Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2018, 19:57   #1
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard Langanhaltender Durchfall von 2 Katzen

Ich frage für eine nette ältere Dame mit der ich heute morgen länger telefoniert habe .

Sie hat ein Geschwisterpärchen von 18 Jahren . Seit über einem Jahr haben die beiden durchgehend übelriechenden Durchfall . Der Tierarzt sagt die beiden haben eine Bauchspeicheldrüsen Unterfunktion und hat ihr Pankreativ Pulver verkauft das die Katzen einnehmen sollen .

https://www.drhoelter.de/almapharm-a...heldruese.html

Nun hab ich wenig ahnung davon , aber kann es tatsächlich sein , das beide Katzen das gleiche Problem haben . Und wenn ja , gibt es eine andere möglichkeit das Pulver in die Katzen zu bekommen , z.B. mit Leerkapseln .
Sie mögen es nämlich beide nicht und fressen natürlich dementsprechend wenig . Durchfall und wenig fressen führt natürlich zu Gewichtsabnahme .

Sie will mir die Berichte vom Tierarzt zusenden , muss aber Montag erstmal zur Post Kopien machen .

Vielleicht hat ja jemand vorab schon mal eine Idee .

Mein erster Gedanke war Giardien , sie meinte aber , das ist getestet worden
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.10.2018, 11:19   #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.945
Standard

Ohne die Befunde zu kennen, kann man wenig dazu sagen. Dass eine Insuffizienz bei zwei Katzen gleichzeitig vorkommt, halte ich allerdings auch für wenig wahrscheinlich.

Sollte da tatsächlich was mit der Pankreas sein, gibt es zahlreiche andere Enzympräparate und auch welche, wo die Akzeptanz größer sein soll, z.B. bei Kreon für Kinder. Die Enzyme getrennt vom Futter zu verabreichen, ist nicht sinnvoll, sie sollen ja quasi das Futter vorverdauen.

Wichtig wäre auch zu wissen, ob der Kot über drei Tage gesammelt wurde und ob ein großes Kotprofil gemacht wurde. Wenn da nur auf Giardien und ggf. noch auf Würmer getestet wurde und das auch nur anhand einer Kotprobe, ist das bei weitem nicht genug.

Also warte erst einmal die Befunde ab, stell sie hier ein und dann kann man sicherlich mehr dazu sagen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 16:23   #3
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 1.756
Standard

Übelriechend durchgehend erinnert mich an unsere Diagnose Giardien (alle außer der Pflegekatze) ebenso wie an die e-koli bei Tamara.

Kotprofil finde ich wichtig.
Ladyhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 06:36   #4
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Die Dame schickt mir alle ihr vorliegenden Unterlagen mit der Post zu , ich hoffe dann sind wir schlauer und es gibt eine Lösung für das Problem
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 06:38   #5
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Als sofortmaßnahme hat sie jetzt erstmal die zugabe des Pulvers eingestellt .
Die Unterlagen sind auf dem Postweg unterwegs und treffen hoffentlich bald ein .

Außerdem hab ich mir mal auflisten lassen , was bislang gefüttert wurde .


Der Stuhlgang ist sehr dünn bis breiig, hell braun bis dunkel immer unterschiedlich und stinkt!!!!!!!!!



An Futter bekommen sie Diätfutter von Hill`s (KidneyCare) Nierendiät

und normal Futter von Purina Goumet und Felix (wenig Fettgehalt).

Davor gabs Sheba



Das Goumet Futter mögen sie sehr gern und fressen auch gut.

Sie versucht jetzt erstmal den beiden gekochtes Hühnchen zu geben
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 06:20   #6
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Die Post war fix und als erstes folgen die Unterlagen von Katze Strolchi

[IMG][/IMG]

[IMG][/IMG]

[IMG][/IMG]

[IMG][/IMG]



und für beide Katzen

[IMG][/IMG]


ich hoffe , wir bringen jetzt Licht ins dunkle
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 06:24   #7
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Es folgt Katze Susi

[IMG]







[/IMG]

ich hoffe , das ihr den beiden Süßen helfen könnt
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 09:47   #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.945
Standard

Bei Strolchi sehe ich nirgendwo den Tli und den Fpli.

