Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Verdauungserkrankungen

Verdauungserkrankungen Pankreatitis, Gastritis ...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2015, 16:12
  #1
lalena76
Neuling
 
lalena76
 
Registriert seit: 2014
Ort: 14532
Beiträge: 27
Standard verzweifelt wg Pankreatitis

Hallo erstmal! Ich bin Heike neu hier und mein Katerchen Grobi ist 13,5 Jahre alt.
2006 wurde eine IBD bei ihm festgestellt und diese machte aber seit der stationären Klinikbehandlung inkl. 7 tägiger Enährungssonde, keine Probleme mehr. Im Dez. dann fing es mit Übergeben an und er wollte nichts mehr fressen. Nach 1 Tag bin ich in die Tierklinik gefahren. Dort wurde ihm Flüssigkeit verabreicht, da er doch schon etwas dehydriert war, BB gemacht, geröngt u er wurde f 3 Tage stationär aufgenommen. Leider war sein Wert b 34 und eine Pankreatitis wurde diagnostiziert. Ultraschall hat wohl auch einige Auffälligkeiten gezeit und Röntgenbilder zeigten eine verdickte Darmwand wg der IBD auf, was wohl bei der Krankheit zu erwarten war lt. TA. Schilddrüse, B12 u Nierenwerte waren da ok. AB wurde gespritzt u mittlerweile 1x wiederholt nach Ablauf der ersten 2 Wo. Da er sich überhaupt nicht in der Klinik entspannen konnte, nicht fraß u nur Angst hatte, sich sein Zustand aber etwas gebessert hatte, durfte ich ihn heim holen. Leider hatten wir nur ca 5 Tage ohne Beschwerden u dann ging es wieder los. Nun hat er seit 4 Tagen auch den stinkigen hellen Durchfall dazu und da die tgl TA Besuche soviel Stress bedeuteten, durfte ich NaCL LSG selber subkutan daheim verabreichen und Diazepam f den Appetit (alles in den Infusionsbeutel) + Cerenia Spritze danach gg das Erbrechen . Diese brennt ja bekanntlich wie Feuer u es bricht mir das Herz, ihm weh tun zu müssen. Gestern gab mir der TA Buscupan mit, welches ich auch in 1 komplette NaCl Tropfflasche spritzen sollte. danach ging es ihm echt gut. Endlich lag Grobilino entspannt da u war neugierig wie immer. Leider ist sein Durchfall sehr dünnflüssig u lief ihm heute die Beine entlang... Da er sich nicht putzen ließ, stank es erbärmlich. Ich sprach meinen TA auf Enzyme an, aber die würde man nur bei Insuffizenz geben. Vor knapp 2 Wochen wurde der Entzündungswert der Pankreas nochmals übers BB bestimmt...39,8 :-( allerdings war er nicht ganz nüchtern, da ich es nicht wusste. TA hab ich gewechselt, da genauso wie Klinik kaum tel erreichbar. Vorteil b Neuen ist, dass ich immer nachfragen kann u man sich Zeit nimmt.
Bin so besorgt. Er hat also derzeit wenig Appetit. Nach der Infusion , denke wg dem Diazepam, geht es, aber meist will er dann ausgerechnet( nur) 1 handvoll Trockenfutter (Kattovit Bauchspeicheldrüsenfutter) u schlabbert etwas Hüttenkäse (1-2TL). Ein gr. Problem ist nun auch, dass er so wählerisch geworden ist. Nie frisst er ein Futter weiter. Will immer wechseln. Das ist nun sehr extrem geworden u diese tgl Wechsel sind Gift- nicht gut! Was kann ich tun?? was macht ihr, wenn der Durchfall so extrem ist oder kommt es auch durch Flüssigkeit der Infusion? Wie u wann hört der Durchfall auf? Bleibt das u. U. immer so? Ist ja anzunehmen, dass er inzw. die chronische Form hat. Ich will, dass er endlich frisst.: Leider will er kaum NF u frisst lieber nichts. Also geb ich ihm wieder etwas ToFu damit er was im Bauch hat. Nassfutter hab ich Miamor unter 3% jetzt im Haus u TroFu speziell v Kattovit u aimmer alles Spezialfutter jetzt. Gekochtes Hühnchenfleisch rührte er genausowenig an wie Reis oder Kartoffelbrei. Kann ich alles vergessen. Aa/d oder i/d Futter rührt er nie an. Dazu kommt, dass er im Haus meiner Mutter lebt, da er dort Freigänger sein darf u sich pudelwohl dort fühlt. Also rase ich tgl dorthin, um ihm den Tropf u Spritze zu verabreichen. Viele hier schreiben von Pankreas Compositum...wo bekomm ich das..das v Wala ist immre eine Mischung und hilft dieses Kreon f Kinder gg den Durchfall?...kann ich ihm damit evtl auch schaden? Auch interessiert mich das mit den ind. Flohsamen sehr. Will nur nichts falsch machen, aber ich hab das Gefühl, etwas unternehmen zu müssen. Wie gesagt, Enzyme wollte der TA nicht geben. Bin so traurig u leider auch finanziell arg am Rudern, da alleinerzeihend u komplett alleinverdienend. Seit Dez sind schonn fast 700€ zusammengekommen. Bitte nicht falsch verstehen-ich tue alles f ihn, aber hab Angst v jeder Rechnung. Jede Infusionsgabe u Spritze b TA waren mind. 55€...das ginge tgl nicht. Also besser daheim, v.a. auch stressfreier f ihn.
Sorry f den langen Text. Weiss nicht mehr weiter :-( Danke für Eure Zeit!

Geändert von lalena76 (02.01.2015 um 16:30 Uhr)
lalena76 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.01.2015, 23:36
  #2
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.828
Standard

Damit kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Bestimmt wird sich hier noch jemand melden der dir weiterhelfen kann.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pankreatitis....und was nun? laFinee Verdauungserkrankungen 70 04.12.2014 19:02
Pankreatitis / Schub dauert so lange / bin verzweifelt Katzenanne Verdauungserkrankungen 82 04.03.2014 20:16
Pankreatitis val Verdauungserkrankungen 3 12.06.2013 19:05
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Innere Krankheiten 0 06.11.2012 21:23
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Ernährung Sonstiges 1 05.11.2012 21:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:18 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.