Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2017, 14:39   #16
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Hallo Senoritarossi!

Ich kann leider auch nicht viel beitragen, aber evtl. ist es wirklich etwas in eurem Garten, sonst hat sich ja nichts verändert oder?
Hat der Vorbesitzer vielleicht mal etwas für den Rasen gestreut, sowas wie Unkrautvernichter, oder vielleicht ganz normalen Dünger, den deine Katzen dann über die Pfoten aufnehmen? (Ich hab leider überlesen, wie lange ihr schon dort wohnt)
Und sonst evtl. wirklich die Kröten, dass die etwas absondern, das bei deinen Katzen Übelkeit und DF auslöst?
Die Mietzelchen mal probeweise drinnen behalten geht wahrscheinlich nicht oder?
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.08.2017, 14:44   #17
Piepmatz
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 29.666
Standard

Barfst du ausschliesslich?

Vielleicht sind sie gegen ein Supi unerträglich? Oder vertragen ne bestimmte Fleischsorte einfach nicht?

Hier herscht zb Reis/Getreide-Unverträglichkeit. Sobald Reis oder Getreide zuviel anteilig im Futter ist gibt es immer mal wieder Matschkot.

Evtl würde es vielleicht helfen ein Futtertagebuch zu führen um ein Muster zu erkennen. Oder evtl Ausschlussdiät käme mir noch in den Sinn.
Piepmatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 14:48   #18
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
Hallo Senoritarossi!

Ich kann leider auch nicht viel beitragen, aber evtl. ist es wirklich etwas in eurem Garten, sonst hat sich ja nichts verändert oder?
Hat der Vorbesitzer vielleicht mal etwas für den Rasen gestreut, sowas wie Unkrautvernichter, oder vielleicht ganz normalen Dünger, den deine Katzen dann über die Pfoten aufnehmen? (Ich hab leider überlesen, wie lange ihr schon dort wohnt)
Und sonst evtl. wirklich die Kröten, dass die etwas absondern, das bei deinen Katzen Übelkeit und DF auslöst?
Die Mietzelchen mal probeweise drinnen behalten geht wahrscheinlich nicht oder?
Hallo, yellowkitty,

lieben Dank, dass Du Dir Gedanken für uns machst. Wir wohnen seit November letzten Jahres in dem Haus, die Katzen dürfen aber erst seit Ostern dieses Jahres in den Garten. Direkt nach Einzug gab's schon mal so eine DF-Phase, da hab' ich's noch auf den Umzugsstress und die neue Umgebung geschoben.

Danach dann noch mal im Dezember und im Februar, ab da war eigentlich alles wieder okay. Und jetzt halt wieder seit Anfang Juli. Darum hatte ich auch das Wasser in Verdacht, aber an dem scheint's ja nicht zu liegen. Oder es dünstet im Haus was aus? Aber das rauszubekommen grenzt ja ans Unmögliche.

Ich weiß es nicht.

Nicht mehr rauslassen ist zurzeit gar keine Option, da bekommen wir zu Hause richtig Probleme. Unglaublich, wie schnell Katzen sich an ihre neuen Freiheiten gewöhnen und diese auch vehement einfordern.
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 14:52   #19
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Zitat:
Zitat von Piepmatz Beitrag anzeigen
Barfst du ausschliesslich?

Vielleicht sind sie gegen ein Supi unerträglich? Oder vertragen ne bestimmte Fleischsorte einfach nicht?

Hier herscht zb Reis/Getreide-Unverträglichkeit. Sobald Reis oder Getreide zuviel anteilig im Futter ist gibt es immer mal wieder Matschkot.

Evtl würde es vielleicht helfen ein Futtertagebuch zu führen um ein Muster zu erkennen. Oder evtl Ausschlussdiät käme mir noch in den Sinn.
Dir auch lieben Dank, Piepmatz.

Ja, die Katzen werden ausschließlich gebarft. Ich habe erst kürzlich all' meine Supplemente weggeschmissen und gegen neue ausgetauscht, weil ich die auch schon in Verdacht hatte. Reis, Getreide etc. ist im Futter nicht drin.

Komisch ist ja, dass sie's alle im Abstand von 2 - 3 Tagen nacheinander bekommen. Das geht irgendwie reihum. Dann ist wieder zwei Wochen Ruhe und dann geht's wieder von vorn los.

