Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2012, 15:36
  #31
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Hallo Sissy,

auch wenn es leider ins Geld geht, würde ich beides gleichzeitig machen lassen, einfach um keine Zeit zu verlieren. Auf manche Ergebnisse wartet man etwas länger und so kann sich das unter Umständen ganz schön ziehen.

Es kann allerdings auch durchaus daran liegen, dass seine Darmflora durch die Wurmkur gestört ist. Wenn er, vielleicht durch das Futter, da eh schon leichte Probleme mit der Verdauung gehabt hat und dann noch eine Wurmkur drauf kommt, das kann unter Umständen ein ganz schönes Chaos in den Eingeweiden verursachen. Aber das sind alles nur Mutmaßungen, so lange es keine Blut- und/oder Kotprobenergebnisse gibt.

Was Du ab sofort machen könntest: Füttere ihm strenge Schonkost, nur gekochtes Hühnchen mit etwas Karotte und Brühe.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.04.2012, 15:44
  #32
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.267
Standard

Hallo,

irgendwelches Parasitenzeug kann katz sich sonstwo einfangen, also ich würd's erstmal nicht ausschließen.

Zitat:
Zitat von SissyB. Beitrag anzeigen
Giardien kann ich eigentlich ausschliessen, die sind ja ansteckend, dann müsste es ja Randy mittlerweile auch haben.
Das ist sogar möglich - nicht alle Katzen reagieren mit Durchfall auf eine Giardieninfektion, manche zeigen gar keine Symptome. Wenn tatsächlich sowas nachgewiesen werden sollte, dann müssten auf jeden Fall beide Katzen behandelt werden.
Nonsequitur ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2012, 17:20
  #33
SissyB.
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 15
Standard

Danke erstmal für eure schnellen Antworten, dann werde ich wohl mal wieder den TA aufsuchen :-), und hoffen das er nix schlimmes hat. Wenn ich Näheres weiß, sag ich euch Bescheid. Danke!!!
SissyB. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2012, 22:23
  #34
SissyB.
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 15
Standard

So, war ja gestern mit meinem kleinen beim Tierarzt und habe Blut nehmen lassen und auch Kot zur Untersuchung da gelassen. Leider hat der Arzt die selbe Vermutung wie ich, so wie es aussieht hat er entweder was mit der Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse. Aber was genau wird erst das Ergebnis der Tests hergeben. Dafür hab ich heute den nächsten Schock bekommen, die TA Rechnung von der anderen Katze, heieiei, 410€!Das tut weh, aber was tut man nicht alles für die 4 Beiner!
SissyB. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 11:52
  #35
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Hallo Sissy,

Probleme mit der Bauchspeicheldrüse gehen oft mit Fehlfunktionen der Schilddrüse einher, weil die Schilddrüse dafür verantwortlich ist, dass alle Organe im Turbo-Modus arbeiten. Ich hab hier auch so einen Kandidaten, bei dem ich zunächst auf die Bauchspeicheldrüse getippt hatte. Damit lag ich auch richtig, weil die Werte leicht erhöht waren, dahinter verbarg sich allerdings als vermutliche Ursache eine Schilddrüsenüberfunktion.

Aber das bekommt man in der Regel ganz gut mit Medikamenten und einer vorrübergehenden Diät in den Griff.

LG Silvia

Geändert von Maiglöckchen (22.04.2012 um 11:56 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 12:15
  #36
Schröderiene
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Östliches Ruhrgebiet
Beiträge: 337
Standard

Liebe Sissy, was du von deinem Kater schilderst, erinnert mich buchstabengetreu an unseren Schröder. Auch er - klassischer Vielfraßkater - magerte (im allerdings schon fortgeschritteneren Alter von 16 Jahren) urplötzlich rapide ab, obgleich er mehr fraß als je in seinem Leben. Er war praktisch NUR noch am Fressen, und gleichzeitig schien alles gleich wieder hinten raus zu kommen. Nun hatte Schröder seit Babytagen IMMER Darmprobleme und wurde gefühlte 500 Mal von div. TÄrzten auf den Kopf gestellt, ohne dass irgend etwas Auffälliges bemerkt worden wäre. Schilddrüsenwerte - normal, Kotproben - normal, Würmer - no, Bauchspeicheldrüse - unauffällig, es war zum Verrücktwerden. Wir hatten uns in 15 Jahren damit abgefunden, dass er immer wieder periodisch seine Sch...erei bekam , die dann irgendwann auch wieder weg war. So, jetzt aber zu diesem rapiden Abmagern: Ich nehme an, dein Kater ist in etwa dieselbe Größen- und Normgewichtsklasse (ca. 5,5-6 kg), der arme Schrödi war im ersten Fressschub auf 4,2 Kilo runter, im zweiten (nur wenige Wochen) auf 2,8 Kilo. Haut, Knochen und das Elend auf 4 Pfoten. Langer Rede, kurzer Sinn, bei ihm war es Krebs. Und zwar ein so tückischer, dass er erst im Endstadium durch mehrere verschiedenperspektivische Röntgenaufnahmen sichtbar wurde - als schemenhafter hellgrauer Schatten, der sich praktisch durch das komplette Tier zog. Das war ebenso unheimlich (weil lange Zeit vorher nicht zu sehen) wie auch supertraurig, da wir den Kleinen 9 Tage später gehen lassen mussten.
Ich habe jetzt nicht alle deine Einträge gelesen (ist der Miez schon geröntgt worden...), ehrlich gesagt war ich in Schrödis Fall aber letztlich froh, dass ich das vorher nicht wusste. Der Krebs (nicht zu orten, wo er sich entwickelt hatte) war unheilbar, und der Gedanke über eventuell Monate hinweg hätte mich wahnsinnig gemacht.
- Drücke dir die Daumen, dass es bei deinem Schnurremann "nur" Darmgeschichten o. ä. sind.
Liebe Grüße.
Schröderiene ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 18:46
  #37
frankenweib
Erfahrener Benutzer
 
