Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Unsauberkeit Was kann man dagegen tun und was könnte die Ursache sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2012, 09:47   #1
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard 1. Mal unsauber, viele mögliche Ursachen - keinen Lösungsansatz

Hallo Zusammen,
ich brauche mal euren Rat. Mein Kleiner war gestern Abend das erste Mal unsauber. Er hat auf meine Bettdecke gepinkelt.
Es gibt nach meiner Meinung mehrere Möglichkeiten warum es passiert ist, ich weiss aber nicht wie ich ihm helfen kann, das es nicht noch einmal passiert.
Möglichkeiten: Umzug vor gut 5 Wochen, momentan überwachter "Freigang" (grosser Balkon, will ihn eigentlich noch etwas umsorgen bevor ich ihn "ziehen" lasse).

Zum besseren Verständnis habe ich mal den Fragebogen ausgefüllt:

Die Katze:
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 2.5 Jahre
- im Haushalt seit: mit 10 Wochen
- Gewicht (ca.): ca. 4.5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):klein aber stämmig, kleines Muskelpaket

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juli 2012
- letzte Urinprobenuntersuchung: unbekannt
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine bekannt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 10 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Bauernhofkatze
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich zw. 2-4 Stunden
- Freigänger (ja/Nein): jein /grosse Terrasse/ Freigang soll in den nächsten Tagen/Wochen gewährt werden, wir sind noch in der Eingewöhnungszeit
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ja, Umzug vor ca. 5 Wochen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sehr gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2 Klos
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x täglich morgen und abend / alle 3-4 Wochen komplett
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best Oeko Plus Katzenstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1. Klo im Badezimmer in der Badewanne / 2. Klo im Gästebad in der Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nicht im gleichen Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: 04.09.2012
- wie oft wird die Katze unsauber: 1x passiert
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfütze
- wo wird die Katze unsauber: Bettdecke
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: nichts

Ich wäre euch dankbar um ein paar Tipps, was ich unternehmen kann. Oder ob es wirklich aufhört, sobald er losdüsen kann. Er war vorher nie im Freigang. Das wäre nun das erste Mal.

Vielen Dank für eure Hilfe.
LG
Tiggers
__________________
Es grüsst Gerry, Gonzo und Ringgeli


Sternchen Gizmo (16.03.2010 - 09.08.2013) für immer im Herzen
Tiggers ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 05.09.2012, 11:41   #2
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Hallo Tiggers,

als erstes lass bitte eine Urinuntersuchung machen. Am besten heute noch.

Der Kater muss dazu nicht zwangsläufig mit zum TA, sofern Du zu Hause an eine saubere Urinprobe dran kommst.

Sauber heißt in dem Fall, beim urinieren aufgefangen oder von einer glatten Fläche per Spritze (ohne Nadel) aufgezogen.

Wenn auf weiche Unterlagen uriniert wird, ist in vielen Fällen eine Erkrankung der Ausscheidungsorgane schuld.

Weitere Tipps würde ich gern geben, wenn der Urin gecheckt ist.
Denn erst dann kann man sinnvoll weiter beraten.
__________________
Viele Grüße, Anja
---------------------------------
"Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen" (Kurt Tucholsky)

"Protestpinkeln" ist keine wissenschaftlich tragbare Diagnose!

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe. Nicht für das, was Du verstehst
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2012, 13:00   #3
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

Hallo AnBiMi,

vielen Dank für deine Antwort.
Habe gerade heute in der Mittagspause wieder entdeckt, dass er nun auf's Kopfkissen gepinkelt hat.
Werde also gleich mal den Tierarzt anrufen und am Besten das gleich machen, was du geschrieben hast. Vielen Dank.

Hach meine arme Mietz...


Edit: Ich habe heute gleich einen Termin gekriegt beim Tierarzt, der wird ihn gründlich untersuchen. Er hat auch gemeint, mit solchen Sachen sei nicht zu spassen und das müsse man umgehend untersuchen. Bin schon froh, dass ich den Tierarzt gewechselt habe vor einiger Zeit, der nimmt mich wenigstens Ernst, nicht so wie der Alte (bei dem hätte ich wahrscheinlich 2 Wochen auf einen Termin warten müssen)

Liebe Grüsse
__________________
Es grüsst Gerry, Gonzo und Ringgeli


Sternchen Gizmo (16.03.2010 - 09.08.2013) für immer im Herzen

Geändert von Tiggers (05.09.2012 um 13:10 Uhr)
Tiggers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2012, 13:19   #4
AnBiMi
Pinkelkatzen-Versteherin
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.964
Standard

Das ist super!

