Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2014, 15:31
  #1
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard Clarence, 4 Jahre, Norwegische Waldkatze

Hallo liebe Forengemeinde,

Nach Nutzung der Suchfunktion und zahlreichen Versuchen des Behebens stelle ich mich nun hier versuchshalber der Diskussion.

Ich habe seit etwa einem Jahr mit unterschiedlich starker Unsauberkeit zu kämpfen.
==============================
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Clarence
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein):
- wann war die Kastration: mit 15-18 Wochen (Tierheim)
- Alter: 4 Jahre
- im Haushalt seit: 4 Jahre
- Gewicht (ca.): 5,5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß, schlank, muskulös

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor einer Woche (Katarakt)
- letzte Urinprobenuntersuchung:noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: sehr unreifer grauer Star, frühzeitigst diagnostiziert am von Geburt an schielendem Auge mit veränderter Netzhaut; Zustand nach Krallenwurzelentfernung unter der Nickhaut nach Auseinandersetzung mit der kleineren aber zielsichereren Katze (vor einem Jahr); Übelkeit und Durchfall nach Verschlucken einer kapitalen Motte (TA-Behandlung gegen Übelkeit und Durchfall; bekannte ausgeprägte mangelnde Stressresistenz bei Autofahrten zum Tierarzt (daher mittlerweile Sedativum vor TA-Besuchen)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: PPDH (peritoneo-perikardiale Diaphragmahernie), operiert; HCM (hypertrophe Kardiomyopathie) in fortwährender Katzenkardiologischer Behandlung mit offensichtlich guter medikamentöser Einstellung und halbjährlicher Herzultraschallkontrolle

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, weil von einem offenbar unseriösen Züchter im Rahmen einer Bereinigung 11 nicht "Verkaufspreis" Katzen in drei Boxen vorm Tierheim abgestellt wurden.
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: mal 5, mal 10 Minuten. Der Kater mag spielen scheinbar nicht sonderlich, sondern ist eher an intelligenzspielzeug mit Leckerchen interessiert. Die Katze darf aufgrund ihrer Erkrankung nicht mitspielen, bzw. ich versuche es zu begrenzen.
- Freigänger (ja/Nein): Nein. Begrünter Katzensicherer Balkon mit dauerhafter Öffnung von März bis etwa Mitte/Ende Oktober. Ab dann jeweils nach Katzenbedarf (sie melden sich, wenn Sie auf den Balkon möchte. Selbst im tiefsten Winter bei fiesen Temperaturen... Wann immer sie wollen.)
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Dienstzeitenwechsel von 6x8h auf 3-4x12h vor etwa eineinhalb Jahren
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): beide JGen sich ab und zu. Der Kater scheint manchmal "mehr Zuneigung" ganz nett zu finden. Sie ist nie der "Ihhh-Jungs-Zeit" entwachsen. Dann sitzt er maunzend vor Ihr, während sie in Abwehrhaltung auf dem Boden liegt und jede weitere Annährung von ihm mit gezielten Hieben beantwortet. Beim Fressen haben beide einen eigenen Napf und eigenen Platz in der Küche, bzw. in meiner Abwesenheit jeweils einen Napf im Flur. Sie frisst hastig und schiebt ihn, wenn ich nicht dabeibleibe von seinem Napf Weg und frisst dort weiter. Wenn ich dabeibleibe, lässt sie das.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2 (Badezimmer, Balkon), das Balkonklo wandert im Winter zukünftig ins Wohnzimmer
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube, die größten die es auf dem Markt zu kaufen gibt (etwa 60 lang, 45 breit, 45 hoch)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x täglich. Alle zwei Monate etwa komplett.
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu, mikrogranulat, nicht-parfümiert, 99,9% staubarm
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 5-10cm, tägliche Leerung bis auf 5cm, dann Auffüllung
- gab es einen Streuwechsel: ja, ohne negativem oder positiven Erfolg
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Badzimmer unterm Waschbecken (schon immer). Balkon freistehend, circa 1,5-2m von Liegeplätzen entfernt (erst nach Beginn der Unsauberkeit). Wurde gut angenommen.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: -

