Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.05.2018, 08:00   #21
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 897
Standard

Du hast es ja nicht Böse gemeint, also mach dir keine Vorwürfe. Ich kann schon verstehen, dass man die Katze nicht (gefühlt) unnötig lange mit Schmerzmitteln vollstopfen will. Ich mache mir da auch immer Gedanken, weil Slimmy öfters Schmerzmittel braucht und da denke ich auch immer - wirklich (schon wieder/noch immer) nötig oder schade ich ihr auf Dauer damit? Und es ist ja auch so schwer einzuschätzen wie sehr ihnen was weh tut weil sie Schmerzen so gut verbergen können.
Er muss nicht einmal extreme Schmerzen gehabt haben, ich habe auch schon langwierige Blasenentzündungen gehabt, bei denen die schlimmen Schmerzen nicht so lange angehalten haben, es aber auch noch länger danach unangenehm war... Und bei Katzen kann es schon so sein: War unangenehm, da geh ich lieber wohin, wo's nicht so schlimm ist.... Katzen machen ja oft gerade ins Bett weil es a) weich und gemütlich ist und b) beruhigend und intensiv nach ihren Menschen riecht und sie sich deswegen dort sicherer fühlen.
Es gibt Katzen, die mit Blasenentzündungen weiterhin absolut stubenrein bleiben und andere Katzen haben einmal Schmerzen am Kisterl und gehen überhaupt nicht mehr drauf...
Wie lange es bei deiner Maus dauert ist schwer zu sagen. Ich würde:
a) nochmal eine Urinprobe zum TA bringen und untersuchen lassen, dann kann man sehen inwieweit sich der Befund schon gebessert hat und
b) den TA nach einem Magenschutzmittel fragen, falls ihr das noch nicht gebt, dann brauchst du dir wegen der Medikamente weniger Sorgen machen - und wenn längerfristig Schmerzmittel gegeben werden, ist das ohnehin oft sinnvoll (kommt aber auch auf die Katze an und wie empfindlich ihr Magen ist; Slimmy ist z.B. sehr empfindlich, ihr gebe ich max. 2 Tage Loxicom oder Metacam ohne Magenschutz)
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.05.2018, 12:58   #22
Tahlly
Benutzer
 
Tahlly
 
Registriert seit: 2017
Ort: Wuppertal
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Du hast es ja nicht Böse gemeint, also mach dir keine Vorwürfe. Ich kann schon verstehen, dass man die Katze nicht (gefühlt) unnötig lange mit Schmerzmitteln vollstopfen will. Ich mache mir da auch immer Gedanken, weil Slimmy öfters Schmerzmittel braucht und da denke ich auch immer - wirklich (schon wieder/noch immer) nötig oder schade ich ihr auf Dauer damit? Und es ist ja auch so schwer einzuschätzen wie sehr ihnen was weh tut weil sie Schmerzen so gut verbergen können.
Ja, genau das! Ich weiß nicht, ich finde die Dosierung von 7 Kg für einen 6,7 Kg Kater schon mächtig. Mit 6 Kg kommt er zurecht und mit 5,5 Kg (also die Dosierung) klappt scheinbar auch ganz gut. Ich mache da jetzt keine Experimente mehr. Ich weiß aber, dass Metacam auf Dauer auf die Organe geht, deswegen will ich da so vorsichtig sein..

Zitat:
Ich würde:
a) nochmal eine Urinprobe zum TA bringen und untersuchen lassen, dann kann man sehen inwieweit sich der Befund schon gebessert hat
Ja, das wollten wir so oder so machen. Also er sollte nach der Behandlung nochmal hin, um zu sczhauen, ob noch Bakterien im Urin sind. Eine nicht ganz ausgeheilte Blasenentzündung ist ..glaube ich...sehr unangenehm. Wir waren heute nochmal da, um nochmal Metacam und Baytril zu holen. Sie schaute dann in ihren Computer und sah, dass der PH Wert des Katers beim letzten Mal bei 7,5 lag. Das war der Wert, der mir an dem Tag nicht genannt werden konnte.

Wie schätzt du das ein? Kann es sein, dass das durch die BE so hoch ist? Mir wurde gesagt, ich solle bitte etwas füttern, was den PH Wert auf Dauer weiter senkt. Zumal die Bakterien, so wurde mir eben gesagt, in so einem Milieu (7,5) schwieriger zu "töten" sind als wenn der PH Wert im optimalen Bereich liegt.
Ich bin einfach so verwirrt. Das ist Neuland für mich und ich weiß immer noch nicht genau, wie ich mich verhalten soll. Das sind so viele Informationen.
Ich mache mich nochmal schlau, aber kannst du mir da irgendwas empfehlen?

