Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2020, 19:52
  #21
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 571
Standard

Ich freue mich sehr, dass es der Kleinen offenbar besser geht.

Ich wünsche Dir, dass Du bald einen Job findest und empfehle Dir, zeitnah eine Versicherung für Deine Katzen abzuschließen. Es kann immer etwas sein.

Ich bin in der Lage, über 1000 € von jetzt auf gleich aufzubringen, das Katzensparbuch ist gut gefüllt und ich bin dafür sehr sehr dankbar. Ansonsten hätte ich sie auch versichert.
Shaman ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.02.2020, 19:55
  #22
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 34.218
Standard

Sehr kurios alles.
Deshalb hatte ich ja anfangs auch an das naheliegenste (Klistier oder Spülung/Ausräumung) gedacht.

Über die TA-Kosten brauchen wir jetzt nicht viel diskutieren, das bezahle ich für meine regelmäßig, sie haben Forl (nichts dramatisches, „nur“ eine Zahnerkrankung, die mindestens 70% aller Katzen haben) und ich weiß, dass ich da nicht die Einzige im Forum bin. Gleiches gilt für Herz-oder Nierenerkrankung. Selbst eine Blasenentzündung kann schnell mal 300-400€ kosten. Oder ganz einfache Parasiten.
Vor jeder Behandlung steht eine ordentliche Untersuchung und die kostet. Spritze rein auf gut Glück, das macht kein seriöser Tierarzt.
Wie gesagt, ansonsten informiere dich bitte über Versicherungen, sonst stehst du das nächste mal wieder da. Und Notfälle kann man nicht mal eben zwei Tage liegenlassen, außer man will für den Tod des eigenen Tieres verantwortlich sein. Kann ich mir kaum vorstellen.

Geändert von doppelpack (06.02.2020 um 19:57 Uhr)
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 19:59
  #23
Myma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 1.168
Standard

Das klingt super! Ich hoffe, das Problem ist damit wirklich gelöst.

Leider sollte man als Tierhalter tatsächlich immer auch auf hohe Tierarztrechnungen vorbereitet sein. Ich habe diese Woche fast 2000€ in der Tierklinik gelassen. Mit OP, die letztlich zum Glück nicht notwendig gewesen ist, wären es über 5000 gewesen und ich hatte schon ernsthaft geplant, die Katzen wegzugeben. Einfach, damit ich niemals nie in die Situation komme, ihnen im Ernstfall nicht helfen zu können und beim sterben zusehen zu müssen.
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 20:09
  #24
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.191
Standard

Zitat:
Zitat von Miichan96 Beitrag anzeigen
Update 2.0

Ich war jetzt bei einer anderen Tierärztlichen Einrichtung.
Dieser hat sie untersucht und festgestellt, das all das was vorher genannt wurde wohl nicht ganz richtig war. Ja siebhat Verstopfungen, aber keine Lebensbedrohlichen. Er machte diverse Untersuchungen und konnte dann mir mitteilen das es sich einfach nur um eine ganz normale Magen Darm Verstimmung handelt.
Sie hat eine art Zäpfchen bekommen. Kaum zuhause angekommen konnte sie auch endlich stuhlgang loswerden.
Sie ist auf dem Weg der Besserung.
Und tut mir leid. Aber zeig mir eine Person die mal eben über 1000€ bar sofort zur Verfügung hat.
Der Tierazrt jedenfalls meinte auch das die gesamte Preisgestaltung der TÄ fehlerhaft sei. Und sie für vieles viel zu viel berechne.
genau dafür hab ich ne Tierkrankenversicherung abgeschlossen. Eben weil ich das nicht mal so eben habe. Dadurch hab ich nun aber die Sicherheit, dass auch wenn ich das Geld nicht habe, trotzdem alles notwendige gemacht werden kann, weil die TKV das für mich übernimmt. Wäre vlt auch für dich eine Option.
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.02.2020, 20:36
  #25
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen
Das klingt super! Ich hoffe, das Problem ist damit wirklich gelöst.

Leider sollte man als Tierhalter tatsächlich immer auch auf hohe Tierarztrechnungen vorbereitet sein. Ich habe diese Woche fast 2000€ in der Tierklinik gelassen. Mit OP, die letztlich zum Glück nicht notwendig gewesen ist, wären es über 5000 gewesen und ich hatte schon ernsthaft geplant, die Katzen wegzugeben. Einfach, damit ich niemals nie in die Situation komme, ihnen im Ernstfall nicht helfen zu können und beim sterben zusehen zu müssen.
2000€? Das ist hart was war denn mit deiner Katze?
Ich hab letzte Woche beim Tierarzt + Klinik bloß ca. 300€ zahlen müssen und dachte schon das es viel war.
 
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 20:48
  #26
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.191
Standard

Zitat:
Zitat von sonja383 Beitrag anzeigen
2000€? Das ist hart was war denn mit deiner Katze?
Ich hab letzte Woche beim Tierarzt + Klinik bloß ca. 300€ zahlen müssen und dachte schon das es viel war.
300 ist für viele Klinikaufenthalte quasi gar nichts. Allein schon für einen einmaligen TA mit nem Katzenschnupfenkitten habe ich fast 300 euro gezahlt und ich musste mehrmals hin. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich mehr als 500 Euro ausgaben für ein einziges Kitten. Und das war "nur" Katzenschnupfen.

