Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Das Revier > Unsauberkeit

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2013, 13:04
  #1
Shalimba
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard Kater uriniert aufs Bett nach Situationen

Hallo zusammen,

mit meinem ersten Thema starten wir leider mit einem "grösseren" Problem.
Mein Name ist Olivier und in unserer Wohnung leben Sheila und Shalimba 4 Jahre Geschwister und seit letztem Oktober Diego 3/4 Jahre. Alle kastriert.

Abgesehen von der Stresssituation das Sheila und Diego sich noch nicht gut verstehen jedoch im besser haben wir jetzt ein neues Problem. Diego ist Bengale und die Geschwister russisch Blaue. Neuzugang Diego pinkelt auf meine Bettseite. In unregelmässigen Abständen und der neuste Vorfall ist sehr merkwürdig. Nach dem Arztbesuch geben wir allen seit 2 Wochen Zylkene. Feliwaystecker in der Wohnung.

Gestern pinkelte während unserer Anwesenheit auf das Bett. Heute wurde alles gewaschen und neubezogen. Beim beziehen der Bettwäsche ist Diego gerne dabei. Ich hatte meine Hand unter der Bettwäsche und er packte zu. Ich sagte laut aua und habe ihn ein wenig böse angeschaut. Weil es stark blutete musste ich ins Bad. Als ich zurück ins Zimmer kam hatte er bereits uriniert mit einer grossen Lache.

Die Katze:
- Geschlecht: Kater
- kastriert (ja/nein): JA
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): Im Jan.
- Alter: 3/4 Jahr
- im Haushalt seit: 6 Monaten
- Gewicht (ca.): 4.5 KG
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Mittelgross

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 3 Katzen
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 30-60 Minuten
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:
Für Sheila ist Diego zu wild er hat noch ein starkes Jagverhalten, sie meidet den Kontakt oftmals - selten wird geschnuppert. Spielen und fressen funktioniert. Shalimba ist interessiert jedoch Diego zu wild oftmals - manchmal liegen Sie in der Nähe zusammen oftmals jagt Diego auch Shalimba oder versucht die Rankordnung zu prüfen. Trotz viel Beschäftigung ist Diego unterfordert.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1 Jumbokiste offen, 1 geschlossene Kiste, 1 Kiste auf Schrank - nur Zugang für Sheila und Shalimba, 1 Kist klein = Kittenkiste von Diego - habe ich erst jetzt wieder aufgestellt.
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich
- welche Streu wird verwendet: Maisstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Büro Jumbokiste 60*80 cm, Schrank mini Kiste offen, Kittenkiste Schlafzimmer neben Bett - heute aufgestellt, normale Haubenkiste Schlafzimmer
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: getrennt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: 6 Wochen mit jeweils 2 Wochen Pause
- wie oft wird die Katze unsauber: Bisher 1-3 Tage am Stück dann Pause
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Grosse Menge
- wo wird die Katze unsauber: Bett meine Seite
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale auf Bettwäsche
- was wurde bisher dagegen unternommen:
Zylkene, Feliwaystecker nach Pause wieder verwendet - beie Aktionen seit 2 Wochen. Neue Kiste heute aufgestellt.

Manchmal läuft Diego durch die Wohnung und ruft sehr laut. Verschiedene Beschäftigungsdinge stehen zur Verfügung - zusätzlich zum tägen Spiel oder seit einer Woche Klickertraining.

Grüsse Olivier
Shalimba ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.04.2013, 13:15
  #2
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Bitte mal den Urin untersuchen lassen.
Auf Maisstreu stehen nicht unbedingt alle Katzen.
Ich würde ein Klo mit feinem Bentonitstreu ohne Duft befüllen.
Bitte alles gründlich mit Biodor Animal reinigen.

Du hast den Mädels mit einem Bengalen keinen Gefallen getan.
Zum einen ist er viel jünger und zum anderen völlig unterfordert.
Bengalen haben einen enormen Bewegungsdrang und brauchen Artgenossen die wie sie ständig etwas unternehmen wollen.
Ich glaube nicht das es in deiner Gruppe auf Dauer gut gehen wird.

