Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2019, 21:02
  #1
lar
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 23
Standard Kitten plötzlich nicht mehr stubenrein.

Hallo,

Mein mittlerweile schätzungsweise 12 Wochen altes Kätzchen ist nach einer Blumentopf-Aktion und mehreren Demonstrationen meinerseits eigentlich von Anfang an aufs Katzenklo gegangen, obwohl sie zuvor eine reine Straßenkatze war. Das hat sie sehr schnell begriffen. Sie hat, seitdem sie die drei Wochen bei mir ist, allerdings zwei Mal in Pappkartons voll verknülltem Papier gepinkelt, die ich ihr zum Spielen auf den Boden gestellt hatte. Das hatte ich aber damit abgetan, dass diese einfach einer Katzentoilette ähneln und die Kartons entfernt.

Nun hat sie aber heute gleich zwei Mal 'fremdgepinkelt': Einmal auf meine Hose, die auf dem Boden lag, und einmal auf das Handtuch, das ich mir eben auf die Badfliesen gelegt hatte. Die Polstermöbel sind bisher verschont geblieben, aber ich hab natürlich Bedenken, wie lang das noch so bleibt.

Ich hab sie beide Male auf frischer Tat ertappt. Das erste Mal ist sie allerdings gleich wieder verschwunden, sodass ich zu spät beim Reagieren war und beim zweiten Mal hab ich sie aufs Klo gesetzt, wo sie allerdings nicht mehr gepinkelt hat. Es ist immer 'ne richtige Pfütze, also nicht nur 'n paar Tröpfchen oder so.

Das Katzenklo wird 1-3 Mal am Tag sauber gemacht, also daran kann's echt nicht liegen. Und wie gesagt, vorher war ja auch alles relativ okay.

Denkt ihr, es ist 'ne körperliche Ursache wie 'ne Blasenentzündung? Ich hab nicht mitbekommen, dass sie sich verdächtig bewegt oder so, also kommt mir das unwahrscheinlich vor. Obwohl sie gestern zwei Mal komisch gequiekt hat - einmal beim Spielen und einmal beim Kuscheln, wo sie mir dann auch eine 'gewischt' hat. Ich hab sie danach abgetastet, aber es scheint nicht so, als hätte ihr da irgendwas wehgetan. Allgemein kommt sie mir eher vom Verhalten her etwas verändert vor, irgendwie distanzierter. Sie ist nicht direkt abweisend, aber sie kommt seit ein paar Tagen viel seltener zum Kuscheln und setzt sich nur in meine Nähe. Sie lässt sich schon berühren und genießt es eigentlich auch, aber von allein ist sie eben weniger anhänglich, als ich es von ihr gewohnt war. Könnte es protestpinkeln sein, weil sie unzufrieden und/oder einsam ist?

Und bevor diesbezüglich Fragen kommen: Ihre Spielgefährtin wird Anfang Dezember zu uns ziehen, vorher hat es sich nicht ergeben. Wird das die Situation tendenziell besser oder schlechter machen? Wie soll ich weiterverfahren? Ich trau mich schon gar nicht mehr, sie ohne meine Aufsicht in die Räume außerhalb der Küche und des Flurs zu lassen.

Über Ratschläge wär ich mega dankbar.

Geändert von lar (17.11.2019 um 21:19 Uhr)
lar ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.11.2019, 21:28
  #2
Miomomo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 8.389
Standard

Ich würde sicherheitshalber mit ihr zum Tierarzt gehen. Es kann ja gut sein, dass sie sich was "eingefangen" hat.

An protestpinkeln glaube ich nicht. Und schon gar nicht bei Kitten.

Es ist lange her, dass ich Kitten hatte. Aber ich glaube, dass sie auch einfach noch recht klein ist und es gut sein kann, dass sie noch "verspielt" und es dann nicht mehr zum Katzenklo schafft. Eben wie kleine Kinder, wenn sie trocken werden.

Bei kleinen Katzen macht es Sinn, noch mehrere Klos aufzustellen, damit der Weg nicht so weit ist. Das kann man dann natürlich reduzieren. Aber noch ist sie ja noch klein.

Ich finde, dass sie noch zu klein ist, um "abschliessend sauber" zu sein.

Es ist gut, dass sie Gesellschaft bekommt. Als Faustregel wird ja allgemein gesagt, dass es immer ein Klo mehr als Katzen sein sollte. Auch trennen viele Katzen gerne Urin und Kot. Daher wird es sich klotechnisch dahin ändern, dass du auf jeden Fall mind 2, besser 3 Katzenklos brauchen wirst. Und solange sie noch klein sind, eben auch evtl. mehr...
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit,
sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)
Miomomo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2019, 21:35
  #3
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.315
Standard

Huhu!
Bitte fülle einmal Fragebogen Unsauberkeit aus.

Es kann was organisches, wie eine Blasenenzündung sein, ja. Das würde ich zeitnah beim TA abklären lassen (Urin auf Blasenenzündung und Harngries untersuchen lassen).

Ein Spielkamerad ist auf jedenfall eine gute Idee, ganz unabhängig vom Unsauberkeitsproblem! =)
Achtet darauf, dass das zweite Kätzchen das gleiche Geschlecht und das selbe Alter hat
lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 07:09
  #4
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.862
Standard

Für mich liest sich das, als hätte die Kleine ein gesundheitliches Problem. Kann, muß aber nicht zwingend eine Blasenentzündung sein.
Straßenkatzen lernen Sauberkeit übrigens sehr schnell, auch im sehr zarten Alter und ohne Mutterkatze.

