Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2019, 12:33
  #1
kristin.cai
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard Bengalenkitten unsauber!

Hey, ich bin neu hier und hab mich extra angemeldet, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Seit einer Woche haben mein Freund und ich ein Bengalenkitten bei uns Zuhause, sie ist jetzt 11 Wochen alt. Bekommen haben wir sie also mit 10 Wochen. Ich weiß, dass sie eigentlich noch zu jung ist, um von der Mama getrennt zu sein, aber sie hat leider schon sehr viel hinter sich. Ich weiß nicht viel darüber, was war, bevor sie zu uns kam, da der Vorbesitzer kurz davor war, sie auszusetzen. Sie hat zwei Vorbesitzer, von denen ich weiß, und um die Sache irgendwie zu schildern, nenne ich sie jetzt Vorbesitzer 1 und Vorbesitzer 2. Vorbesitzer 2 hat die kleine aufgenommen, damit ihr nichts passiert, da Vorbesitzer 1 meinte, er wird die Katze in einem Umzugskarton nachts vor dem Tierheim aussetzen, wenn er sie nicht endlich los wird. Vorbesitzer 2 hat allerdings schon Katzen im Haushalt, mit denen sich das Kitten überhaupt nicht verstanden hat und es war purer Stress für alle Katzen, da sich alle nur gegenseitig angefaucht haben. Aus diesem Grund konnte Vorbesitzer 2 sie nicht behalten. Sie waren allerdings mit ihr beim Tierarzt, welcher dann zu Vorbesitzer 2 meinte, dass es ein Bengalkitten sei, wovon diese überhaupt nichts wussten. Sonst war sie aber Topfit. Am selben Tag haben wir sie dann abgeholt. Sie mochte die Transportbox überhaupt nicht und hat uns das auch spüren lassen. Als wir Zuhause ankamen und die Box geöffnet haben, ist sie direkt raus und hat angefangen, zu erkunden. Sie war sehr neugierig und überhaupt nicht scheu, ist direkt zum Futternapf gelaufen und hat angefangen, zu fressen. Sie hatte vorher nur Katzenmilch bekommen, ist aber direkt auf das Frischfutter abgefahren. Pures Wasser scheint sie nicht ganz zu realisieren, weshalb wir einen kleinen Schuss Katzenmilch in ihr Wasser mischen, da sie nur so auch trinkt. Sie hat sich sehr schnell eingefunden und hat auch direkt das KaKlo benutzt, wir haben aber trotzdem vorsichtshalber das Sofa mit Wolldecken ausgelegt. Sie fühlt sich mittlerweile sehr wohl hier, kommt sehr gerne zum kuscheln, spielt und schläft viel. Sie hat ein paar wenige Flöhe, ist aber zu klein und leicht für ein Spot on Flohmittel. Unser Tierarzt meinte, wir sollen uns das Frontline Spray holen, welches bereits bestellt ist und demnächst ankommen müsste. Die Flöhe scheinen sie nicht wirklich zu stören. Wir haben bereits einen Termin zur Impfung und Wurmkur ausgemacht. Wie oben bereits erwähnt wusste niemand, dass sie ein Bengale ist, wie haben es selbst erst kurz bevor wir sie geholt haben erfahren. Wir können ihr leider keinen Freigang bieten da wir im zweiten Stock wohnen, sind aber dabei, einen Catwalk zu bauen und wollen unseren Balkon katzensicher machen, um ihr alles bieten zu können, was in unserer Macht steht. Wir spielen sehr viel mit ihr uns lasten sie bestmöglich aus. Jetzt, wo ihr ihre Vorgeschichte einigermaßen kennt, zum eigentlichen Problem. Sie ist unsauber. Sie nutzt zwar ihr KaKlo für beide Geschäfte, verrichtet diese leider aber nicht nur dort. In der zweiten Nacht bei uns hat sie das erste Mal bei uns ins Bett gepullert. Von da an ist es immer mehr aus dem Ruder gelaufen. Vor allem das sofa ist gerade beliebt. Pullern tut sie gerne auf Kissen oder Klamotten, auch in den Flur hat sie schon einmal gemacht. Ihr großes Geschäft hat sie bis jetzt nur aufs KaKlo und auf unser Sofa gemacht. Wir haben immer noch Decken drüber, weshalb wir das immer schnell wieder sauber machen können und nichts direkt die Polster berührt. Sie hat momentan Durchfall, der Tierarzt meint, dass kommt durch den Futterwechsel. Leider macht sie daher auch seht oft am Tag. Egal ob ins Klo oder aufs Sofa. Das Klo reinige ich jedes Mal, wenn ich sehe, dass sie rein gemacht hat, es ist also eigentlich immer sauber. Die Streu wird auch regelmäßig komplett gewechselt. Wir nutzen das selbe Streu wie die Vorbesitzer, bei denen sie komplett Stubenrein war. Ich bin langsam wirklich verzweifelt. Ich setze sie jedes Mal, wenn sie irgendwo hin gemacht hat, direkt auf Klo, wo sie dann aber direkt wieder raus springt. Auch zwischendurch setze ich sie einfach mal rein und oft pullert sie dann auch direkt drauf los. Sie scharrt auch manchmal in der Küche oder im Wohnzimmer auf dem Boden, ohne ersichtlichen Grund. Ich kann mir einfach nicht erklären, woran das liegen kann und hoffe, hier auf Rat und Hilfe zu treffen
kristin.cai ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.08.2019, 12:36
  #2
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.102
Standard

