Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2007, 19:38
  #1
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Unglücklich Wir wissen nicht mehr weiter!

Hallo Ihr Lieben,

wieder einmal gibt es große Probleme mit Dario (der Kater meiner Tochter).

Vor ca. 4 Wochen wurde bei einem Blutbild festgestellt, das er erhöhte Nierenwerte hat und sein Blutduck war zu dem Zeitpunkt sehr hoch.
Die TÄ hatte ihm Nierendiätfutter verordnet, welches er völlig abgelehnt hat.

Dann kam vor 2 Wochen eine Verstopfung dazu (mittlerweile funktionierts aber wieder), aber leider will der Kerl einfach nichts fressen, selbst die leckersten Dinge sind bäh.
Meine Tochter und ihr Freund haben schon alles mögliche versucht, aber nichts hilft.

Ich muß dazu sagen, das Dario ein sehr sensibler Kater ist und bei den kleinsten Veränderungen oder Stress sofort mit Futterstreik reagiert. In den letzten 4 Wochen war er bestimmt 10 mal beim TA, also Stress pur.
Dario hat eine Valiumspritze erhalten (ganz geringe Dosis, soll angeblich Appetitanregend sein) und zusätzlich wurde ein neuer Feliwaystecker in Gebrauch genommen.
Ausserdem hat eine Heilpraktikerin Bachblüten zusammengestellt, aber leider wurde Dario richtig apatisch und so wurden alle Medis erstmal abgesetzt.

Die TÄ hat nun ein Schmerzmittel (welches gespritzt wird) verordnet, da evtl. die Magenwände gereizt sind, was natürlich Schmerzen verursacht.

Etwa eine 1/2 Stunde nach der Spritze, hat Dario sich auf seinen Napf gestürzt und alles bis auf den letzten Krümel verputzt. An diesem Tag hat er bestimmt 400 gr. NF verputzt und auch TF wurde förmlich inhaliert.

Doch leider hat das ganze nur 2 Tage angehalten, jetzt wird er wieder zwangsernährt. Die TÄ ist ratlos und auch wir wissen nicht mehr weiter. Was fehlt dem armen Kerl nur?

Hat jemand einen Tipp, was wir noch machen können, damit Dario endlich wieder anfängt zu fressen?

Ach ja, die Zähne und das Zahnfleisch sind völlig in Ordnung, daran kann es nicht liegen.
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.05.2007, 19:49
  #2
niela99
Pfotenfeti
 
niela99
 
Registriert seit: 2006
Ort: Heinsberg
Beiträge: 3.895
Standard

Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, ausser ihm viel Ruhe zu lassen.

Ich drück Euch die Daumen.

Claudi
niela99 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 20:06
  #3
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Oh je, der Arme

Ich weiss auch keinen Rat. Wie ist denn das aktuelle Blutbild ?

Evtl etwas mit den Magen oder BAuchspeicheldrüse nicht in Ordnung Hat er evtl eine Halsentzündung ?

Trinkt er denn ? Ich täte Ihn dann auf jeden Fall flüssige bzw breiige Aufbaunahrung anbieten

Was heisst denn er wird nun Zwangsernährt ? Liegt er beim TA am Tropf ?
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 22:43
  #4
*Nala*
Forenprofi
 
*Nala*
 
Registriert seit: 2006
Ort: ----------
Beiträge: 5.108
Standard

Hallo Dorothee,

lese das leider erst jetzt, da kommen gleich Erinnerungen hoch.

Jasy hörte auch von heute auf Morgen das Fressen auf und ein paar Tage danach auch das Trinken.
4 Wochen täglich, manchmal mehrfach, beim TA.......

Du kannst die Geschichte auf meiner HP unter Doctorcats nachlesen wenn Du möchtest, vielleicht hilft es euch weiter.

Gute Besserung und hoffentlich frisst er bald wieder!!!

Knuddler an Orlando
*Nala* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 22:50
  #5
alex2005
Forenprofi
 
alex2005
 
Registriert seit: 2006
Ort: Oberfranken
Beiträge: 4.069
Standard

Hallo Dorothee,

die Verstopfung kann mit den erhöhten Nierenwerten zusammenhängen. Wenn du ein Blutbild hast, stell es hier ein, dann können die Spezialisten mal ein Blick drauf werfen.
Ich habe dir eine Seite rausgesucht zum Thema CNI. Dort findest du auch Infos zum Thema Verstopfung.

http://www.felinecrf.info/symptome_b...erzeichnis.htm

Ich wünsch Dario gute Besserung.
alex2005 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 08:34
  #6
winni
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Liebe Dorothee,

leider weiß ich keinen Rat.

