Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2013, 09:56
  #1
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard kastr. Kater markiert - nach Neuzuzug

Hallo Zusammen,

wir wissen wo unser Problem liegt und warum unser Kater seit neustem markiert. Wir haben seit zwei Wochen einen neuen kleinen Kater (diesen hat er anstandslos akzeptiert und sie spielen toll zusammen) und seit einer Woche eine neue Katze im Hause. Seit dem Einzug der neuen Katze, markiert unser Gerry in der ganzen Wohnung. Wir wissen, dass er mit der neuen Katze wirklich Probleme hat. Tierarzttermin ist bereits für heute Abend organisiert. Ich möchte einfach gerne wissen, wie ich meinem Schatz noch helfen kann, damit er sich wieder wohler fühlt.
Ich fülle mal den Fragekatalog aus, damit ihr einen besseren Überblick habt.

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name: Gerry
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: vor 3 Jahren mit ca. 5 Monaten
- Alter: 3.5 Jahre
- im Haushalt seit: mit 12 Wochen
- Gewicht (ca.): ca. 4.8 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnittlich, muskulös, liebevoll kleiner Pitbull genannt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: im Juli zur Impfung
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: ja, sein Kumpel starb vor ca. 2 Monaten an einer speziellen Unterart von Katzenleukose (er ist nicht betroffen, dies wurde überprüft)

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: jetzt 3
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): keine spezielle
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: sobald sie zur Tür reinkommt nach dem Fressen wird gespielt
- Freigänger (ja/Nein): ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Ja, es gab für ihn eine Menge Umstellungen. Zuerst starb sein Kumpel innerhal von ca. 10 Tagen. War ein herber Schicksalsschlag für alle von uns. Dann zuerst eine neue Katze (Findelkatze) und dann eine zweite neue Katze. (Mein Vater ist verstorben und wir mussten die Katze übernehmen)
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Gerry und der Kleine verstehen sich super. Er hat ihn akzeptiert und bemuttert ihn fast etwas. Die neue grosse Katze wird nicht akzeptiert. Da wird gefaucht und geknurrt. Aber nur von der neuen Katze aus. Gerry lässt sie links liegen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3 Klos
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): alle offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2 mal täglich (morgens und abends, sowie 1 mal in der Woche komplett neu)
- welche Streu wird verwendet: Cat's best (Öko)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ziemlich hoch
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Klo 1 obere Etage in der Badewanne, Klo 2 im Gästeklo im Edgeschoss. Klo 3 im Untergeschoss. Er macht aber immer draussen und benutzt das Klo ganz selten. Nur wenns dringend ist.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futter steht ihn der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: beim Einzug der neuen Katze vor ca. 1 Woche
- wie oft wird die Katze unsauber: sobald er zur Tür reinkommt, nach dem Fressen geht er auf Erkundungstour und markiert meistens im oberen Stockwerk im Badezimmer.
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: beides
- wo wird die Katze unsauber: oberes Stockwerk, im Badezimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): eher vertikal an Wände oder Gegenstände
- was wurde bisher dagegen unternommen: wir haben alles immer sofort gereinigt mit Myrteöl. Wir kümmern uns ausschliesslich um ihn, wenn er rein kommt. Er wird beschmust und bespielt, kriegt Leckerchen. Wir haben in jedem Stockwerk Feliway-Stecker.

Wir wissen, dass er Probleme mit dem Neuzugang hat. Wir wissen auch, dass wir ihm Zeit lassen müssen. Wir möchten einfach gerne noch weitere Schritte unternehmen, um ihm zu helfen. Wir sind ihm nicht böse, weil es sein natürliches Verhalten ist und er musste sehr viel durchmachen in der letzten Zeit. Jetzt nach einer Woche, kann ich sagen, dass es schon etwas besser geht. Die neue Katze faucht und knurrt nicht mehr so viel, wenn er im gleichen Raum ist und es zeigt sich schon, dass sie sich (wahrscheinlich nie lieben werden) aber doch akzeptieren können. Ich möchte ihm einfach helfen, dass er sich bald wieder wohl fühlt. Bald dürfen die zwei Neuen auch raus, wenn sie sich eingelebt haben, aber das dauert halt noch ein paar Wochen. Vielleicht beruhigt es sich dann,...
Habt ihr mir evt. einen Tipp, wie ich ihm noch helfen könnte?
__________________
Es grüsst Gerry, Gonzo und Ringgeli


Sternchen Gizmo (16.03.2010 - 09.08.2013) für immer im Herzen
Tiggers ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.09.2013, 10:09
  #2
catmolly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 412
Standard

Ich würde interpretieren, dass ihm der erneute Neuzugang zu viel ist.
catmolly ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:12
  #3
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von catmolly Beitrag anzeigen
Ich würde interpretieren, dass ihm der erneute Neuzugang zu viel ist.
Das würde ich auch meinen.
Markieren in der Wohnung ist immer ein Zeichen von Unsicherheit und/oder Stress. Warum hast Du zu den beiden Katern denn noch eine Kätzin geholt? Es kann sich bessern, wenn sie raus dürfen, muss aber nicht.

