Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Verdauungserkrankungen

Verdauungserkrankungen Pankreatitis, Gastritis ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2017, 11:41   #16
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.971
Standard

Vielen Dank für eure Zeilen. Ich muss mich jetzt kurz halten, da ich gleich wieder los muss, aber Bruno war heute früh mit mir aufgestanden, lief wie selbstverständlich zum Futterplatz in der Küche und wollte dort Futter haben. Er hatte wieder etwas gefressen, aber er bekommt weiterhin das Päppelzeug von mir. Gebrochen hat er bisher zum Glück nicht.

Der ist echt schmal geworden in den paar Tagen. Wahnsinn.
Er lag freiwillig im Separee auf meinem/unserem Nachtlager und ich hatte die Tür nun zu gemacht, damit ich ihn nachher auch eintüten kann.

Bis später.
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.06.2017, 15:53   #17
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Klingt insgesamt aber erstmal so als wäre das tiefste Tal durchschritten
Doc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 21:30   #18
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.971
Standard

Er frisst weiterhin und hatte den Tierarztbesuch gut überstanden und die Tierärztin war aufrichtig froh, dass er wieder frisst und noch besser aussieht. Er zeigte auch schon wieder ein wenig seine sonst typischen Verhaltensweisen. Er quatscht und "brrrt" auch wieder mit mir. Kot hatte er heute abgesetzt und das Futter erbricht er weiterhin nicht.

Sieht erst mal wesentlich besser aus, im Vergleich zu vorher. Infusionen bekommt er erst mal 2x die Woche und Medis auch weiter. Ich habe auch etwas mit bekommen. Schreibe ich dann noch auf. ReConvales bekommt er weiter zugefüttert. Tut ihm sichtlich gut.

Und ja: Mich hatte es sehr berührt, aber auch beruhigt, dass es anderen Katzen mit der Diagnose so schlecht ging. Ich dachte, dass er es nicht schafft, da er in so schlechter Verfassung war und so rapide schnell abgebaut hatte.

Ich werde mich nun zu ihm legen und auch erst mal endlich schlafen. Fragen kommen sicher noch auf und ich habe eure Hinweise und Tipps gelesen. Danke dafür. Ich ignoriere sie nicht, aber ich muss erst mal sondieren und wohl selbst ein wenig zu Kräften kommen bzw. endlich mal länger als 2 Stunden am Stück schlafen. Nun werde ich das wohl können. Ich hatte echt ständig nachgeschaut, ob er noch atmet und wie es ihm geht. Seht es mir nach.
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 21:48   #19
momerix
Forenprofi
 
momerix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 4.151
Standard

liebe Wibke, ich freu' mich sehr für dich und für Bruno
momerix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 22:38   #20
missimohr
Forenprofi
 
missimohr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Augsburg
Beiträge: 22.043
Standard

Toll Wibke, ich freu mich mit Dir wie Bolle .

Erhole Dich erst mal wieder, das macht einem wirklich sehr zu schaffen, wenn die Süßen krank sind - und man sich so hilflos vorkommt .
missimohr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 20:59   #21
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.971
Standard

Ich habe mich dafür entschieden, keine Medikamente zu posten, aber er bekommt AB, Schmerzmittel (kein Metacam), etwas gegen Übelkeit, Säureblocker und er wird bis auf weiteres 2x die Woche infundiert.

Er macht wirklich tolle Fortschritte. Er ist wieder aufmerksam, interessiert, läuft herum und heute hat er einen sehr guten Appetit. Er erbricht sich nicht und kann Kot absetzen. Bruno putzt sich auch endlich wieder. Er wurde übrigens auch noch eröffnet, Doc. Das hatte ich in der Nacht nicht mehr aufgenommen.

Montag gibts nochmal einen US und das Abtasten des Bauchraumes ergab heute einen entspannten Bauch mit kaum einem Schmerzempfinden. Das war letzte Woche noch anders.
Nehmt es mir gerade nicht übel, dass ich auf nichts weiteres sonst eingehe, aber ich finde das alles sehr positiv und ich mag die Behandlungsweise der TÄ nicht anzweifeln, auch wenn ich natürlich verschiedenes nachgelesen hatte. Ich vertraue ihr und ich bin ganz sicher kritisch. Bruno wirkt schon jetzt so viel agiler. Letzte Woche dachte ich noch, dass er das nicht schafft.

Ich kann nun auch langsam wieder ruhiger werden und etwas entspannen. Zumindest an diesem Wochenende. Danke, missi.

Geändert von engelsstaub (16.06.2017 um 21:02 Uhr)
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 21:17   #22
-Malina-
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.358
Standard

Ich freue mich über eure Fortschritte.

Auch kann ich gut verstehen, dass du auf die Kompetenz deines TA vertrauen möchtest. Ich wünsche Bruno alles Gute.
-Malina- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 21:25   #23
Willi2014
Forenprofi
 
Willi2014
 
Registriert seit: 2015
Ort: Rheinland
Beiträge: 16.642
Standard

Ich freue mich auch ganz doll mit über Brunos Fortschritte !
Willi2014 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 22:07   #24
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.971
Standard

Danke.