Bitte füll den Fragebogen Unsauberkeit aus, damit wir dir helfen können. Den findest du hier:

Fragebogen Unsauberkeit

Ich bezweifel jetzt mal, dass es sich um einen Bengalen mit Stammbaum handelt, die werden nämlich von einem seriösen Züchter erst mit 12, häufiger sogar erst mit 14 Wochen abgegeben.

Hier aber schon mal die Standardtipps:

- die Stellen an die sie ausserhalb des Klos macht, musst du unbedingt mit einem Enzymreiniger säubern, z.B. Biodor Animal. Bei Fressnapf gibt es aber auch Enzymreniger, da fällt mir nur der Name gerade nicht ein.
- bitte keine Haubenklos benutzen, sondern offene Klos, Haube ansonsten entfernen
- feines Betonitstreu (z.B. von Premiere vom Fressnapf oder Coshida von Lidl verwenden und 10-15 cm hoch einfüllen
- mindestens 2 Klos aufstellen (immer ein Klo mehr als Katzen)

Das Kleine braucht dringend einen Kumpel. Faustregel: gleiches Geschlecht, gleiches Alter. In dem Fall würde ich dazu raten ein Kitten zu nehmen, das ein paar Wochen älter und gut sozialisiert ist, damit es sich von dem etwas abschauen und lernen kann, was sie durch die zu frühe Trennung von der Mutter verpasst hat.
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D

Geändert von Sandra1975 (15.08.2019 um 12:42 Uhr)
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 12:48
  #3
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 1.220
Standard

Hallo, willkommen Im Forum.
Es ist ja schön, dass ihr dem Kätzchen helfen wollt und ihr ein Zuhause gebt.
Euer Problem stellt sich für mich so dar, dass das Kätzchen einsam ist und deshalb 'Wildpinkelt'.
Um das Problem weiter einzukreisen solltet ihr diesen Fragebogen ausfüllen:Fragebogen Unsauberkeit
Bei allen Katzen, bis auf sehr wenige Ausnahmen, ist eine zweite Katze unerlässlich, gerade bei Bengalen.
Ihr könnt niemals eine Kumpeline/Kumpel ersetzen.
Hier im Forum könnt ihr zu allen anderen Themen Informationen finden, Rassemerkmale und Besonderheiten von Bengalen, Ernährungstips, Verhalten und Erziehung, u.v.m.
So andere Foris werden bestimmt ergänzen und verbessern, aber der Fragebogen würde ich erstmal ausfüllen!
Viel Spaß im Forum und natürlich mit eurem Racker!

Gruß Henry
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte,
reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 12:49
  #4
maschari
Forenprofi
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 27
Beiträge: 1.204
Standard

Zitat:
Zitat von kristin.cai Beitrag anzeigen
Hey, ich bin neu hier und hab mich extra angemeldet, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Seit einer Woche haben mein Freund und ich ein Bengalenkitten bei uns Zuhause, sie ist jetzt 11 Wochen alt.

