Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2019, 01:24   #1
taki183
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 55
Standard Sodbrennen bei Katzen?

Bei meinem Kater habe ich jetzt schon mehrfach etwas seltsames beobachtet. Aus dem Nichts würgt er einmal, als würde er ausspucken, es kommt aber nichts. Es ist wie, wenn wir uns die Zahnbürste zu tief in den Mund stecken, ohne jegliche Vorwarnung. Danach ist es dann vorbei und alles ist ok. Er frisst, ist sehr aktiv, setzt Kot ab, weder Durchfall noch sonst was. Mich erinnert es daran, wie es bei Sodbrennen ist, das kurz Säure aufsteigt. Im Netz habe ich zu dem Thema gar nichts gefunden.
Eben hat er das zufällig auf dem Stuhl neben mir gemacht, es roch ziemlich übel, erhaupt ohnehin penetranten Mundgeruch, Zähne etc sind aber ok. Beide Katzen bekommen Intestinal Futter, er bekommt das selbe wie meine kranke Katze.
Habt ihr mal ähnliches erlebt?
taki183 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.02.2019, 08:12   #2
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 68
Beiträge: 1.343
Standard

Einen Reflux hatte ich mal bei einem Meerschweinchen, hätte zuvor nie gedacht, dass das auch so kleine Nager treffen kann.

Der Magenpförtner schließt nich mehr richtig, dadurch fließt Magensaft zurück in die Speiseröhre, is sehr unangenehm und kann schlimme Folgen haben.

Ich hab dir mal was dazu aus dem Netz rausgesucht

https://de.spazziodecor.com/gastric-...-in-cats-11367

du solltest das abklären lassen und gute Besserung
Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 11:31   #3
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.373
Standard

Zitat:
Zitat von taki183 Beitrag anzeigen
Aus dem Nichts würgt er einmal, als würde er ausspucken, es kommt aber nichts. Es ist wie, wenn wir uns die Zahnbürste zu tief in den Mund stecken, ohne jegliche Vorwarnung. Danach ist es dann vorbei und alles ist ok.
Ich würde da eher an Halsschmerzen denken. Da passt auch der Geruch dazu. Bei Sodbrennen schluckt man einfach, aber man würgt nicht.
Das würde ich definitiv mit dem Tierarzt besprechen.
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 13:48   #4
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 126
Standard

Zitat:
Zitat von taki183 Beitrag anzeigen
Bei meinem Kater habe ich jetzt schon mehrfach etwas seltsames beobachtet. Aus dem Nichts würgt er einmal, als würde er ausspucken, es kommt aber nichts. Es ist wie, wenn wir uns die Zahnbürste zu tief in den Mund stecken, ohne jegliche Vorwarnung. Danach ist es dann vorbei und alles ist ok. Er frisst, ist sehr aktiv, setzt Kot ab, weder Durchfall noch sonst was. Mich erinnert es daran, wie es bei Sodbrennen ist, das kurz Säure aufsteigt. Im Netz habe ich zu dem Thema gar nichts gefunden.
Eben hat er das zufällig auf dem Stuhl neben mir gemacht, es roch ziemlich übel, erhaupt ohnehin penetranten Mundgeruch, Zähne etc sind aber ok. Beide Katzen bekommen Intestinal Futter, er bekommt das selbe wie meine kranke Katze.
Habt ihr mal ähnliches erlebt?
Hallo,

für mich hört es sich etwas an als versuche er einen Haarballen herauszuwürgen.
Bekommt er Malzpaste o.ä.? Ist er Freigänger und kann draussen Gras fressen bzw. du hast Katzengras stehen?
Mein großer zeigt dieses auch, schluckt dann mehrfach intensiv und leckt sich die Lippen. Ihm hilft auch, da er keine Paste nimmt, mal ein Schluck Sahne, etwas Öl ins Fressen um das "Ausgleiten" der Haare zu unterstützen.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 21:07   #5
taki183
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 55
Standard

Halsweh scheint er nicht zu haben, dann würde er sich allgemein sicher unwohl fühlen. Das passiert alle paar Wochen mal, vielleicht sollten wir echt mal zum Arzt.

