Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > > >
petSpot Netzwerk

Verdauungserkrankungen Pankreatitis, Gastritis ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2018, 19:39   #1
Persephone11
Neuling
 
Persephone11
 
Registriert seit: 2017
Ort: Jena
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard Problemfellchen mit Dauerdurchfall

Hallo ihr Lieben,

Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende und hoffe, dass ihr vielleicht noch ein paar Tipps oder Vorschläge für mich habt. Die komplette Geschichte meiner beiden Ohne-Fellnasen Morpheus und Hades könnt ihr unter dem unten stehenden Link nachlesen. Zum Thema hier die Kurzfassung:
Meine beiden Sphynx-Kater (jetzt ca. 2,5 Jahre alt), stammen aus einer Vermehrerhaltung mit furchtbaren Umständen. Aufgrund dieser Kindheit, die auch von einer hohen Gabe von Antibiotika geprägt wurde, haben die beiden eine dauerhaft schlechte Verdauung
Dabei ist es mal schlechter und mal besser. Wir hatten auch schon mal Zeiten, wo jeweils einer von beiden traumhaften Kot hatte (wohlgemerkt immer abwechselnd, beide gleichzeitig wäre ja langweilig ). Bei den vier Kotproben, die ich habe machen lassen, waren dann 4x Clostridien und 2x auch hämolysierende e.coli die Schuldigen. Meine TÄ wollte dagegen immer AB geben, ich hab mich jedoch aufgrund der eh schon hohen Resistenzen der Bakterien immer dagegen entschieden und habe den Durchfall auch jedes Mal mit Ulmensirup, Benebac und Zellulose in den Griff bekommen.
Aber dieses Mal nicht Der Durchfall hält nun bei beiden bereits einen Monat an. Zu Beginn des Durchfalls hatte ich eine Kotprobe veranlasst (Clostridien und hämo. e.coli). Die e.coli haben wir denke ich im Griff, da der Kot mittlerweile nicht mehr rötlich, schleimig ist, sondern nur noch dunkelbraun, Konsitenz wie Joghurt.
Zu fressen bekommen die beiden catz finefood der Sorte Kalb. Vor längerer Zeit hatte ich auch schon auf Anraten meiner TÄ 6 Wochen lang Royal Canin Intestinal gefüttert (obwohl ich von dem eigentlich nichts halte, aber was tut man nicht alles ), ohne Besserung. Auch Känguru gab es eine Weile, um eine Futterallergie auszuschließen (wenn sie eine hätten wäre der Kot ja zwischendurch nicht gut, oder?). Nachdem die übliche Darmkur (Ulmensirup, Benebac, Zellulose) nicht angeschlagen hatte, hab ich auch bis letzte Woche gekochtes Hähnchen (mit Möhren ohne Reis oder Kartoffeln) gefüttert, ohne Besserung. Inzwischen bin ich wirklich verzweifelt. Die beiden fressen und gehen direkt 5-10min später aufs Klo und haben Durchfall. Meine Kollegin hat mir erzählt, dass sie mal gehört habe, dass man Kartoffelpüreepulver unter das Futter mischen solle. Ich habe mir jetzt so eine Tüte gekauft (ohne Salz ohne Milch), weiß aber nicht, ob ich es wirklich benutzen soll- was meint ihr?
Meine letzte Idee wäre noch, dass die beiden vielleicht zu häufig Futter bekommen. Im Moment kriegen sie fünf Mal täglich zwischen ca. 50g, weil ich gelesen habe, dass häufiger kleine Portionen besser verdaulich sind als 2x große. Sollte ich das einmal umstellen?

Ich entschuldige mich für den langen Text und bedanke mich schon mal im Vorraus für Eure Antworten.
__________________
Morpheus, Hades und Nina wünschen Euch einen schönen Tag