Bekommen haben wir sie also mit 10 Wochen. Ich weiß, dass sie eigentlich noch zu jung ist, um von der Mama getrennt zu sein, aber sie hat leider schon sehr viel hinter sich. Ich weiß nicht viel darüber, was war, bevor sie zu uns kam, da der Vorbesitzer kurz davor war, sie auszusetzen. Sie hat zwei Vorbesitzer, von denen ich weiß, und um die Sache irgendwie zu schildern, nenne ich sie jetzt Vorbesitzer 1 und Vorbesitzer 2.

Vorbesitzer 2 hat die kleine aufgenommen, damit ihr nichts passiert, da Vorbesitzer 1 meinte, er wird die Katze in einem Umzugskarton nachts vor dem Tierheim aussetzen, wenn er sie nicht endlich los wird. Vorbesitzer 2 hat allerdings schon Katzen im Haushalt, mit denen sich das Kitten überhaupt nicht verstanden hat und es war purer Stress für alle Katzen, da sich alle nur gegenseitig angefaucht haben.

Aus diesem Grund konnte Vorbesitzer 2 sie nicht behalten. Sie waren allerdings mit ihr beim Tierarzt, welcher dann zu Vorbesitzer 2 meinte, dass es ein Bengalkitten sei, wovon diese überhaupt nichts wussten. Sonst war sie aber Topfit.
Am selben Tag haben wir sie dann abgeholt. Sie mochte die Transportbox überhaupt nicht und hat uns das auch spüren lassen. Als wir Zuhause ankamen und die Box geöffnet haben, ist sie direkt raus und hat angefangen, zu erkunden. Sie war sehr neugierig und überhaupt nicht scheu, ist direkt zum Futternapf gelaufen und hat angefangen, zu fressen.

Sie hatte vorher nur Katzenmilch bekommen, ist aber direkt auf das Frischfutter abgefahren. Pures Wasser scheint sie nicht ganz zu realisieren, weshalb wir einen kleinen Schuss Katzenmilch in ihr Wasser mischen, da sie nur so auch trinkt.

Sie hat sich sehr schnell eingefunden und hat auch direkt das KaKlo benutzt, wir haben aber trotzdem vorsichtshalber das Sofa mit Wolldecken ausgelegt. Sie fühlt sich mittlerweile sehr wohl hier, kommt sehr gerne zum kuscheln, spielt und schläft viel. Sie hat ein paar wenige Flöhe, ist aber zu klein und leicht für ein Spot on Flohmittel. Unser Tierarzt meinte, wir sollen uns das Frontline Spray holen, welches bereits bestellt ist und demnächst ankommen müsste.

Die Flöhe scheinen sie nicht wirklich zu stören. Wir haben bereits einen Termin zur Impfung und Wurmkur ausgemacht. Wie oben bereits erwähnt wusste niemand, dass sie ein Bengale ist, wie haben es selbst erst kurz bevor wir sie geholt haben erfahren.

Wir können ihr leider keinen Freigang bieten da wir im zweiten Stock wohnen, sind aber dabei, einen Catwalk zu bauen und wollen unseren Balkon katzensicher machen, um ihr alles bieten zu können, was in unserer Macht steht. Wir spielen sehr viel mit ihr uns lasten sie bestmöglich aus. Jetzt, wo ihr ihre Vorgeschichte einigermaßen kennt, zum eigentlichen Problem.

Sie ist unsauber. Sie nutzt zwar ihr KaKlo für beide Geschäfte, verrichtet diese leider aber nicht nur dort. In der zweiten Nacht bei uns hat sie das erste Mal bei uns ins Bett gepullert. Von da an ist es immer mehr aus dem Ruder gelaufen. Vor allem das sofa ist gerade beliebt. Pullern tut sie gerne auf Kissen oder Klamotten, auch in den Flur hat sie schon einmal gemacht.

Ihr großes Geschäft hat sie bis jetzt nur aufs KaKlo und auf unser Sofa gemacht. Wir haben immer noch Decken drüber, weshalb wir das immer schnell wieder sauber machen können und nichts direkt die Polster berührt. Sie hat momentan Durchfall, der Tierarzt meint, dass kommt durch den Futterwechsel. Leider macht sie daher auch seht oft am Tag. Egal ob ins Klo oder aufs Sofa.

