Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.11.2015, 07:11
  #1
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard Katze pinkelt regelmäßig auf den Boden :(

Hallo, ich hoffe ihr könnt uns helfen

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Maggy
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration:
- Alter: Mai 2014 geboren
- im Haushalt seit: Mitte September
- Gewicht (ca.): 4 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 13.10.2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: 13.10.2015
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Keine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 1 Jahr
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat, dann Pflegestelle
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 3x täglich 10 - 15 min
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): haben sich schnell aneinander gewöhnt, spielen miteinander, fangen langsam an mehr Nähe zu suchen und putzen sich ab und zu gegenseitig

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):2 offene, schmalere höhere Klos, eine breitere flache Schale (sie benutzt alle Klos)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich 4-5 x, neu ca. alle 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet: Cats Best Öko (das gab es bei der Pflegestelle auch)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca. 10 cm, wenn weniger fülle ich ab und zu nach
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Zwei Katzenklos neben einem Schrank in der Ecke im Esszimmer, eins meist vor der Haustür, da sie dort immer hingepinkelt hat
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist auch im Esszimmer. An anderer Wand ca. 3 Meter entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Relativ direkt nach dem Einzug von Maggy
- wie oft wird die Katze unsauber: manchmal täglich mehrmals, manchmal mehrere Tage gar nicht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Manchmal Pfützen, manchmal auch nur ein paar Tröpfchen
- wo wird die Katze unsauber: vor der Haustür, in der Küche, teilsweise im Esszimmer vor den Katzeklos
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Auf das Laminat
- was wurde bisher dagegen unternommen:
- Drittes Katzenklo aufgestellt
- Katzenklo dort hingestellt, wo sie hingepinkelt hat
- Hauben abgenommen
- Futterumstellung auf Futter vom Tierarzt, danach auf Kattofiturinary
- Urinuntersuchung beim Tierarzt (Ergebnis: ein paar Kristalle, daraufhin die Futterumstellung)
- Ultraschall der Blase beim Tierarzt war unauffällig
- PH-Wert liegt bei 6,2
- Geruchsneutralisierer für die Stellen, an die gepinkelt wurde, Desinfektionsmittel
- Feliway für kurze Zeit ausprobiert, leider ohne Besserung

Hintergrundinformation der Besitzer: Maggy hat vorher immer Kot und Urin getrennt. Unser Kater macht das nicht. In letzter Zeit ist mir bei Maggy aber aufgefallen, dass sie nachdem sie in einem Klo Kot abgesetzt hat, dort auch gepinkelt hat. Sie selbst trennt also auch nicht mehr zwingend wie vorher.

Hintergrundinformationen der Pflegestelle: Maggy kam mit elf Monaten, unkastriert aus Einzelhaltung zu mir. Sie musste über Nacht die Wohnung verlassen, da der Vorbesitzer am nächsten Tag in eine WG ohne Tierhaltung zog. Maggy lebte dann bei mir mit drei gleichaltrigen Katzen zusammen, eine Katze und zwei Kater, zunächst in Quarantäne, während dessen wurde sie kastriert und geimpft, im Quarantänezimmer gab es keinerlei Pinkelprobleme. Nach der Quarantäe durfte sie dann mit meinen Katzen zusammen laufen, das Problem trat dann ziemlich schnell auf. Anfangs dachte ich es lag an meiner Katze, dass sie Maggy mobbt, aber Maggy pinkelte auch nicht ins Klo, wenn meine Katze zwei Räume weiter war. Damals wurde auch Feliway etc. ausprobiert, leider ohne Wirkung. Maggy kuschelte und spielte aber mit den Katern und war auch nicht schüchtern gegenüber meine Katze, sie waren keine Freundinnen, aber man ging sich aus dem Weg und somit war es okay. Dann sind wir umgezogen und begannen gleichzeitig mit Zylkene, in der neuen Wohnung traten dann keine Pinkelprobleme mehr auf. Jetzt nach dem Winter habe ich gemerkt, dass viele Blumen kaputt gepinkelt waren, ob sie das war kann ich leider nicht fest sagen, aber die Vermutung ist da.
Die weitere Vorgehensweise ist wieder mit Zylkene zu arbeiten und Maggy bekommt ein Klo auf dem Balkon mit Blumenerde und einem Blümchen. Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, da die neuen Besitzer inzwischen sogar den Fussboden austauschen mussten und inzwischen leider auch im Raum stehe, ob Maggy zu mir zurück kommt. Bei mir hat sie allerdings keine Katze geputzt und sich auch nicht putzen lasdsen, spielen ab und zu war okay, aber der Rest leider nicht. Deswegen würde ich gerne erst alles ausprobieren, bevor ich sie von ihrem neuen Kumpel weghole.