Malzpaste oder ähnliches bekommen sie nicht, Gras haben wir versucht, das war ihnen egal. Beide sind nur in der Wohnung. An Haare habe ich auch erst gedacht. Eigentlich hat das Futter so viel Fett, dass Haare hinten raus kommen, Erbrechen ist bei beiden äußerst selten.
taki183 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2019, 22:36   #6
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 126
Standard

Versuche es doch mal mit Malzpaste. Hat es einen Grund warum sie nicht gegeben wird?
Fettiges Futter ist - ganz einfach gesagt - in die Verdauung involviert, weil das Fett direkt im Futter vorhanden ist - kann natürlich helfen.
Wenn du jedoch ein nicht ganz so gut verwertbares Fett zusetzt, das kann ein einfaches Sonnenblumenöl sein z.B. - dann kann dieses die haare "umlagern" und sie damit gleitfähiger machen. Und Fett ausserhalb des Fressen gegeben kleidet nicht nur den Magen etwas aus, es nimmt auch mit. Einen Versuc wäre es doch wert.
Du könntest, auch wenn es nicht schön ist, mal den Kot genauer betrachten ob dort tatsächlich Haare zu erkennen sind.
Beim Gras gibt es ja verschiedene. Da muss man ausprobieren, evtl. auch selbst zupfen und ihnen geben. Einer meiner Kater z.B. tut sich schwer es abzubeissen da er nicht mehr alle Zähne hat. Gezupft nimmt er es gern:-)
Auch gibt es Pflanzen die helfen könnten, da müsste ich aber auch erst nach dem richtigen Namen schauen obwohl ich hier eine stehen habe.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 11:43   #7
taki183
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 55
Standard

Man erkennt bei beiden Haare im Kot, das scheint gut zu funktionieren. Malzpaste mögen beide leider nicht, deshalb gibt es das nicht. Hatte ehrlich gesagt noch nie eine Katze, die wirklich darauf stand.

Ich habe mir Pflanzen besorgt, die gefressen werden dürfen, interessiert die beiden leider überhaupt nicht. Fertiges Gras wollten sie nicht und das Gras, das sich wild verpflanzt hat und in meinen Töpfen wächst, ist auch egal. Da fokussiert er sich eher darauf, Unkraut raus zu reiße - er war wohl mal Gärtner😂

Muss wohl echt mal mit ihm zum Arzt. Vielleicht hat er auch zu schnell oder zu viel gegessen, manchmal rülpst er Futter wieder aus (kein Erbrechen, passiert ihm echt nur beim aufstoßen)
taki183 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2019, 21:31   #8
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 126
Standard

Hallo,

Malzpaste geht nicht, das ist schade.
Es könnten trotzdem Haarballen sein, schon mal Katzenleberwurst probiert?

Es könnte aber auch in Richtung regutieren gehen. Schau doch bitte mal ob da etwas passen könnte. Es kommt nicht so sehr häufig vor.

Und evtl. doch mal mit dem Futer schauen und evtl. mal eine Ausschlussdiät machen.

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 16:07   #9
taki183
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 55
Standard

Leberwurst bekommen beide, die mögen sie. Sowohl als Paste wie auch flüssiger aus diesen kleinen Tütchen.

Beim Futter ist leider nicht viel Auswahl, da muss er sich nach meinem Mädchen richten. Die ist, aufgrund ihrer Erkrankung, auf spezielles Futter angewiesen. Alleine essen beide nicht 😑 so isst er Intestinal von Vet-Concept. Wir wollen aber bald auf ein die hyoallergene Variante von denen umsteigen. Wir müssen ohnehin zum Krallen schneiden, dann werde ich das mal ansprechen.

In welche Richtung geht es?
taki183 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2019, 21:19   #10
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 126
Standard

Zitat:
Zitat von taki183 Beitrag anzeigen
Leberwurst bekommen beide, die mögen sie. Sowohl als Paste wie auch flüssiger aus diesen kleinen Tütchen.

Beim Futter ist leider nicht viel Auswahl, da muss er sich nach meinem Mädchen richten. Die ist, aufgrund ihrer Erkrankung, auf spezielles Futter angewiesen. Alleine essen beide nicht 😑 so isst er Intestinal von Vet-Concept. Wir wollen aber bald auf ein die hyoallergene Variante von denen umsteigen. Wir müssen ohnehin zum Krallen schneiden, dann werde ich das mal ansprechen.