frankenweib
 
Registriert seit: 2011
Alter: 40
Beiträge: 163
Standard

Hallo zusammen,

auch ich habe mit meiner Ronja letztes Jahr (damals 6 Jahre jung) ähnliches durchgemacht. Innerhalb kurzer zeit hat sie sehr viel abgenommen (von 4,5kg runter auf 3,2kg). Sie hat sehr viel gefressen und auch immer wieder erbrochen. Also bin ich ab zum TA und dort wurde auch gleich auf Schilddrüse getippt. Da Ronja beim TA ihrem namen alle Ehre macht und sich nicht untersuchen lies, bekam sie eine leichte Narkose. Bei der Untersuchung (u.a. abtasten des Bauches) hat die TÄ dann eine verdickung ertastet, weshalb meine kleine dann per ultraschall untersucht wurde. Das ergebniss war, das eine Tennisball grosse Zyste an einer der Nieren festgestellt wurde (die Niere hatte ihre funktion bereits eingestellt). An den Blutwerten war nichts derartiges zu erkennen und auch Ronja´s Fell war glänzend und nicht struppig. 2 Tage danach wurde Ihr die Zyste mitsammt der Niere entfernt. Seitdem darf Ronja nur noch Diätfutter fressen und hat sich GsD sehr gut erholt. Sie hat in kurzer zeit ihr vorheriges Gewicht wieder erreicht!

Heute springt und rennt sie wieder wie vorher munter herum und hat alles besser weggesteckt als ich mir jemals erträumt habe!

Ich wünsche euch alles gute und drücke die daumen, das es "nur" parasiten sind. Aber bitte tut euren Katzen den gefallen und lasst wirklich alles untersuchen, damit nicht doch eine organische Ursache übersehen wird!

LG frankenweib
frankenweib ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2012, 18:58
  #38
Katzie
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 19
Standard

hallo zusammen! Ich habe nicht alle Seiten gelesen, aber mein Hund hat genau dasselbe durchgemacht. Es war zum wahnsinnig werden. Ich weiß nicht wie viele Hundert € wir bei Tierärzten und Kliniken gelassen habe, ohne, dass jemand seine Probleme in den Griff bekam. Sie hat, laut Labor, eine chronische Darmentzündung, aber Cortison, Antibiotika, Diäten, nichts hatte Erfolg. Durchfall und Abmagern ohne Ende. Seit einem Jahr ist sie weitgehend stabil: Sie bekommt täglich Estifor und ein normales Futter, das sie relativ gut verträgt. sobald ich das Estifor reduziere, geht alles wieder los. Mit Estifor ist sie stabil. Es gibt inzwischen auch eine Blutuntersuchung auf Futter-Allergien. Die habe ich machen lassen (150 €).
Katzie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 21:51
  #39
SissyB.
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 15
Standard

Hey ihr lieben!
Ach, ich mach mir schon so meine Sorgen, Blutwerte sind alle ok, Kot war auch ok!hmm, jetzt muss ich noch 2 Wochen auf das letzte Ergebnis warten, glaub wegen chronischer Entzündung oder so!
Ja, jetzt bin ich so schlau wie vorher :-( !
Mein Zwerg wiegt 4,5kg, aber das hält er momentan auch, muss sagen das er aber schon immer recht leicht war. Wenn er es jetzt erstmal so hält, bin ich ja froh.
Gestern früh hat er gemacht, waren schon dunklere kötel als sonst, aber gestern Abend dann Durchfall, ich bin echt ratlos.
Ich hoffe doch sehr das er keinen Krebs hat, habe schon meine erste Katze durch Krebs verloren, der war zwar schon 16 , Tat aber trotzdem sehr sehr weh. Micky ist erst 9, ich hoffe es is nix schlimmes.
SissyB. ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 14.05.2012, 21:39
  #40
SissyB.
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 15
Standard

