Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2019, 13:45
  #31
maschari
Forenprofi
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 27
Beiträge: 1.215
Standard

Zitat:
Zitat von OrangeCat Beitrag anzeigen
Danke, mir tut sie auch leid. Jeder tut was er kann. Es gibt immer eine Lösung, manchmal dauert es halt länger bis man sie gefunden aber das wird schon. Mein Kleiner weiss das
Da stimme ich dir zu. Nicht jede Lösung lässt sich sofort umsetzen, aber Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
__________________

Es grüßt Arielle mit Linux und Suki
__________________________________________
https://www.instagram.com/linuxandsuki/

Linux und Suki
__________________________________________
Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: Die Vernunft und die Angst. - die Stadt der träumenden Bücher
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.10.2019, 13:46
  #32
FindusLuna
Forenprofi
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 27
Beiträge: 1.415
Standard

Zitat:
Zitat von OrangeCat Beitrag anzeigen
Unter artgerechter Haltung verstehe ich halt etwas anders und abgesehen davon, sollte man nicht immer alles glauben was im Internet steht. Jede Katze ist einzigartig. Es gibt auch Menschen die nicht gerne mit anderen Menschen zusammen sind. Jeder kennt seine Katze(n) und fertig.

Wieso du das mit dem Rauchen als Beispiel nennst verstehe ich nicht. Das ist gesundheitlich und hat nichts mit der Art des Menschen/Tier zu tun.
Der Unterschied ist, wir Menschen suchen es uns aus, wenn wir uns zurückziehen wollen und unsere Ruhe brauchen. Ich gehöre als Asperger ganz klar zu den Menschen, die Rückzug brauchen und diesen sehr schätzen und ich hasse es, wenn man mir soziale Kontakte aufdrängt. Damit komme ich nicht klar. Aber genauso bin ich auf soziale Kontakte angewiesen, da ich alleine gewisse Dinge nicht hinkriege. Wenn du eine Katze hast, und genug Rückzugsmöglichkeiten anbietest, dann kann sich eine Katze auch zurückziehen, wenn sie ihre Ruhe braucht, wie wir als Menschen auch.

Wegen dem Klomanagement, da wurde das wichtigste ja schon gesagt. Bei Luna hat Zylkene sehr gut geholfen, sie war anfangs auch eine Wildpinklerin, allerdings von unverarbeitetem Stress verursacht, da sie wohl traumatische Erfahrungen gemacht hat. Das kriegt man beim TA, ist ein pflanzliches Mittel und braucht dementsprechend einfach eine Weile um zu wirken.
__________________
FindusLuna ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 13:55
  #33
Lilly18
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Erstmal vielen Dank für all eure Meinungen und Ratschläge!
Ich wollte ja nicht so eine hitzige Diskussion ins Leben rufen aber das war wohl nicht vermeidbar... Habe mir jetzt zumindest alle Beiträge durchgelesen und antworte jetzt erstmal auf die Fragen bzw. Anmerkungen...

Der Befund der Urinuntersuchung war unauffällig bzw. keine Blasenentzündung zu erkennen... —> Werde sie aber nochmal Röntgen lassen

Den Enzymreiniger haben wir aber sie riecht es anscheinend immernoch —> Frage mich, ob aus dem anfänglichen Problem einfach Gewohnheit geworden sein kann wegen dem Geruch...

Anderes Katzenstreu und weitere Klos werde ich jetzt gleich besorgen und aufstellen —> Was ich nicht verstehe ist, kann es wirklich am Streu liegen, wenn sie mit dem großen Geschäft ja scheinbar kein Problem hat?

Die Problematik mit der Einzelhaltung ist mir durchaus bewusst und soll auch nicht auf Dauer so bleiben...

Dass sie mit unter einem Jahr noch zu jung ist für den Freigang ist mir auch bekannt, ich wollte sie aber nicht länger einsperren und sie war meiner Meinung nach bereit dazu (auch wenn sich hier bestimmt nicht alle einig sind)... Sie ist tagsüber und abends draußen unterwegs (nicht nur im Garten), nachts kommt sie zum Schlafen rein...

Spricht das Miauen und vor dem geschlossen Zimmer verweilen wenn sie muss für irgendwas? Und wenn es am Klomanagement liegt, warum geht sie nicht draußen in der Wildnis, wo es überall Möglichkeiten gibt? Das macht mich zumindest etwas stutzig...