Wenn es nicht gerade direkt am Klo ist, kannst Du an den Stellen, an denen er markiert, Futterschüsseln aufstellen.
Allerdings ist es wahrscheinlich, dass er auch woanders markiert hat als nur im Bad. Hast Du eine UV-Lampe? Damit kannst Du im Dunkeln die Urinstellen "sichtbar" machen.

Es gibt viele Möglichkeiten: Zylkene, Bachblüten, Feliway hast Du ja schon (Du kannst zusätzlich Feliway Spray besorgen und die markierten Stellen damit einsprühen), Du kannst ihm Kratzmarkiermöglichkeiten anbieten und hoffen, dass er statt dem Urinmarkieren dann Kratzmarkiert - Klos...da kann ein weiteres nicht schaden (man sagt, gerade bei Unsauberkeit, ein Klo pro Katze plus ein weiteres), ausserdem viell einen anderen Sand (feinkörnig, Klumpstreu).
__________________


The only limits are the limits of your imagination. Dream up the kind of world you want to live in - dream out loud. At high volume!
(Bono, 31/12/89)

Geändert von chrissie (23.09.2013 um 10:17 Uhr)
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:14
  #4
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

Hi Catmolly,

ja das sind wir uns auch bewusst, dass hier das Problem liegt.
Nun möchte ich gerne wissen, ob es noch weitere Tipps gibt, wie wir ihm helfen können, dass er nicht mehr markieren muss. Oder hilft hier nur die Zeit?

Grüsse
Tiggers ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:17
  #5
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

Hallo Chrissie,

Ok, nochmals kurz zur Erklärung.
Die Kätzin ist von meinem verstorbenen Vater und ich kann sie einfach nicht in ein Tierheim stecken, dass lässt mein Herz einfach nicht zu. Darum ist sie nun bei uns. Ich möchte alles möglich vorher probieren um es allen beteiligten so angenehm wie möglich zu machen. Daher frage ich hier nun nach Rat.

Vielen Dank, ich werde dies mal versuchen, noch ein weiteres Klo (obwohl er ja sein Geschäft immer draussen macht), evt. noch mit Feliwayspray.

Danke
Gruss

Geändert von Tiggers (23.09.2013 um 10:20 Uhr)
Tiggers ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:19
  #6
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von Tiggers Beitrag anzeigen
Hallo Chrissie,

Ok, nochmals kurz zur Erklärung.
Die Kätzin ist von meinem verstorbenen Vater und ich kann sie einfach nicht in ein Tierheim stecken, dass lässt mein Herz einfach nicht zu. Darum ist sie nun bei uns. Ich möchte alles möglich vorher probieren um es allen beteiligten so angenehm wie möglich zu machen. Daher frage ich hier nun nach Rat.

Danke
Gruss
Verstehe. Wie hast Du sie denn zusammengeführt? Hauruck oder langsam? Da sie ja erst seit einer Woche bei euch ist und er schon markiert, nehme ich an, dass es Hauruck war.

Du könntest auch versuchen, das ganze nochmal neu zu starten, und zwar nach der langsamen Methode

Die langsame Zusammenführung

Gerade bei älteren Katzen ist es nie gut, einfach zack-zack eine neue Katze dazuzusetzen.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:23
  #7
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von DaisyPuppe Beitrag anzeigen
Wie fand denn die Zusammenführung statt?
Hab ich doch gerade schon gefragt

An die TE: hier auch noch was zum Lesen:

http://haustierwir.blogspot.de/2011/...menfuhren.html

Ich würde Zylkene besorgen. Das ist unschädlich (Nahrungsergänzung) und kann die Situation zusätzlich
entspannen. Würde ich aber allen geben, bzw. zumindest dem Markierer und der neuen Kätzin.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:26
  #8
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von chrissie Beitrag anzeigen
Hab ich doch gerade schon gefragt
Ich bin kein Hellseher. Schau mal auf die Zeit - gleichzeitig
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:29
  #9
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

hmmm, ja die Zusammenführung. Da haben wir gepatzt!

Wir haben, als mein Vater im Spital lag, bereits Gerüche ausgetauscht. Also Katze und Kater mit Tüchern abgerubbelt und diese dann ausgetauscht. An die Lieblingsplätze gelgt etc. Da gab es von beiden Seiten her keine Reaktion.

Also dann kam die Katze zu uns. Sie kam zuerst in unser Badezimmer. Das ist eigentlich ziemlich gross. Und alles was so dazu gehörte. Schlafplatz, Transportbox, Futter, kleiner Kratzbaum. Sie war gar nicht schüchtern eher neugierig. Nach einem Tag haben wir sie rausgelassen. Sie sind sich dann nach ca. 4 h das erste mal am Tag danach begegnet. Schnuppern und begutachten und dann ging jede wieder seinen eigenen Weg. Wir dachten schon, super einfach sone Zusammenführung. Am nächsten Tag gings dann los, mit Fauchen und Knurren von der neuen Katze. Gerry, hat sie immer links liegen lassen aber dafür hat er begonnen zu markieren.
Es war also eine Hau-Ruck Aktion... kann man das wirklich wieder rückgängig machen?
Tiggers ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 23.09.2013, 10:30
  #10
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von DaisyPuppe Beitrag anzeigen
Ich bin kein Hellseher. Schau mal auf die Zeit - gleichzeitig
Achso
Deswegen brauchst es doch nicht löschen...
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:31
  #11
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von Tiggers Beitrag anzeigen
hmmm, ja die Zusammenführung. Da haben wir gepatzt!