Edit: Bitte gehe zum Arzt wegen dem Biss. Mit Katzenbissen ist nicht zu spaßen.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 13:36
  #3
Shalimba
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Danke für die Antwort.

Er hat mich mit den Pfoten erwischt - ich habe aktuelle Tetanus und alles ordentlich behandelt.

2 Kater (Shalimba und Diego) und 1 Kätzin (Sheila)

In der neusten Kiste befindet sich Holzstreu - sicherlich mögen sich Geschmäcker ändern jedoch ist auch Diego mit diesem Streu aufgewachsen.

Der Zusammenhang muss in der Situation liegen oder nicht?
Warum uriniert er nachdem er mich verletzt hat? Die anderen Fälle müssten im Zusammenhang mit spielen oder schimpfen liegen?

Ich war beim Arzt - klar kann ich den Urin noch vorbeibringen jedoch sah der TA damals das Problem nicht gesundheitlich. Das war vor 2 Wochen. Jetzt 2 Wochen nicht gepinkelt und jetzt wieder.

Grüsse Olivier
Shalimba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 14:01
  #4
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 31
Beiträge: 5.397
Standard

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
Er hat mich mit den Pfoten erwischt - ich habe aktuelle Tetanus und alles ordentlich behandelt.
Das kann sich trotz Tetanusimpfung schlimm entzünden. Lass lieber einen Arzt drauf schauen!

Zum Streu: Auch wenn er das alte bis jetzt akzeptiert hat muss das nicht heißen, dass er es mag/je mochte.
Teste doch einfach mal die Akzeptanz von Bentonitstreu in einem Klo.

Urin sollte auf jeden Fall untersucht werden. Gesundheitliche Ursachen sollten immer als erstes ausgeschlossen werden.

Ich denke auch, dass die Katzenkombi nicht gerade glücklich gewählt ist... Du schreibst selbst, das Diego eigentlich zu wild für beide erwachsenen Katzen ist. Er ist nunmal im besten Rüppelalter und zudem noch ein Bengale. Da muss ein passendes Gegenstück her meiner Meinung nach.
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 14:23
  #5
Schatzkiste
Forenprofi
 
Schatzkiste
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.559
Standard

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
Der Zusammenhang muss in der Situation liegen oder nicht?
Nein

Zitat:
Ich war beim Arzt - klar kann ich den Urin noch vorbeibringen jedoch sah der TA damals das Problem nicht gesundheitlich. Das war vor 2 Wochen. Jetzt 2 Wochen nicht gepinkelt und jetzt wieder.

Grüsse Olivier
Zuerst organische Ursachen ausschließen.

Die Konstellation liest sich wirklich nicht ideal.

So oder so, ich fürchte, er ist nicht wirklich ausgelastet.
__________________
Nach 6 Wochen wurde Melli gefunden!

Flugpatenschaften: Falls Ihr gerne Flugpate werden möchtet, könnt Ihr mich gerne per PN anschreiben.

Das Töten hat begonnen, bitte unterstützt Anas südspanischen Katzen vom Verein 7KL!
Schatzkiste ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 14:58
  #6
Shalimba
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Hallo zusammen,

zu beginn ging die Gruppierung gut - Shalimba und Diego beschäftigten sich oft und gerne miteinander. Sheila mochte das nie, wenn Shalimba mit ihr spielen wollte. Sie ist total auf Spielsachen fixiert. Shalimba hat erst Mühe seit Diego die Grenzen testet. Shalimba ist gegenüber Diego sehr nachsichtlich und lässt in öfters gewähren.

@FiAma
Eine vierte Katze - würde sicherlich Diego entgegenkommen aber ob dass für die Gruppe sinnvoll ist?

Wir haben 3 Zimmer + ein kleiner Wintergarten + mehrer Bäume und Verstecke und erhöhte Orte in der Wohnung. 70 QM + 4-5 QM Wintergarten.