Die TÄ meinte, ich soll Urinary Futter füttern. Es gäbe da auch Nassfutter. Wir haben flüchtig mal beim Futterhaus geschaut, aber da gabs Kattovit und Hills und RC.. das Nassfutter war auch nicht so pralle, teilweise mit viel Nebenerzeugnissen und Getreide. Es geht wohl um das Methionin, kann das sein?
Zumal es da nicht viele Sorten gibt.. Kalb, Lamm und Rind, Huhn habe ihch gefunden.

Fakt ist aber bei Simba: der frisst davon nichts. Der frisst kein Kalb, kein Lamm, kein Rind, kein Huhn... Pute und Ente ist okay. Aber nur, solange es mit irgendwas fischigem gemischt wird. Selbst Wild von Granatapet ist okay- weil es mit Weißfisch gemischt ist.. Ein Fisch-Junkie. Und auf Trockenfutter fährt er ab, wenn es das alle 2 Wochen im Fummelbrett gibt (ist erstmal auf unbestimmte Zeit ganz eingestellt worden. Er wurde aber auf La Palma von Beginn an nur mit Trockenfutter gefüttert).
Känguruh ist wunderbar (Catz Finefood).

Zitat:
b) den TA nach einem Magenschutzmittel fragen, falls ihr das noch nicht gebt, dann brauchst du dir wegen der Medikamente weniger Sorgen machen - und wenn längerfristig Schmerzmittel gegeben werden, ist das ohnehin oft sinnvoll (kommt aber auch auf die Katze an und wie empfindlich ihr Magen ist; Slimmy ist z.B. sehr empfindlich, ihr gebe ich max. 2 Tage Loxicom oder Metacam ohne Magenschutz)
Zu spät gelesen - mache ich aber auch noch, danke!

Ach ja: mir wurde eben gesagt, dass auch Röntgen und Ultraschall noch auf mich zukommen kann, wenn bei der Urinuntersuchung in ein, zwei Wochen nichts Auffälliges mehr rauskommt (und er immer noch ins Bett macht)
Danke für deine Unterstützung! Wäre echt aufgeschmissen. Mit den vielen Infos.

Geändert von Tahlly (11.05.2018 um 13:00 Uhr)
Tahlly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 15:10   #23
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 897
Standard

Zitat:
Zitat von Tahlly Beitrag anzeigen
[...] Ich weiß aber, dass Metacam auf Dauer auf die Organe geht, deswegen will ich da so vorsichtig sein..

[...]

Sie schaute dann in ihren Computer und sah, dass der PH Wert des Katers beim letzten Mal bei 7,5 lag. Das war der Wert, der mir an dem Tag nicht genannt werden konnte.

Wie schätzt du das ein? Kann es sein, dass das durch die BE so hoch ist? Mir wurde gesagt, ich solle bitte etwas füttern, was den PH Wert auf Dauer weiter senkt. Zumal die Bakterien, so wurde mir eben gesagt, in so einem Milieu (7,5) schwieriger zu "töten" sind als wenn der PH Wert im optimalen Bereich liegt.
Ich bin einfach so verwirrt. Das ist Neuland für mich und ich weiß immer noch nicht genau, wie ich mich verhalten soll. Das sind so viele Informationen.
Ich mache mich nochmal schlau, aber kannst du mir da irgendwas empfehlen?

Die TÄ meinte, ich soll Urinary Futter füttern. Es gäbe da auch Nassfutter. Wir haben flüchtig mal beim Futterhaus geschaut, aber da gabs Kattovit und Hills und RC.. das Nassfutter war auch nicht so pralle, teilweise mit viel Nebenerzeugnissen und Getreide. Es geht wohl um das Methionin, kann das sein?
Zumal es da nicht viele Sorten gibt.. Kalb, Lamm und Rind, Huhn habe ihch gefunden.

[...]

Ach ja: mir wurde eben gesagt, dass auch Röntgen und Ultraschall noch auf mich zukommen kann, wenn bei der Urinuntersuchung in ein, zwei Wochen nichts Auffälliges mehr rauskommt (und er immer noch ins Bett macht)
Danke für deine Unterstützung! Wäre echt aufgeschmissen. Mit den vielen Infos.
Ja mit dem Schmerzmittel ist das so eine Sache, aber solange er es braucht...und im Moment scheint es ja noch nicht ohne zu gehen. Vielleicht kannst du dich ja noch vor dem Wochenende wegen einem Magenschutz schlau machen? Ruf mal beim TA an und frag nach. (Die beiden Magenschutzmittel die Slimmy in den letzten Jahren beim TA immer bekam sind übrigens aus der Humanmedizin, wenn dein TA auch soetwas empfiehlt könntest du es auch bei der nächsten Apotheke besorgen.)

