Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2019, 17:35
  #91
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Jetzt haben sich mal wieder sämtliche Tierschutz-Oberhexen ausgek*** , selbst dargestellt und die TE gedisst. Super.
Tierschutz-Oberhexen ???
Wer Tierschutz orientiert ist und Menschen mit so einer offensichtlichen Einstellung nicht pampert, der ist dann eine "Hexe"?

(egal ob ich mitgemeint war oder nicht - DU darfst dich dann im Gegenzug aber schon darstellen und andere Leute beleidigen, phantastisch!)

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Die TE hat aber nicht erwogen, die Katze auszusetzen oder einschläfern zu lassen.
Wow - muss man dazu applaudieren seit neuestem?


Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Sie hat eher ganz konkret gefragt, wie sie ihr Haus katzenkompatibel aber pieselsicher umgestalten kann, eben OHNE die Katze dabei zu verdrängen. Dass dabei ein paar schräge Töne fielen, schreibe ich jetzt mal dem Zorn über die Zerstörung zu.
Die TE hat keineswegs konkret gefragt, wie sie ihr Haus katzenkompatibel umgestalten kann.
WO bitteschön liest du das?
(scheinbar benötige ich eine Brille)

Im Gegenteil, die TE hat unabänderlich beschlossen, dass die Katze nicht mehr ins Haus darf und draussen bleiben muss - allerhöchstens in einem kleinen Badezimmer eingesperrt ... (und dann sind Tierschutzleute die "Hexen" - ich muss mich gerade echt zusammenreissen)





Die Spitzen-Idee mit dem Bauernhof würde ich am liebsten gar nicht kommentieren - aber trotzdem ... eine 18jährige Katze auf einen fremden Bauernhof geben, wo sie draussen blieben muss und lediglich gefüttert wird - hallo?
Eine Katze in diesem Alter wird bald (wenn nicht jetzt schon) medizinische Hilfe benötigen - das ist doch überhaupt nicht gewährleistet bei dieser Art "Alternative". Im Gegenteil, da wird es rapide bergab gehen ... befürchte ich zumindest.

Der Vorschlag mit dem Gnadenhof ist der beste. Den würde ich verfolgen.
Aber die TE wird wissen, wie sie da angeschaut werden wird, wenn sie mit ihrem Wunsch dort aufkreuzt und sich über die Gründe "outet".
Den Abgabegrund bei einem Tier dieses Alters in diesem Fall zuzugeben, dazu gehört A-in-der-Hose, denn Begeisterung oder Verständnis wird einem nicht entgegenschlagen.

Ich bin allerdings immer noch der Ansicht, dass der ganze Thread nur zum provozieren gedacht war.
__________________

__________________________________

FÜR DICH - TAUSENDMAL !

Geändert von Quilla (20.09.2019 um 17:42 Uhr) Grund: Zitate eingefügt
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.09.2019, 18:53
  #92
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Es hieß im Text Bekannter im Bauernhaus, NICHT Bauernhof.
UND möglicherweise wird oder bleibt so eine Katze sogar sauber(er) wenn keine anderen Katzer weit und breit am Horizont sind. Das gilt es abzuklären. Kein Mensch schrieb was von Aussetzen im Revier einer großen ansässigen Katzenbande, denn DAS wäre in der Tat eine herzlose Katastrophe.

Übrigens gibts noch irgendwo auf der Skala zwischen Pampern und Angiften ein paar weitere Kommunikationsformen? *flöööt*???
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 19:37
  #93
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Es hieß im Text Bekannter im Bauernhaus, NICHT Bauernhof.
Das ist irrelevant.
Sie ist draussen und wird nur gefüttert.
(O-Ton der TE)
Ob das ein BauernHAUS oder BauernHOF ist - was ist da der Unterschied? Draussen bleibt Draussen.
In keinem Fall darf sie im Haus sein (warm, trocken) und wird auch sicher nicht medizinisch betreut oder überhaupt dahingehend beobachtet.


Das kann man einfach nicht bringen mit einer Katze in dem Alter, die vorher Wohnung und alle 4 Monate TA hatte (lt. TE).


Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Übrigens gibts noch irgendwo auf der Skala zwischen Pampern und Angiften ein paar weitere Kommunikationsformen? *flöööt*???
Aha - dann erklär bitte gleich mal, wo "Hexe" auf dieser Skala rangiert.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 19:56
  #94
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Zitat:
Zitat von Quilla Beitrag anzeigen
Das ist irrelevant.
Sie ist draussen und wird nur gefüttert.
(O-Ton der TE)
Ob das ein BauernHAUS oder BauernHOF ist - was ist da der Unterschied? Draussen bleibt Draussen.
In keinem Fall darf sie im Haus sein (warm, trocken) und wird auch sicher nicht medizinisch betreut oder überhaupt dahingehend beobachtet.
Bei draussen standen a) der Wintergarten mit Gartenanschluß und beheizbarem Häuschen zur Wahl, sowie b) das Badezimmer. In beiden Fällen würde sie weiter betreut und auch in gesundheitlicher Hinsicht beobachtet. Ob das bäuerliche Anwesen sich überhaupt eignet, wissen wir nicht (Fremdkatzenrudel, Unauffindbarkeit der Katz im Krankheitsfall etc. etc).
Auf alle Fälle gibts da oft 1000 gemütliche Schlupfwinkel, in denen ungesellige Katzen durchaus nicht frieren müssen. Aber wie gesagt, mir ist das zu hypothetisch. So ein Bad ist definitiv zu klein.
Was findet Ihr denn nun eigentlich so furchtbar verwerflich an der Lösung Wintergarten mit beheizbarem Unterschlupf? Für die Katze selber wäre das vermutlich in Ordnung, weil sie sich dann weniger mit Menschen und anderen Katzen auseinandersetzen muss... aber die Umgebung an sich ist ja IHRE, sie kennt sie. Dass sich nicht mehr um sie gekümmert werden soll, steht da nirgendwo.
Und ganz ehrlich? Mir tut die Miez auch leid... nur, sie jetzt ganz da rausreißen und woanderst hin tun? Packt sie das mit ihren 18 Jahren? Da habe ich Zweifel.


Zitat:
Zitat von Quilla Beitrag anzeigen
Aha - dann erklär bitte gleich mal, wo "Hexe" auf dieser Skala rangiert.
Dahin, wo Ihr die TE auch vermöbelt habt.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:13
  #95
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Bei draussen standen a) der Wintergarten mit Gartenanschluß und beheizbarem Häuschen zur Wahl, sowie b) das Badezimmer. In beiden Fällen würde sie weiter betreut und auch in gesundheitlicher Hinsicht beobachtet. Ob das bäuerliche Anwesen sich überhaupt eignet, wissen wir nicht (Fremdkatzenrudel, Unauffindbarkeit der Katz im Krankheitsfall etc. etc).
Auf alle Fälle gibts da oft 1000 gemütliche Schlupfwinkel, in denen ungesellige Katzen durchaus nicht frieren müssen. Aber wie gesagt, mir ist das zu hypothetisch. So ein Bad ist definitiv zu klein.
Was findet Ihr denn nun eigentlich so furchtbar verwerflich an der Lösung Wintergarten mit beheizbarem Unterschlupf? Für die Katze selber wäre das vermutlich in Ordnung, weil sie sich dann weniger mit Menschen und anderen Katzen auseinandersetzen muss... aber die Umgebung an sich ist ja IHRE, sie kennt sie. Dass sich nicht mehr um sie gekümmert werden soll, steht da nirgendwo.
Und ganz ehrlich? Mir tut die Miez auch leid... nur, sie jetzt ganz da rausreißen und woanderst hin tun? Packt sie das mit ihren 18 Jahren? Da habe ich Zweifel.
Falsch.
Für "draussen" stand Terrasse oder Bauernhaus.

Eine 18jährige Katze in die Aussenhaltung geben - das ist und bleibt ein "Abschieben".