Nehmen wir an Diego uriniert wieder auf die Wäsche kann ich davon eine Urinprobe nehmen oder ist dies verunreinigt durch Waschmittel?

Katzensand gehe ich besorgen.

Wie kann er noch mehr Ausgelastet werden? Wir dachten an Freigang mit Leine? Weitere Katzenbäume oder sonstiges in der Wohnung macht wohl wenig sinn?

Grüsse Olivier
Shalimba ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:15
  #7
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
Der Zusammenhang muss in der Situation liegen oder nicht?

Warum uriniert er nachdem er mich verletzt hat?

Die anderen Fälle müssten im Zusammenhang mit spielen oder schimpfen liegen?
Hallo Oliver,

wie meinst Du das, dass die anderen Vorkommnisse mit schimpfen in Zusammenhang stehen müssten?

Wann schimpfst Du?
Warum schimpfst Du?
Wie genau schimpfst Du?
Wie oft schimpfst Du?

Ich habe Sorge, dass seine Unsauberkeit eine angstbedingte Entladung von Stress ist, der durch Deine Strafen entsteht.

ICH würde nicht fragen "Warum uriniert er, nachdem er mich verletzt hat?", ICH würde fragen "Habe ich ihn mit meiner Schimpferei so verängstigt, dass er vor Schreck an Ort und Stelle für Stressentladung durch urinieren sorgen musste?"


Ungeachtet dieser Dinge finde auch ich, dass ein Bengalkater mit so großem Altersabstand zu den beiden alteingesessenen Katzen und zusätzlich in reiner Wohnungshaltung mit "nur" 70qm plus das Bisschen Wintergarten schlecht platziert ist.

Warum ist Diego bei euch eingezogen?
__________________
Viele Grüße, Anja
---------------------------------
"Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen" (Kurt Tucholsky)

"Protestpinkeln" ist keine wissenschaftlich tragbare Diagnose!

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe. Nicht für das, was Du verstehst
AnBiMi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:36
  #8
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 31
Beiträge: 5.397
Standard

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
@FiAma
Eine vierte Katze - würde sicherlich Diego entgegenkommen aber ob dass für die Gruppe sinnvoll ist?

Wir haben 3 Zimmer + ein kleiner Wintergarten + mehrer Bäume und Verstecke und erhöhte Orte in der Wohnung. 70 QM + 4-5 QM Wintergarten.
Wie du schon selber schreibst, für Diego wäre es sicher das Beste. Für die Gruppe sehe ich bei der richtigen (!) Partnerwahl keine Probleme, eher eine Entlastung der "Alt"katzen.
Aber offen gestanden empfinde ich persönlich 70qm für einen Bengalen als zu klein...
Es ist nicht zufällig ein Umzug in nächster Zeit geplant? Wärst du/ihr dazu bereit?

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
Nehmen wir an Diego uriniert wieder auf die Wäsche kann ich davon eine Urinprobe nehmen oder ist dies verunreinigt durch Waschmittel?
Das wird wohl schwierig, wenn der Urin direkt von der Wäsche aufgesaugt wird...
Du kannst so ein Spezialstreu vom TA besorgen, das saugt keinen Urin auf und du kannst es mit einer Pipette aufziehen.
Oder, wenn er es sich gefallen lässt, dann hälst du ihm beim nächsten Klogang eine Suppenkelle unter den Poppes und sammelst so denn Urin.

Zitat:
Zitat von Shalimba Beitrag anzeigen
Wie kann er noch mehr Ausgelastet werden? Wir dachten an Freigang mit Leine? Weitere Katzenbäume oder sonstiges in der Wohnung macht wohl wenig sinn?

Grüsse Olivier
Leinengang sehe ich immer skeptisch.
Zum Einen ist es gemein der Katze gegenüber, dass sie eine Freiheit kennenlernt, die sie so nie ausleben kann, und zum Anderen besteht die Gefahr, dass er die Leinengänge immer häufiger einfordern wird, auch zu unmöglichsten Zeiten (Nachts), auch bei schlechtem Wetter, auch, wenn ihr einfach mal keine Lust hat. Das ist dem Kater aber herzlich egal.
Das muss man bedenken.

