Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2016, 13:14   #11
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.790
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Wenn sich der Kater nicht selbst putzen kann, ist er eindeutig zu dick, viel zu dick. Dafür braucht es keine Gewichtsangabe mit Referenzwert
Ja. Aber woher weisst Du jetzt dass genau dieser Kater mindestens 4kg abnehmen muss?
Er wiegt 10,8kg, das hört sich erstmal viel an - aber es könnte ja auch ein Coonie sein, da wär das dann evtl. garnimmer so viel.
Abzüglich den 4kg die Du vorschlägst wären das dann 6,8kg - für einen Coonie-Kater womöglich arg wenig.
Wenn ich annehme dass Du davon ausgehst dass 6,8kg das Idealgewicht eines Katers ist, hätte unser Louis auch 1,2kg abnehmen müssen - dann hätte er aber auf jeden Fall Untergewicht gehabt, und das möchte ich nicht, ich hab's lieber wenn die Katzen ein bisschen Reserve für den Krankheitsfall haben. Im Sommer hab ich mir da durchaus auch schon Sorgen machen müssen, im Winter dank Winterspeck eher weniger...

Ich will nur darauf raus dass man solche Aussagen nicht treffen sollte ohne das fragliche Tier zu kennen - Louis hättest Du damit umbringen können.

Ansonsten bin ich gleicher Meinung wie Du - das Übergewicht muss runter, das ist keineswegs gesund. Und natürlich ist es weder für Tier noch Mensch schön, wenn Katz sich aufgrund des Übergewichts nicht mal mehr selbst putzen kann.
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.11.2016, 15:15   #12
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.186
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Ja. Aber woher weisst Du jetzt dass genau dieser Kater mindestens 4kg abnehmen muss?
Ich habe die 4kg nicht erwähnt


Zitat:
Er wiegt 10,8kg, das hört sich erstmal viel an - aber es könnte ja auch ein Coonie sein, da wär das dann evtl. garnimmer so viel.
Abzüglich den 4kg die Du vorschlägst wären das dann 6,8kg - für einen Coonie-Kater womöglich arg wenig.
Wenn es ein gutproportionierter Coonie mit leichter Hummeltaille wäre, dann würde der Besitzer das auch explizit erwähnen, um mitzuteilen, dass es doch einer dieser grooooooßen Coonies wäre.
Aber er hat das geschrieben:


Zitat:
Zitat von leeforever Beitrag anzeigen
Lee ist neun Jahre alt und seit 2014 bei uns. Er ist stark übergewichtig (10,8 Kg).

Zitat:
Wenn ich annehme dass Du davon ausgehst dass 6,8kg das Idealgewicht eines Katers ist, hätte unser Louis auch 1,2kg abnehmen müssen - dann hätte er aber auf jeden Fall Untergewicht gehabt, und das möchte ich nicht,
Ja ich weiß....das Louis, der 8kg wog und schlank war.
Das ist auch völlig ok, aber eben die Ausnahme.

Ich bin übrigens 1,81m. Für mich ist das eine völlig normale Körpergröße....aber deshalb noch lange nicht für alle Anderen


Zitat:
Ich will nur darauf raus dass man solche Aussagen nicht treffen sollte ohne das fragliche Tier zu kennen - Louis hättest Du damit umbringen können.
Davon abgesehen, dass man keine Katze mit Aussagen umbringt, vergesse ich bei einem Durchschnitt nicht die Ausnahme, so wie ich weiß, dass Ausnahmen kein Durchschnitt darstellen.

Zitat:
Ansonsten bin ich gleicher Meinung wie Du - das Übergewicht muss runter, das ist keineswegs gesund. Und natürlich ist es weder für Tier noch Mensch schön, wenn Katz sich aufgrund des Übergewichts nicht mal mehr selbst putzen kann.
Mein Robbie hat sich wohl lange Zeit (Jahre?) nicht mehr selbst ganz säubern können. Seine Hinterbeine waren kahlgeleckt, weil er verzweifelt versuchte, sich selbst den Hintern zu putzen, aber nur bis zu den Hinterbeinen kam.
Bereits 2-3 Monate nach seinem Einzug war der Bauch soweit geschrumpft, dass er endlich....ENDLICH wieder an seinen Poppes kam. Es hat mich unendlich gerührt, wie eifrig er putzte. Er hörte garnicht mehr auf zu putzen.