Bei der TE ist es kein Wintergarten.
Die TE bezeichnet es als "ähnlich" - es ist jedoch eine normale Terrasse draussen, die angeblich von 3,5 Seiten umbaut ist.
Aber das ist kein geschlossener Raum.
Winter bleibt Winter - allein bleibt allein - trostlos bleibt trostlos - und da frage ich mich durchaus, was das der Katze für ein restliches Leben bringen wird.
Das Alter bitte immer im Blick behalten.


Auf meine Frage an dich, wo das steht, dass die TE angeblich eine Lösung in der eigenen Bude gesucht hat, warte ich übrigens immer noch.




Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Dahin, wo Ihr die TE auch vermöbelt habt.
Ich habe keine Beleidigungen oder Schimpfworte gegenüber der TE gelesen.
"Hexe" kam von dir .... was vergleichbares von anderen Foris die geschrieben haben, finde ich gerade nicht.
Zeig bitte mal.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:30
  #96
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.150
Standard

Ich frage mich auch, was das kleinere Übel ist. Umziehen in einer fremde Umgebung mit zugewandten Menschen oder die Katze in einer halbwegs vertrauten Umgebung zu lassen (wobei die Terrasse das ja eigentlich auch nicht ist, wenn sie vorher 18 Jahre im Haus gelebt hat), aber bei Menschen, die ihr -bewusst oder unbewusst - das Gefühl geben, allerhöchstens geduldet, wenn nicht gar lästig zu sein. Das macht doch auch was mit einem Tier. Gerade mit einer Katze, die offenbar so sensibel reagiert
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:42
  #97
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Die TE dürfte jetzt weg sein und damit auch nicht mehr für Konstruktives zugänglich. Das ist immer wieder der Punkt - und damit hilft man keiner Katze.

Vitellia, bei einem sehr grummeligen 10jährigen Katerchen ist es mir gelungen, seine liebenswürdige Seite und ganz viel Vertrauenskredit hervorzulocken... aber mit 18? Und immer distanziert und ängstlich gewesen? Schwierig.

Und ja, wäre auch irgendwie besser gewesen, die Katze evt auf ein Zimmer mit weniger wertvollen Teppichen zu beschränken, beispielsweise. Muss doch im Haus irgendwo nochwas geben?

Das beheizte Katzenhäusle auf der Terrasse wäre allerdings gar nicht so übel. Gesicherter Garten heißt auch, dass da keine Fremdkatzen REINkönnen? Hoffen wir mal.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:49
  #98
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Die TE hat aber nicht erwogen, die Katze auszusetzen oder einschläfern zu lassen. Sie hat eher ganz konkret gefragt, wie sie ihr Haus katzenkompatibel aber pieselsicher umgestalten kann, eben OHNE die Katze dabei zu verdrängen. Dass dabei ein paar schräge Töne fielen, schreibe ich jetzt mal dem Zorn über die Zerstörung zu.
Ich suche immer noch, wo das rauszulesen ist.

Bitte zeig doch endlich, wo das steht - meine Frage dazu scheint untergegangen zu sein.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:51
  #99
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

... - oder aber, jeder von uns liest andere Dinge heraus aus einem Text? Vielleicht lese ich zu wenig Negatives da 'rein oder was Positives, was nicht da steht?

Geändert von OMalley2 (20.09.2019 um 20:56 Uhr)
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 20.09.2019, 20:55
  #100
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Würde mal sagen, diese Frage ist gar nicht soooo relevant - oder aber, jeder von uns liest andere Dinge heraus aus einem Text? Vielleicht lese ich zu wenig Negatives da 'rein oder was Positives, was nicht da steht, so what?
Doch - das ist relevant.
Da du hier "Hexen" an den Pranger gestellt hast und dazu die TE beschrieben hast mit etwas, das sie nicht gesucht hat, verfälscht du eindeutig die Tatsachen.

Gib das doch wenigstens zu - kann ja ohnehin jede nachlesen.
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 20:58
  #101
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Fakt ists, dass jetzt hier 5 Seiten, nein 7, moralischer Empörung stehen statt konstruktiver Kritik. Ok, ein paar Tipps wurden zur Diskussion gestellt, da war die TE schon weg.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 21:00
  #102
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.336
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Fakt ists, dass jetzt hier 5 Seiten moralischer Empörung stehen statt konstruktiver Kritik. Ok, ein paar Tipps wurden zur Diskussion gestellt, da war die TE schon weg.
GRINS
Immer schön von dem Mist ablenken, den man geschrieben hat.
Ist lästig, wenn jemand nachfragt, gell?
Kann man sich schlecht rauswinden.