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor etwa einem Jahr
- wie oft wird die Katze unsauber: mal mehr, mal weniger. Gefühlt eher dann, wenn ich ein bis zwei Wochen Urlaub mache und die Catsitterin (Arbeitskollegin) in meinem Haushalt vorübergehend wohnt). Sie kennen sich also.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Badewanne (Schwerpunkt, scheinbar gesellschaftlich oft wenn der Besitzer selber zum WC geht), Balkonbank, Katzenliegedecken, neue Körbchen, Klamotten des Besitzers, Balkonliegestuhl. Balkonbank und dortige Erhöhung werden ausschließlich von den Katzen genutzt. Balkontischliegeflächen dito. Der Tisch wird aber nicht bepinkelt. ABER NICHT: Lieblingsliegeflächen, Sofa, Bett, Teppich
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): stets horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Feliway mittlerweile in Dauerberieselung, zweites Katzenklo auf dem Balkon, Entfernung der bepinkelten neuen Körbchen, ständige Spülung des Balkon (Holzfliesen, Holzbank, etc.), Enzymreiniger, Klickertraining (nicht regelmäßig, da die Katzen nur dann und wann mitmachen)

Ergänzung:
Vor eineinhalb Jahren ist ein zusätzlicher neuer kleiner Kater in der Nachbarwohnung eingezogen, den ich den und wann mal mitversorge (nebenan). Die Katzen sehen sich auf den beiden Balkonen. Meine Katze hegt ein sehr kommunikatives Verhältnis zu dem kleinen Kater. Sie unterhält sich sehr angeregt mit ihm und schaut auch in seiner Abwesenheit immer mal wieder rüber und ruft kurz nach ihm.

Meine Katzen haben Zutritt zur gesamten Wohnung. Einschränkungen gibt es diesbezüglich nur für meinen Kleiderschrank und (in meiner Abwesenheit) für die Küche, da ich dort nicht alles 100% Katzensicherer machen kann.

Beide Katzen sind sehr kuschelbedürftig und sind stark auf mich fixiert. Ich kann nirgendwo in meiner Wohnung länger hingehen, ohne dass der Kater sich nicht in Sichtweite setzt und weiterdöst. Sie kommen von sich aus gerne zu mir auf die Couch und lassen sich wechselweise durchstreicheln und in den Schlaf kraulen.

Weitere Fragen sind herzlich Willkommen, da ich nicht mehr weiter weiß. Hat hier jemand eine Idee, was ich noch anstellen kann?

Liebe Grüße,
Carsten
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.09.2014, 16:05
  #2
realykee
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 5.408
Standard

Hallo Carsten,

bei Unsauberkeit würde ich als erstes vom TA abklären lassen, ob die Katzen vielleicht eine Blasenentzündung haben und deswegen unsauber sind. Soweit ich es verstanden habe, hinterlassen sowohl der Kater als auch die Katzenm Pfützen in der Wohnung?

Dann wäre noch die Frage, ob die Beiden vielleicht mit dem Streu unzufrieden sind. Hast du mal ein Anderes probiert?

Kann es vielleicht sein, dass der Kater nicht ausgelastet ist? Kater und Katzen haben ja ein sehr unterschiedliches Spielverhalten. Kater raufen auch mal sehr gerne und Katzen eher nicht. Du schreibst ja auch, dass der Kater die Katze desöfteren zum Spielen auffordert und sie aber nicht reagiert.

Außerdem schreibst du noch, dass die Katze aufgrund einer Erkrankung nicht zuviel "Spielen - toben" darf.

Vielleicht ist die Katze mit dem Kater überfordert und ist deswegen unsauber. Und der Kater bräuchte vielleicht eher noch einen Kater zum toben.

Wäre ein ein 2. Kater für dich vorstellbar? Kommt ja auch auf die Wohnungsgröße an und auf die finanziellen Möglichkeiten. Hier im Forum wirst du einige Threads finden, wo irgendwann die Konstellation Kater/Katze nicht mehr funktioniert hat und ein 2. Kater dann den Ausgleich zum funktionierenden TRIO geschaffen hat.