Der Thread über unser Abenteuer:
https://www.katzen-forum.net/das-sin...=1#post6121038
Persephone11 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 04.07.2018, 00:17   #2
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 475
Standard

einen monat solch heftigen df, da kommst du mit den üblichen hausmittel nicht mehr hin
hämolysierende colis sind heftig und haben auch toxine.
die beiden könne ja gar keine nahrung mehr verwerten, da muss ein ta ran!
mein seelenkater morpheus hatte ebenfalls hämolysierende colis, raste nur noch aufs klo und hatte auch fieber. er bekam convenia gespritzt, ein langzeit-antibioticum, das 2 wochen wirkt. vorteil nebst der dauer ist, dass die orale gabe vermieden wird, zumal deine ja kein futter behalten können.
danach solltest du über monate (!) die darmflora mal ganz neu aufbauen.
wenn die darmflora so lange so kaputt ist wie bei deinen beiden, musst du mehr tun als nur probiotica geben. die ernährungsberaterin von morpheus verglich es mit einem vertrockneten boden; zuerst muss du neuen "boden" sähen, sonst können die samen (sprich probiotica) gar nicht fuss fassen
sonst rutschen die probiotica einfach nur durch ohne effekt.
ich hab damals flohsamenschalenpulver bekommen. vor jeder mahlzeit musste das aufgekocht werden, abkühlen und davon übers futter. dazu dann probiotica und präbiotica (beides ist sehr wichtig) in zeitlichem abstand zu dem flohsamenpulver. ein gutes mittel für probiotica ist das intestinium liquid von vetconcept, dazu eben noch präbiotica. manche therapien umfassen z.b. auch das ansäuern des darms für ein gutes klima, wo die biotica dann fassen (z.b. terrakraft vpn OPC).
ich kann dir nur empfehlen, zuerst eine ganz umfassende kotanalyse machen zu lassen inklusive nahrungsverwertung, zusammensetzung der bakterien der darmflora, fette im kot etc. danach weisst du, was fehlt (meinem jetzigen kater z.b. eine bestimmte art der gesunden colibakterien) und kannst dann gezielt ansetzen. dazu brauchst du eine versierte tierheilpraktikerin
mit der kotanalyse musst du jedenfalls einen monat warten nach abschluss der antibiotica-gabe, sonst ist es nicht aussagekräftig
aber als erstes mal ab zum ta und zwar schnell! deine beiden sind komplett unterversorgt durch diesen langen df!
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 09:22   #3
Persephone11
Neuling
 
Persephone11
 
Registriert seit: 2017
Ort: Jena
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard

Hallo Pfotenseele,

Danke für Deine offene und ehrliche Antwort. Ich habe natürlich gleich wieder einen Termin gemacht. Mein Eingangsbeitag liest sich ein bisschen so, als wäre ich ein wenig arztscheu. Tatsächlich bin ich mit den beiden Dauergast. Neben dem Durchfall hat Morpheus einen chronischen Schnupfen dessen Ursache wir bis jetzt noch nicht finden konnten und Hades hat seit Anfang des Jahres kleinere Krampfanfälle, die auch immer noch weitestgehend ungeklärt sind. Wahrscheinlich habe ich dann die Durchfälle einfach auf die leichte Schulter genommen, zumal ich sie ja mit den "Hausmitteln" wie du sie nennst, immer mal wieder wegbekommen habe. Deshalb danke ich Dir, dass Du mir das nochmal in Erinnerung gerufen hast.
Ich werde mit meiner Ärztin nochmal ausführlich darüber sprechen und hoffe, dass zumindest die Durchfälle dann bald der Vergangenheit angehören.
__________________
Morpheus, Hades und Nina wünschen Euch einen schönen Tag

Der Thread über unser Abenteuer:
https://www.katzen-forum.net/das-sin...=1#post6121038
Persephone11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 10:14   #4
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 475
Standard

ich kann das gut verstehen und ich bin auch dafür, wenn immer es geht, eine antibiotica-gabe zu vermeiden, da die darmflora dann wieder kaputt ist
aber eben, hämolysierende colis sind sehr ernst und ihre toxine können dauerhaft im organismus bleiben.
das gemeine an den colis ist, dass die sich hinter der darmschleimhaut einnisten. durch die AB-gabe werden die akuten gekillt. aber wenn sich die darmschleimhaut erneuert, kommen die versteckten hervor und du hast dann ein rezidiv, d.h. eine neue akute überschwemmung. mein morpheus hatte mindestens 3 schwere infekte, dann hatte ich genug und konsultierte tierheilpraktiker und ernährungsberater.
ich kann dir ein mittel ganz besonders ans herz legen: D-MANNOSE! bitte die echte von waterfall, auch wenn sie teuer ist, die ist nicht gestreckt und mit anderem gemischt.
das funktioniert so; d-mannose ist ein natürlicher fruchtzucker, der für colis sehr attraktiv ist. die colis binden sich direkt an die d-mannose und können so ausgeschieden werden, ohne den organismus zu überschwemmen eine messersptze d-mannose über jedes futter für ein paar monate, dann hast du die colis dauerhaft raus. nachdem ich d-mannose eingesetzt hatte, hat mein morpheus keinen rückfall mehr bekommen