Hallo ihr lieben.
So, das letzte Ergebnis ist jetzt auch da, meine Katze ist gesundheitlich Top fit, nix gefunden, auch nix chronisches.
Jetzt füttere ich ihm im Moment diätfutter für Magen Darm Probleme. Mal sehen ob es hilft!zusätzlich bekommt er von mir noch Schüsslersalze, bekommt er jetzt seit 5 Tagen, aber bisher kann ich leider noch nix positives sagen, mal sehen wie es in 2wochen dann aussieht. Wenn das jetzt auch nix hilft, dann weiß ich mir echt keinen Rat mehr. Vom Test auf futtermittelallergie wurde mir vom TA abgeraten, da der wohl bei Katzen sehr ungenau wäre und der wohl echt richtig teuer ist! Naja, so viel erst mal von uns. Ich halte euch auf dem laufenden wie es so weiter geht!!!
SissyB. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 10:04
  #41
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.389
Standard

Hallo Sissy,

hast Du es denn mal mit strenger Schonkost versucht?

Informiere Dich hier doch mal über das Thema Ausschlußdiät, vielleicht wäre das noch ein Weg, den Du gehen könntest?

Barfen wäre eine weitere Möglichkeit, das soll bei zahlreichen Katzen mit Verdauungsproblemen schon wahre Wunder gewirkt haben.

LG Silvia
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 14:31
  #42
Moni22
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3
Standard

Hallo Ihr,

wir haben das gleiche Problem mit unserem Kater. Er ist 9 Jahre alt und hat in den letzten Monaten rapide abgenommen. Er hat letztes Jahr noch 6,5kg gewogen und war eher übergewichtig, mittlerweile wiegt er nur noch 2,3kg, aber er frisst wie ein Wahnsinniger.

Wir waren schon bei mehreren Tierärzten und haben diverse Kot-und Blutuntersuchungen machen lassen. Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse sind wohl in Ordnung. Würmer hat es auch nicht. FIF haben wir testen lassen, ebenfalls negativ.
Das einzige, was wir bisher gefunden haben sind 2 entzündete Zähne.
Aber das kann doch nicht die Ursache sein oder?

Seit ein paar Tagen ist er nun in der Klinik und die haben wohl einen dicken Lymphknoten im Darnbereich gefunden. Angeblich können sie ihm helfen und wollen ihn operieren.
Nur ich bezweifle stark, dass er die Narkose überstehen wird (2 Tierärzte wo wir schon mit ihm waren meinten in dem Zustand würden sie den Kater nicht
narkotisieren).
Außerdem konnten die in der Klinik meiner Mutter auch nicht genau sagen, was der kleine Kerl hat, nur dass sie ihn wieder hin bekommen würden.
Und das ganze würde knapp 2000€ kosten.

Ich versuche nun schon seit heute morgen jemanden in der Klinik zu erreichen um genauere Details zu erfahren.

Bitte sagt mir, was Ihr davon haltet. Was würdet Ihr machen?

Gruß Moni
Moni22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2012, 17:34
  #43
Moni22
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3
Standard

Tyson musste gestern für immer gehen.

Alles Gute kleiner Kämpfer
Moni22 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2012, 17:40
  #44
Musepuckel
Forenprofi
 
Musepuckel
 
Registriert seit: 2011
Ort: In Katzenhausen
Alter: 51
Beiträge: 13.106
Standard

Das tut mir sehr leid,war es also doch was Bösartiges!?
Musepuckel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 18:47
  #45
SissyB.
Neuling
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 15
Standard

Hallo!
Ohh nein moni, das tut mir total leid😞!
Bei mir hat sich auch neues ergeben. Nachdem mein Kater letztens nichts mehr gegessen oder getrunken hat, bin ich sofort in die Tierklinik Gefahren!
Mein schlanker hat eine fehlbesiedelung des Darms, er bekommt seit 1 1/2 Wochen Antibiotika, und es geht ihm Super, auch der kot ist wieder fest und fast schon wieder farblich wie vorher. Er muss das jetzt 4 Wochen nehmen und dann wird sich zeigen ob er stabil bleibt oder für immer AB nehmen muss, oder andere Hilfsmittel wie Aktivkohle oder so! Zusätzlich bekommt er nur magenschonkost. Aber ich bin Sooo froh, das ich endlich weiß woran es liegt!
SissyB. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

darmentzündung, durchfall, frisst viel, hunger

« Vorheriges Thema: Durchfall, welche Tests anordnen? | Nächstes Thema: Mehrere Monate Durchfall »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze übergibt sich nach fressen, hat aber Hunger? Sangor Die Anfänger 17 06.01.2014 16:28
Katze wird immer dicker, frisst aber nicht zu viel DWFreundin Ernährung Sonstiges 23 02.01.2013 15:39
Mutterkatze magert immer mehr ab Matrix2478 Ungewöhnliche Beobachtungen 30 17.04.2011 17:58
Kater magert immer mehr ab! Lottilie Infektionskrankheiten 28 19.04.2010 10:20
Kater schreit weil er Hunger hat, frisst aber nicht Dec_Pro Ungewöhnliche Beobachtungen 8 28.08.2008 00:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:50 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.