Es gibt halt so sehr viele Möglichkeiten weswegen Katzen/Kater unsauber sein können.

Als allererstes würde ich vom TA den Urin der Beiden auf eine Blasenentzündung untersuchen lassen und dann weitersehen.

Geändert von realykee (30.09.2014 um 16:37 Uhr)
realykee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 16:25
  #3
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard

Hallo Realykee,

Herzlichen Dank für die prompte Reaktion.

Zur Klärung von Missverständnissen:

Die Katze (HCM) ist nicht unsauber. Der Kater ist es.

Ich könnte mir durchaus gut vorstellen, dass der Kater nicht ganz ausgelastet ist. Er fällt mit durchaus explorativem Verhalten auf. Alles, aber auch wirklich alles, wird zuerst von ihm untersucht und zur weiteren Handhabung für mich freigegeben. Er springt ins und klettert quer durch das Katzennetz auf dem Balkon. Er klettert den Bürostuhl auf der abgewandten Seite hoch. Er versucht sein Glück und klettert an der eigens gezimmerten und mit Sisalteppich bespannten Katzenwand seitlich hoch, ohne die Stufen zu nehmen. Er ist kurzgesagt das Katzenpendant zu einem ADHS-Jugendlichen.

Mein bisheriger Plan sah es vor, einen Kater ihm zur Seite zu stellen, wenn die Katze aufgrund der HCM nicht mehr da ist. Insgeheim hoffe ich aber, dass dieser Tag noch weeeeeeit vor mir liegt. Was eine dritte Katze angeht, bin ich ein wenig unschlüssig, ob das bei 65qm-Wohnung und mit einem nicht stressresistenten kranken Katzenmädchen unbedingt ratsam sein könnte. Ich bin da, mildegesagt, überfragt. Wobei sie ja in Bezug auf den Nachbarskater offenbar Interesse bekundet.

Was denken die Katzenprofis darüber?
Lg, Carsten

Nachtrag: Eine Blasenentzündung halte ich derzeit für einigermaßen unwahrscheinlich, da der Urin normalgelb ist und keine rötliche Färbung aufweist, die ja durchaus ein Indiz für eine Blasenentzündung sein könnte. Zudem ist das Urinieren mal mehr mal weniger ausgeprägt und hat weder eine Tendenz zum schlimmeren noch dauerhaft zum besseren. Allerdings ist er im nächsten Monat mit der Impfung dran. Dann werde ich den TA nochmal darauf ansprechen. Ich muss zusehen, TA-Besuche möglichst gering zu halten, da er immens auf Autofahrten reagiert und danach Durchfall und speicheln und schwitzen und hecheln vorprogrammiert sind.

Geändert von StarlingNRW (30.09.2014 um 16:29 Uhr) Grund: Nachtrag
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 16:35
  #4
Nisha
Rockerbraut
 
Nisha
 
Registriert seit: 2012
Ort: Osnabrück
Alter: 46
Beiträge: 7.764
Standard

Hallo!

Gleich aufgefallen sind mir die HAUBENklos. Nimm mal die Hauben ab. Unserem Kater haben die auch nicht gefallen und er hat entweder drauf oder davor gepinkelt. Seitdem ich Haubenfreie Klos habe gibt's keine Probleme mehr.
__________________


Liebe Grüße von Heike und den Fellis Luna, Tiger und Sternchen Nisha für immer im Herzen.
Nisha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 16:36
  #5
realykee
Forenprofi
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 5.408
Standard

Zitat:
Zitat von StarlingNRW Beitrag anzeigen

Mein bisheriger Plan sah es vor, einen Kater ihm zur Seite zu stellen, wenn die Katze aufgrund der HCM nicht mehr da ist. Insgeheim hoffe ich aber, dass dieser Tag noch weeeeeeit vor mir liegt. Was eine dritte Katze angeht, bin ich ein wenig unschlüssig, ob das bei 65qm-Wohnung und mit einem nicht stressresistenten kranken Katzenmädchen unbedingt ratsam sein könnte. Ich bin da, mildegesagt, überfragt. Wobei sie ja in Bezug auf den Nachbarskater offenbar Interesse bekundet.