Wie gesagt, ich kann ne Tierkrankenversicherung nur empfehlen.
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 20:59
  #27
Myma
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Österreich
Beiträge: 1.168
Standard

Zitat:
Zitat von sonja383 Beitrag anzeigen
2000€? Das ist hart was war denn mit deiner Katze?
Massive Entzündung von Leber und Bauchspeicheldrüse. 5 Tage stationäre Behandlung und dazu ziemlich viel Diagnostik, weil seine Gallenblase nicht mehr auffindbar war (man ging von einer Ruptur aus, daher war OP geplant, aber das Ding scheint einfach verschwunden zu sein - und ich freue mich einfach über dieses kleine Wunder ).
Sooo hohe Rechnungen sind zum Glück eher selten, aber Polayuki hat recht, 300€ sind schnell mal weg bei einem Tierarztbesuch.

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Wie gesagt, ich kann ne Tierkrankenversicherung nur empfehlen.
Welche hast du denn? Ich konnte kein Angebot finden, bei dem auch so hohe Rechnungen übernommen werden.
Myma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2020, 21:22
  #28
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.191
Standard

Zitat:
Zitat von Myma Beitrag anzeigen

Welche hast du denn? Ich konnte kein Angebot finden, bei dem auch so hohe Rechnungen übernommen werden.
Ich bin einmal bei der Agila und einmal bei der Allianz. Allianz musste ich bishe ronch nicht in Anspruch nehmen, die übernimmt allerdings alles mit 20% Eigenanteil.
Agila war bisher perfekt. Bei normalen Behandlungen zahlt sie leider "nur" bis knapp unter 600 Euro (wobei der Beitrag jährlich steigt, wenn man ihn im Vorjahr net in Anspruch genommen hat), dafür ist op ohne Obergrenze und alles ohne Eigenanteil. Auf Dauer werde ich vlt auf Allianz umsteigen, weil dann auch alles was nicht op ist höher abedeckt wird, nur ist da halt 20% eigenanteil =/ Muss man abwägen.

lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 00:19
  #29
Allegra88
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Hannover
Beiträge: 195
Standard

Also ich hab bei meinen Räubern in zwei Monaten ca.1200€ beim Tierarzt gelassen - Katzenschnupfen, Magen Darm mit stationärem Aufenthalt und externen Kotprofilen, Wurmbefall, Katzenschnupfen, Aufbaupräparate Darm - Nachuntersuchung, Impfung 1 und 2, Katzenschnuofen Part 3 mit Abstrichen.

Und meine TA bietet es an auch einen Monat später bezahlen zu können wenn sie jemanden kennt. Musste ich nicht aber sie hatte es mir angeboten weil es schon heftig war für den Anfang.

Nach der Kastra im März muss ich auch erstmal wieder meine Recourcen nach füllen aber ich hatte halt welche bevor ich sie geholt hab.
Allegra88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2020, 08:56
  #30
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.472
Standard

Die Kosten können leider sehr schnell und sehr hoch werden beim TA.

Wir waren diese Woche mit Ori beim Notfall-TA, weil er sich an der Herdplatte die Pfote verbrannt hatte (ich hoffe GöGa lernt jetzt daraus!). Da waren mal 154€ fällig. Er hat aber nur eine Spritze bekommen und eine Salbe für zu hause plus 50 € Notfall-Kosten.

Wir haben für ihn jetzt auch eine Krankenversicherung (mal sehen, ob die die Notfall-kosten auch übernehmen). Trotzdem hab ich noch ca 500 - 1000 € rum liegen (man muss es ja auch vorstrecken, da nicht jeder TA mit der Versicherung direkt abrechnet, und braucht zudem Geld für Impfungen etc. und man weiß ja nie sicher, ob die Versicherung dann auch wirklich zahlt).

Ich kann dir eine Tierkrankenversicherung nur ans Herz legen. Oder wenigstens eine OP-Versicherung. Die ist nicht ganz so teuer und bezahlt keine Medikamente bei chronischen Sachen wie CNI. Da wäre aber zumindest ein Teil abgedeckt.


Ich freue mich nun aber erstmal, das es der Maus gelungen ist, etwas abzusetzen und hoffe, es geht ihr schnell wieder sehr gut LG

Geändert von Gnocchilli (07.02.2020 um 08:58 Uhr)
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 17:28
  #31
Miichan96
Neuling
 
Miichan96
 
Registriert seit: 2020
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 13
Standard

Hallo ihr lieben

Die Untersuchungen nach mehrfachen Wechsel des TA/TK haben Früchte getragen. Ivory fängt an endlich wieder gesund zu werden. Heute hat sie zum ersten mal selbstständig gefuttert.
Sie kuschelt auch wieder viel mehr. Nur spielen will sie noch nicht.ist aber auch in Ordnung. Ich habe einen Spendenaufruf via Paypal Moneypool am laufen, kann so die aktuellen Kosten dafür dann tragen. Es stehen jetzt noch weitere Nachubtersuchungen an sowie Infusionen und Kontrollbilder vom Magen Darm.
Vom Aufruf fehlen nun noch 60€ dann kann ich alles zahlen. Und sie ist endlich auf den Weg der Besserung.
Ich weiß nicht, einige meinten ja ich kann auch hier einen Aufruf machen. Ich weiß nicht ob das erlaubt ist oder das es da zu beachten gibt.vielleicht mag mich ja wer aufklären.
Miichan96 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 17:40
  #32
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 1.560
Standard

Moin,
schön das es deiner Lütten besser geht.
Ja, du kannst hier auch einen Spendenaufruf machen.

