Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.2017, 08:30   #1
Nabi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 10
Standard Kater pupst und hat Durchfall

Hallo ihr Lieben,

es geht um meinen Kater Lumos. Er ist jetzt seit zwei Monaten, als Zweitkater, bei uns und hat sich auch gut eingelebt.

Wir haben ihn von der Katzenhilfe.
Am Anfang hatte er leichten Durchfall, aber da habe ich mir keine Gedanken gemacht, da er ja erst neu bei uns war, neue Umgebung, neuer Spielkamerad, neue Menschen, neues Futter... und bei unserem Erstkater war das genauso gewesen und hatte sich glaube ich auch erst nach 4 Wochen eingestellt.
Zu Beginn hat er auch noch das Futter bekommen, das er in der Katzenhilfe bekam - Cachet von Aldi, Felix... und nach und nach das neue Futter untergemischt, dass er auch gerne frisst. Da bekommt er hauptsächlich Real Nature/Wilderness und Macs.

Nun hat er eigentlich seitdem er bei uns ist Durchfall. Die letzte Zeit sah es besser aus, war fester, aber heute hat er wieder vorher mega gepupst und dann kam es total flüssig raus. So arg war es noch nicht gewesen und jetzt mache ich mir auch wieder voll sorgen. Erst wird es besser und dann kommt es wieder...

Unverträglichkeiten hat er laut Katzenhilfe nicht. Er bekommt jedoch Herztabletten. Vasotop P 1,25mg. Eine halbe davon am Tag. Könnte es vielleicht auch davon sein?

Er verhält sich auch normal. Spielt, frisst, schläft nicht übermäßig, geht raus.. oder er frisst draußen irgendeinen dreck, da er ein ziemlicher Nimmersatt ist.

Bin am überlegen zum TA zu gehen mit Kotprobe, falls ich heute noch eine bekomme. Nächste Woche hätte er jedoch sowieso einen Termin zur Herzkontrolle...

Was meint ihr? Was kann ich tun wenn ich heute kein Pröbchen mehr bekommme? (zumindest solange der TA auf hat). Soll ich ihm sensitiv Futter besorgen? Wenn ja welches? Oder was könnte ich ihm sonst geben?
Kotprobe möglichst ohne Katzenstreu nehme ich an? Soll ich noch bis nächste woche warten, wenn er eh den Termin hat oder wenn möglich heute gehen?

Danke schonmal!
Achja, dem anderen Kater geht es übrigens bestens.
Nabi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.05.2017, 09:03   #2
Piepmatz
Forenprofi
 
Piepmatz
 
Registriert seit: 2010
Ort: Erlangen/Nürnberg
Alter: 37
Beiträge: 27.814
Standard

Mein Spanier hatte auch lange Probleme mit dem besseren Futter da er ja Straßenkater war und fraß was er vermutlich in dir Pfoten bekommen hat.

Das zog sich bestimmt über 2-3 Monate bis auch die letzten Pupse weg waren.

Vielleicht hat er ja DOCH eine Unverträglichkeit? Mein anderer kater bekommt zb von Reis Matschkot.

Ich würde erstmal über 3 Tage sammeln und zum TA bringen und dann weiter schauen. Evtl noch mal schauen ob er bei unterschiedlichen Futter unterschiedlich "reagiert" bzw bei welchen Futter wie.
Evtl liegt es ja an einer bestimmten Sorte oder einem bestimmten Hersteller?

Im schlimmsten Fall sollte man eine Ausschlussdiät versuchen.
__________________
<a href=http://imageshack.us/photo/my-images/853/u2gy.jpg/ target=_blank><a href=http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg target=_blank>http://img853.imageshack.us/img853/6992/u2gy.jpg</a></a>
LG von Silvia + dem Zwucki-Muckel Zeus,
sowie den 2 Sternchen: Herzenskater-Schneefussbär Caspar + Flitzefurzi Nelos:
Für immer im Herzen + ewig unter der Haut - Ich liebe euch für immer!


CNI bei Zeus - was hilft?
Piepmatz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 09:07   #3
Nimsa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 520
Standard

Hm. Also wann du zum Tierarzt gehen solltest, darüber möchte ich mir nun kein Urteil erlauben.
Aber. So ein Dünnpfiff kann auch mal einmalig sein (gabs hier auch schon mal).
Ob es an den Medis liegen könnte, weiß ich leider nicht.
Was du ihm gut geben könntest wäre gekochtes Hühnchen mit wenig Brühe (ohne Haut, Knauchen, höchstens leicht gesalzen).
Das verträgt Katze i.d.R. gut und könnte Aufschluss geben, ob es am Futter liegen könnte.
Kotprobe am besten über 3 Tage sammeln mit möglichst wenig Streu.
Ich denke bei längeren Verdauungsproblemen wie hier könnte ein großes Kotprofil (inkl. Giardientest) nicht schaden. Riecht es sehr streng?
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 09:34   #4
giovi
Erfahrener Benutzer
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 823
Standard

Mir fallen zwei Sachen ein:

Wenn gesundheitstechnisch alles ausgeschlossen ist: Unverträglichkeiten testen und eine Zeitlang mal Futter mit 0% Getreide geben. Bei mir hat ein Kater bei minderwertigem Futter bzw. bei 3% Reis absolut schnell Probleme.

