Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2019, 07:19
  #1
DaughterofSpica
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Kater erbricht sich ständig, zeitverzögert nach dem Essen, seit OP

Guten Tag!

Vor zwei Wochen wurden unserem Kater Nox vier Zähne gezogen, weil sich das Zahnfleisch zurück gebildet hatte und er durch die wackligen Zähne ein entzündetes Zahnfleisch hatte. Der Eingriff verlief gut. Er hat die Narkose gut vertragen, musste sich nicht übergeben und hätte am liebsten sofort wieder gefressen. Etwa eine Woche nach dem Eingriff ging die Kotzerrei los. Das Schmerzmittel war zwei Tage vorher bereits abgesetzt worden, aber Antibiotika hat er noch bekommen. Nachdem er sich mehrmals an dem Tag übergeben hatte, sind wir zurück in die Katzenklinik. Die hatten ihm erstmal eine Spritze gegen die Übelkeit gegeben und uns gesagt, wir sollen das Antibiotika nicht mehr weiter nehmen, weil sein Maul bereits gut aussah und die Tierärztin nicht ausschließen konnte, dass das Antibiotika ihm auf den Magen schlägt.

Nox ist eine Britisch Kurzhaar, vier Jahre alt und laut Tierärztin schlank für die Rasse, die ja eher zu Übergewicht neigt, aber im positiven Sinne. Er ist absolut versessen aufs Fressen und selbst die kaputten Zähne waren uns nur aufgefallen, weil er etwas langsamer gefressen hatte als sonst, wenn auch mit der gleichen Inbrunst wie immer. Er übergibt sich immer Zeitversetzt zum Essen. Im Schnitt vier bis fünf Stunden später. Wir hatten ihn die letzten 24 Stunden auf Diät gesetzt, um den Magen zu schonen, aber selbst nüchtern, hat er sich in der Nacht noch einmal übergeben, wenn auch nur noch Wasser. Er erbricht weder Schaum, noch sieht das Erbrochene irgendwie auffällig aus oder riecht komisch. Er verhält sich absolut normal und hat normalen Stuhlgang. (Gerade ist er nur etwas maulig, weil er natürlich Hunger hat.) Unser Tierarzt ist etwas ratlos und wir dementsprechend auch.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Wenn es nicht bald besser wird, bleibt uns nur noch die Magenspiegelung übrig und wir würden ihn total ungerne nochmal so bald unter Narkose setzten lassen.
DaughterofSpica ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.10.2019, 07:29
  #2
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.075
Standard

Hallo DaughterofSpica,

Ich kann hierzu leider nicht viel sagen. Vllt könnte es ein Haarballen sein, der nicht raus kommt?

Geröntgt wurde noch nicht oder? Vllt hat er auch was anderes im Magen (oder auch Darm?), was da nicht hin gehört.

LG
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 10:59
  #3
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.487
Standard

Vielleicht ist der Magen jetzt einfach angegriffen durch die Medikamente.

Ich würde es zuerst mit Schonkost probieren. Hühnchen mit etwas Salz kochen und ihm mit der Brühe füttern. Vielleicht sogar anfangs püriert. Schauen, ob das drin bleibt. Wenn ja, vielleicht mal eine Woche so füttern, damit der Magen zur Ruhe kommen kann.
Unterstützend hilft bei uns auch immer gut Ulmenrinde oder Heilerde (aber nur geben, wenn er keinerlei Medikamente mehr nimmt).

Und evtl. wäre ein Darmaufbau nicht schlecht.
kisu ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2019, 11:07
  #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.895
Standard

Katzen bitte niemals! nüchtern lassen. (außer natürlich direkt nach einer Narkose).

Hat der Kater immer was zu fressen oder teilt ihr ihm das zu und was genau bekommt er zu fressen und wie viel davon?

Am besten wäre es jetzt, er würde ein bisschen auf Schonkost gesetzt werden. Das heißt Hühnchen Fleisch kaufen kochen und zusammen mit der Brühe und einer kleinen Prise Salz geben. Immer wieder kleine Portionen und nachts Futter unbedingt stehen lassen, dass er nicht wieder einen leeren Magen bekommt - viele Katzen reagieren auf nüchtern sein mit Erbrechen.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 17:26
  #5
pfotenseele
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 664
Standard

ich stimme den anderen zu. nicht nüchtern lassen, sondern schonend füttern, viele kleine portionen über tag und auch nacht verteilt.
4-5 stunden nach dem fressen erbrechen, da ist der magen schon leer sprich die vorige mahlzeit verdaut
es kann gut sein, dass ihm die medikamente nach der OP auf den magen geschlagen haben. dafür spricht schon mal, dass er erbricht, wenn er zu lange nüchtern ist sprich der magen leer ist
pfotenseele ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

britischkurzhaar, erbrechen, operation, zähne entfernen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater erbricht nach jedem Essen Marishka Parasiten 14 23.01.2018 09:54
Kater erbricht ständig direkt nach dem Essen Annamoon Verdauung 15 24.02.2017 09:57
Kater erbricht sich ständig wanted99 Ungewöhnliche Beobachtungen 8 09.03.2014 23:02
Kater putzt sich ständig, erbricht, versteckt sich Fresh Äußere Krankheiten 33 11.08.2013 16:26
Kater erbricht sich ständig... HerrFuchs Verhalten und Erziehung 51 08.09.2011 19:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:24 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.