Schau dich mal in der Spiel und Spaß-Ecke hier um, da findest du einige Anregungen. Z. B. Clickern, verschiedene Angeln, Fummelbretter, usw. usf.
FiAma ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 15:47
  #9
Shalimba
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Hallo,

Ich danke euch für eure vielen Antworten.

Nach der Verletzung habe ich natürlich nicht reagiert bis auf die Äusserung, dass es weh macht. Er kann nichts dafür.

Massregeln trifft es eher, wenn er zb. Auf den Esstisch springt folgt ein Nein. Oder wir rufen den Namen mit einem Nein.

Schimpfen:
In Form von Nein lauter als sonst aber nicht schreien.
Sofort wenn eine Tat passiert. Nur schimpfen wenn etwas passiert was nicht gewünscht ist. Das urinieren ignorieren wir. Wir sind nicht überempfindlich Katze soll Katze bleiben.
Mehrmals die Woche - kommt drauf an wie er sich benimmt oder was passiert.

Trotzdem könnte es stressbedingt sein. Ich versuche mich zu achten wie wir uns verhalten.

Manchmal versuchen wir ihn auch durch spielen abzulenken. Klappt nicht immer.

Wir besuchten zwei Züchter und beide hatten Hauskatzen mit Bengalen zusammen mit guten Erfahrungen. Aufgrund dass Shalimba nicht ausgelastet war haben wir uns für Diego oder Bengal entschieden. Er ist ausserordentlich aktiv - was die Situation erschwert. Wenn er ein wenig ruhiger wäre könnte er sich gut verstehen mit Shalimba - er ist gerade auch in der Pupertät.

Wir planen nächstes Jahr zu zügeln aber das hilft der momentanen Lage gar nicht.

Eine vierte Katze würde ich prüfen - wir werden uns wohl noch einen Tierpsychologen zu Hilfe holen. Eine externe Meinung wäre sicherlich hilfreich.

Der Leinengang hat sich somit erledigt.

Grüsse

Geändert von Shalimba (23.04.2013 um 15:51 Uhr)
Shalimba ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 26.04.2013, 09:38
  #10
Shalimba
Neuling
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Hallo zusammen,

seit dem letzten Vorfall hat sich Diego nicht mehr erleichtert auf dem Bett.
Sein Verhalten gegenüber Sheila wurde sogar ruhiger - beim Fressen wurde sogar geschnuppert ohne sonstige Reaktionen.

Ich habe eine zusätzliche Kiste nebem dem Bett hingestellt mit besagten Katzensand. Eigentlich befand sich nur Urin in der Kiste und von der Menge und Verhalten wohl fast nur das von Diego. Kot legt er immer noch im Büro ab in der grossen Jumbokiste, welche offen ist. In der grossen Kiste befand sich weniger Urin. Die kleine Kiste ist geschlossen - es handelt sich um seine Kitten-Kiste.

Bei diesem guten Wetter lassen wir den Tag die Fenster offen somit hat er die Möglichkeit Vögel, Fliegen und sonstige Dinge zu beobachten, was er auch fleissig tut.

Nächste Woche haben wir noch einen Termin bei TA inkl. homöopathischer Behandlung.

Grüsse Olivier
Shalimba ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: neuer Kater pinkelt auf Kissen | Nächstes Thema: Yoschi pisst alles voll »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater machen aufs Bett... Amorya Unsauberkeit 5 03.08.2012 16:22
Nach der Kastration wieder aufs Bett gemacht JamesFord Unsauberkeit 1 02.06.2011 15:38
Kater macht aufs bett! Kyliria Unsauberkeit 28 29.09.2010 22:14
Kitten uriniert aufs Bett yue Verhalten und Erziehung 4 12.09.2010 18:27
Kater uriniert aufs Bett, seit der Hund eingezogen ist Oceana-fay Verhalten und Erziehung 2 06.04.2010 19:05

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.