Er lebt mittlerweile 4,5 Jahre bei uns und ist immer noch propper in seinem Fellmantel (geschätzte 6,7kg). Er putzt sich, gerne und lange, hinten, vorne, oben, unten...er genießt es sich putzen zu können.

Mir ist es nicht wichtig, ob bei dem Kater der TE eine 6 oder 7 vor dem Komma steht, sondern zu sensibilisieren, wie sehr der Kater leidet, wenn er das normalste der Welt nicht selbst tun kann.

Körperlich ist das Gewicht u.U. irgendwann lebensbedrohlich, aber er Kater leidet jetzt schon.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2016, 17:14   #13
Louisella
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 6.790
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Ich habe die 4kg nicht erwähnt
Oooooops sorry - stimmt, das war Quiky...

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Ja ich weiß....das Louis, der 8kg wog und schlank war.
Das ist auch völlig ok, aber eben die Ausnahme.
Das ist genau der Punkt - es gibt Ausnahmen, drum halte ich nichts davon wenn man beim Gewicht nur aufgrund der Kilozahl argumentiert...

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Ich bin übrigens 1,81m. Für mich ist das eine völlig normale Körpergröße....aber deshalb noch lange nicht für alle Anderen
Och Kleines... *grins* - ich bin 1,83m. Vielleicht erklärt das ja, warum ich immer ziemlich allergisch drauf reagiere wenn Leute ohne nähere Informationen (z.B. im Internet) aufgrund einer bloßen Gewichtsangabe sofort drauf schließen jemand (oder etwas) sei übergewichtig... Gleiches bei der Kleidungsgröße - das ist dann das Thema bei dem ich regelmäßig die Krise kriege weil Oberteile mit den größeren Größen zwar breiter werden, aber nicht länger, schon garnicht an den Ärmeln. Aber das kennst Du ja alles :-)

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Davon abgesehen, dass man keine Katze mit Aussagen umbringt, ...
Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Es ist schon was dran: wenn eine Aussage hier im Forum ungeprüft immer weiter verbreitet wird, gar zum "Forenstandard" erhoben wird, kann das zum zweischneidigen Schwert werden.
Und manchmal hab ich schon das Gefühl, dass es ohnehin schon zu viele Menschen gibt, die meinen sich den Tierarzt sparen zu können, weil das Forum es ja ohnehin besser weiss - bis hin zu Medikamentenempfehlungen...

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Mein Robbie hat sich wohl lange Zeit (Jahre?) nicht mehr selbst ganz säubern können. Seine Hinterbeine waren kahlgeleckt, weil er verzweifelt versuchte, sich selbst den Hintern zu putzen, aber nur bis zu den Hinterbeinen kam.
Bereits 2-3 Monate nach seinem Einzug war der Bauch soweit geschrumpft, dass er endlich....ENDLICH wieder an seinen Poppes kam. Es hat mich unendlich gerührt, wie eifrig er putzte. Er hörte garnicht mehr auf zu putzen.
Furchtbar sowas...
Wie kam's zum Übergewicht?
Louisella ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 07:20   #14
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.186
Standard

Zitat:
Zitat von Louisella Beitrag anzeigen
Mittlerweile bin ich mir da nicht mehr so sicher. Es ist schon was dran: wenn eine Aussage hier im Forum ungeprüft immer weiter verbreitet wird, gar zum "Forenstandard" erhoben wird, kann das zum zweischneidigen Schwert werden.
Und manchmal hab ich schon das Gefühl, dass es ohnehin schon zu viele Menschen gibt, die meinen sich den Tierarzt sparen zu können, weil das Forum es ja ohnehin besser weiss - bis hin zu Medikamentenempfehlungen...

Schau Dir die Threads an, in denen die Menschen zwei Fragen stellen, dann nicht die "problemlos-fingerschnipp-Lösung" bekommen. Sie melden sich nie wieder und werden es weiterhin so handhaben wie bisher.

Wer aufgeklärt, sensibilisiert werden möchte, der wird hier im Forum viele Informationen finden....wenn er will.