Also danke nochmal für all eure Mühe, ich wünschte wir würden ihre Sprache sprechen...
Lilly18 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 14:06
  #34
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.326
Standard

Ja es könnte tatsächlich am klomanagement liegen. als mein Kater Freigänger war und ich die eine offene Toilette entfernte (weil er immer die Wand angekackt hat statt ins Klo) und nur noch Haubenklos hatte, hat er das große Geschäft im Klo und das kleine überall in der Wohnung, bevorzugt in meiner Tasche gemacht. Also große Ikea samla Box gekauft und zum Klo umfunktioniert (die ist nämlich hoch genug, dass da nix mehr daneben gehen kann >) und siehe da, der Herr Kater war wieder stubenrein. Und all das in einer Zeit als er jederzeit nach draußen durfte.
Ein Versuch ist es jedenfalls Wert
Vlt mal anderen Enzymteiniger ausprobieren? Ich persönlich habe gute Erfahrung mit Biodor Animal gemacht.
Schön, dass ihr nach einer Kumpeline Ausschau haltet
Das Maunzen zuvor klingt schon verdächtig, kann gut sein, dass sie da ihren Unmut äußert bevor sie sich notgedrungen was anderes sucht.
Ich drück dir die Daumen, dass die Veränderungen was bringen, halt uns auf dem Laufenden!
Lg
__________________
Mit Unfug und Chaos

Geändert von Polayuki (25.10.2019 um 14:26 Uhr)
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 14:14
  #35
OrangeCat
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Lilly18 Beitrag anzeigen
Erstmal vielen Dank für all eure Meinungen und Ratschläge!
Ich wollte ja nicht so eine hitzige Diskussion ins Leben rufen aber das war wohl nicht vermeidbar... Habe mir jetzt zumindest alle Beiträge durchgelesen und antworte jetzt erstmal auf die Fragen bzw. Anmerkungen...

Der Befund der Urinuntersuchung war unauffällig bzw. keine Blasenentzündung zu erkennen... —> Werde sie aber nochmal Röntgen lassen

Den Enzymreiniger haben wir aber sie riecht es anscheinend immernoch —> Frage mich, ob aus dem anfänglichen Problem einfach Gewohnheit geworden sein kann wegen dem Geruch...

Anderes Katzenstreu und weitere Klos werde ich jetzt gleich besorgen und aufstellen —> Was ich nicht verstehe ist, kann es wirklich am Streu liegen, wenn sie mit dem großen Geschäft ja scheinbar kein Problem hat?

Die Problematik mit der Einzelhaltung ist mir durchaus bewusst und soll auch nicht auf Dauer so bleiben...

Dass sie mit unter einem Jahr noch zu jung ist für den Freigang ist mir auch bekannt, ich wollte sie aber nicht länger einsperren und sie war meiner Meinung nach bereit dazu (auch wenn sich hier bestimmt nicht alle einig sind)... Sie ist tagsüber und abends draußen unterwegs (nicht nur im Garten), nachts kommt sie zum Schlafen rein...

Spricht das Miauen und vor dem geschlossen Zimmer verweilen wenn sie muss für irgendwas? Und wenn es am Klomanagement liegt, warum geht sie nicht draußen in der Wildnis, wo es überall Möglichkeiten gibt? Das macht mich zumindest etwas stutzig...

Also danke nochmal für all eure Mühe, ich wünschte wir würden ihre Sprache sprechen...
Sorry wegen der Diskussion aber ist nun mal passiert.

Ich hoffe deiner Katze geht es bald wieder besser.
OrangeCat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 14:16
  #36
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.138
Standard

Hey Lilly18.

Ich habe selber Freigänger und bin der Meinung, dass zwischen 11 und 12 Monaten kein soo großer Unterschied ist. Wichtiger ist dann eher, wir die Verkehrslage bei Euch ist.

Zum Klomanagement: Ja, das kann es sein. Mein Standardansatz, wenn eine daneben pinkelt ist mittlerweile immer erst Mal ein Schalenklo mit viel feiner Klumpstreu an einem beliebten Ort aufzustellen. Wenn das wirkt (meistens) kann ich dann weiter untersuchen, was genau die Katzen stört und das anpassen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 14:52
  #37
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.265
Standard

Nur kurz zum (nicht ) draußen Pinkeln. Jeder Jeck ist anders. Unsere Kätzin macht trotz Freigang und Garten mit viel Möglichkeiten nur im Haus ins KaKlo. Wahrscheinlich mag sie keinen nassen Popo

Der Kater verrichtet seine Geschäfte draußen und drinnen. Das hat wahrscheinlich einfach was mit persönlichen Vorlieben zu tun.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2019, 16:09
  #38
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.895
Standard

Super, dass Du Ihr mehr Klos anbietest!
Katzen verrichten ihr Geschäft nicht gern in der letzten Ecke. Das hat ja auch etwas mit Reviermarkieren zu tun und das machen sie gerne in ihren Laufwegen.
Auf der anderen Seite ist Katz beim Klogang ungeschützt. Es besteht die Theorie, dass (viele) Katzen nach dem koten wie irre in der Gegend rum springen, weil sie beim Klogang in eine Art Starre verfallen und die dann angestaute Energie loswerden wollen. Ähnlich der Übersprungshandlung Putzen, wenn sie gerade etwas beobachtet haben.