Schöne Nacht dann auch ............
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2019, 21:02
  #103
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

Kratzt mich jetzt wenig... auch gute Nacht.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 04:59
  #104
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.711
Standard

Zitat:
Zitat von OMalley2 Beitrag anzeigen
Die TE dürfte jetzt weg sein und damit auch nicht mehr für Konstruktives zugänglich.
Woraus schließt du denn das? Man kann ja durchaus mitlesen, ohne sich mit Namen und Paßwort anzumelden.

Deine moralisierenden Rundumschläge bringen auch so gar nichts, außer, daß du damit Leute vergraulst, die mit Ratschlägen und Taten helfen wollen, genau das, was du in jedem Faden, wo du deine Moralkeule schwingst, bisher vermissen läßt.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2019, 07:58
  #105
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.421
Standard

TATEN? Ja, richtig, ein paar Tipps waren immer mal eingestreut.

Ich fasse mal zusammen, was es bei einer "Umsiedlung" zu bedenken gäbe:

- Das Tier ist alt und kommt mit einer Fremdumgebung womöglich nur schwer zurecht.
- Das Tier ist sehr speziell, legt offenbar wenig Wert auf Menschenkontakt.
- Interaktion mit Artgenossen ist belastet und könnte mit Auslöser fürs Wildpinkeln sein

- Es wird kalt: "Draussen" selbst in einem geschützten Bereich muss ein beheizbarer Unterschlupf vorhanden sein
- Geschützter Bereich heisst (wir kommen grad aus der TK wg. Bissverletzungen): Da dürfen weder Fremdkatzen noch sonstige bissige Zeitgenossen beikommen, die die alte Katze stressen oder gar gefährden!!!!
- Ein Badezimmer erscheint mir persönlich zu klein

- Gnadenhof oder Tierheim: Womöglich viele andere Katzen rundum, die wieder Stress machen.
- Der Bekannte mit dem BauernHAUS: Hat er viel Platz und Räume, wo nix kaputtgeht, wenn das Püschern danebengeht? Ist das Haus sonst katzenfrei oder kann er ein, zwei Räume zur Verfügung stellen, die die Dame allein bewohnen darf? Denn einfach draußen halten und ab und an Futter vorwerfen geht NICHT - das alte Miez ist dann ja wieder allen möglichen anderen Viechern ausgesetzt, UND verkriecht sich im Notfall womöglich so, dass man sie nicht findet und ihr nicht mehr helfen kann.
- Alternative:Einzelhaltung bei jemandem, der/die mit dem Pieselproblem klarkommt. Z. b. jemand mit viel Fliesenboden und der Möglichkeit, Möbel irgendwie zu schützen... Beste Chance, wenn diese Person es schaffen könnte, der betagten Miez etwas Vertrauen einzuflößen? Kann, muss aber nicht klappen.

Jetzt hätte die TE konkret Stoff zum Nachdenken und Planen.

Und Moralkeule? Sorry, mit der "Moralkeule" hab nicht ich angefangen.

Geändert von OMalley2 (21.09.2019 um 08:13 Uhr)
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Will sie wo anders wohnen? | Nächstes Thema: Katze pinkelt ins Bett »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fütterung einer 8 Monate alten Katze Heardshadow.Missing-you25 Ernährung Sonstiges 3 31.01.2016 17:58
Besitzwechsel einer alten Katze egon-hans Katzen Sonstiges 2 16.09.2012 22:57
Fragen zur Zusammenführung einer 6 Monaten alten und einer 14 Wochen alten Katze! Rosenrot09 Die Anfänger 18 10.06.2012 12:52
Umzug einer alten Katze Heikes sissy Glückspilze 8 17.07.2011 17:04
Wohin mit einer 13 Jahre alten Freigänger Katze? Sissy1234 Freigänger 35 07.02.2011 21:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:48 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.