In welche Richtung geht es?
Hallo taki,

von welcher Firma sind die Tütchen Leberwurst, die kenne ich nicht. Da viele Katzen Leberwurst mögen, zwei meiner auch, ist es evtl. ein guter Tipp wenn mal "Fressunlust" herrscht und man etwas zum Überbrücken braucht.
Vet-Concept soll doch ganz gut sein. Mit hypoallergen meinst du eine einzelne Proteinquelle?
Krallenschneiden habe ich noch nie machen lassen. Wobei einer meiner dies auch gebrauchen könnte, er nutzt keinen Kratzbaum. Ich versuche immer wieder ihn schmackhaft zu machen Bin ja eine geduldige Dosi "lach"

VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 01:41   #11
taki183
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 55
Standard

Oh gut Frage 🤔 die gibt es im Penny und mittlerweile auch bei Rossmann, komme jetzt aber echt nicht auf die Namen. Wenn sie mal keine Lust auf Futter haben oder für Medikamente ist das Zeug super. Wenn man die Tablette etc zu Pulver macht, kann man es gut einrühren, die Katzen merken dann echt überhaupt nichts vom Medikament. Bei Rossmann gibt es auch Leberwurst in der Tube, das ist mir aber zu dick und es bleibt mega viel in der Tube und landet im Müll.

Vet-Concept ist sicher ganz ok, bin da aber echt etwas wütend über die ständigen Schwankungen in der Qualität. Wir wollen mal auf Happy Cat wechseln.
Hypoallergen bedeutet, dp gibt keine Bestandteile, die Allergien auslösen könnten. Also kein Huhn, kein Getreide, kein Zucker und auch sonst keinen Blödsinn, der da nicht rein gehört. Das ganze gibt es mit Pferd (finden meine ganz schrecklich und bekommen Durchfall), Büffel und Känguru. Bei unserem Mädchen müssen wir schauen, das wir mit möglichst wenig Cortison zurecht kommen. Ist immer ein Tanz auf dem Vulkan, sie kann sehr schnell eine Entzündung bekommen, die sofort auf die Bauchspeicheldrüse geht. Ganz ekelige von qualvolle Geschichte.

Dem Kater geht es übrigens nach wie vor blendend, keine Ahnung, was er da hatte
taki183 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 08:22   #12
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.208
Standard

Kann auch ein Fremdkörper gewesen sein.
Sollte es wiederkommen, sollte man ihn gründlich untersuchen.
Wobei mir gerade nicht klar ist, wann du es „mehrfach“ beobachten konntest, war das jetzt innerhalb einer kurzen Zeitspanne oder über Wochen/Monate?
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 20:35   #13
ferufe
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 126
Standard

Zitat:
Zitat von taki183 Beitrag anzeigen
Oh gut Frage 🤔 die gibt es im Penny und mittlerweile auch bei Rossmann, komme jetzt aber echt nicht auf die Namen. Wenn sie mal keine Lust auf Futter haben oder für Medikamente ist das Zeug super. Wenn man die Tablette etc zu Pulver macht, kann man es gut einrühren, die Katzen merken dann echt überhaupt nichts vom Medikament. Bei Rossmann gibt es auch Leberwurst in der Tube, das ist mir aber zu dick und es bleibt mega viel in der Tube und landet im Müll.

Vet-Concept ist sicher ganz ok, bin da aber echt etwas wütend über die ständigen Schwankungen in der Qualität. Wir wollen mal auf Happy Cat wechseln.
Hypoallergen bedeutet, dp gibt keine Bestandteile, die Allergien auslösen könnten. Also kein Huhn, kein Getreide, kein Zucker und auch sonst keinen Blödsinn, der da nicht rein gehört. Das ganze gibt es mit Pferd (finden meine ganz schrecklich und bekommen Durchfall), Büffel und Känguru. Bei unserem Mädchen müssen wir schauen, das wir mit möglichst wenig Cortison zurecht kommen. Ist immer ein Tanz auf dem Vulkan, sie kann sehr schnell eine Entzündung bekommen, die sofort auf die Bauchspeicheldrüse geht. Ganz ekelige von qualvolle Geschichte.

Dem Kater geht es übrigens nach wie vor blendend, keine Ahnung, was er da hatte

Hallo Taki,

danke für die Info zu Leberwursttütchen, meine mögen die Tube auch nicht so gern.
Also doch eher in Richtung Ausschlussdiät mit anderen Fetten als von anderen Firmen wie ich gerade gesehen habe Und zusätzlich etwas mehr Arachidonsäure. Ich dachte sie hätten ein neues Produkt, hatte mal eins von vetconcept was für Hunde war (wollte einfach mal ausprobieren), ohje - der totale Reinfall.
Lachs hatten wir mal hier, Hase und noch irgendwas - alles nicht mal richtig angeschnuppert.

Daumen für euch.
VG
ferufe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sodbrennen chris-tucker Katzen Sonstiges 3 21.01.2013 14:05
Sodbrennen/Aufstoßen bei 2-jährigem Kater B&R Ungewöhnliche Beobachtungen 8 22.06.2011 15:14
Sodbrennen??? Das_Paulchen Ungewöhnliche Beobachtungen 3 15.12.2009 10:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.