Was denken die Katzenprofis darüber?
Lg, Carsten

Hi Carsten,

Ob 65 qm für 3 Katzen reichen, kann ich dir auch nicht so genau sagen. Diesbezüglich haben andere User sicher mehr Erfahrung und die Meinungen werden da sicher auch auseinander gehen.

Hast du denn einen Balkon, der zu den 65 qm dazu käme?

Im Bezug auf die HCM Katze würde ich eher denken, dass es für sie eher stressfreier werden wird, wenn ein 2. Kater zum Toben für den 1. Kater einzieht. Die Katze könnte dann selbst entscheiden, ob sie mitspielen möchte oder nicht. Der Kater würde sich eher mit dem anderen Kater beschäftigen und würde die Katze eher raufmäßig in Ruhe lassen.
realykee ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 16:53
  #6
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard

@ Nisha: Guter Tipp. Ich habe soeben vom Klo im Bad die Haube entfernt. Bin gespannt. Die Hajbe auf dem Balkon-Klo muss bleiben, da ich das Streu niemals aus den Fugen bekommen werde...

@Realykee: Kch werde mir Deinen Rat mal gut durch den Kopf gehen lassen und noch auf weitere Ideen bauen. Ja, es gibt einen gut gesicherten und begrünten Balkon mit eigenen Aussichtspunkten. Der Balkon ist 24/7 von März bis Oktober geöffnet.
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 16:55
  #7
Nisha
Rockerbraut
 
Nisha
 
Registriert seit: 2012
Ort: Osnabrück
Alter: 46
Beiträge: 7.764
Standard

Zitat:
Zitat von StarlingNRW Beitrag anzeigen
@ Nisha: Guter Tipp. Ich habe soeben vom Klo im Bad die Haube entfernt. Bin gespannt. Die Hajbe auf dem Balkon-Klo muss bleiben, da ich das Streu niemals aus den Fugen bekommen werde...
Kannst du nicht einen großen Teppich drunter legen? Die Fugen regelmäßig aussaugen? Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe macht er doch auch dort auf die Polster. Vielleicht fällt dir ja noch was ein.
Nisha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2014, 17:23
  #8
Muba
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 428
Standard

Zitat:
Zitat von StarlingNRW Beitrag anzeigen
Nachtrag: Eine Blasenentzündung halte ich derzeit für einigermaßen unwahrscheinlich, da der Urin normalgelb ist und keine rötliche Färbung aufweist, die ja durchaus ein Indiz für eine Blasenentzündung sein könnte. Zudem ist das Urinieren mal mehr mal weniger ausgeprägt und hat weder eine Tendenz zum schlimmeren noch dauerhaft zum besseren. Allerdings ist er im nächsten Monat mit der Impfung dran. Dann werde ich den TA nochmal darauf ansprechen. Ich muss zusehen, TA-Besuche möglichst gering zu halten, da er immens auf Autofahrten reagiert und danach Durchfall und speicheln und schwitzen und hecheln vorprogrammiert sind.
Hallo StarlingNRW,

eine Blasenentzündung lässt sich nicht durch Augenschein diagnostizieren. Weder muss der Urin verfärbt sein, noch sichtbare Blutspuren enthalten. Es könnten sich auch Struvit/ Oxalatsteine in der Blase gebildet haben.

Um den Urin untersuchen zu lassen, musst du den Kater nicht zum TA bringen. Reiche eine Probe ein mit der Bitte, diese ins Labor zu schicken. Ich würde nicht zu lange damit warten.
__________________
Gewisse Menschen meinen, ich würde ihnen zuzwinkern, wenn ich meine Augen schließe, um ihren Anblick zu meiden. (Khalil Gibran)
Muba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 09:23
  #9
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard

Guten Morgen Zusammen,

nach langer Zeit eine Rückmeldung von mir. Sorry, aber ich habe irgendwie keine Meldung über die letzte Antwort bekommen. Anyway...

