Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Verdauung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.02.2014, 17:22   #1
CaroG&D
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 660
Standard Durchfall - Was tun?

Hallo ihr lieben, ich bin schon eine ganze Weile stiller mitleser in diesem Forum und bin echt begeistert was ich in kurzer Zeit hier alles lernen konnte.
Nunhabe ich selber ein Problem mit meinen Fellchen und bin ratlos was ich tun soll.

Meine 2, Dexter (11 Monate,BLH) und Ginny (5 Monate, BLH), haben seit Freitag ziemlich breiigen Kot. Sonst war der leider auch noch nie richtig fest aber ich habe erst vor kurzem angefangen mich mit dem Thema zu beschäftigen und mir ehrlich gesagt nichts weiter dabei gedacht da ich auch vorher nie Katzen hatte. Ich weiß, ziemlich dämlich von mir. Dexter hatte in derr letzten Woche noch mit Erbrechen zu tun, das ging aber nach einmal Malzpaste weg und würde ich jetzt mal auf seine mega langen Haare schieben.

Nunja, ich hab gleich angefangen Schonkost zu füttern und Kot zu sammeln da ich direkt Montag zum TA wollte und ein großes Kotprofil in Auftrag geben. Sonntag beim Spielen ist es bei Dexter einfach hinten rausgekommen und da stand natürlich umso mehr fest zum TA zu gehen. Wäre es ihmschlecht gegangen wäre ich auch sofort zum Notdienst aber es ging ihm sonst gut. Ich habe den beiden immer schön viel Wasser unters Essen gemischt damit sie mir nicht austrocknen. Sonst bekommen Sie Macs, Granata Pet oder mal Bozita.

Leider hat mein Stamm-TA diese Woche auch noch Urlaub. Naja die erste Praxis bei der ich Anrief wimmelte mich ab mit der Aussage wir nehmen keine neuen Tiere...da war ich erstmal baff. Die zweite Praxis sagte mir ich solle vorbei kommen aber nur frischen Kot mitbringen. Das machte mich schon stutzig, da ich mich das ganze Wochenende hier belesen habe bezüglich Giardien und anderen möglichen Ursachen für Durchfall und das man für ein großes Kotprofil von mind. 3 Tagen sammeln soll.

Ich habe trotzdem von 3 Tagen mitgenommen.

Als ich dann rein kam (Bin erstmal nur mit Dexter hin) hat die Ärztin den Bauch von Dexter abgetastet und meinte er wäre irgendwie "komisch". Damit wusste ich auch nichts anzufangen und sie fragte mich ob er entwurmt sei. Da ich ihn entwurmt hatte bevor Ginny zu uns kam sagte ich ja. Leider war es aber wohl nicht das richtige Wurmmittel, da es nur gegen eine Sorte Würmer ist. Sie erwähnte zwar Giardien, wollte aber erstmal nur AB spritzen und Panacur für 3 Tage mitgeben. Ich fand es ok. Eins nach dem anderen eben, auch wenn ich der Meinung bin man sollte nicht alles MEdis in eine Katze nur auf Verdacht stopfen. Dann gab sie mir noch dieses Diätfutter mit das die Tierärzte immer haben. Irgendwas mit i/d?

Ich habe das Nassfutter genommen da Trocken ja eher kontraproduktiv ist.

Heute der erneute Besuch. Eine wirkliche besserung ist nat in so kurzer Zeit nicht eingetreten, der Kot war nur ein oder zwei mal etwas härter aber der weiche Kot war sehr dunkel.

Es war eine andere Ärztin da (Die eher wie eine Tierarzthelferin aussah!!!???).

Die fragte nach erklärung der Geschichte erstmal nach Kot. Hatteich natürlich nicht dabei weil Montag erstmal keine Rede mehr davon war und ich meine "Sammlung" im Müll entsorgt hatte.

Dann gabs gleich nochmal AB und das Fieberthermometer in den Po. Temperatur bei beiden normal. Diesmal hatte ich beide mit. Ich war echt Sauer aber habe nichts gesagt. Ich bin leider nicht so taff.

Ich pochte dann auf ein großes Kotprofil da sie mir dieses MEtro...iwas einfach so mitgeben wollte. Ohne vorher zu testen. Spatrix kannten die gleich garnicht. Naja

Das ganze dauerte vllt 10 min. und brachte mir keine Hilfe bei meinen Süßen. Als sie mir auch noch Trockenfutter andrehen wollte und wieder mit "Man braucht nur von einem Tag Kot." anfing ging ich.

Jetzt will ich über das WE nochmal sammeln und Montag direkt zu meinem normalen TA gehen, der wirklich super ist und bei dem ich auch meine Meinung äußern kann ohne komisch beäugt zu werden.

Den beiden geht es sonst sehr gut, sie Essen und Trinken, Spielen, Raufen uns rennen durch die ganze Bude.

Nun zu meine Fragen: (Sorry für den langen Text)

1. Was sollte beim Kotprofil alles untersucht werden?
2. Ist es irgendwie vertretbar das ich bis Montag abwarte? (Mein Stamm-TA ist wirklich der beste hier in der Umgebung)
3. Falls es wirklich Giardien sind, wie gehen ich vor? Welche Mittelsollte ich geben bezüglich bekämpfung, Darmflora usw.?


