Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2018, 22:41   #1
Maya Mama
Neuling
 
Maya Mama
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 11
Standard Weicher, stinkender Stuhlgang

Hallöchen!

Ich bin neu hier und habe mich angemeldet, da Maya seit einigen Tagen Schwierigkeiten beim Stuhlgang hat.

Es fing am Montag Abend an, ich sitze mit meinem Partner auf der Couch, Maya geht aufs Klo und legt im rauslaufen einen Arsch-am-Boden-wisch-Tanz auf... Durch die Wohnung erstreckte sich eine braune Spur, die übelst gestunken hat. Sie selbst war auch verschmiert. Dienstag dann wieder stinkender Kot im Katzenklo und ihre Pfote leicht verschmiert. Gestern war alles normal und heute hats wieder heftig gestunken. Keine Sauerei diesmal aber der Stuhlgang war deutlich weicher als sonst...

Ich habe Maya seit September bei mir. Bisher bekam sie Nassfutter von Kitekat und Trockenfutter von Whiskas. Ich habe die Ernährung umgestellt und sie bekommt Nassfutter Animonda Carny und Trockenfutter Purina Beyond. Das frisst sie seit fast 4 Monaten und hatte bisher keine Schwierigkeiten. Freigänger ist sie seit fast 2 Monaten und in meinen Augen ist sie, seit sie bei mir lebt, total ausgeglichen, wird immer verschmuster und zutraulicher.

Woran könnte es liegen? Muss ich mir Sorgen machen? Wann wäre der Moment, vorsichtshalber zum TA zu gehen?

Vielen Dank für alle Tipps schonmal!!!!
Maya Mama ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.12.2018, 07:40   #2
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 834
Standard

Hallo Maya Mama,

das könnten ggf. Giardien sein. Kleine Quälgeister, Dünndarm-Parasiten.
Der Stuhlgang ist dann gerne matschig und stinkt zum Himmel.

Um das rauszufinden, muss aber ein grosses Kotprofil beim TA gemacht werden.
Dazu musst du drei Tage lang den Kot sammeln und zum TA bringen.
Man kann zum Sammeln ein leeres Schraubglas nehmen, einen Gefrierbeutel oder eine Tubberdose..am besten das Ganze dann im Kühlschrank lagern.

Ich würde dir empfehlen für so in drei Tagen einen Termin beim TA zu machen, dann hast du die Kotproben nämlich zusammen.

Toll ist, das die Kleine Nassfutter mag. Ich würde aber das Trockenfutter ganz weg lassen.
Gerade wenn irgendwas mit Durchfall ist, brauchen Katzen recht viel Flüssigkeit und Trocknefutter ist da ein bisserl kontraproduktiv.
Das Trockenfutter eignet sich aber prima als Leckerli für zwischenrein oder für Fummelbretter zum spielen.
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 08:20   #3
Maya Mama
Neuling
 
Maya Mama
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 11
Standard

Ich hab sowas befürchtet...

Ich geb ihr heute mal nur Nassfutter und warte den Stuhlgang ab, dann ruf ich beim TA an...

Danke!!
Maya Mama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 08:25   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.055
Standard

Du kannst schonmal anfangen, den Kot zu sammeln. Dann kannst du ihn Montag oder Dienstag direkt als Sammelprobe abgeben.
Gerade im Freigang kann sie sich schnell diverse Parasiten geholt haben.

Bei der tierärztlichen Untersuchung würde ich auch direkt ein besonderes Augenmerk auf die Analdrüsen legen.
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 08:29   #5
Maya Mama
Neuling
 
Maya Mama
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 11
Standard

... *Schraubglas such*...

Ich hab sie bisher nicht entwurmt, das kann damit aber nicht zusammen hängen oder? Es gibt so viele unterschiedliche Aussagen zum Entwurmen. Ich hab Tabletten da, aber da sie die ersten 3 Jahre ihres Lebens Wohnungskatze war, ist sie scheinbar nicht in der Lage, was schnelleres als Stöcke zu jagen zumindest bringt sie nur lebloses Zeug mit heim... Äste, Blätter,.. Hab schon vermutet, sie will sich n Baum bauen
Maya Mama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 08:35   #6
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.697
Standard

Also, Kot sammeln ist so oder so eine gute Idee. Ach Wohnungskatzen können sich Parasiten einfangen.