Unsere TÄ hat auch die Vermutung geäußert, dass wir Menschen vielleicht irgendwas mit reinschleppen ...
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:00   #20
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Magst Du mal den kompletten Befund einstellen?
Ich hatte damals mit Ella den Fall, da war auch "alles o.k." lt. Tierarzt. Leider wurden die Clostridien nicht mitgetestet
Und das war dann (zusammen mit einer Unverträglichkeit gegen Rind) auch die Ursache. Behandlung hat dann noch sehr lange gedauert - aber am Ende waren wir erfolgreich.

Barfen ist grundsätzlich eine sehr gute Idee. Da weißt Du dann genau, was im Futter ist und kannst es bei Unverträglichkeiten anpassen.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:12   #21
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen
Magst Du mal den kompletten Befund einstellen?
Ich hatte damals mit Ella den Fall, da war auch "alles o.k." lt. Tierarzt. Leider wurden die Clostridien nicht mitgetestet
Und das war dann (zusammen mit einer Unverträglichkeit gegen Rind) auch die Ursache. Behandlung hat dann noch sehr lange gedauert - aber am Ende waren wir erfolgreich.

Barfen ist grundsätzlich eine sehr gute Idee. Da weißt Du dann genau, was im Futter ist und kannst es bei Unverträglichkeiten anpassen.
Das mach' ich morgen, den Befund habe ich jetzt noch nicht vorliegen. Chlostridien wurden aber mitgetestet, die hatte sie in unserem Telefonat gerade mit aufgeführt.

Ich guck' mal, ob sie mir das Profil vielleicht doch gleich mal zufaxen kann ...
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:12   #22
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Ach ok, wenn der DF schon vor dem Rausgehen auftrat, ist es wahrscheinlich ja gar nichts von draußen.
Echt doof das Ganze!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr schnell die Ursache findet und es den Katzingers dann wieder gut geht

Noch eine vielleicht blöde Idee: ihr habt auch keine aggressiveren Farben verwendet beim Einzug, die vielleicht noch "ausgasen" oder irgendwo abgeknabbert werden? Aber seit November kommt mir da fast etwas lang vor...
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:16   #23
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Was mir noch einfällt, da sie Freigänger sind: Ist es möglich, dass sie von irgendwoher (Nachbarn) Futter/Leckerli bekommen, die sie nicht vertragen?

Musste auch damals alle meine netten Nachbarinnen "briefen", damit sie das Futter für die eigenen Katzen schnell wegstellen, wenn sich Ella nähert - die haben das aber prima mitgemacht und mich unterstützt. Sonst wäre das echt problematisch geworden.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:21   #24
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Wir sind in ein komplett renoviertes Haus gezogen, einfach weiß gestrichen. Welche Farbe da verwendet wurde, weiß ich nicht.

Das Haus ist von 2012, in den oberen Etagen ist Laminat ausgelegt. Kann da noch was "dünsten" vom Kleber oder so?

Die Katzen sind nur im gesicherten Garten unterwegs, also Futter von Nachbarn o. ä. scheidet auch aus.

Ich sag' ja, die Nadel im Heuhaufen ...
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 17.08.2017, 15:29   #25
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

O.k., dann kannst Du "Fremdfütterung" schon mal ausschliessen. Ist doch schon mal was.

Dass es an Farben oder Bodenbelägen liegt, kann ich mir nicht recht vorstellen. Bei "Ausdünstungen" würde ich eher an Atemwegsprobleme oder Hautprobleme denken. Weniger an Magen-Darm-Geschichten.

Da würden für mich auch in erster Linien Parasiten (auch ausgeschlossen), Dysbakterien (vermutlich auch schon ausdiagnostiziert) oder das Futter/Supplemente bleiben.

Von daher: Auch wenn es lästig ist, wäre ein Futter- und Durchfall-Tagebuch gut (ich hatte mir damals so einen Wandkalender mit mehreren Spalten gekauft und habe immer eingetragen, welches Futter, welcher Stuhlgang). Tierarzt hat mich erst ausgelacht. Später nicht mehr.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:51   #26
yellowkitty
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.131
Standard

Wenn das alles 2012 gemacht wurde kann da glaube ich nichts mehr sein, war nur ein Gedanke, weil mir von den Gerüchen auch schnell mal schlecht wird.