Ist die Kleine entwurmt und schon wenigstens einmal geimpft?
Ich würde sie komplett untersuchen lassen.

Manche Katzen sind recht frühreif, das kann mit 12 Wochen durchaus schon der Fall sein, daß sie potent wird.

Wenn sie gesund ist, würde ich sie bald kastrieren lassen und die Neue, bevor sie zu Euch kommt, sollte dann auch schon kastriert sein.
Die Zusammenführung kann sonst durchaus darunter leiden, daß eine potent ist oder gerade wird, eine rüpelt und zickt, es gibt Rangrangeleien...und so habt Ihr Frieden im Haus.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 07:37
  #5
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.108
Standard

Da du vom Katzenklo in der Einzahl schreibst: Stell bitte noch 1-2 Klos mehr auf, Katzen trennen gern ihr grosses und kleines Geschäft. Bevorzugt offene Klos mit einem feinen Bentonitstreu (Lidl Eigenmarke oder Premiere vom Fressnapf), das Streu 10-15 cm hoch einfüllen, damit gebuddelt werden kann.

Die Klos sollte man mindestens 2 mal täglich säubern.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 16:48
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.873
Standard

Bei so jungen Katzen liegt die Unsauberkeit meistens daran daß die Katze noch nicht komplett gelernt hat wo sie pinkeln soll und wo nicht.

Wenn sie drei Wochen bei dir ist dann war sie 9 Wochen beim Einzug oder?
Sicher gibt es Gründe daß sie so früh bei dir angekommen ist?
War die Mutter bis dahin mit den/dem Kitten zusammen?

Probier noch mal die Basissauberkeitserziehung.
Heißt die Katze immer wenn sie gefressen hat oder geschlafen hat gleich mal aufs Klo setzen. Wenn sie rein macht loben.
So lernt sie gewünschtes Verhalten.

Für so kleine Zwerge sollte in jedem Raum ein kleines Klo parat stehen weil sonst beim spielen z.B. vergessen wird aufs Klo zu gehen und dann muß es schnell gehen und irgend etwas anderes muß herhalten.

Pinkeln auf weiche Sachen kann auch heißen, mir ist das Streu zu grob oder das Klo gefällt mir nicht.

Mehrere offene kleine Schalen wären also angebracht bis sie es zuverlässig kann, dann kannst du wieder abrüsten.
Und das Streu sollte bitte so fein wie möglich sein, die Klos ohne Haube und zwei mal am Tag bitte reinigen.
In dem Alter kannst du sicher auch Klumpstreu nehmen. Dann zwei mal die Klumpen am Tag raus.

Ein Kumpel wird sicher großartig für sie!
Wird es ein Kater oder eine Katze?

Schau daß du die Kleine und das neue Samtpfotentier rechtzeitig kastrieren läßt.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi, die bunte Zicke Pippilotta und Pflegie Klausi.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 19:37
  #7
lar
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 23
Standard

Danke für eure Antworten! Ich hab jetzt noch ein zweites Katzenklo gekauft und hingestellt, welches von ihr auch gleich eingeweiht wurde. Ihre Geschäfte trennen tut sie allerdings nicht. Am Steu liegt's, denke ich, nicht, denn ich hab von Anfang an sehr feines genommen und auch das Klo selbst scheint den Faustregeln zufolge gut zu sein. Keine Haube, genug Platz, usw.

Bisher ist kein Vorfall mehr gewesen, aber mal schauen. Am Freitag geht's dennoch zum Tierarzt, auch, weil sie eben noch geimpft werden muss. Entwurmt wurde sie schon.

Yona kam so früh zu mir, weil sie wie bereits erwähnt eine Straßenkatze war und ohne Mutter, nur mit ihren Geschwistern, bei uns in der Umgebung rumgestreunert ist. Wenn ich's besser gewusst hätte, dann wäre ihr einer Bruder, der noch übrig war, auch gleich noch mit eingezogen, aber ich war mir eben unsicher, ob das gut geht. Mittlerweile haben sie und ich uns jedoch gut kennengelernt und ich beginne, sie besser einschätzen zu können, sodass ich mir gut vorstellen kann, ab Dezember auch noch auf eine weitere Kleine aufzupassen. Also ja, ist ein zweites Weibchen. Hab mich dahingehend schon 'n bisschen informiert. (:
lar ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kitten, unrein

« Vorheriges Thema: Pinkelstellen eliminieren | Nächstes Thema: Flóki pinkelt gern mal nicht auf dem Klo »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Plötzlich nicht mehr stubenrein SandraHH Die Anfänger 3 20.07.2015 10:03
Plötzlich nicht mehr stubenrein... Was tun?? LindiKatzenliebhaber Verhalten und Erziehung 5 23.10.2012 16:20
Plötzlich nicht mehr stubenrein Murphy2007 Verhalten und Erziehung 31 15.08.2011 09:58
Katze ist plötzlich nicht mehr stubenrein linadaae Die Anfänger 11 01.02.2011 08:54
Plötzlich nicht mehr stubenrein... st818 Verhalten und Erziehung 17 17.08.2010 22:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.