Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2020, 14:51
  #1
Katzer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard Bett, Couch, Wäschekorb, volles Pipi-Programm

Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Josefine
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, am 23.01.20
- Alter: am 03.02. sind es sechs Monate
- im Haushalt seit: drei Monaten
- Größe und Körperbau: laut Tierarzt relativ groß für ihr Alter, wirkt auf mich etwas schmal, aber dazu keine Kommentare vom Arzt

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: am Freitag aufgrund einer Kot-Untersuchung und Kontrolle der Kastrationswunde
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: wurde zusammen mit der Kastration gemacht, da die Unsauberkeit schon bestand. Gefunden wurde Glukose (laut Ärztin sehr ungewöhnlich) und ein Parasit, der eigentlich nur im Darm vorkommt. Die Kotprobe war aber negativ. Jetzt wird das Urin im Labor weiter kontrolliert.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Giardien, wurde danach entwurmt und nichts mehr gefunden

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Privat
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): Es sind Geschwister, spielen, raufen, schmusen und putzen sich sehr oft gegenseitig

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: Drei, auf jeder Etage eins (unsere Etagen sind nicht sehr groß). Vorher hatten wir zwei, danach auf drei erweitert um das Pipiproblem zu lösen. Alle drei Toiletten werden angenommen.
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, Größe L und M von Fressnapf Eigenmarke
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Reinigung täglich, Erneuerung einmal im Monat
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Am Anfang Streu vom Globus (weiß nicht mehr wie es hieß), danach gewechselt auf PREMIERE Sensitive Klumpstreu, aufgrund des hohen Preises sind wir jetzt bei MultiFit Ultra Comfort. Das wird aktuell mit Premiere gemischt für die Umgewöhnung.
Hier könnte das erste Konfliktpotenzial herrschen
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: Ich habe hier kein Maß, fülle aber immer ordentlich rein damit gut gescharrt werden kann. Ratgeber schreiben, dass man das eigentlich nicht tun sollte, da jede Katze sich anders im Streu wohlfühlt.
- gab es einen Streuwechsel: Globus -> Premiere -> MultiFit
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
1) Erdgeschoss im Badezimmer zwischen Toilette und Dusche Eingang nur von vorne möglich
2) 1. Etage im Badezimmer zwischen Bidet und Toilette. Auch hier Eingang nur von vorne
3) 2. Etage zwischen Wand und Badschrank. Eingang nur von der Seite möglich
Eventuell auch hier Konfliktpotenzial?

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Warmem Wasser
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Im Flur des 1. OG, ein Raum von den Toiletten entfernt

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: Eine Woche nach Einzug bei uns wurde zum ersten Mal aufs Bett gepinkelt. Seit zwei Wochen auch auf die Couch.
- wie oft wird die Katze unsauber: Manchmal zweimal täglich, manchmal einmal, manchmal tagelang gar nicht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Auf unserem Bett (Matratze, Decke) und Couch (Decke, Kissen, aber nie direkt auf die Couch), im Wäschekorb
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen:
Die Futterstelle wurde auf den Pipiplatz gestellt. Dort wo man frisst pinkelt man nicht. Versuch gescheitert.
Nach der Kastration wird es besser, das war die Vermutung des Arztes. Gescheitert.
Dritte Toilette angeschafft. Gescheitert.
Auf das Urinergebnis warten wir jetzt noch.
Ich überlege die Toilette übergangsweise ins Wohn- und Schlafzimmer zu stellen. Anfreunden können wir uns damit aber nicht. Obwohl es logisch erscheint. Die Katze uriniert dort wo unser menschlicher Geruch am größten ist, Schlafzimmer und Wohnzimmer. Aber mal ehrlich: Stellt ihr die Toiletten in die Aufenthaltsräume?
Könnte das dennoch die Lösung sein?
Decken wurden immer gewaschen, Couch mit Spülmittel und Wasser geschrubbt.

Merkwürdigerweise benutzt sie die Toilette und das nicht wenig. Gestern haben wir beobachtet, dass sie im Wohnzimmer auf dem Boden gespielt hat, von dort direkt auf die Couch und losgepinkelt hat. Den Weg auf die Toilette kennt sie eigentlich.