Bei Susi sieht es in der Tat nicht nur nach einer Pankreas-Insuffizienz aus, sondern auch nach einer Pankreatitis.

Beunruhigender finde ich noch den Befund des Ultraschalls. Umfangsvermehrungen an der Leber etc, das klingt gar nicht gut.

Leider fehlen da bei vielen Werten die Referenzwerte, aber wenn man die sonst üblichen Referenzwerte nimmt, dann steht es zumindest um Strolchis Nieren auch nicht sehr gut, was ja auch aus dem US-Befund hervorgeht.

So leid es mir tut, aber ich habe da keine Idee, wie man den Spätzchen helfen könnte, weil es einfach zu viele Baustellen sind. Pankreasfutter ist nicht dolle für die Nieren, aber Nierendiät wiederum nicht gut für die Pankreas. Und, und, und....

Geändert von Maiglöckchen (10.10.2018 um 09:51 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 10:20   #9
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Beunruhigender finde ich noch den Befund des Ultraschalls. Umfangsvermehrungen an der Leber etc, das klingt gar nicht gut.
Das ist mir bei beiden sofort aufgefallen , vor allem das bei beiden Katzen die Diagnose identisch ist . Das kam mir komisch vor .

Von Blutbildern hab ich leider so gar keine Ahnung .

Aber kann diese Diagnose denn schuld sein am Durchfall und kann man da so gar nichts dran machen
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:24   #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.945
Standard

Zitat:
Zitat von kymaha Beitrag anzeigen
Das ist mir bei beiden sofort aufgefallen , vor allem das bei beiden Katzen die Diagnose identisch ist . Das kam mir komisch vor .

Von Blutbildern hab ich leider so gar keine Ahnung .

Aber kann diese Diagnose denn schuld sein am Durchfall und kann man da so gar nichts dran machen
Eine Pankreatitis kann in der Tat für Durchfall sorgen. Und wenn da was mit der Leber im Busch ist, kann das ebenfalls dazu führen. WEnn die Katzen bei einer Pankreatitis Nierendiät bekommen, ist das auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.

Die Diagnose ist nicht ganz, aber fast identisch und das finde ich auch ein wenig merkwürdig. Wäre der Wortlaut bei beiden gleich, würde ich ja fast vermuten, dass da ein Computerfehler vorliegt. Aber der Wortlaut ist nicht identisch.

Gegen Durchfall könnte man es mit Schonkost versuchen. Und Enzyme wären da in der Tat nicht verkehrt. Es gibt da ja unterschiedliche Mittel, vielleicht gibt es eins, das die beiden eher akzeptieren? Beim Alamzyme z.B., das es oft vom Tierarzt gibt, ist die Akzeptanz bei vielen Katzen wohl nicht so dolle. Aber mit Enzymen kenne ich mich nicht so aus, da lese ich mich selbst gerade erst ein. Du könntest da mal Caramiabella anschreiben, die kennt sich mit Pankreasinsuffizienz gut aus.

Eigentlich bräuchte die alte Dame jemanden, der sich richtig gut auskennt und der mit ihr zum TA geht und ihm Löcher in den Bauch fragt. Ggf. könnte sie die Ultraschallbilder noch einem anderen - auf US spezialisierten - TA vorlegen und eine Zweitmeinung einholen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:04   #11
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Eigentlich bräuchte die alte Dame jemanden, der sich richtig gut auskennt und der mit ihr zum TA geht und ihm Löcher in den Bauch fragt. Ggf. könnte sie die Ultraschallbilder noch einem anderen - auf US spezialisierten - TA vorlegen und eine Zweitmeinung einholen.
Tja , da bin ich die Falsche , ich wohne viel zu weit weg und Löcher fragen kann ich auch nicht
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 19:45   #12
caramiabella
Sister of no mercy
 
caramiabella
 
Registriert seit: 2012
Ort: Saarland
Alter: 48
Beiträge: 18.707
Standard

Der TLI liegt über dem Referenzwert, was gegen eine exokrine Pancreas - Insuffizienz spricht.