Wir haben, als mein Vater im Spital lag, bereits Gerüche ausgetauscht. Also Katze und Kater mit Tüchern abgerubbelt und diese dann ausgetauscht. An die Lieblingsplätze gelgt etc. Da gab es von beiden Seiten her keine Reaktion.

Also dann kam die Katze zu uns. Sie kam zuerst in unser Badezimmer. Das ist eigentlich ziemlich gross. Und alles was so dazu gehörte. Schlafplatz, Transportbox, Futter, kleiner Kratzbaum. Sie war gar nicht schüchtern eher neugierig. Nach einem Tag haben wir sie rausgelassen. Sie sind sich dann nach ca. 4 h das erste mal am Tag danach begegnet. Schnuppern und begutachten und dann ging jede wieder seinen eigenen Weg. Wir dachten schon, super einfach sone Zusammenführung. Am nächsten Tag gings dann los, mit Fauchen und Knurren von der neuen Katze. Gerry, hat sie immer links liegen lassen aber dafür hat er begonnen zu markieren.
Es war also eine Hau-Ruck Aktion... kann man das wirklich wieder rückgängig machen?
Wenn der Einzug der neuen Katze wirklich erst eine Woche zurückliegt, würde ich sagen: ja.

Zusätzlich zum Abrubbeln kann man auch in das Klo der einen Katze jeweils eine Hinterlassenschaft der anderen Katze legen.

Aber mal sehen, was noch andere sagen. Mit Zusammenführungen kenne ich mich nicht wirklich aus.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:36
  #12
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also wenn die jetzt schon eine ganze Woche zusammen waren, macht eine Trennung jetzt keinen Sinn mehr würde ich sagen.
Versuch es mit Zyklene und Feliway-Steckern. Damit haben viele hier schon gute Erfahrungen bei Zusafü gemacht, die nicht so toll gelaufen sind.
 
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:37
  #13
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

ok, vielen Dank schon mal Chrissie! Werde mir sicher mal das Zylkene besorgen und die beiden nochmals trennen. Auch werde ich heute Abend sicher noch mit dem Tierarzt darüber sprechen.
Tiggers ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:40
  #14
chrissie
Forenprofi
 
chrissie
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.506
Standard

Zitat:
Zitat von Tiggers Beitrag anzeigen
ok, vielen Dank schon mal Chrissie! Werde mir sicher mal das Zylkene besorgen und die beiden nochmals trennen. Auch werde ich heute Abend sicher noch mit dem Tierarzt darüber sprechen.
Ich weiß nur nicht, ob ein normaler TA der richtige Ansprechpartner für solche Belange ist. In der Regel kennen sich TÄ mit Verhaltensmedizin nicht sonderlich aus

Wart mal ab, was noch andere wg trennen und erneut zusammenführen meinen. Ich meine ja, nach einer Woche sollte es noch gehen, Daisypuppe meint nein. Ich weiß es wie gesagt nicht, hatte bisher nur eine Zusafü.
chrissie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2013, 10:45
  #15
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also wenn der Kater schon markiert, weiss nicht was eine Trennung jetzt noch bringen soll. Wichtig ist, dass beide die Möglichkeit haben sich aus dem Weg zu gehen - statt trennen, würde ich sagen: eher alles offen lassen. Zyklene und Feliway probieren. Eine erneute Trennung kann auch erneuten Stress bedeuten - v.a. für die Katze, die ja gar nicht kapiert was los ist und warum sie jetzt separiert wird. Sie scheint sich ja bereits einzuleben?
Ansonsten bitte alle markierten Stellen gut mit Enzymreiniger behandeln - nicht, dass die anderen Katzen da auch hinpinkeln, wenn es nach Klo riecht.
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze macht an verschiedensten Stellen... | Nächstes Thema: kater plötzlich unsauber »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater markiert nach Umzug Charmin Die Anfänger 3 23.10.2014 20:25
Deutschland Oreo (Kater, kastr., ca. 2 Jahre, Berlin) und Monster (Kater, kastr., 5 Jahre, Berlin Ani Wohnungskatzen in Not 0 12.10.2013 09:31
Kater (kastr., fast 4 J.) nach 24 Stunden Ausflug sehr verändert Yvonne22 Wohnungskatzen 1 08.07.2013 22:36
Kater markiert nach Umzug ohne Ende :( Tina0512 Unsauberkeit 5 10.05.2013 17:22
kater markiert nach katzenbesuch feloidea Unsauberkeit 0 01.10.2010 15:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:21 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.