Vielen Dank für die Hilfe.
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.11.2015, 07:58
  #2
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.789
Standard

Ich verstehe jetzt irgendwie nicht. Wo ist die Katze, bei ihren Besitzern? Und wo hat sie gepinkelt bzw. nicht gepinkelt? Wer bist du, hast du die Katze vermittelt, und jetzt fragen dich die Besitzer um Hilfe?

Als allererstes anderes Streu anbieten. Auch wenn dieses Streu teilweise angenommen wird. Ich benutze es auch teilweise, es wurde bei mir auch angenommen, aber seit ich verschiedene Streus anbiete, merke ich schon, das das CBÖ doch nur noch extrem wenig benutzt wird. Ich werde es wohl nicht mehr nachkaufen.

Und wenn ich es richtig lese, hat sie ja auf der PS mit diesem Streu auch schon gepinkelt. Also erst einmal umstellen auf feine, sandige Streu. Dann mal gucken.

Oben ist bei der Frage nach der Kastra nichts eingetragen. Ich vermute aber schon, das die Katze kastriert ist?
Starfairy ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 08:36
  #3
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Genau, ich bin die ehemalige Pflegestelle und die Besitzer haben um Hilfe gebeten.
Unterschiedliche Streusorten haben wir bei mir damals ausprobiert, Betonit, Silikat, Cats Best Öko und Premiere (also auch feines). Leider ohne Erfolg.
Aber man kann es ja trotzdem nochmal versuchen, zumindest erstmal eins mit feinerem Streu zu füllen.

Kastriert wurde sie mit etwa 11 Monate, kurz nach dem sie zu mir kam.
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 08:37
  #4
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Und sie pinkelt überall mal hin, mal ins Wohnzimmer, mal in die Küche, mal in den Flur, also richtig feste Plätze gibt es nicht, aber immer auf den Boden, nicht auf Möbel, Kratubaum, Sofa etc.
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 08:45
  #5
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 53
Beiträge: 9.436
Standard

Wurde der Urin auch auf Steine oder Harngries untersucht ?
Oder nur mal ein Teststreifen rein gehalten ?
__________________
lg.André mit den Katern Kaspian (8) , Moonbird (6) und Sunbird (4)
und den Sternenkatern Lenny (*11), Danny (*5) und Bonnie (*16)
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 08:59
  #6
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Der Urin wurde wohl vom Tierarzt untersucht, es gab geringe Stein, dafür bekam sie Extrafutter und nun ist der Ph-Wert wohl wieder in Ordnung, aber die Steine waren wohl so gering, dass der Tierarzt die als Grund ausschließt.
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 09:07
  #7
Lenny+Danny
Forenprofi
 
Lenny+Danny
 
Registriert seit: 2012
Ort: Nähe Frankfurt
Alter: 53
Beiträge: 9.436
Standard

OK, drittes Klo wurde ja aufgestellt, Hauben sind ab.

Ich würde auf jeden Fall das Streu wechseln, nimm mal Premiere Sensitive oder das Golden Grey und wichtig, Streu hoch einfüllen 12-15 cm.

Die bepinkelten Stellen sollten noch mit einem Enzymreiniger gesäubert werden,
z.Bsp. mit Biodor Animal (bekommst du übers I-Net).
Normale Haushaltsreiniger helfen nicht.

