Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Innere Krankheiten > Verdauungserkrankungen

Verdauungserkrankungen Pankreatitis, Gastritis ...


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2013, 19:33   #1
val
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 3
Standard Pankreatitis

Guten Abend zusammen,

ich bin neu hier , habe sehr viel gelesen . Danke an dieser Stelle für euere Beiträge . Ich bin selber Besitzerin von 2 Tiger Monster - 2 norwegischen Waldkatzen .
Bei dem jünsten wurde leider eine Pankreatitis diagnotisiert.
Er hatte viel abgenommen , hat nur gespuckt und hatte Durchfall . Der erste Tierarzt hat "rumeinandergetüttelt" bis ich zu dem Entschluss kam, einen anderen aufzusuchen , der sofort mit dem Verdacht kam , was durch die Blutergebnisse bestätigt wurde. Dazu folgt ...Nahrungsumstellung Royal Canine Sensitive, Pankreatin Albrecht , B12 Spritzen ....Dabei wurde ebenfalls eine Infektion festgestellt und er bekam Antibiotika.
Canine Sensitive mag der Herr ganz und gar nicht ...die gelee gern , der Rest nein Danke !
es ging eine Zeitlang einimassen gut ( bis auf das Erbrechen ....) und er hat am Mittwoch einen Rückfall gehabt : starker Durchfall , Schmerzen .......den ich mir nicht erklären kann ! Wieder Tierarzt : er blieb dort den ganzen Tag : Infusion, Schmerzmitteln, Antibiotika , Nahrung ....Heute liegt er in seinem Korb apathisch mit leeren Blick, hat was getrunken, will nix essen ....seine Antibiotika Spritze hat er bekommen und nix gesagt . Ich weiss nicht mehr was ich tun sollte . Ich habe mit dem TA gesprochen : er soll sich erstmal erholen ( ja, das hin & her zum TA gefällt ihm nicht und stresst ihn ), das ganze sollte wirken ...sollte es ihm morgen schlecht gehen , sollte ich hin sonst bin ich ehe dort am Freitag.
Der Verdacht , daß er mehr als eine Pankreatitis hat , ist da ....
Kennt jemand solche Rückfälle ? Ist mein Kater noch zu retten ( ich weiss, daß keiner hier eine Ferndiagnose machen kann ) ? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht ? Ich bin am ende meines Lateins , ertrage es kaum ihn in diesem Zustand zu sehen ( apathtisch , abgemagert ) ....heute schnurrt er nicht mal ...er will nicht gestreichelt werden .
Ich befürchte den Tag , wo der TA mir sagt, ich soll eine Entscheidung treffen ...
Mit den zwei haben wir harte Zeiten schon durchgemacht .....
Für euere Tipps ....wäre ich Ihnen sehr dankbar .

Viele Grüss Val
val ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.06.2013, 19:55   #2
Muscheltier
Neuling
 
Muscheltier
 
Registriert seit: 2013
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 12
Standard

Hallo Val,

helfen kann ich dir zwar nicht, aber ich drücke euch beiden die Daumen!
Wenn das Antibiotikum anschlägt, dann müsste es ja auch bald wirken.

Schöne Grüße
Muscheltier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 19:57   #3
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.167
Standard

Ist das ein normaler Tierarzt oder warst Du in einer Tierklinik?

Vielleicht könnte es da sinnvoll sein, einen Internisten aufzusuchen, der viel Ahnung von Endokrinologie hat und der vielleicht noch andere diagnostische Möglichkeiten hat. Wenn man dahinter kommt, was diese Pankreaitis ausgelöst hat, kann man gezielter behandeln. Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung lässt sich in aller Regel gut behandeln, also könnte da tatsächlich noch mehr im Busch sein. Aufgeben würde ich jetzt aber noch nicht.

Wenn er das Futter nicht mag, gibt es da noch genug andere Möglichkeiten. Das Futter sollte höchstens fünf Prozent Fett enthalten und kein Getreide oder sonstige pflanzliche Zutaten.

LG Silvia
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2013, 20:05   #4
Fellmull
Forenprofi
 
Fellmull
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kaiserslautern
Alter: 31
Beiträge: 7.921
Standard

Huhu!

Wir hatten auch lange mit Pankreatitis zu kämpfen.

Was mir auf der Medikamentenliste deines Katers fehlt: Schmerzmedikation und Magenschutz!
Pankreatitis ist stark schmerzhaft. Da ist ein Schmerzmittel angebracht. Mit Schmerzen will ja kein Tier fressen.
Edit: In deinem anderen Thread gelesen dass er Metamizol bekommt. Das hat bei uns gut gewirkt, Marley hat nur ein wenig gespeichelt.

Wir haben bzgl Futter mit Schonkost ( einfach gekochtes Huhn mit Kochbrühe) sehr gute Erfahrungen gemacht, das schont den Magendarmtrakt.

Wie hoch war denn der Lipasewert, weisst du das?

Geändert von Fellmull (12.06.2013 um 20:16 Uhr)
Fellmull ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pankreatitis....und was nun? laFinee Verdauungserkrankungen 70 04.12.2014 20:02
Pankreatitis Boris2012 Verdauungserkrankungen 2 09.06.2014 09:52
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Innere Krankheiten 0 06.11.2012 22:23
Ernährung bei Pankreatitis & Niereninsuffizienz sowie Pankreatitis & Leberproblemen anja87 Ernährung Sonstiges 1 05.11.2012 22:41
Pankreatitis Möhrle Innere Krankheiten 5 25.03.2011 06:37

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.