Link:https://www.katzen-forum.net/patensc...nterstuetzung/
Dort als neues Thema erstellen, ich hoffe das bringt deiner Maus was!

LG Henry
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 17:50
  #33
Miichan96
Neuling
 
Miichan96
 
Registriert seit: 2020
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 13
Standard

Vielen lieben Dank!
Ja ich war so froh als sie heute auf ei mal wieder auf ihr nassfutter bestanden hat. Echt schön zu sehen.
Der TA meinte sie braucht noch ein Weilchen aber so extrem wie von der TÄ vorher behauptet war es nicht. Komplette fehldiagnose und fehlbehandlung
Miichan96 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 13:10
  #34
Alles-Miezekatzen
Erfahrener Benutzer
 
Alles-Miezekatzen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 172
Standard

Nun denn:

hat es nicht letztens geheißen, dass nach dem "Zäpfchen" die Katze gesund sei? Wieso denn jetzt Röntgen, Nachuntersuchungen, Kontrolluntersuchungen von Magen-Darm, Infusionen, usw., usf. und nun gleich das volle Programm?
Da sollte doch jetzt mal etwas an Belegen kommen, nämlich die ganzen Rechnungen hier einstellen, um die es geht - damit die Kosten für uns alle belegen.
So wird es klar, übersichtlich, transparent und es kommt ein Faden zum nachvollziehen in diese Angelegenheit.

Also, wir warten auf Rechnungsbelege, die die ganzen vielen Untersuchungen, Behandlungen & Co. aufzeigend belegen.
Alles-Miezekatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 14:19
  #35
Miichan96
Neuling
 
Miichan96
 
Registriert seit: 2020
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 13
Standard

Das bezog sich auf ihren Stuhlgang das es sich bessert. Nichts desto trotz hat sie nur rumgelegen und nichts gefressen oder generell reagiert. Das ist jetzt erst seit wenigen Tagen so das sie endlich wieder aktiver wird und sogar frisst. Ihr Stuhlgang ist noch immer unregelmäßig und das volle Programm bekommt sie jetzt nochmal um Folgeschäden und ähnliches auszuschließen. Alles auf Rat des TA.
Mir ist es recht solange sie voll gesund wird

Die Rechnungen kann ich gerne später einreichen sobald wir wieder zuhause sind.
Ich hab mir das ja nun nicht ausgesucht
Miichan96 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2020, 20:03
  #36
Hesto
Forenprofi
 
Hesto
 
Registriert seit: 2013
Ort: Rosenheim
Alter: 58
Beiträge: 5.318
Standard

Hallo,
was gibt es denn neues von der Schnegge?
Hesto ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2020, 06:15
  #37
Alles-Miezekatzen
Erfahrener Benutzer
 
Alles-Miezekatzen
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 172
Standard

Rechnungen nicht vergessen, dann können wir auch sehen, was das Katzel hat.

***


19.2.2020, Mittwoch Abend gleich 19 Uhr - 1,5 Tage weiter und es kommt nichts, wollen wir nicht das Ganze beenden - es ist sowieso einiges ganz arg widersprüchlich und auffallend zusammengeschrieben, so dass ich einige große Differenzen gelesen habe u. inzwischen sehr zweifle, was von alledem überhaupt wahr ist; es ist nicht stimmig.

***

Es kann ja gerne mal ein Foto von dem armen Katzel eingestellt werden...,?

Geändert von Alles-Miezekatzen (19.02.2020 um 19:59 Uhr)
Alles-Miezekatzen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

geldproblem, jungtier, katze, operation, verstopfung

« Vorheriges Thema: INFO: Darmflora-Aufbau bei Dysbiosen | Nächstes Thema: Durchfall oder weicher Kot »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Magen-Darm-Probleme bei 8 Monate alter Katze SandraNe Verdauung 16 25.02.2014 22:48
Erbrechen, Darm voll Luft....jetzt Kontrastmittel-Röntgen ? SILKCHEN Verdauung 15 04.03.2013 14:10
4 Monate und 9 Monate alte Katze? honey2611 Eine Katze zieht ein 10 02.02.2013 15:50
Darm voll mit Kot + Erbrechen Mya Verdauung 18 04.01.2013 18:33
Katze 5 Monate und 2 11-Monate alte Kater? Babyboubou Eine Katze zieht ein 10 12.08.2010 20:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:58 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.