Es besteht natürlich die Gefahr da die Katze sehr spät kastriert wurde, das es sich schon festgefahren hat bei ihr. Drücke euch und der Maus die Daumen das sie dort bleiben kann.
Lenny+Danny ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 09:13
  #8
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Biodor benutzt sie wohl schon. Ja, leider wissen wir vom Vorbesitzer nichts, vielleicht war das Pinkeln auch der Abgabegrund. Aber leider sind Informationen damals sehr rar gewesen, die katzen wurde im Korb im Blumenladen abgegeben und weg waren die Besitzer...

Da es bei mir fast eine Zeit von 2-3 Monaten gab wo sie nicht gepinkelt hat, hoffe ich, dass es sich noch nicht fest gesetzt hat aber vielleicht bringen anderes Streu und Zylkene ja eine Besserung...

Vielen Dank fürs Daumen drücken!
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 09:13
  #9
JeWiChi
Forenprofi
 
JeWiChi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.206
Standard

Geringe Steine?
Struvit oder Oxalat??

auch "geringe" Steine können Schmerzen verursachen und vor allem sollte festgestellt werden welche es sind?

hast Du Trockenfutter bekommen? dann lass es bitte weg.. soviel Kann dein Kätzchen nicht trinken.. sie brauch flüssigkeit um die Blase zu spülen und mit Trockenfutter bleibt nicht genug Flüssigkeit um die Blase zu spülen.

Ich weiss wo von ich rede, mein Kater hatte beide Steine und er bekommt kein Trockenfutter, aber auch kein Medi mehr und ist trotzdem Steinfrei
__________________
LG Jutta
mit Speedy ☆ 1995 ☆ ,Jenni (25.3.02-15.2.09), Winni (25.3.02-27.7.16) und Chici (ca 2004-7.2.19) auf der grünen Wiese hinter der Brücke....und immer in meinem Herzen ...
JeWiChi ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.11.2015, 09:18
  #10
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Soweit ich weiß Struvit, also die neuen Besitzer bekamen erst Trockenfutter, aber nach Absprache sind die dann auch umgestiegen auf Kattovit, das jetzt als Nassfutter
Aber sie hatte das Pinkelproblem bei mir ja auch zweitweise und bei mir gab es nie Trockenfutter. So gering meinte der Arzt wohl im Zusammenhang damit, dass die durch den Streß beim Umzug gekommen sein könnten und wohl wirklich so gering nachgewiesen werden konnten. Aber leider kenne ich mich damit überhaupt nicht aus und kann nur die Infos der Besitzer weitergeben.
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2015, 20:36
  #11
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.983
Standard

Zitat:
Urinuntersuchung beim Tierarzt (Ergebnis: ein paar Kristalle, daraufhin die Futterumstellung)
- Ultraschall der Blase beim Tierarzt war unauffällig
- PH-Wert liegt bei 6,2
uh, da hat der Tierarzt aber einen gravierenden Fehler gemacht.

Was für Kristalle hat er da festgestellt?
Wenn es Struvit war wäre die Gabe eines ansäuerden Mittels richtig.
Wenn es Oxalat war ist es falsch.

Der ph wert ist mit 6,2 zu niedrig!!!!!
Unter dem Wert von 6,29 fällt Oxalt aus. Das läßt sich nicht wieder auflösen.
Der optimale Wert liegt zwischen 6,5 und 7,2

Bitte selber messen, Teststreifen besorgen und messen.
Urlayt-U von Madaus.

Frag nach was für Kristalle festgestellt wurden bitte.

Und laß sofort das ansäuerden Futter weg denn es säuert zu viel an, der Wert ist zu niedrig.

Gib bitte hochwertiges Naßfutter und auf keinen Fall Trockenfutter.
Trockenfutter ist bei Harngries verboten!!
Wichtig ist zu spülen, also wasser rein in die Katze zu krieben.
Naßfutter bitte mit Wasser anmischen.