Ich hoffe jemand kann mir helfen und Licht ins dunkel bringen. Falls noch etwas von mir vergessen wurde dann versuch ich es noch zu beantworten. Bitte macht mich nicht nieder, ich will wirklich nur das beste für meine beiden , mir fehlt es einfach nur an Erfahrung. Ich danke euch schonmal.
CaroG&D ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.02.2014, 20:35   #2
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Hallo und Willkommen im Forum, jetzt auch als Schreiberin

Da beide Katzen fressen und trinken und auch keine Verhaltensauffälligkeiten zeigen, finde ich es verantwortbar, zu warten, bis dein TA wieder da ist. Lass die Katzen daheim, nimm nur das Kotproben-Material mit, und natürlich von 3 Tagen. Wenn er die Katzen sehen will, ist dafür später immer noch Zeit.

Dein TA soll erst mal auf alles untersuchen, was eben aus so einer Kotprobe zu entnehmen ist - das wird in erster Linie mal Giardien & Co sein.

Und wenn es wirklich Giardien sein sollten, dann löse dieses Problem dann, wenn du weißt, dass du es hast...


Was fütterst du denn an Schonkost?
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2014, 06:34   #3
CaroG&D
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 660
Standard

Vielen Dank für die Rückmeldung

Ich hatte Hühnchen gekocht und den beiden verteilt über mehrere Mahlzeiten am Tag gegeben und die Brühe die beim Kochen entstanden ist mit zum Trinken gegeben. Das hat den beiden sehr geschmeckt. Aber die essen eh alles. Ab und zu gibt es etwas Hüttenkäse untergemischt.

Weiß jemand was so ein großes Kotprofil in etwa kostet/kosten kann?

Das EC-Kartengerät von meinem TA nimmt meine EC Karte nie an und ich muss das Geld in Bar mitnehmen. Oder bezahlt man erst nachdem die Ergebnisse da sind?!
CaroG&D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 18:49   #4
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Zitat:
Zitat von CaroG&D Beitrag anzeigen

Weiß jemand was so ein großes Kotprofil in etwa kostet/kosten kann?

Das EC-Kartengerät von meinem TA nimmt meine EC Karte nie an und ich muss das Geld in Bar mitnehmen. Oder bezahlt man erst nachdem die Ergebnisse da sind?!
Am Besten telefonisch beim TA erkundigen...

Was ist denn in der Zwischenzeit passiert?
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 07:28   #5
CaroG&D
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 660
Standard

Bis jetzt noch nichts. Ich habe es abgegeben und wenn die Ergebnisse da sind rufen sie an.

Sind jetzt aber schon seit fast 1 Woche durchfallfrei. Ich hoffe es lag nur am Futter.
CaroG&D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 18:59   #6
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Schon eine Woche ohne Durchfall - das klingt gut!

Ich drücke die Daumen, dass es weiter so bleibt
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 09:03   #7
CaroG&D
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von mrs.filch Beitrag anzeigen
Schon eine Woche ohne Durchfall - das klingt gut!

Ich drücke die Daumen, dass es weiter so bleibt
So ich wollte mich dann auch mal wieder melden. Wir sind seit meinem letzten Beitrag immer noch durchfallfrei und bei der Kotuntersuchung wurde -Gott sei Dank- nichts auffälliges gefunden.

Ich glaube das dann einfach mal so und hoffe es bleibt weiter so gut mit meinen zwei Schnuffies.

Vllt. war es wirklich nur ein Futter das sie nicht vertragen haben.
CaroG&D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2014, 18:18   #8
Lutabem
Erfahrener Benutzer
 
Lutabem
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 129
Standard

Also bezüglich Darmflora habe ich gerade unglaublich gute Erfahrungen mit Darmflora plus von Dr. Wolz gemacht. Gibt es in der Apotheke.

Das ersetzt natürlich keine Untersuchung, Behandlung, Wurmkur o.ä aber du hast ja berichtet, dass es schnell wieder besser wurde. Daher kannst du es vielleicht zur Stärkung der Darmflora bzw. für spätere kurzweilig auftretende Durchfälle im Hinterkopf behalten.

Wir hatten hier massive Durchfall Probleme und haben es damit soweit gut in den Griff bekommen und das in kürzester Zeit.
Lutabem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2014, 10:18   #9
CaroG&D
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 660
Standard

Zitat:
Zitat von Lutabem Beitrag anzeigen
Also bezüglich Darmflora habe ich gerade unglaublich gute Erfahrungen mit Darmflora plus von Dr. Wolz gemacht. Gibt es in der Apotheke.

Das ersetzt natürlich keine Untersuchung, Behandlung, Wurmkur o.ä aber du hast ja berichtet, dass es schnell wieder besser wurde. Daher kannst du es vielleicht zur Stärkung der Darmflora bzw. für spätere kurzweilig auftretende Durchfälle im Hinterkopf behalten.

Wir hatten hier massive Durchfall Probleme und haben es damit soweit gut in den Griff bekommen und das in kürzester Zeit.
Das wird ich mir auf jeden Fall merken. Habe schon viel gutes darüber gehört. Danke!
CaroG&D ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
durchfall, erbrechen, giardien, kot, verdauung

« Vorheriges Thema: Großes Kotprofil Befund | Nächstes Thema: Clostridien und E-Colis »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Durchfall Bettina2 Verdauung 10 25.10.2013 14:23
Ko...... und Durchfall Inge59 Verdauung 21 02.06.2013 17:44
Durchfall, Durchfall und nochmal Durchfall Inka_MP Verdauung 11 04.05.2011 14:18
durchfall durchfall und nochmals durchfall Henry Verdauung 12 10.12.2008 11:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:47 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.