Die "Unsauberkeit" des Katers hat sich als reines Meinungsproblem herausgestellt. Zwei Katzen-WC (Bad und Balkon) jeweils ohne Haube waren ausreichend, um das Problem zu beheben. Er hat diese Meinungsverschiedenheit erst wieder ausgetragen, nachdem ich vor vier Wochen seine "Partnerin in Crime" (HCM) aufgrund einer akuten Thomboembolie mit Lungenödem unfassbar plötzlich einschläfern lassen musste.

Aber auch das Problem hat sich nunmehr gebessert, nach einer schwer depressiven Phase und dem Einzug einer neuen Partnerin. Aber das war eigentlich dann auch kein Problem, sondern einfach nur für mich als Menschen verständlich, da ich ihm den Hergang und die Gründe nicht erklären konnte, warum ich diesen Schritt gehen musste.

Trotzdem: vielen vielen Dank für die Hilfe hier im Forum!!

Liebe Grüße!
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.11.2015, 09:48
  #10
Marlinskie
Forenprofi
 
Marlinskie
 
Registriert seit: 2013
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 2.943
Standard

Hallo Carsten,

toll, dass er nicht mehr unsauber ist. Mein Beileid zu Eurem Verlust .

Darf ich fragen, warum es eine Kätzin geworden ist? Klappt es besser?
__________________


*** http://www.veganstart.de/ ***



***Total hilflos den FKK-Club-Mitgliedern ausgeliefert***

Zu spät: Ein Mensch zertritt die Schnecke, achtlos, - Die Schnecke ist dagegen machtlos. Zu spät erst kann sie, im Zerknacken, - Den Menschen beim Gewissen packen.
Eugen Roth
Marlinskie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 10:02
  #11
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard

Moin Moin,

ich habe mich für eine Katze entschieden, weil ich mehrmals gelesen habe, dass der Zuzug einer jüngeren Katzen ein einfacheres Unterfangen sei, als der Zuzug eines weiteren Katers. Clarence war eine Katze gewöhnt und ist nicht so Stressresistent, da seine vorhergehende Partnerin krankheitsbedingt ebenfalls ein sehr ruhiges Leben bevorzugte.

Der Zusammenzug war in der Tat recht entspannt. Abgesehen vom anfänglichen noch depressiven Verstecken seines Antlitzes im Schlafzimmer und auch abgesehen von anfänglicher Magenverstimmung durch Futterumstellung, war das Unterfangen sehr harmonisch. Mittlerweile akzeptiert er sie, während sie sich größte Mühe gibt, ihn noch besser kennenzulernen und ihm zu gefallen.

Kurzum: es war, glaube ich, die richtige Entscheidung und es tut gut zu sehen, dass der Kater wieder aus sich herauskommt, mehr Aktivität zeigt und mitspielt. Zudem habe ich das "Testament" von Joel (HCM-Katze) erfüllt und erneut einer Katze mit "special needs" ein Zuhause gegeben. Sie wirbelt den Haushalt gut auf, stellt alles auf den Kopf...

Liebe Grüße,
Carsten
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 10:08
  #12
Marlinskie
Forenprofi
 
Marlinskie
 
Registriert seit: 2013
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 2.943
Standard

Viel Glück für Euch .
Marlinskie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2015, 10:54
  #13
StarlingNRW
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 7
Standard

Dankeschön! Und Euch einen angenehmen Sonntag!
StarlingNRW ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

kater, unsauberkeit

« Vorheriges Thema: Alte Katze markiert | Nächstes Thema: Kater kotet nicht ins Klo »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Norwegische Waldkatze Skorkat Katzenrassen 3685 18.04.2019 19:25
Norwegische Waldkatze und Ragdoll Olli111 Züchterbereich 2 04.01.2013 10:38
Suche Norwegische Waldkatze Vandale Katzen Sonstiges 8 02.03.2010 12:59
Norwegische Waldkatze einfangen? Kittycat Gefundene Katzen 21 17.02.2009 15:23
Norwegische Waldkatze zugelaufen!!! Eowyn Eine Katze zieht ein 8 02.10.2008 13:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.