So, das kann schon mal ein Teil vom Problem sein, der Harngries kann schon länger bestehen und auch Schmerzen bereiten.
Ein Ultrschall der Blasen wäre ratsam um zu sehen ob auch Steine in der Blase sind.


Zusätzlich ist CBÖP von vielen Katzen eh nicht gemocht.
Und bei Pinkelproblemen würde ich immer auf ein feines Klumpstreu wechseln. IMMER
Beipiel ist Extreme classic oder Premiere excellent oder Golden Grey master.

Bitte berichte wie es weiter geht.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi, die bunte Zicke Pippilotta und Pflegie Klausi.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 07:02
  #12
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Hat leider etwas gedauert, aber ich habe nun nochmal ganz in Ruhe mit den Dosis gesprochen und die auch nochmal mit dem Tierarzt.
Also sie hat Urin aus einem Wäschekorb eingesammelt und diesen abgegeben, den hat die Tierarzthelferin getestet und gesagt, da wären Kristalle drin, daraufhin sollte sie am nächsten Tag zum ultraschall kommen, bei dem konnte der Tierarzt absolut nichts sehen und hat ihr wegen dem leicht auffälligen Urin Trockenfutter verkauft. Man muss dazu sagen, es sind ihre ersten beiden Katze und auch ich hätte erstmal dem Tierarzt vertraut. Die neue Besitzerin hat dann gestern noch beim TA angerufen um zu fragen welche Steine es genau sind, aber das konnte man ihr leider nicht sagen. Sie hat das Trockenfutter Maggy dann zwei Tage gegeben, dann war ihre Tante zufällig zu Besuch und hat ihr gesagt, das Trockenfutter das schlimmste wäre bei Kristallen und empfahl ihr Kattovit Urinary als Nassfutter. Das gibt sie ihr seitdem mit Wasser gemischt. Ich habe dann mit ihr abgesprochen, dass sie auch das erstmal wieder weglässt und ihr das voherige Nassfutter (ich meine Premiere) wieder gibt und das mit Wasser mischt. Zwei von drei Klos wurden dann gestern auch noch mit neuem Streu gefüllt und heute kommt noch eins mit Blumenerde auf den Balkon (da hat sie bei mir nämlich oft reingepinkelt). Zusätzlich dazu wollen wir es mit Zylkene probieren.

Ich hoffe nun ist es etwas weniger durcheinander...
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 07:02
  #13
jaqui88
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 8
Standard

Achja, Teststreifen hat sie, der zuletzt gemessene PH-Wert wurde auch damit gemessen...
jaqui88 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2015, 19:26
  #14
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.983
Standard

Also ich würde raten den ph vom Urin öfter zu messen, am besten nüchtern morgens. Aufschreiben und bitte dann mal den Wert sagen.

Der optimale Wert liegt zwischen 6,5 und 7,2

Und ich würde jetzt noch mal den Urin beim Tierarzt neu testen lassen!!
Man kann da viel falsch machen.

Wobei es besser ist nicht anzusäuern als zu viel.

Und auf Trockenfutter zu verzichten ist immer gut.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

katze, unsauberkeit, urin

« Vorheriges Thema: Polyurie | Nächstes Thema: Kater pinkelt nicht nur ins Klo.. »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten 15 Wochen alt pinkelt ab und zu auf den Boden.. Xenovia Unsauberkeit 65 20.07.2015 14:00
Katze pinkelt vor Kloeingang auf den Boden Scurty Verhalten und Erziehung 4 07.11.2012 19:42
Kater Pinkelt Regelmäßig ins Bett und auf das Sofa Violletta Unsauberkeit 2 29.10.2012 10:04
Katze pinkelt auf den Boden Cassy89 Ungewöhnliche Beobachtungen 2 26.12.2011 15:26
Katze pinkelt auf Boden statt ins Katzenklo angel32 Verhalten und Erziehung 2 07.09.2010 14:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:29 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.