Der TA scheint auch einer der besseren zu sein.

Dennoch, sollte er es nicht von selbst ansprechen, dränge bitte unbedingt darauf, dass eine Urinprobe untersucht wird!

Viele TAs, denen unsaubere Katzen vorgestellt werden, drücken das Tier nur hier und da ein bisschen ab und meinen dann sagen zu können, dass keine Blasenentzündung vorliegt.
DAS IST UNSINN!

Ob Keime, Bakterien, Harngrieß, Kristalle oder sogar Steine vorliegen, kann kein TA nur durch abtasten ermitteln. Zumindest nicht, so lange Steine noch in Größenordnungen liegen, die "problemlos" behandelbar wären.

Ein Urincheck sollte daher unbedingt auf Keime, Bakterien, Grieß und Kristalle gemacht werden.
Weiterhin ist der UrinPHWert interessant, weil man an ihm ablesen kann, ob ggf. eine Neigung zu Struvit- oder Oxalatbildung (beides Steine) besteht.

Im allerbesten Fall sollte auch direkt ein Antibiogramm in Auftrag gegeben werden.
Damit wird ermittelt welche Keime, Bakterien vorliegen und auf welches Antibiotikum die vorhandenen Keime (sollten welche nachgewiesen werden können) sensibel reagieren, mit welchem AB man die also abtöten kann.

Ein Antibiogramm ist unheimlich sinnvoll, weil so nicht mit AB auf Verdacht behandelt werden muss und man damit das Risiko eines Rückfalls (weil nicht alle Keime kaputt gegangen sind) reduzieren kann.

Viel Erfolg!

Melde Dich mit dem Ergebnis gerne hier, dann schauen wir, was wir noch für das Tier tun können
__________________
Viele Grüße, Anja
---------------------------------
"Erfahrung ist gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre lang schlecht machen" (Kurt Tucholsky)

"Protestpinkeln" ist keine wissenschaftlich tragbare Diagnose!

Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe. Nicht für das, was Du verstehst
AnBiMi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 10:47   #5
Tiggers
Benutzer
 
Tiggers
 
Registriert seit: 2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

Hallo AnBiMi,

so wir waren nun beim TA und er hat absolut nichts gefunden. Hat den Urin getestet und auch ein Blutbild erstellt. Die Mietz ist kern-gesund.
Wir haben dann am nächsten Tag noch einmal einen Termin vereinbart -ohne Katz- und wir haben diskutiert, was man alles machen und verändern kann, dass es nicht noch einmal passiert.

Also es gibt nun noch ein weiteres Katzenklo mit anderem Einstreu.
Auch denken wir, da es wirklich viele Katzen in unserer Umgebung hat (zum Teil nicht kastriert) dass ihn dies etwas gestresst hat. Auch noch mit der Verbindung vom Umzug und neuen Sachen, welche wir uns angeschafft haben.
War wohl alles etwas zuviel auf einmal.

Seit dem Wochenende darf er nun auch mit seinem Kollegen komplett raus (Eingewöhnungszeit von insegsamt 6 Wochen ist nun rum) und er ist eine total anderes Tier. Sowas von zufrieden und ausgeglichen.

Wir werden ihn natürlich weiterhin beobachten und hoffen, dass er nicht noch einmal in eine solche Situation kommt, dass er unsauber werden muss.

Aber momentan sind wir total happy mit ihm,....

Grüsse
__________________
Es grüsst Gerry, Gonzo und Ringgeli


Sternchen Gizmo (16.03.2010 - 09.08.2013) für immer im Herzen
Tiggers ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blutwerte interpretieren mögl. Ursachen ??? Roli Innere Krankheiten 0 05.04.2014 12:38
Ursachen bekannt, Ursachen nicht behebbar... :( NicTimeless Unsauberkeit 8 20.11.2013 12:07
junge Katze atmet laut - mögliche Ursachen? Apfelmuffin Innere Krankheiten 19 09.10.2013 11:24
Stubentiger gelegentlich unrein!Ursachen? CutyCat Unsauberkeit 10 16.09.2013 14:03
Juckreiz ohne erkennbare Ursachen Jacqui_77 Äußere Krankheiten 22 29.09.2011 18:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:01 Uhr.