7,5 ist zu hoch. Über 7 bzw. 7,2 (je nach Katze) kann Struvit ausfallen. Zum Glück bei euch ja noch nicht. Längerfristig soll der ph-Wert jedoch nicht unter 6,3 und nicht über max. 7,2 sein. Jetzt ist die Frage: War er einmal bei 7,5 und später wieder niedriger, oder später sogar höher? Da spielt u.a. der Abstand vom letzten Mal Fressen mit hinein. Besonders wichtig: Ist er - bei allen Schwankungen - generell über 7,2 oder ist er phasenweise auch wieder drunter?
Da hilft jetzt alles nichts, ihr müsst regelmäßig ph-Wert messen. Und dann euch an ein "Ansäuerungsmanagement" herantasten, das den ph-Wert möglichst konstant zwischen 6,3 und 7,2 hält.

Das Urinary-Futter ist - wie schon einmal gesagt - Schrott. Wie du selbst schreibst: Getreide, Zucker.... Ihr füttert ja viel hochwertiger. Daran würde ich auf gar keinen Fall etwas ändern. Allerdings zur Sicherheit nochmal bei allem was er bekommt nachrechnen ob das Kalzium-Phosphor-Magnesium Verhältnis ok ist...

Egal ob Spezial-Futter, die Paste die ihr schon habt oder etwas anderes: Methionin steht bei all diesen Dingen im Zentrum. Die Pasten (auch Uropet) würde ich alle nicht empfehlen (Methionin niedrig dosiert, oft viel Zucker, viele Katzen fressen diese Pasten gar nicht oder nach einiger Zeit überhaupt nicht mehr).
Hier im Forum haben einige gute Erfahrungen mit Guardacid Tabletten gemacht. (Über die Such-Funktion findest du sicherlich einige Threads in denen davon berichtet wird). Die habe ich noch nie benutzt muss ich dazu sagen.
Auch über die Gabe von reinem Methionin kann man hier immer wieder lesen. Das habe ich zwischenzeitlich bei Slimmy (in den letzten Wochen hatten wir ein paar - mir selbst unerklärliche - "Ausrutscher" beim ph-Wert) selbst versucht und es hat einwandfrei funktioniert.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 15:19   #24
Slimmys Frauli
Erfahrener Benutzer
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 897
Standard

PS: Ja, wenn keine Besserung eintritt gehört das Ganze auch mit Ultraschall und gegebenfalls Röntgen weiter abgeklärt. Es kann aber auch sein, dass er auch ohne medizinische Indikation noch eine Weile weiter zwischendurch ins Bett machen will, wenn das inzwischen bei ihm unter "Klo" abgespeichert ist
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 15:45   #25
Lady Samtpfote
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard Struvitsteine und Oxalatsteine Behandlung

Seit ca 1Jahr hat mein Kater immer mal wieder eine Blasenentzündung mit Blut im Urin und extrem hohen Entzündungswerten.
Ich weiß ganz genau wenn es wieder beim ihm los geht, denn er hat da 2 bestimmte Pieselecken an denen ich Wickelunterlagen angeklebt habe und wenn ich darauf pipi sehe lege ich ihm eine Plastiktüte neben seinem Katzenklo und als ob er das wüßte macht er sein Pipi auf die Plastiktüte so das ich eine saubere Urinprobe habe.
Die ich im Kühlschrank aufbeware bis zum nächsten Tag falls der Tierarzt schon geschlossen hat.
Behandlung:
Antibiotikum Baytril als flüssig da der so schlau ist und dir die Tabletten vor die Füße spuckt.
Und als Schmerzmittel und Entzündungshemmer Metacam
Aber das Baytril mag der überhaupt nicht ist da voll am schleimen und sabbern und möchte das am liebsten mit den Pfötchen weg treten.