Ich finde, dass sie alles richtig gemacht hatte und auch hat, was ich so lese. Natürlich gibt es immer auch andere Behandlungsweisen. Bruno geht es vergleichsweise schnell schon wieder besser, die Diagnostik fand ich super und ich mag auch einfach mal wieder vertrauen. Es gibt doch nicht nur "Graupen" unter den Tierärzten.

Das heißt natürlich nicht, dass ich Ratschläge nicht lesen möchte. Man mag das bitte nicht falsch verstehen.
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 16.06.2017, 22:12   #25
Doc
Forenprofi
 
Doc
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.630
Standard

Ich freu mich

Es wurde doch alles richtig gemacht, v.a. die diagnostische Abklärung war tiptop. Du konntest es dir eben nicht alles merken, daher kam am Anfang etwas Verwirrung auf. Umso besser dass das alles passiert ist ohne Nachzuhaken.

Ich wünsche Bruno weiter gute Genesung. Bald ist er wieder ganz der Alte.
Doc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2017, 22:30   #26
engelsstaub
Forenprofi
 
engelsstaub
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 26.971
Standard

Danke, Doc.

Nach dem US und dem gesamten "Bild", dass die Bauchspeicheldrüse angeschwollen ist und die Passage Magen-Darm blockieren könnte, hatte sie ihn eröffnet. Und ja: Ich musste nicht nachhaken und hatte ihr gesagt, dass sie bitte alles ermöglicht, was an Diagnostik und Behandlung nötig ist. Sie muss auch nicht nachfragen.
Ich war einfach völlig aufgelöst und hatte nach Josies Diagnose und dem Tod meiner Mama, wirklich Panik, dass ich auch noch Bruno verliere. Nun setzt bei mir auch wieder die Ratio ein, ich frage nach und ich bin einfach glücklich, dass es ihm bedeutend besser geht.

Geändert von engelsstaub (16.06.2017 um 22:45 Uhr)
engelsstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 05:03   #27
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.198
Standard

Ich freue mich, dass es ihm besser geht .
Peggy wurde übrigens genau so behandelt wie Bruno.
Eva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 06:27   #28
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.913
Standard

Zitat:
Zitat von engelsstaub Beitrag anzeigen
Ich habe mich dafür entschieden, keine Medikamente zu posten,
Finde ich super und verstehe ich absolut, dass du dich nicht verunsichern lassen möchtest. Es gibt immer wieder den einen oder anderen, der GLAUBT, es besser zu wissen.

Einzig das Ergebnis zählt und das gibt euch nach deinen Beschreibungen Recht.
Ich freu mich dolle, dass es Bruno deutlich besser geht und wünsche euch, dass es bald ausgestanden ist.
A (nett) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 08:08   #29
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.276
Standard

Liebe Wibke,

ich freue mich so sehr, dass Bruno die schwerste und schlimmste Zeit überstanden hat.
Ich bin immer zwiegespalten was die Angabe von Medikamenten angeht. Von den versierten Usern, die sich in dem Bereich gut auskennen, sind die Tipps gut und hilfreich, alles andere führt m.E. immer zur eigenen Verunsicherung und kann das Vertrauen zum Tierarzt beeinträchtigen.

Wichtig ist, dass Ihr die Krise gemeinsam gut gemeistert habt. Bruno frisst und putzt sich, damit ist er auf einem guten Weg.

Robbie hat immer noch erhöhte Werte, aber unsere Tierärztin betrachtet die Gesamtsituation, also die Werte, den Allgemeinzustand, das Verhalten etc.
Die zweite TÄ sagte gestern vor der OP: "Wenn man nicht weiß, welche Vorgeschichte dieser Kater hat, welche Erkrankungen vorliegen, dann würde man glauben, er ist noch nicht so alt und gesund. Er sieht top aus!"

Ich finde es schwierig (und mit jeder weiteren Katze und jeder weiteren Erkrankung immer schwieriger) den richtigen Weg zu gehen, nicht in Angst zu verfallen, weil die vielen Erfahrungen mein Herz beschweren.
Es ist m.E. eine der schwierigen Aufgaben im Leben, das Positive aus den Erfahrungen und das Positive aus der Leichtigkeit der Hoffnung zu ziehen.
Das gelingt mir nicht immer, aber ich versuche mich in Krisen daran zu erinnern...und das wünsche Dir von Herzen auch.

So....und jetzt TSCHAKKA....es wird wieder gut, so gut es werden kann
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 10:34   #30
missimohr
Forenprofi
 
missimohr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Augsburg
Beiträge: 22.043
Standard

Und, was macht unser kleiner Bruno?
missimohr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze hat Verstopfung | Nächstes Thema: Erfahrung mit Buprenovet ? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entwicklung Kitten Chaos WG Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 15 21.04.2014 17:37
Entwicklung Sheyrin Kitten 2 03.01.2013 22:34
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Innere Krankheiten 0 06.11.2012 22:23
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Ernährung Sonstiges 1 05.11.2012 22:41
Entwicklung von Norwegern? Foxette Katzenrassen 44 22.05.2010 08:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.