Ansonsten. Rätselraten.
Katzer ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.01.2020, 16:48
  #2
Mazumiau
Erfahrener Benutzer
 
Mazumiau
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 111
Standard

Hallo,
Es werden Dir sicher noch die Profis hier schreiben. Mir ist beim ersten Lesen nur aufgefallen :
....Decken wurden immer gewaschen, Couch mit Spülmittel und Wasser geschrubbt....

Das reicht nicht... die Katze hat einen extrem guten Geruchssinn. Auch deine geschilderte Episode mit dem Spielen im Wohnzimmer und dann gezielt auf die Couch pinkeln zeigt dass die Couch für deine Katze ein prima Klo ist... Versuch mal einen Enzymreiniger (Biodor Animal wurde hier oft empfohlen und ich hab auch gute Erfahrungen damit, einer meiner Kater hat manchmal einen feuchten Popo inkl. Streu am Po, der andere scharrt dann immer an der Stelle wo er sich gerade hingesetzt hat und will die Stelle praktisch säubern, einmal mit Biodor Animal drüber, und keiner scharrt und schnüffelt mehr.... ) und damit die Stellen zu reinigen, ich glaube man muss da relativ viel für nehmen wenn es tief in die Couch eingezogen ist, da können die Profis was zu sagen. Den kann man auch in die Waschmaschine geben bei Decken z.B.

Du hast schon sehr viel versucht umzusetzen, das klingt alles logisch.
Noch eine Anmerkung zur Gesundheit: wurde ausgeschlossen dass die Katze sonst irgendwelche Schmerzen hat (Zähne? Gelenke ? Etc)... das Urinergebnis ist natürlich auch interessant.
Ich drück dir die Daumen dass Dir hier geholfen wird.
__________________



Link zur Bildersammlung:
https://www.katzen-forum.net/das-sin...gen-hallo.html
Mazumiau ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2020, 16:48
  #3
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.041
Standard

Ich würde sehr feines Steu anbieten, je feiner je besser!
Das Premiere excellent finde ich sehr gut, Cat and clean z.B. auch. Oder Extreme classic, das gibt es aber anscheinend nur noch im internet zu bestellen.
Wenn der Preis auch eine Rolle spielt mal das von Aldi probieren!

Pinkeln auf weiche Unterlagen zeigt in aller Regel daß etwas mit dem Streu oder Klo nicht passt oder gesundheitliche Ursachen vorliegen.

Das mit der Kastration wäre eigentlich schon früher sinnvoll gewesen.
Nach der Kastration dauerte es ein paar Wochen bis die Hormone runter sind, so ist also noch keine klare Aussage möglich ob die Kastration für das Problem ursachlich war und ob es jetzt besser wird.

Der Urin sollte auch auf Harngries getestet werden wobei ich das eigentlich nicht annehme in dem Alter.

Wenn das Problem schon so lange besteht kann es sein daß die grundlegende Sauberkeitserziehung durch die Mutter nicht ausreichend gelehrt wurde.
Waren die Katzen sicher schon 12 Wochen als sie eingezogen sind?
Waren sie vorher die ganze Zeit bei ihrer Katzenmutter?
Kannst du mal nachfragen ob es da schon Probleme gab?

Ich würde auch noch mal neu anfangen zu üben!
Immer wenn die Katze geschlafen hat oder gefressen hoch nehmen und in ein Klo setzen. Wenn sie rein macht loben!
Dafür wäre es natürlichh sinnvoll wenn ein Klo immer in der Nähe wäre.
Also noch mal aufrüsten.
Wenn das Problem gelöst ist kann man sicher wieder reduzieren!!

Die Stellen auf die gepinkelt wurde müssen entduftet werden.
Heißt mit einem Spezialreiniger wie Biodor oder Bactodes gründlich mehrfach und durchdringend reinigen.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi, die bunte Zicke Pippilotta und Pflegie Klausi.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 13:32
  #4
Katzer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Entschuldigung für die späte Antwort, habe noch auf weitere Beiträge gehofft.
Zitat:
Zitat von Mazumiau Beitrag anzeigen
Hallo,
Versuch mal einen Enzymreiniger (Biodor Animal wurde hier oft empfohlen und ich hab auch gute Erfahrungen damit, einer meiner Kater hat manchmal einen feuchten Popo inkl. Streu am Po, der andere scharrt dann immer an der Stelle wo er sich gerade hingesetzt hat und will die Stelle praktisch säubern, einmal mit Biodor Animal drüber, und keiner scharrt und schnüffelt mehr.... ) und damit die Stellen zu reinigen, ich glaube man muss da relativ viel für nehmen wenn es tief in die Couch eingezogen ist, da können die Profis was zu sagen. Den kann man auch in die Waschmaschine geben bei Decken z.B.