Alles Gute für Euch.
NicoCurlySue ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 08:56   #7
Lirumlarum
Erfahrener Benutzer
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 834
Standard

Ich habe ja Wohnungskatzen und habe mir auch schon Parasiten eingefangen.
Also auch Wohnungskatzen können ganz prima Würmer, Giardien und Co. bekommen.
Zwar nicht so häufig wie Freigänger..aber es kommt dennoch vor.

Zum entwurmen gibt es in der Tat unterschiedliche Aussagen. Das muss man ein bisserl mit sich selber ausmachen.

Ich z.B bin kein Fan auf Verdacht irgendwelche Pillen in die Katz' zu stopfen. (Ausnahmen gibt denoch immer mal wieder)
In sofern werden Meine nur entwurmt, wenn Würmer festgestellt wurden. Das hat den Vorteil, dass man auch das richtige Mittel gegen den jeweiligen Wurm gibt.
Nicht jedes Wurmmittel hilft nämlich bei jedem Gewürmse...
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 10:57   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Lass aber bitte gleich ein großes Kotprofil machen, wenn der TA den Kot selbst untersucht, sind dabei einige potentielle Verdächtige nicht mit abgedeckt und wenn Du Pech hast, zahlst Du dann gleich doppelt.

Und ich würde auch erst einmal für einige Zeit Schonkost füttern. Angefangen mit gekochtem Huhn, dann würde ich Schonkostfutter wie Miamor Milde Mahlzeit, Animonda INtegra Sensitive etc. dazu nehmen.

Carny z.B. ist bekannt dafür, dass es gerne mal Matschkot auslöst. Und das Trofu würde ich erst einmal ganz streichen, um die Verdauung so wenig wie möglich zu belasten.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 11:09   #9
Maya Mama
Neuling
 
Maya Mama
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 11
Standard

Danke erst mal, tolle Ratschläge!!!

Ich hab ihr mal Huhn abgekocht, das hat sie nicht angerührt... Gibt's da was, womit ich es ihr schmackhaft machen kann?
Maya Mama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 11:10   #10
Maya Mama
Neuling
 
Maya Mama
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 11
Standard

Was haltet ihr denn von den "schleck snacks" mit Lachs oder leberwurst für zwischendurch? Da steht sie total drauf und es ist auch recht flüssig bzw. matschig.
Maya Mama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2018, 11:52   #11
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.926
Standard

Die sind prima, um Katzen flüssige Medikamente unterzujubeln. Aber im Moment würde ich so etwas nicht geben.

Wenn sie gekochtes Huhn nicht mag, hast Du so etwas wie Almo Nature zu Hause? Du könntest auch versuchen, noch die oben erwähnten Futtersorten zu bekommen, falls Du einen Fressnapf, ein Futterhaus oder ähnliches zu Hause hast. Auch das Kattovit sensitive oder gastro sind da gut geeignet und werden oft auch gut akzeptiert.

Leckerchen etc. würde ich im Moment nicht geben, damit sich Magen und Darm wirklich beruhigen können.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater nimmt ab - Gastritis, Pankreatitis? | Nächstes Thema: Katze erbricht ständig »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ab und zu Weicher, stinkender Kot Alwaysloveyou Verdauung 5 14.11.2017 09:37
Weicher und stinkender Kot fatrix Verdauung 6 21.10.2013 07:25
Weicher, stinkender Kot - Fragen und Berichte ;) Eisblvme Verdauung 4 02.02.2013 06:52
Extrem Stinkender und Weicher Kot Dancemaus Verdauung 20 23.10.2010 20:07
Weicher, stinkender Kot Jo_Frly! Verdauung 5 07.11.2008 15:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.