Das Klo reinige ich jedes Mal, wenn ich sehe, dass sie rein gemacht hat, es ist also eigentlich immer sauber. Die Streu wird auch regelmäßig komplett gewechselt. Wir nutzen das selbe Streu wie die Vorbesitzer, bei denen sie komplett Stubenrein war. Ich bin langsam wirklich verzweifelt. Ich setze sie jedes Mal, wenn sie irgendwo hin gemacht hat, direkt auf Klo, wo sie dann aber direkt wieder raus springt.

Auch zwischendurch setze ich sie einfach mal rein und oft pullert sie dann auch direkt drauf los. Sie scharrt auch manchmal in der Küche oder im Wohnzimmer auf dem Boden, ohne ersichtlichen Grund. Ich kann mir einfach nicht erklären, woran das liegen kann und hoffe, hier auf Rat und Hilfe zu treffen
Hallo kristin.cal,

ich hab in deinen Text mal ein paar Absätze reingebaut, damit man es ein bisschen leichter lesen kann.
Die arme Maus hat mit ihren nicht mal 12 Wochen ja schon eine ganze Menge hinter sich

Wichtig ist bei so einem kleinen Wesen: ganz viele Toiletten aufstellen. Am Besten in jeden Raum eins. Es können auch erst einmal provisorische Pappkarton-Toiletten sein, die man nach und nach wieder wegräumt.
Die eingepinkelten Stellen mit Enzymreiniger saubermachen, damit es auch für die Katze nicht nach Urin riecht.

Und bitte nicht schimpfen, wenn mal was daneben geht. Sie hat es vermutlich einfach nicht richtig gelernt. Wir haben unseren Kater morgens zB. nach dem aufstehen direkt aufs Klo gesetzt, und wenn er dann gemacht hat ihn ausführlich gelobt.

...und der Fragebogen wäre auch sehr hilfreich.
__________________

Es grüßt Arielle mit Linux und Suki
__________________________________________
https://www.instagram.com/linuxandsuki/

Linux und Suki
__________________________________________
Die Neugier ist die mächtigste Antriebskraft im Universum, weil sie die beiden größten Bremskräfte im Universum überwinden kann: Die Vernunft und die Angst. - die Stadt der träumenden Bücher

Geändert von maschari (15.08.2019 um 12:50 Uhr) Grund: Edit: hab mich überschnitten mit den anderen :D
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 12:49
  #5
Zussel18
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 9
Standard

Das arme Kitten…
Sie war viel zu jung, als sie von der Mutter wegkam und ihr fehlt es nun als Kloerziehung.
Das müsst ihr nun nachholen, nie bestrafen, Stellen mit Enzymreiniger säubern und immer und immer wieder aufs Klo setzen und viel loben. Am besten in jeden Raum ein Klo aufstellen.
Und sie ist auch kein Bengalkitten. Ich gehe nicht davon aus das du einen Stammbaum hast. Ohne Stammbaum, kein Bengal, sondern Europ. Hauskatze = kurz EHK.
Kitten hält man auch nicht allein, sondern immer mindestens zu zweit. Entweder noch ein weiteres gleichgeschlechtliches, gut sozialisiertes (also mindestens 12/14 besser noch 16 Wochen! altes) Kitten dazuholen oder in katzenerfahrene Hände weitervermitteln!
Zussel18 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 12:53
  #6
kristin.cai
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Nayla
- Geschlecht: Weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: Nein
- Alter: 11 Wochen
- im Haushalt seit: 1 Woche
- Gewicht (ca.): 960g
- Größe und Körperbau: klein und zierlich

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: 1 Woche
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: Nein, wurde nicht untersucht
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: /

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: Nur sie
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Vorgeschichte weitestgehend unbekannt, privat
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Mein Freund geht seit Dienstag wieder arbeiten, er hatte Urlaub. Die Unsauberkeit war allerdings schon vorher da
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): /

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: Eins, mein Freund bringt nach der Arbeit ein zweites mit
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube, Klo sehr groß und offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Gereinigt jedes Mal, wenn sie drin war und sie Streu wird einmal die Woche komplett ausgewechselt
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Attica Hygienestreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca 5 cm
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): Im Badezimmer unter der Therme, die allerdings nur an ist, wenn wir duschen. Rechte Seite des KaKlos berührt die Wand