Dieses Jahr gab es ein anderes Antibiotikum und siehe da kein schleimen und kein sabbern mehr.
Veraflox ist der Nachfolger von Baytril und in der Wirkung auch potenter.
Er wurde jetzt 14 Tage mit Veraflox und Metacam behandelt und bekommt nur noch das Spezialfutter von Royal Canin urinary s/o moderate Kalorie da dieses das einzigste was diese Struvitsteine auflösen kann. Ich muß dazu sagen ansonsten hält meine Tierärztin nix von Royal Canin weil da viel Zucker drin ist u.ä.
Der Kater bekommt 50gr Trockenfutter davon bei 7,2 kg und nix anderes kein Naßfutter und auch keine Leckerli's.
Ich muß ihm das Spezialfutter jetzt mind 6 Monate bis zu einem Jahr vllt auch für immer.
Ich habe die 50gr in 3 Portionen aufgeteilt in 2x15 gr und 1x 20 gr. Die ersten 15gr bekommt er als Frühstück die anderen 15gr im Laufe des Tages und die 20gr abends wenn wir auch essen, als Leckerli zum spielen und dann wenn wir im Bett sind als Betthuperl
Ich hoffe das der Kater auch etwas dabei abnimmt letztes mal hat er voll zugenommen davon als ich ihm die gewohnte Ration von 60gr gegeben habe. Habe vorher Wildcat und Real Nature Wilderness gefüttert und davon 60gr.

Wenn jemand Erfahrung hat mit Oxalatsteine und Struvitsteine bin ich über jede Info dankbar
Lady Samtpfote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 21:05   #26
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 14.935
Standard

Hallo Lady Samtpfote,

erst mal würde ich einen eigenen Beitrag zu dem Thema erstellen wenn du das noch nicht getan hast.

Denn sonst geht das hier unter.

Und ich kenne mich mit Harngries ganz gut aus.

Das wichtigste wäre das Trockenfutter ganz abzusetzen und statt dessen Naßfutter zu geben. Die Basis bei Harngries ist Flüssigkeit und die kommt mit Trockenfutter NIE genug in die Katze.

Weiterhin gibt es wesentlich bessere Mittel um den Urin anzusäuern als RC Trockenfutter. schau mal in die Suchfunktion und such nach Guardacid. Das sind Tabletten die von den meisten Katzen gerne gefressen werden.

Um aber die richtige Dosis zu finden (egal wie man ansäuert!) wäre wichtig den ph vom Urin zu messen. Das geht mit Uralyt-u Teststreifen von Madaus die du in der Apotheke kaufen kannst.
Der optimale Bereich zum auflösen von Struvit liegt bei 6,3 - 6,8
Der normale Bereich sollte danach zur verhinderung von neuem Harngries bei 6,5 bis 7,2 liegen.

Allerdings gilt das nur für Struvit.
Wenn Oxalat vorliegt darf man nicht ansäuern!!

Falls beide Sorten gleichzeitig vorliegen ist das ein sehr sehr sehr starkes Zeichen dafür daß viel zu wenig Flüssigkeit aufgenommen wird, dann wäre die Basis noch deutlicher Naßfutter und zusätzlich Wasser über das Futter zu geben.

Hast du einen Befund, wurde der Urin bzw. das Sediment unter dem Mikroskop untersucht? Wenn ja mit welchem Ergebnis?

Und die Blasenentzündungen können durch den Harngries ausgelöst werden und umgekehrt.

Bitte schreib mal genaueres dann können wir dir besser helfen.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 12:19   #27
Lady Samtpfote
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard

Tierarzt hatte Urin ins Fremdlabor geschickt für differenzierte weitere Untersuchungen. Dort hat sich dann Struvit und Oxalatsteine ergeben.
Habe festgestellt seit der das Spezialfutter hat trinkt er auch mehr. Bei Naßfutter ist das so eine Sache entweder wird sofort die Nase gerümpft oder man schleckt die Soße bzw das Gelee ab und der Rest wird verächtlich stehen gelassen.

Selbst sein geliebtes Schleck-Schleck (Schnurr von dm) darf er nicht mehr haben. Früher wenn ich "Räuber, Schleck-Schleck" gerufen habe kam der immer wie ein wild gewordener Handfeger angerannt (manchmal hat er mich auch fast umgerannt)
Lady Samtpfote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 22:07   #28
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 14.935
Standard

Du scheint nicht gelesen zu haben was ich schon geschrieben habe und das Problem nicht wirklich ernst zu nehmen oder? Ich kann nur noch mal deutlich sagen daß ihr massive Gesundheitsprobleme habt und die mit dem bisherigen Vorgehen nicht löst sondern verschlimmert.


Das mehr trinken gleicht NICHT den Flüssigkeitverlust durch das Trockenfutter aus!!!!!