Folsäure und B12 sind auch ok...

Allerdings weiss ich nicht, ob das Anzeichen für eine endokrine Pancreas - Insuffizienz sind ...


Zitat:
Zitat von kymaha Beitrag anzeigen


Der Stuhlgang ist sehr dünn bis breiig, hell braun bis dunkel immer unterschiedlich und stinkt!!!!!!!!!
EPI erkrankte Katzen haben ohne Zufuhr von Enzymen hellbeigen, fettigen, schmierigen Stuhl, in dem auch unverdaute Nahrungsbestandteile zu finden sind ...

Ich gebe Maiglöckchen recht, dass es eher nach einer akuten Pankreatitis ausschaut, zumal der fPLi erhöht ist und die BSD hat sich im US auch verändert dargestellt

Viel mehr kann ich dir, der alten Dame und den Katzen nicht weiterhelfen

Sie soll einfach mal schauen, wie sich der Zustand von Susi und Strolchi mit Gabe von Schonkost verändert und ich drücke die Daumen, dass es ihnen bald besser geht
caramiabella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 05:25   #13
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.379
Standard

Zitat:
Zitat von caramiabella Beitrag anzeigen
Der TLI liegt über dem Referenzwert, was gegen eine exokrine Pancreas - Insuffizienz spricht.

Folsäure und B12 sind auch ok...

Allerdings weiss ich nicht, ob das Anzeichen für eine endokrine Pancreas - Insuffizienz sind ...




EPI erkrankte Katzen haben ohne Zufuhr von Enzymen hellbeigen, fettigen, schmierigen Stuhl, in dem auch unverdaute Nahrungsbestandteile zu finden sind ...

Ich gebe Maiglöckchen recht, dass es eher nach einer akuten Pankreatitis ausschaut, zumal der fPLi erhöht ist und die BSD hat sich im US auch verändert dargestellt

Viel mehr kann ich dir, der alten Dame und den Katzen nicht weiterhelfen

Sie soll einfach mal schauen, wie sich der Zustand von Susi und Strolchi mit Gabe von Schonkost verändert und ich drücke die Daumen, dass es ihnen bald besser geht
Oh dankeschön für deine Antwort . Schonkost also in Form von gekochtem ungewürztem Hähnchen . Oder gibt es noch etwas anderes was man geben
könnte . Und soll sie dieses Pankreaspulver weiter geben .
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 09:34   #14
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.945
Standard

Wenn die Katzen das Pulver nicht gerne mögen und daher weniger fressen, ist das absolut kontraproduktiv. Sie könnte es mit Kreon für Kinder versuchen, da soll die Akzeptanz größer sein. Neben gekochtem Huhn käme auch noch magerer, gekochter Fisch in Frage, um die Pankreas zu entlasten

Ich habe bei Hexe, die ja seit Jahren eine Pankreatitis hat, derzeit das Pankreas Vital vom Futtermedicus im Test, auf Empfehlung unserer THP hin. Es scheint ihr gut zu tun, aber den Tipp kann ich nur unter Vorbehalt weiter geben, weil wir noch keine aktuellen Werte haben. Auf der anderen Seite hat Deine Bekannte bei dem Befund auch nicht mehr viel zu verlieren.

Falls da wirklich ein Tumor etc. am Werk wäre, könnte ggf. auch Cortison - je nach Tumorart - das Ganze verlangsamen. Aber darauf würde ich den TA ansprechen, der die Miezis geschallt und den Befund erstellt hat.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Ach... das Katerle... | Nächstes Thema: Dauer Durchfall »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen haben Durchfall SiSo Verdauungserkrankungen 0 04.09.2018 08:44
Katzen durchfall.... Fenblu Verdauungserkrankungen 0 03.10.2017 09:17
4 Katzen, 3 gesichert Durchfall India Verdauung 10 20.07.2016 12:11
Durchfall bei beiden Katzen Samtpfote ♥ Verdauung 27 04.09.2013 15:05
Katzen haben Durchfall Sophie_K Die Anfänger 3 13.06.2012 22:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:56 Uhr.