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser und ein kleines bisschen Seife, wenn etwas am Boden klebt
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: In der zweiten Nacht, seit sie hier ist. 6 Tage
- wie oft wird die Katze unsauber: ungefähr 50% aller Geschäfte werden im KaKlo gemacht, die anderen 50% in der Wohnung
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Sofa, Kissen, Bett, Boden, Klamotten, Fensterbank
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Sie wurde direkt ins Kaklo gesetzt, wird jedes Mal gelobt, wenn sie auf dem KaKlo war, es wird direkt alles gereinigt, wenn sie irgendwo hin gemacht hat
kristin.cai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 12:58
  #7
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.102
Standard

Wie bereits geschrieben: zwei offene Klos aufstellen (möglichst nicht im gleichen Raum und dort aufstellen, wo sich das Kleine am meisten aufhält).

Das Streu unbedingt höher einfüllen und auf ein feines Betonit-Klumpstreu wechseln. Ein gutes, preiswertes ist das von Coshida vom Lidl.

Immer nach dem Fressen ins Klöchen setzen und loben, wenn dort gemacht wird.

Kittenkumpeline dazu holen.

Enzymreiniger für Missgeschicke benutzen.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:05
  #8
kristin.cai
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Wir holen heute definitiv noch ein paar offene Klos dazu. Das Streu werde ich auch direkt heute holen und ausprobieren. Wir wollten eigentlich sowieso zwei Mitten haben, da Nayla sich aber mit den Katzen der Vorbesitzer überhaupt nicht verstanden hat, hatten wir Angst, dass sie es mit einem anderen Kitten auch nicht tut und demnach nur noch mehr Stress ausgesetzt wird. Was mache ich, wenn das der Fall ist?
kristin.cai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:06
  #9
maschari
Forenprofi
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 27
Beiträge: 1.204
Standard

Okay, also so wie ich das lese sind das alle keine Probleme, die man nicht relativ leicht in den Griff kriegen kann. Ich schreib mal meine Anmerkungen in rot hinter, damit ich nichts vergesse


Zitat:
Zitat von kristin.cai Beitrag anzeigen
Fragebogen Thema Unsauberkeit


Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: Nur sie dazu haben die anderen ja schon etwas geschrieben, und ich würde dir auch seeehr ans Herz lesen, euch ein soziales Katzenkind dazuzuholen, welches mind. 12 Wochen bei der Mama war.

----------------------------
Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: Eins, mein Freund bringt nach der Arbeit ein zweites mit
hier sehe ich schon den ersten großen Fehler. Ihr braucht viel mehr Klos, eher 5-6, am Besten überall, wo die Kleine sich aufhält. Keine Sorge, nicht für immer, nur für den Anfang. Eure Katze ist noch ein kleines Kind, welches erst lernen muss, aufs Klo zu gehen.
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube, Klo sehr groß und offen Manche Katzen mögen Hauben nicht. Probiert nach Möglichkeit noch, ein paar ohne Haube hinzustellen und schaut, welches sie lieber annimmt.

- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Attica HygienestreuHier habe ich schon ein paar Mal gelesen, dass die Katzen unsauber werden. Auch die Geruchsbindung soll nicht so gut sein. Schaut doch mal nach ganz feinem Betonitstreu. Es gibt zB. gutes von Premiere, auch für Kitten, welches auch weich ist und nicht so unangenehm an den kleinen Pfoten sich anfühlt. Ihr könnt auch verschiedene Sorten auf mehreren Klos ausprobieren und schauen, welches der kleinen am Meisten zusagt.
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca 5 cm Das ist viel zu niedrig. Probiert mal mind. 10cm, damit die Maus richtig schön graben kann und ihre Hinterlassenschaften ordentlich verbuddeln kann

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser und ein kleines bisschen Seife, wenn etwas am Boden klebtDas am Boden kleben verhindert man durch mehr Streu im Klo. Und bei Seife ganz sparsam sein oder ganz weglassen und nur heißes Wasser und ggfs. ein bisschen Enzymreiniger benutzen

Alles in allem denke ich, eure kleine muss einfach lernen aufs Klo zu gehen und das braucht natürlich ein bisschen Zeit und Geduld. So ein Kind ist halt etwas anstrengender, als eine erwachsene Katze. Wenn ihr alle Tipps beherzigt, sollte das Problem schnell erledigt sein.