Wenn Struvit und Oxalt vorliegen ist in aller Regel zu wenig Flüssigkeit die Ursache.

Ich kann dir nur dringend raten die Ernährung umzustellen auf ein gescheites Naßfutter, mehr Infos zu Futter findest du hier im Forum.
Whiskas und Felix und co sind keine guten Futtersorten.

Gute Sorten haben eher keine Soße oder Gelee.

Und die Umstellung ist oft nicht ganz einfach.
ABER das wäre das einzig wahre um grundsätzlich das Problem zu lösen.

Der Urin sollte regelmäßig getestet werden.
Du solltest selber zuhause den ph messen
Das spezifische Gewicht vom Urin muß gemessen werden, das sagt aus wie dünn- oder dickflüssig der Urin ist. Je dicker je mehr Steine!

Bitte lies dich noch mal genauer schlau zu dem Thema und ich würde auch noch mal einen anderen Tierarzt aufsuchen.

Trockenfutter bei Harngries ist Gift für die Katze und macht auf Dauer sehr große Probleme. Wenn dann Operationen anstehen um die Steine zu entfernen oder Penisresektionen und dergleichen ist der Schmerz für die Katzen groß, noch großer als sie eh schon leiden durch die vorhandenen Steine. Und die Kosten steigen schnell in vierstellige Bereiche.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2018, 22:23   #29
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7.886
Standard

Zitat:
Zitat von Doc Beitrag anzeigen
...
... es ist bei der Untersuchung eines kompletten Harnstatus essentiell daß der Urin nicht älter als zwei Stunden ist.
Es ist also unbedingt nötig, daß der TA die ( sehr einfache) Untersuchung selbst macht.
Der pH Wert des Urin verändert sich je länger er steht dadurch das er abkühlt und dadurch verfälscht sich das Zellbild und es können Kristalle ausfalslen, die vorher nicht drin waren.
Stellt man Urin in den Kühlschrank ist er kurze Zeit später oft voller Struvitkristalle.
Die Erstuntersuchung, in der es um pH, Blutzellen, Kristalle etc geht muß sofort gemacht werden, für eine bakteriologische Untersuchung z.B. wird der Urin dann eingeschickt.
Zitat:
Zitat von Doc Beitrag anzeigen
Die richtige bakteriologische Untersuchung wird ins Labor geschickt. Dafür darf der Urin auch älter sein als zwei Stunde. Aber die BU gehört nicht zu dem, was man klassischerweise als Harnstatus bezeichnet.
Für die BU fertigt man meistens auch noch einen Tupfer mit Medium an, in den man etwas Urin reintropft. Und für die BU ist es sogar gewünscht, daß der Urin kühl gelagert wird, was für den Harnstatus absolut verboten ist.
Man kann mit einem guten Mikroskop allerdings sehen, ob ein deutlicher bakterieller Befall vorhanden ist. Aber davon weiß man noch nicht, was für Bakterien es sind und vor allem nicht, wie man sie behandelt.
Aber wie gesagt, die bakteriologische Untersuchung gehört nur ins Labor und auf keinen Fall in die Praxis, mit dem Harnstatus ist es genau umgekehrt.


Das heißt, dass der Befund die Harnsteine betreffend nicht verwertbar ist und neu gemacht werden muss - mit frischem Urin, der NICHT älter als 2 Stunden ist und der NICHT im Kühlschrank aufbewahrt wurde und der SOFORT beim TA untersucht werden muss.

Die Blasenentzündung betreffend: das Leukozytenfeld des Sticks bringt nichts, der Urin muss abzentrifugiert und eine Sedimentuntersuchung unter dem Mikroskop gemacht werden. Zur Bestimmung der Bakterien muss der Urin dann ins Labor geschickt werden, dazu sollte er dann auch gekühlt gelagert werden.




.

Geändert von tiha (14.10.2018 um 22:53 Uhr)
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater plötzlich unsauber...weiss nicht mehr weiter! NinaNino Unsauberkeit 22 05.01.2015 17:32
Kater unsauber - Wir wissen nicht weiter Schneewittchen315 Unsauberkeit 6 07.10.2014 14:20
Nur nachts unsauber - wissen nicht weiter :( Fippsi Unsauberkeit 25 15.02.2013 23:22
LANG! Wir wissen nicht weiter, erkennen unsere Katze nicht wieder Honeybee123 Katzen Sonstiges 44 28.08.2011 15:01
Plötzlich Unsauber nach fast 12 Jahren?? Maja1999 Unsauberkeit 6 07.06.2011 12:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:30 Uhr.