Wenn du nicht weiter kommst kannst du - mit oder ohne Bakterielles Stuhlprofil-
etwas Bene -Bac pet geben und schauen wie sich die Sache verhält.

Das hat bei meinem empfindlichen Kater Wunder bewirkt. Der hatte immer mal DF unklarer Genese, diverse TA gesehen ohne nennenswerte Ideen und einen kahlgeputzten Bauch und hat sich immer gekratzt.

Ich denke bei ihm war es eine Dysbalance im Darm durch ATB- Gaben.
__________________
giovi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 09:42   #5
Feli02
Forenprofi
 
Feli02
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 49
Beiträge: 1.567
Standard

Zuerst würde ich mal auf Giardien testen lassen. Dafür brauchst Du den bevorzugt von 3 Tagen und bringst den zum Tierarzt.

Ob da etwas Streu zwischen ist oder nicht ist egal. Ob Du schnell mit Kater zum Tierarzt mußt kannst nur Du entscheiden. Das hängt vom Allgemeinbefinden ab.

Bei den 2 Mal die meine Katzen Durchfall hatten, habe ich das Kattovit Gastro Dosenfutter gegeben und es wurde sofort am nächsten Tag besser. Ausprobieren kannst Du das oder eine leichtverdauliche Singleproteinsorte
__________________
Viele Grüße

Andrea und das Katzen und Hundepack
unvergessen Dylan und Morrison
Feli02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 10:03   #6
Nabi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 10
Standard

Oh wow, danke für die schnelle Rückmeldung und die Klasse Tipps!

Also im Allgemeinen geht es ihm eben, bis auf den Durchfall, wunderbar.
Er zeigt wie gesagt nichts auffälliges. Und ja, er kommt auch von der Straße, also er stopft im Moment echt noch alles in sich rein. Deswegen meinte ich auch, dass er vllt auch draußen irgendeinen Müll zu sich nimmt, obwohl er hier ja ausreichend Nahrung bekommt, 400-500g putzt er im Moment noch ganz gut weg.

Die Kotproben werde ich dann mal über die 3 Tage sammeln. Denke so ein Test wird nicht verkehrt sein.Es stinkt schon ziemlich arg, ist ja nur ein Brei... wo lagert ihr denn sowas über 3 Tage?

Das mit dem Getreide ist ein guter Tipp, darauf achte ich jetzt einmal. Ich werd auch einmal bezüglich der Tabletten den TA kontaktieren ob es daran liegen könnte.

Kattovit Gastro besorge ich heute auch einmal.

Oder soll er erstmal nur Hühnchen mit bisschen Brühe bekommen, um zu sehen ob es dadurch besser wird und evtl eine Unverträglichkeit vorliegt. Würde es dadurch besser werden, würde das ja daraufhin deuten oder?
Nabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 10:17   #7
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 53
Beiträge: 5.228
Standard

Kotproben in einem verschlossenen Glas im Kühlschrank lagern.
Und Schonkost, das war glaube ich gekochtes Hühnchen mit etwas Möhre, wäre sicher auch eine gute Möglichkeit.
Kommt dir seinen Bauch irgendwie aufgebläht vor?
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 10:38   #8
Nabi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 10
Standard

Nein, überhaupt nicht.
Er ist sehr schlank, würde direkt auffallen.
Und auch beim abtasten hat sich alles normal angefühlt.
Nabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 20:45   #9
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 6.038
Standard

Ich würde nicht nur auf Giardien testen lassen, sondern ein komplettes Kotprofil im Labor erstellen lassen.
Oft ist auch eine Fehlbesiedelung schuld, oder Bakterien treiben ihr Unwesen. Das könnte auch mit dem Pupsen zusammenpassen.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 08:13   #10
giovi
Erfahrener Benutzer
 
giovi
 
Registriert seit: 2012
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 823
Standard

Zitat:
Zitat von Starfairy Beitrag anzeigen
Ich würde nicht nur auf Giardien testen lassen, sondern ein komplettes Kotprofil im Labor erstellen lassen.
Oft ist auch eine Fehlbesiedelung schuld, oder Bakterien treiben ihr Unwesen. Das könnte auch mit dem Pupsen zusammenpassen.
Da stimme ich zu, dann hätte man zwei Fliegen mit einer Klappe. Schädliche Keime, der andere Grund für diverse Krankheiten ist die Fehlbesiedelung im Darm. Dann müsste man nicht ins Blaue ausprobieren ob Bene- Bac pet z.B. hilft.
__________________
giovi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten pupst... Fidel.Castro Kitten 9 29.06.2016 19:01
Mein Kater Pupst viel :( Moki79 Die Anfänger 20 23.11.2014 22:06
Kater pupst ziemlich oft Freestyle Die Anfänger 7 03.12.2012 21:21
Kater pupst fürchterlich - die Nase muss leiden He(n)Ne Verdauung 7 13.03.2011 19:04
Katze "pupst" und hat etwas "durchfall" jny Verdauung 11 09.09.2009 22:36

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.