Du hast schon sehr viel versucht umzusetzen, das klingt alles logisch.
Noch eine Anmerkung zur Gesundheit: wurde ausgeschlossen dass die Katze sonst irgendwelche Schmerzen hat (Zähne? Gelenke ? Etc)... das Urinergebnis ist natürlich auch interessant.
Ich drück dir die Daumen dass Dir hier geholfen wird.
Den Reiniger werde ich wohl mal ausprobieren. Denn der Geruch setzt sich allmählich in der Couch fest, gerade heute Morgen ist wieder ein Missgeschick passiert. Komischerweise an einer blanken Couchstelle. Auf den Decken, auf denen schon gepinkelt wurde, schläft sie abends. Finde ich merkwürdig.

Gesund ist sie. Arzt hat sie durchgecheckt, auch die Blase sowie Urin kontrolliert, da wurde absolut nichts gefunden.
Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Ich würde sehr feines Steu anbieten, je feiner je besser!

Pinkeln auf weiche Unterlagen zeigt in aller Regel daß etwas mit dem Streu oder Klo nicht passt oder gesundheitliche Ursachen vorliegen.
Da das Problem mit dem feinen Streu von Premiere aufgetreten ist glaube ich fast gar nicht, dass es daran liegt. Sie meidet ja das Klo nicht sondern geht da ziemlich oft drauf, auf alle drei. Wir werden wieder das ausprobieren, das sie am Anfang hatte. Laut meiner Frau gabs damals die Probleme nicht. Das war aber glaube ich kein feines Streu.

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Wenn das Problem schon so lange besteht kann es sein daß die grundlegende Sauberkeitserziehung durch die Mutter nicht ausreichend gelehrt wurde.
Waren die Katzen sicher schon 12 Wochen als sie eingezogen sind?
Waren sie vorher die ganze Zeit bei ihrer Katzenmutter?
Kannst du mal nachfragen ob es da schon Probleme gab?
Sie waren definitiv 12 Wochen alt. Probleme gab es vorher nie. Und sie benutzt ja wie gesagt alle Toiletten und scharrt und buddelt was das Zeug hält.

Die Tierärztin meinte gestern, dass Freigang ihr Lösungsvorschlag wäre. Da unsere Katze ziemlich wild wäre (ist echt ein quirliger Feger) ist sie wohl zuhause nicht zufrieden. Jedesmal wenn bei uns die Terrassentür aufgeht dann huscht sie direkt raus, muss sie immer einfangen. Rausgehen ist ein Instinkt, da wäre es egal wenn sie noch nie dort war. Sie denkt dass das Problem damit erledigt wäre. Ihre Katze ist auch trotz Hauptstraße raus gegangen, da sie einer Katze den Freigang nicht verwehren möchte. Sie hat zwei Jahre überlebt.
Da wir aber an einer mega befahrenen Hauptstraße leben kommt das nicht infrage. Und wenn wir sie nicht rauslassen können und sie damit nicht aufhört sollten wir uns Gedanken machen sie in eine Umgebung abzugeben, die ihren Bedürfnissen entspricht. Weitere Hilfen konnte sie nicht anbieten. Das hat mich wahnsinnig traurig gemacht.

Wir haben einen Garten hinter dem Haus. Eine Idee wäre den einzuzäunen, aber ich weiß nicht. Ist ja dann quasi eingesperrter Freigang. Auch an der Leine halten, das ist ja einer Katze nicht würdig, finde ich.

Pheromonspray wurde uns noch empfohlen, aber das ist ja megateuer und kann keine Dauerlösung sein... Wir sind mittlerweile leider ratlos.