Trotzdem würde ich die kleine, grade aufgrund ihrer Vergangenheit noch einmal richtig vom Tierarzt durchchecken lassen. (Auch den Urin untersuchen).
Ist die kleine bereits geimpft?

Und bitte, bitte bitte eurer Katzendame zuliebe, schaut euch rechtzeitig nach einer passenden Partnerin um. Katzenbabies muss man immer zu zweit halten, alles andere ist Quälerei. Das ist jetzt kein Angriff gegen euch, ich freue mich, dass ihr der Katze gerne helfen möchtet.
Aber Katzen haben bedeutet auch vor allem Verantwortung, der man sich stellen muss - und wenn man sagt "kann/möchte ich nicht", dann die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

Viel Erfolg

Geändert von maschari (15.08.2019 um 13:11 Uhr)
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.08.2019, 13:08
  #10
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 2.102
Standard

Zitat:
Zitat von kristin.cai Beitrag anzeigen
Wir holen heute definitiv noch ein paar offene Klos dazu. Das Streu werde ich auch direkt heute holen und ausprobieren. Wir wollten eigentlich sowieso zwei Mitten haben, da Nayla sich aber mit den Katzen der Vorbesitzer überhaupt nicht verstanden hat, hatten wir Angst, dass sie es mit einem anderen Kitten auch nicht tut und demnach nur noch mehr Stress ausgesetzt wird. Was mache ich, wenn das der Fall ist?
Kitten sind in der regel sehr unproblematisch zu vergesellschaften. Ich würde aber unbedingt ein (ein paar Wochen älteres) zweites Mädel dazuholen, da Mädels anders spielen als Kater und das insbesondere wenn sie älter sind problematisch werden kann.
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:09
  #11
maschari
Forenprofi
 
maschari
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hannover
Alter: 27
Beiträge: 1.204
Standard

Zitat:
Zitat von kristin.cai Beitrag anzeigen
Wir holen heute definitiv noch ein paar offene Klos dazu. Das Streu werde ich auch direkt heute holen und ausprobieren. Wir wollten eigentlich sowieso zwei Mitten haben, da Nayla sich aber mit den Katzen der Vorbesitzer überhaupt nicht verstanden hat, hatten wir Angst, dass sie es mit einem anderen Kitten auch nicht tut und demnach nur noch mehr Stress ausgesetzt wird. Was mache ich, wenn das der Fall ist?
Mach dir keine Sorgen. Zwei Kitten kann man ganz einfach vergesellschaften: Man lässt sie einfach machen. Sucht euch ein gut sozialisiertes, weibliches Kitten aus, dann ist die Chance auf eine lebenslange Freundschaft hoch.
Die ersten Tage fauchen die beiden sich wahrscheinlich an, das ist ganz normal.
Unsere beiden haben sich auch die ersten 4-5 Tage angezickt und angefaucht und danach hat man den einen nicht mehr ohne den anderen gesehen.
maschari ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:11
  #12
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.081
Standard

Hallo Kristin.cai

Wenn eine Katze Durchfall hat, geht grundsätzlich schneller mal was daneben. Trotzdem denke ich, dass nicht nur Durchfall das Problem ist.

Da sie schon sehr viel zu früh von der Mutter getrennt wurde hat sie das mit dem Katzenklo vermutlich nie so richtig gelernt. Darum ist es sinnvoll, sie nach dem Essen ins Klo zu setzen und loben wenn sie rein macht.

Gleichzeitig würde ich wie schon empfohlen mindestens in jedem Raum ein (Behelfs-)Klo aufstellen. So junge Kätzchen übersehen auch gerne, dass sie müssen und dann ist der Weg zu weit zum nächsten Klo...

Es gibt Katzen, die finden eine Streuhöhe von nur 5cm nicht akzeptabel. Im Zweifelsfall würde ich lieber 10cm tief einstreuen.