Und ja, es kann am Streu liegen, obwohl in selbiges gekotet wird.
Es gibt Katzen, die sich tatsächlich in ihren Urin legen, weil der eben total nach ihnen riecht. Das ist kein normales Verhalten, aber bei Unsicherheit kann das vorkommen. Wohingegen ich noch nie erlebt oder gehört habe, dass das auch mit Kot gemacht wird.

Mit 11 Monaten kann sie schon reif für den Freigang sein. Da sind Katzen verschieden. Seit wann ist sie denn Freigängerin?
Ich hab hier ne ca. 1,5-Jährige, die ich, selbst wenn ich könnte, noch nicht in ungesicherten Freigang lassen würde. Die is noch viel zu unbedarft, obwohl sie eigentlich ne Straßenkatze is.
Ein ehemaliger Freigänger von mir, ist anfangs auch für den Klogang rein gekommen. Wie gesagt, dabei sind Katzen angreifbar und wollen es zwar in ihren Laufwegen machen, aber dennoch geschützt sein. Für mich klingt das einfach danach, als fühlt sie sich draußen noch nicht so sicher und kommt lieber in ihr Heim erster Ordnung dafür.
Das kann sich noch ändern.

Zum Miauen vor geschlossenem Zimmer kann ich nichts sagen. Kannst Du das nochmal genauer beschreiben?

Wenn das Mäuschen jetzt die ganze Zeit allein bei Dir war und erst seit kurzem Freigang hat, hat sie wahrscheinlich Probleme mit der Katzensprache.
Da würde ich bei der Wahl eines Partners sehr sorgfältig vorgehen.
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 16:21
  #39
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.875
Standard

Zitat:
Zitat von OrangeCat Beitrag anzeigen
Hi


Jetzt zum eigentlichen Problem. Meine Katze hatte auch damit angefangen auf den Badezimmerteppich zu pinkeln, die 1. Untersuchung beim Tierarzt war auch unaufällig und es wurde auf die Psyche hingewiesen. Ich stimmte aber gar nicht zu. Ich kenne meine Katze (so wie du sicher auch) und ich weiss, dass sie keine psychischen Probleme hat!

Ich habe dann immer darauf bestanden, dass sie meine Katze erneut untersuchen und mehr Tests machen bis schlussendlich die Blase geröngt wurde und siehe da! HARNGRIES! Der Arzt hat sich dann entschuldigt und gesagt, dass ich von Anfang an recht hatte, dass es nicht psychisch war sondern effektiv etwas nicht stimmte mit der Katze! Die Katze hatte dann eine Blasenspülung und seitdem keinen Harngries mehr. Ich füttere ein Urinary Produkt (zur Vorbeugung) sowie ein Hypallergenic (da mein Kater Allergiker ist) Aber das Futter musst du schlussendlich entscheiden.



Viel Glück.
Nur noch mal so am Rande.
Harngries solltest du trotzdem weiterhin ab und an testen lassen.
Außerdem ist wichtig ob es Struvit war.
Und du solltest wenn du ein ansäuerndes Futter fütterst (Urinary Futter) den ph vom Urin regelmäßig bestimmen. Z.B. mit Uralyt U Teststreifen.
Denn die Gefahr bei der Gabe von ansäuerdem Futter und nicht testen ist daß der Wert zu weit runter geht und sich dann Oxalat bildet.
Das kann man dann nicht einfach auflösen oder ausspülen, da ist dann eine op fällig.

Aber wahrscheinlich weißt du das alles schon.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi, die bunte Zicke Pippilotta und Pflegie Klausi.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten

Antwort

« Vorheriges Thema: Blasenentzündung Urinprobe entnehmen | Nächstes Thema: Kater kotet nicht mehr ins Klo »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze plötzlich unsauber Nja Unsauberkeit 2 19.04.2019 18:11
Katze ist plötzlich unsauber Pucca Unsauberkeit 5 28.12.2017 17:27
Katze plötzlich unsauber Anna.87 Verhalten und Erziehung 7 21.06.2013 08:04
Katze ist plötzlich unsauber Topsana Unsauberkeit 13 22.01.2013 20:59
Katze plötzlich unsauber(?), die x.te Nina-j Unsauberkeit 4 05.10.2011 11:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:42 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.