Geändert von Katzer (04.02.2020 um 13:44 Uhr)
Katzer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 13:48
  #5
PaenX
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 175
Standard

Habt ihr nochmal mehr Klos aufgestellt, wie Petra vorschlug? Ich kann mir gut vorstellen, dass am Anfang keins "in der Nähe" war, wenn Josefine beim Spielen vergessen hat, dass sie muss.
Und alles mit Enzymreiniger behandeln, wo sie hin gemacht hat. Jetzt, nach fast 3 Monaten riecht alles nach Klo für sie. Unter Umständen geht das auch nicht mehr raus... Aber erstmal probieren

Also: Überall, wo sie hinmacht ein (Übergangs-)Klo aufstellen.

Ich hoffe, das Problem löst sich bei euch bald an richtiger Stelle.

Gesicherter Freigang, also das, was du als "eingesperrten Freigang" bezeichnest, wäre das, was ich mir bei uns wünschen würde. Freigang ohne die Gefahren des echten Freigangs, ein Traum!
PaenX ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 13:55
  #6
Katzer
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Ich hatte mir tatsächlich überlegt Toiletten im Wohn- und Schlafzimmer aufzustellen. Aber was bedeutet Übergang? Woher weiß ich denn wann es an der Zeit ist diese wieder zu entfernen?
Ich habe im Buch "Der Katzenflüsterer" gelesen, dass man gerade dort Toiletten aufstellen sollte wo man als Mensch überhaupt keine haben möchte. Das klingt auch logisch. Aber wer möchte denn die Toilette mit Inhalt im Wohnzimmer haben?
Katzer ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 13:57
  #7
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.607
Standard

Zitat:
Zitat von Katzer Beitrag anzeigen
Die Tierärztin meinte gestern, dass Freigang ihr Lösungsvorschlag wäre. Da unsere Katze ziemlich wild wäre (ist echt ein quirliger Feger) ist sie wohl zuhause nicht zufrieden. Jedesmal wenn bei uns die Terrassentür aufgeht dann huscht sie direkt raus, muss sie immer einfangen. Rausgehen ist ein Instinkt, da wäre es egal wenn sie noch nie dort war. Sie denkt dass das Problem damit erledigt wäre. Ihre Katze ist auch trotz Hauptstraße raus gegangen, da sie einer Katze den Freigang nicht verwehren möchte. Sie hat zwei Jahre überlebt. Da wir aber an einer megabefahrenen Hauptstraße leben kommt das nicht infrage. Und wenn wir sie nicht rauslassen können und sie damit nicht aufhört sollten wir uns Gedanken machen sie in eine Umgebung abzugeben, die ihren Bedürfnissen entspricht. Weitere Hilfen konnte sie nicht anbieten. Das hat mich wahnsinnig traurig gemacht.

Wir haben einen Garten hinter dem Haus. Eine Idee wäre den einzuzäunen, aber ich weiß nicht. Ist ja dann quasi eingesperrter Freigang. Auch an der Leine halten, das ist ja einer Katze nicht würdig, finde ich.

Pheromonspray wurde uns noch empfohlen, aber das ist ja megateuer und kann keine Dauerlösung sein... Wir sind mittlerweile leider ratlos.
Zum Freigang … die Idee, den Garten einzuzäunen, finde ich gut. Ich würde es nicht eingesperrten Freigang nennen, sondern gesicherten Freigang.
Ich glaube, das haben einige hier und die Katzen kommen gut damit zurecht.
Da wird bestimmt noch jemand was dazu schreiben. Aber ehe eine Katze auf der Straße überfahren wird oder man sie weggibt, ist das doch sicher eine Lösung.
__________________
LG Eva, Gismo, Mia und JerryLee im Herzen
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 14:02
  #8
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 16.041
Standard

Besser ein Katzenklo im Wohnzimmer als ein bepinkeltes Sofa oder?
Ich kenne einige Leute die ein Katzenklo im Wohnzimmer haben, ich übrigens auch. Es steht neben dem Sofa und man sieht es auf den ersten Blick nicht. Es wird zwei mal am Tag sauber gemacht und ich habe gutes Streu. Also riecht es auch nicht.