Euer Streu kenne ich leider nicht. Ist das ein Klumpstreu?
Das ist grundsätzlich gut, viele Katzen nutzen das Klo lieber, wenn sie ein besonders feines Streu angeboten bekommen. Das ist vielleicht auch noch einen Versuch wert. Im Handel wird besonders feines Streu gerne "Ultrastreu" genannt, ich kenne z.B. die Marken Premiere oder Tigerino, die sowas herstellen.

Dass ihr keinen Kloduft verwendet ist übrigens sehr gut.

Dann was zum Thema Zweitkatze und Bengalen. Keine Ahnung, ob bei Eurer Nayla wirklich Bengalen drin ist oder nicht. Jedenfalls sind Bengalen als Hybridrasse bekannt dafür, ganz besonders viel Bewegung und Beschäftigung zu benötigen. Da ist der Catwalkbau schon ein guter Ansatz.
Was jede Katze aber bedeutend besser auslastet als alle Spielsachen zusammen ist eine zweite Katze, die mit ihr spielt. Wenn ihr wollt, dass Nayla keinen Dachschaden erleidet, dann bitte sucht ihr eine aktive Spielkumpeline. Ähnliches Alter, idealerweise 12 Wochen oder mehr von der Mamakatze erzogen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:12
  #13
Der Den Katzen Dient
Forenprofi
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 1.220
Standard

Normalerweise ist eine Zusammenführung unter Kitten wenig problematisch.
Wie schon geschrieben gilt hier die Faustregel: Änhnliches Alter und gleiches Geschlecht.
Garantien gibt es natürlich nicht, aber wenn du die Beiden erstmal trennst, mit Gittertür z.B., ihnen aber die Möglichkeit sich zu beschnüffeln gibst, sollte das nicht allzu lange dauern und die Neugier sollte siegen.
Auch für eine langsame Zusafü gibt es schon einen Faden:Die langsame Zusammenführung
In dem Alter sollte es aber nicht sooo schwierig werden.

Achso.....was ganz Wichtiges.....gibts schon Fotos?....Die Anderen hier sind immer so schrecklich neugierig!

Geändert von Der Den Katzen Dient (15.08.2019 um 13:18 Uhr)
Der Den Katzen Dient ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:17
  #14
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.081
Standard

Zum Thema warum es mit den älteren Katzen und Nayla vermutlich nicht geklappt hat: Erwachsene Katzen sind vom Spieltrieb junger Kätzchen schnell überfordert und rennen z.b. weg. Das kann das aktive Jungtier fälschlicherweise als Spieleinladung auffassen und erst so richtig drauf los gehen. Das Ergebnis kannst Du Dir denken...
Hier im Forum tauchen regelmäßig Leute auf, bei denen es "überraschenderweise" nicht klappt, ein einzelnes junges Kätzchen zu einem alten Tier dazu zu setzen. Die, die schon länger im Forum sind überrascht das nicht mehr...

Darum unser aller Rat: ein etwa gleichaltrigen Tier dazu holen.
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2019, 13:18
  #15
kristin.cai
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Danke für die schnellen Antworten und Tipps. Bis auf die Unsauberkeit ist sie auch wirklich ein total liebes Mädchen. Sie hält sich die meiste Zeit im Wohnzimmer auf und in der Nacht bei uns im Schlafzimmer, wir werden also definitiv noch mindestens zwei haubenfreie Klos holen und das Streu wechseln. Geimpft ist sie noch nicht, wie haben aber schon einen Termin dafür. Dabei wird auch direkt eine Wurmkur und ein gesamtcheck gemacht. Ich werde mal schauen, dass ein zweites Mädel dazu kommt.
kristin.cai ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kitten, unsauber, verzweifelt

« Vorheriges Thema: Funny und ihr "Wildpinkeln" | Nächstes Thema: Fragebogen Unsauberkeit »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsauber Lindschi Kitten 2 30.09.2018 10:29
Zwei Bengalenkitten in der Wohnung jimmy1337 Die Anfänger 79 12.09.2017 14:47
unsauber sanne62 Senioren 1 26.12.2013 19:43
Kot,Unsauber Regen Verdauung 2 18.07.2012 19:44
Unsauber Bienebremen Wohnungskatzen 2 13.09.2010 13:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:34 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.