also empfehle ich dir folgendes procedere:
- zuerst antibiotica gegen die akuten colis
- d-mannose über jedes futter für beide
- darmflora-aufbau mit indischem flohsamenschalenpulver (das pulver mit abgekochtem wasser 5 minuten quellen lassen und über jedes futtter). nach zeitlichem abstand zu futter mit pulver(wie bei ulmenrinde auch, mindestens 1 stunde, besser noch mehr) probiotica (intestinium liquid von vetconcept z.b.) und noch gute präbiotica geben. das bitte auch über einen längeren zeitraum von ein paar monaten.

der darm ist eines der wichtigsten immunsysteme ich kann mir bestens vorstellen, dass zumindest die schnupfenattacken von deinem morpheus weggehen, wenns ihrem darm besser geht wenn der darm so flachliegt, ist das eine eintrittskarte für andere möglichen effekte, weil die abwehr nicht richtig arbeiten kann.
toi toi toi!
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 19:19   #5
Persephone11
Neuling
 
Persephone11
 
Registriert seit: 2017
Ort: Jena
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard

Hallo,
so, 9 Tage der AB-Gabe sind nun herum. Leider mussten wir Tabletten geben, da die e.colis laut Antibiogramm schon extrem viele Resistenzen haben und convenia z.B. schon gar nicht mehr wirkt. Sie haben deshalb Enrox (15mg) bekommen. Weil ich zudem auf vier statt fünf Mahlzeiten am Tag umgestellt habe, ist das Futter jedoch auch immer drin geblieben, sodass das Medikament nicht sofort wieder rauskam. Bei Morpheus hat es sofort angeschlagen und schon am nächsten Tag hatte ich (wenn auch weiche) Würstchen. Bei Hades will es noch nicht so richtig. Deshalb habe ich nochmal AB für 5 weitere Tage bekommen. Die Mannose und das Flohsamenschalenpulver sind bereits mit der Post angekommen, es kann also bald losgehen.
Zusätzlich hat mir meine TÄ CarnikurPro mitgegeben, das dem Vetconcept Produkt sehr ähnlich ist. Ich setze außerdem weiterhin auf BeneBac.

Jetzt aber zu meiner Frage:
Welche Prebiotika gibt es? Ich habe wirklich schon viel geooglet, aber nichts richtiges gefunden und auch hier im Forum konnte ich nichts finden, das mich erhellt, obwohl es in der Suche ein paar Treffer gab.

Ich danke schon mal für Eure Antworten
__________________
Morpheus, Hades und Nina wünschen Euch einen schönen Tag

Der Thread über unser Abenteuer:
https://www.katzen-forum.net/das-sin...=1#post6121038
Persephone11 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.07.2018, 19:47   #6
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 475
Standard