Übergangsweise heißt für mich ca. für zwei Monate.
Wenn es hilft könnte man danach wieder reduzieren und schauen ob das dann klappt.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2020, 14:36
  #9
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 472
Standard

Wir haben auch Katzenklos in Wohn und Schlafzimmer. Bei uns ist es im Bad nicht möglich und allgemein auch nicht möglich den Katzen unbeaufsichtigt Zugang zum Bad zu gewähren.
Unsere stehen auch versteckt und stinken überhaupt nicht außer die wenigen Minuten wenn gerade einer frisch Kacki gemacht hat, bis der Dunst verflogen ist. Halb so wild. Sie gehen ja immerhin nicht alle 5 Minuten Kacki machen und auch nicht alle im Wohnzimmer auf den Klos, oder einem anderen Zimmer wo wir gerade drin sind.

Gesicherter Freigang ist eigentlich das Beste für Mensch und Tier. Vor allem auch für die anderen heimischen Wildtiere, die Nachbarn und deine Katzen werden es auch zu schätzen wissen. Wobei gesicherter Freigang trotzdem nicht vor Allen Gefahren bewahrt die es bei Freigang gibt. Aber vor den meisten Gefahren.

Ich denke aber nicht, dass dies unbedingt notwendig ist, wegen der Pinklerei.
Unser Senior, der uns verlassen hat im November, der hatte schon immer einen Hang zur Unsauberkeit und hatte zuletzt unregelmäßig auf die Couch gepinkelt. Diese haben wir regelmäßig mit Biodor Animal durch getränkt an der Stelle, nur einmal war eine andere Katze durch den Geruch animiert dort hin zu pinkeln. Das war bevor ich Biodor Animal bestellt und versucht habe. Jetzt wo er tot ist und ich alles nochmal gründlich mit Biodor gereinigt habe, da hat keiner mehr den Drang gehabt dort hin zu pinkeln und es riecht auch nicht mehr danach. Also das Zeug bringt schon einiges, aber bei Polster muss schon massig davon verwendet werden, damit es ganz tief eindringen und arbeiten kann. Der Urin ist ja auch ganz tief eingedrungen.
__________________
Liebe Grüße von Mila, Merle, Miles, Monty und Grinch.

RIP Gollum 03.09.2017, Mogli 29.11.2019

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.

Grinch2112 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 05.02.2020, 05:11
  #10
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.937
Standard

Zitat:
Zitat von Petra-01 Beitrag anzeigen
Besser ein Katzenklo im Wohnzimmer als ein bepinkeltes Sofa oder?
Ich kenne einige Leute die ein Katzenklo im Wohnzimmer haben, ich übrigens auch. Es steht neben dem Sofa und man sieht es auf den ersten Blick nicht. Es wird zwei mal am Tag sauber gemacht und ich habe gutes Streu. Also riecht es auch nicht.

Übergangsweise heißt für mich ca. für zwei Monate.
Wenn es hilft könnte man danach wieder reduzieren und schauen ob das dann klappt.
Da kann ich nur zustimmen.
Ich habe auch eine Katzentoilette im Wohnzimmer wegen Pinkelkater. (Wir haben sechs Toiletten für zwei Kater auf 100m2, täglich werden 3-4 benutzt). Du kannst auch kleine Plastikwannen nehmen.
Besonders gut fand ich den Enzymreiniger UF 2000 von Ecodor, damit bekommst du sogar alte Urinflecken weg.
Wenn die Katze im eigenen Uringeruch schläft, könnte sie unsicher sein. Sagt zumindest die Katzentherapeutin.
Wegen der großen Pinkelmenge und Glukose im Urin: schon auf Diabetes getestet?
__________________
Liebe Grüße

Ottilie

Geändert von ottilie (05.02.2020 um 05:17 Uhr)
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Meryl pinkelt auf das Sofa | Nächstes Thema: Katze macht ständig auf die Couch »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze macht pipi ins bett Tigerkatzen2 Unsauberkeit 11 22.04.2019 16:42
10 Wochen alter Kater pinkelt auf Bett + Wäschekorb Bodo87 Unsauberkeit 29 26.07.2013 10:17
Pipi auf der Couch !!!! Weiß nicht mehr weiter Sunrisee Unsauberkeit 7 24.07.2012 21:45
Kater macht ins Bett, in den Wäschekorb... Maunzalot Verhalten und Erziehung 7 11.10.2011 16:52
Pipi im Bett candywomen Die Anfänger 10 04.10.2010 08:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:25 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.