Zitat:
Furchtbar sowas...
Wie kam's zum Übergewicht?
3 Jahre im Tierheim, mehrere schlecht verheilte Brüche, mit der Folge, dass Robbie lahmt und nicht klettern kann. Die Beinchen waren anfangs dünne "Hühnerbeinchen" und die mussten 9kg tragen.
Dazu ist der Kater sehr sensibel und ich denke, dass ein Teil des Specks auch ein Seelen-Panzer war.

Robbies Fell roch schlimm, nach Kot und Urin. Er ist ein sehr sehr reinlicher Kater, er putzt sich nicht nur gerne, sondern verscharrt auch sehr genau seinen Kot.
Wie schlimm muss es für ihn gewesen sein, wenn um ihn herum immer ein Duft von Kot und Urin war? Er konnte sich nicht säubern, legte sich im TH in ein Bettchen und wenn er sich drehte, roch es dort wieder nach Kot und Urin.

Der/die TE muss überprüfen lassen, ob und welche Erkrankungen vorliegen können , wenn keine körperlichen Erkrankungen vorhanden sind, dann kann (nicht muss) die Unsauberkeit eben auch ein seelisches Problem sein.
Der Kater ist in einem unförmigen Körper gefangen und kann es alleine nicht ändern, sich nicht alleine putzen.
__________________
Viele Grüße
Claudia

Geändert von Moment-a (09.11.2016 um 08:24 Uhr)
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 13:46   #15
leeforever
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 7
Standard

Liebe Quiky,
wie bereits in meinem ersten Beitrag geschrieben, sind nicht wir die, die schuld an seinem Gewicht sind, sondern seine Vorbesitzer. Wir wissen sehr genau, dass sein Gewicht schädlich für seinen Körper ist! Daher stehen wir in Sachen Ernährung eng mit unserem Tierarzt in Verbindung. Wir geben ihm
115g "Acana Wild Prairie" (alles mit unserem Tierarzt abgesprochen).

Trotzdem vielen Dank für deine Tipps!

Liebe Grüße.
leeforever ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.11.2016, 13:50   #16
leeforever
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 7
Standard

Liebe andacover,
Lee bekommt von uns täglich 115g "Acana Wild Prairie".

Liebe Grüße.
leeforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 13:52   #17
leeforever
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 7
Standard

Liebe Louisella,
wir geben Lee 115g "Acana Wild Prairie" täglich.

Liebe Grüße.
leeforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 13:58   #18
leeforever
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 7
Standard

Liebe Moment-a,
Lee kam mit einem Gewicht von ca. 11,5 Kilogramm zu uns. Wie oben schon ein paar mal geschrieben, stehen wir im engen Kontakt mit unserem Tierarzt, mit wem wir seine Ernährung, etc. durchgehen. Er bekommt täglich
115g "Acana Wild Prairie" von uns.

Liebe Grüße.
leeforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 14:13   #19
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Trockenfutter ist mit das Schlechteste, was du deinem Kater geben kannst. Es ist ungesund (dazu kannst du dich hier im Forum einlesen) und auch zum abnehmen völlig ungeeignet. Was hat er beim Vorbesitzer bzw. im TH bekommen?

Wie ist denn der Kot beschaffen?
MäuschenK. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2016, 14:15   #20
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.186
Standard

Mit dem Trockenfutter tut Ihr dem Kater keinen Gefallen. Das hilft ihm nicht weiter.

Habt Ihr mal überlegt, die Trockenfuttermenge zu reduzieren und mit Nassfutter auszugleichen?
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
krank, unsauber, wunde, übergewichtig

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater seit ca 3 Monaten unrein Princess444 Unsauberkeit 9 21.11.2016 12:37
BITTE HILFE! Kater sind ploetzlich unrein lilli123 Unsauberkeit 2 10.01.2015 00:42
Problem mit 16jährigem Kater - UNREIN maikerl Unsauberkeit 1 20.11.2012 20:11
Neuer alter Kater unrein DerFreako Unsauberkeit 6 17.10.2012 12:27
Kater ist sporadisch unrein... wir sind verzweifelt spiegelspiel Unsauberkeit 10 20.11.2008 22:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.