super, d-mannose und flohsamenschalenpulver sind da
zuerst zu den prebiotica; es gibt ein kombi-präparat, das heisst synbiotic D-C. die kapseln kannst du öffnen und das pülverchen übers futter geben, wird problemlos genommen.
ich habe für meinen kater prebiotica bestellt bei tier-gesundheitspraxis.ch. ob sie auch nach deutschland liefert müsstest du gucken und die preise sind happig! aber die produkte sind halt sehr gut und werden eben auch gut gefressen von dort hab ich auch mein flohsamenschalenpulver, das ich ja auch wieder einsetze im moment.
noch generell zu pro- prebiotica-gabe; ich hab mir viel gedanken gemacht wegen der barriere der magensäure, wieviele der guten bakterien wirklich ankommen im darm. dazu hat mir dann die labor-tierärztin folgenden tipp gegeben; biotica mit wenig futter geben und eine halbe stunde später nochmals futter. so wird die passage der ersten fütterung schneller in den darm befördert, weil der neue futterbrei verdaut werden muss
wichtig zu den flohsamen:
mit heissem/abgekochtem wasser quellen lassen! das gibt dann so nen glibber. wichtig ist der zeitliche abstand zu medikamenten und auch den biotica! die flohsamen wirken ähnlich wie SEB (die ulmenrinde) und legen eine "schutzschicht" über die schleimhäute. diese schutzschicht kann die aufnahme von medis/biotica hindern, deshalb sollte immer ein zeitlicher abstand von mindestens 1 stunde eingehalten werden
also z.b. futter mit flohsamenschalenpulver 8.00 uhr morgens - biotica-gabe dann z.b. um 10.00 uhr - abends wieder futter mit "glibber" die medikamente müsstest du dann noch mit einplanen, aber die AB werden ja bald abgesetzt.
mögen deine beiden huhn? die ernährungsberaterin meinte, huhn ist einfach das beste für gestresste magen/därme. sie hat mich dann angewiesen, huhn zu garen (kleine portionen abpacken in tiefkühlbeutel, im tiefkühler problemlos lagerbar, im tk-beutel im kochendem wasser garen ca. 10 minuten). so gehen die wirkstoffe des huhns nicht verloren im wasser und es schmeckt auch besser. ich gebe meinem jungkater (mit IBS) z.b. das abgekochte flohsamenschalenpulver im gegarten huhn und er ist total wild drauf
d-mannose eine messerspitze über jedes futter, über monate
ich weiss, es ist zeitaufwändig, aber man bekommt schnell routine. und es lohnt sich, denn dadurch wird der darm so nachhaltig saniert und aufgebaut, dass die schädigenden AB-gaben nicht mehr nötig sein werden. und mit der d-mannose machst du den colis den garaus
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2018, 20:54   #7
Persephone11
Neuling
 
Persephone11
 
Registriert seit: 2017
Ort: Jena
Alter: 25
Beiträge: 22
Standard

Hallöchen,

Erstmal Danke für deine ausführlichen Antworten. Wir haben die Antibiotikagabe heute abgeschlossen und starten jetzt die Darmkur. Ich habe nur eine Frage zur Dosierung des Flohsamenschalenpulvers: Wie viel Wasser auf wie viel Pulver? Im Internet habe ich gefunden, dass man ca. 1 TL auf 30-40 ml Wasser geben soll. Aber das war so fest, dass man es nicht mal verrühren konnte. Letzten Endes wurden es 200ml abgekochtes Wasser auf 1TL Pulver, aber selbst das war noch immer ein dicker Schleimklumpen, der sich auch kaum unters Futter mischen ließ und eher nicht das, was ich unter "Glibber" verstehen würde.
Im Moment bekommen die beiden 3x täglich Futter, soll das Flohsamenschalenpulver dann über jede der drei Mahlzeiten oder reicht 2x täglich?

Beste Grüße
__________________
Morpheus, Hades und Nina wünschen Euch einen schönen Tag

Der Thread über unser Abenteuer:
https://www.katzen-forum.net/das-sin...=1#post6121038
Persephone11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2018, 21:10   #8
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 475
Standard

ja, das zeug bauscht unheimlich auf
ich mache es so: einen espressolöffel (also die ganz kleinen) gestrichen mit pulver. dazu gebe ich 7 kaffelöffel abgekochtes wasser. ziehen lassen und gut umrühren
man muss ein bissi ein händchen dafür bekommen. wenns noch zu fest ist, gib nochmals etwas wasser dazu und rühre wieder.
aber fang mal an mit etwa 3 messerspitzen zum angewöhnen. mein atreyu liebt den glibber abgöttisch (vermischt mit seinem heiligen gegarten huhn), aber atreyus geschmack entspricht nicht der norm
morpheus hat ihn aber auch gut gefressen.
gib mal 2 mal/tag und denk an den zeitlichen abstand zu den biotica
wenn sie es ohne probleme fressen, kannst du die dosis steigern auf den gestrcihenen espressolöffel
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2018, 11:44   #9
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 475
Standard

und, klappt es?
wird die kot-konsistenz schon etwas besser?
__________________
Liebe Grüsse
Sabina mit Morpheus und Aragon
und Cosmo immer im Herzen
pfotenseele ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dauerdurchfall killerhasi Verdauung 0 14.06.2017 22:40
Dauerdurchfall :( Sarassine Verdauung 13 29.06.2013 23:54
meine zwei Problemfellchen Silke Augen, Ohren, Zähne... 10 27.11.2012 20:11
Dauerdurchfall KathL Wohnungskatzen 15 02.10.2011 10:17
Dauerdurchfall El gatito Verdauung 34 05.11.2009 12:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:29 Uhr.