Ich würde dann wahrscheinlich auch beim Futter nach dem Übeltäter suchen, meine Daumen sind auf alle Fälle gedrückt!
yellowkitty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:53   #27
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Gibt es für Chlostridien noch irgendeine andere Bezeichnung? Hab' gerade das Kotprofil gefaxt bekommen, finde die aber da nicht drauf. Obwohl die TÄ in unserem Telefonat sagte, es seien keine Chlostridien vorhanden ...
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 15:55   #28
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Zitat:
Zitat von Annemone Beitrag anzeigen
O.k., dann kannst Du "Fremdfütterung" schon mal ausschliessen. Ist doch schon mal was.

Dass es an Farben oder Bodenbelägen liegt, kann ich mir nicht recht vorstellen. Bei "Ausdünstungen" würde ich eher an Atemwegsprobleme oder Hautprobleme denken. Weniger an Magen-Darm-Geschichten.

Da würden für mich auch in erster Linien Parasiten (auch ausgeschlossen), Dysbakterien (vermutlich auch schon ausdiagnostiziert) oder das Futter/Supplemente bleiben.

Von daher: Auch wenn es lästig ist, wäre ein Futter- und Durchfall-Tagebuch gut (ich hatte mir damals so einen Wandkalender mit mehreren Spalten gekauft und habe immer eingetragen, welches Futter, welcher Stuhlgang). Tierarzt hat mich erst ausgelacht. Später nicht mehr.
Genau, Fremdfütter ist schon mal raus, immer schön positiv denken

Und ja, es läuft dann wohl wirklich auf so ein Tagebuch hinaus, anders komme ich ja nicht weiter. Danke Dir für den Hinweis.

Zitat:
Zitat von yellowkitty Beitrag anzeigen
Wenn das alles 2012 gemacht wurde kann da glaube ich nichts mehr sein, war nur ein Gedanke, weil mir von den Gerüchen auch schnell mal schlecht wird.

Ich würde dann wahrscheinlich auch beim Futter nach dem Übeltäter suchen, meine Daumen sind auf alle Fälle gedrückt!
Danke
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 16:04   #29
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.806
Standard

Zitat:
Zitat von senoritarossi Beitrag anzeigen
Gibt es für Chlostridien noch irgendeine andere Bezeichnung? Hab' gerade das Kotprofil gefaxt bekommen, finde die aber da nicht drauf. Obwohl die TÄ in unserem Telefonat sagte, es seien keine Chlostridien vorhanden ...
So eine Auskunft habe ich auch mal bekommen.
Wenn sie nicht auf dem Befund stehen, sind sie einfach nicht mitgetestet worden. Clostridien sind eigentlich immer da, weil sie einfach in den Darm gehören. Problematisch sind sie, wenn es zu viele sind (Dysbakterie) oder besonders wenn es sich um toxinbildende handelt. Dann kommt es darauf an, welche Toxine (perfringes, difficile u. a.) gebildet werden. Danach richtet sich dann die Behandlung.
Vielleicht hat das Labor noch Kot und kann schnell nachtesten, damit Du die Sammelei nicht von vorne starten musst.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2017, 16:11   #30
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Nee, die Kotprobe ist vom 08.08., das ist schon zu lange her. Auf dem Befund steht, dass zusätzliche Untersuchungen innerhalb von zwei Tagen in Auftrag gegeben werden können. Ich guck' jetzt erst mal, ob ich überhaupt das vollständige Profil bekommen habe, ist nur eine Seite, vielleicht fehlt ja noch was (die Hoffnung stirbt zuletzt).

Vielleicht wisst Ihr das? Das Labor war easyLab, Profil C. Ich google aber auch noch mal ...
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: träge Verdauung / Verstopfung | Nächstes Thema: Katze hat Durchfall- durch Nassfutter? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kotproben Salandria Verdauung 1 08.12.2016 00:31
Verstopfung & Durchfall ... wie Kotproben sammeln? Bella87 Verdauung 1 28.08.2015 20:20
Kotproben-WIE? *kräh* Parasiten 7 23.06.2015 12:23
Kotproben sammeln?? Kanoute Katzen Sonstiges 13 23.04.2015 19:11
Kotproben LunaEddy Verdauung 24 10.11.2014 13:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:15 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.