass der Kleine 3 Wochen älter war.
Er ist der frechere von den beiden. Er hat von anfang an gefaucht. Die ersten 2 Tage haben wir die beiden nicht ubeobachtet gelassen. Einmal musste ich dazwischen gehen, das sah mir einfach zu heikel aus. Ansosnten konnten alle jeden Raum betreten. Habe eine Socke genommen und die Große damit abgewischt und selbiges dann mit dem Kleinen.
__________________
SashGrey ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2011, 12:13
  #10
martina-f1
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von SashGrey Beitrag anzeigen
Bei mir war es genau gleich vor ca 3 Wochen, nur dass der Kleine 3 Wochen älter war.
Er ist der frechere von den beiden. Er hat von anfang an gefaucht. Die ersten 2 Tage haben wir die beiden nicht ubeobachtet gelassen. Einmal musste ich dazwischen gehen, das sah mir einfach zu heikel aus. Ansosnten konnten alle jeden Raum betreten. Habe eine Socke genommen und die Große damit abgewischt und selbiges dann mit dem Kleinen.
freu mich das du mir geschrieben hast
ich hab da so eine panik wenn ich sie zusammen lasse die beiden schlafen jetzt und wenn sie wieder fit sind dann tu ich das gitter wieder hin.
ich werd das jetzt mal ein paar tage machen .
bei mir ist auch die kleine die frechere.

lg martina
martina-f1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 12:30
  #11
An.chan
Erfahrener Benutzer
 
An.chan
 
Registriert seit: 2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 199
Standard

kennt die Kleine eigentlich fremde ausgewachsene Katzen? Was ich damit meine: Ist sie dort, wo sie herkommt, anderen großen Katzen außer ihrer Mutter begegnet? Vllt. hat sie mal ordentlich eins gescheppert bekommen von einer fremden Miez, was sich eingebrannt hat? Selbst wenn, sollte sich das aber schnell geben.

Wenn sie tief und fest schlummert, kannst du deine große Katze, so sie denn lieb genug ist, an der Kleinen Schnuppern lassen. Und reibe die Kleine mit einem Handtuch ein, auf dem die Große vorher gelegen hat. So bekommt sie den Geruch ihrer neuen Gefährtin aufs Fell und nimmt ihn auf.

Wen nbeide hungrig sind, lass sie in unmittelbarer Nähe zueinander fressen - jede auf ihrer Seite des Gitters. Das stärkt das Vertrauen.

Ansonsten: Abwarten udn Tee trinken, das wird schon.

In ein paar Tagen hat sich das Fauch-Verhalten mit Sicherheit umgekehrt, wenn die kleine merkt, dass sie agiler und flinker ist.
An.chan ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 12:55
  #12
Mick
Erfahrener Benutzer
 
Mick
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 441
Standard

Ich habe zur Eingewöhnung meine Neuzugänge immer erst 2-3 Tage abgeschlossen in einem Zimmer gelassen. So, dass sie diesen Raum erstmal kennenlernen können und "ankommen", sich beruhigen können.
Bei meiner letzten Zusammenführung habe ich dann die Gittertür drangemacht und die "normale" Tür nie wieder geschlossen. Denn das wirft die Zusammenführung immer wieder zurück. Ich würde den Sicht- und Schnüffelkontakt nicht mehr unterbrechen. Die Gittertür war 3 Tage dran, dann standen alle Beteiligten davor und wollten jeweils in das andere Zimmer. Als ich die Neuzugänge dann rausgelassen habe gab es doch erst wieder Gefauche, nach dem Motto: Huch, aufeinmal kommen die da raus!
Ein paar Tage später klappt alles schon fast reibungslos.

Wichtig ist auch, dass du Ruhe bewahrst und nicht zu nervös bis. Klar, das ist einfacher gesagt als getan. Aber deine Unruhe überträgt sich auch auf die Katzen und das ist nicht förderlich.
Am besten du gehst auch mal einfach aus der Wohnung wenn du die Gittertür da hast. Kann ja nichts passieren und beide haben Ruhe und Zeit sich zu beschnuffeln ohne "störenden Menschen".

Ganz viel Glück, ich drücke euch die Daumen!
Mick ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2011, 13:52
  #13
SashGrey
Neuer Benutzer
 
SashGrey
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

Ich kann deine Angst gut verstehen. Wir haben den kleinen am Freitag bekommen. Da wir kein Gitter haben/wollten (ein Trennung auf 50m² macht keinen Sinn) haben wir die Schlafzimmertüre offen gelassen (ist Nachts für Katzen tabu). Einmal dass der Kleine sich zurückziehen kann in unser Bett, andererseits dass wir hören wenn es härter zugeht. Irgendwann in der Nacht kam der kleine in unser Bett und hat dort prompt reingepinkelt (ich denke es lag an der Angst & neuer Umgebung etc. War das einzige mal dass außerhalb der Katzentoilette das Geschäft verübt wurde).

Samstag war ähnlich chaotisch. Gefauche, Kämpfe und viele Katzenhaare in der Wohnung. Der Kleine hat aber keine Chancen bei einem "Kampf" sodass er immer nach einigen Sekunden auf dem Rücken liegt mit den Pfoten weit ausgebreitet. Sa auf So haben wir die Tür ebenso offen gelassen, war aber um einiges Ruhiger.

Sonntag hat die Ältere wohl begriffen dass der Eindringling wohl länger da bleibt. Mittags mussten wir für 2 Stunden raus, haben uns Sorgen gemacht aber irgendwann muss es das erste Mal geben. Beiden zu essen gegeben, mit vollem Magen kämpft es sich mühseliger Nichts passiert, also haben wir über Nacht auch die Türe geschlossen.

Mittlerweile ist der Kleine immernoch derjenige der die (mittleriwele nenne ich es) Spielereien anzettelt. Diese laufen ähnlich ab wie am Anfang, jedoch ohne Fauchen. Wenns der Älteren zu viel wird faucht sie einmal kräftig und die Sache hat sich geklärt.

Hier zwei kurze Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=J_EE79WgmFA

http://youtu.be/DyQnYnKDkgE?hd=14

Das nach ca 2-3 Wochen
Alles Gute
__________________

Geändert von SashGrey (28.07.2011 um 14:21 Uhr)
SashGrey ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Selbstbewusstsein/ Eingewöhnung ??? | Nächstes Thema: Kater zerkratzt neues Sofa »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, unsere kleine Amy pinkelt nur kleine Tröpfen Schwubdiwub Unsauberkeit 43 29.06.2014 21:24
Unsere 3 Kleinteilchen sind eingezogen... 3junikidz Eine Katze zieht ein 129 05.07.2013 10:45
der kleine Merlin ist eingezogen.. Bini8484 Eine Katze zieht ein 3 11.07.2011 17:39
Kleine Katze ist eingezogen ..... mano Die Anfänger 3 13.12.2010 12:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.