Ich hoffe mit Euch, dass die Ursache für die Appetitlosigkeit und den Abbau von Dario gefunden wird.
 
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 19:36
  #7
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Hallo ihr Lieben,

erstmal danke für eure Antworten!

Leider frißt Dario immer noch nicht. Ein paar kleine Bröckchen TF und ein ganz winziges Stück Kochschinken, das ist auch schon alles.

Aber immerhin trinkt er (KiH Brunnen sei Dank) sehr gut. So bleibt ihm erstmal eine weitere Infusion erspart.

Heute haben wir Dario gewogen und er hat 1,8 Kilo abgenommen. Er wiegt jetzt nur noch 5,6 Kilo (für einen fast 3jährigen Maine Coon Kater sehr wenig).


Zitat:
Was heisst denn er wird nun Zwangsernährt ? Liegt er beim TA am Tropf ?
Er bekommt Flüssignahrung mit der Spritze (ohne Nadel) ins Mäulchen gespritzt, was ihm natürlich nicht besonders gut gefällt.


@Alexandra, ein Blutbild habe ich und wenn ich weiß wie es geht, werde ich es einstellen (ich stelle mich einfach zu plöd an, aber ich versuche es weiter). Danke für den Link, wir werden uns alles in Ruhe durchlesen.


@Margot, an die Geschichte von Jasy mußte ich auch schon denken und ich werde sie mir noch einmal genau auf deiner HP durchlesen.
Knuddler an Orlando sind ausgeführt!
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 19:53
  #8
Inge
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier sind ganz fest alle Daumen und Pfötchen gedrückt, dass Dario wieder ganz schnell anfängt zu fressen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 20:21
  #9
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

.. auch hier werden ganz feste alle Daumen & Pfoten gedrückt !

Gut das er aber was trinkt ! Der Appetit kommt dann sicher auch wieder
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 28.05.2007, 20:37
  #10
Levi
Erfahrener Benutzer
 
Levi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Alter: 51
Beiträge: 888
Standard

Hallo Dorothee,

wenn Du das BB nicht einstellen kannst, tipp es einfach ab - ist zwar viel Arbeit, aber es wäre schon mal interessant, einen Blick auf die Werte zu werfen. Ich bin nicht DER Blutbild-Experte, aber so einige Werte sagen einem ja doch was.

Wichtig wäre: Was heißt genau "erhöhte Nierenwerte". Sind die nun nur leicht erhöht oder richtig hoch?

Nierenkranken Katzen ist oft übel und der Magen ist übersäuert (wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Warum da ein TA lange rumrätseln muss, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft! Lies Dich gut durch die felinecrf-Seiten, die sind Gold wert.

Ehrlich gesagt - ein TA, dem bei erhöhten Nierenwerten nichts anderes einfällt als das teure Nierendiätfutter an den Mann/die Frau zu bringen und bei Appetitlosigkeit gleich mal Valium einsetzt, ist mir mehr als suspekt. Vor allem, weil der TA wohl rund um erhöhte Nierenwerte nicht sehr aufklärend gearbeitet hat. Wenn ihr mit einer Heilpraktikerin zusammenarbeitet, dann fragt sie mal, ob sie die SUC-Kombi von Heel kennt (Solidago, Ubichinon, Coenzyme), die ist für erhöhte Nierenwerte wirklich prima! Falls Du da nicht weiterkommst, ich hab die Therapie-Empfehlung von Heel irgendwo gespeichert, PN an mich reicht und ich grab sie aus.

Und nun tipp mal schön das Blutbild ab und nicht die Referenzwerte nebendran vergessen, die müssen mit bei

Liebe Grüße
Conny
Levi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 20:59
  #11
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

So, endlich habe ich es geschafft, das Blutbild einzustellen. (War doch ganz einfach, aber leider hat man manchmal ein richtiges Brett vorm Kopf! )

[IMG][/IMG]
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 21:26
  #12
Levi
Erfahrener Benutzer
 
Levi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
Alter: 51
Beiträge: 888
Standard

Hallo Dorothee,

das sieht auf den ersten Blick nicht soooo schlimm aus, die Werte sind nur leicht über der Referenz, zum Glück. Harnstoff ist gerade noch in der Referenz, der Krea nur ganz leicht drüber und der Hämatokrit - war Dario dehydriert? Bekommt er eher TroFu oder NaFu?

Ich würde mehrgleisig fahren:

Zuerst beim TA fragen, ob es nicht schlicht eine Übersäuerung oder eine Magenschleimhautreizung sein kann. Zur Übersäuerung fiele mir Cimetidin ein, falls die Magenschleimhaut gereizt ist, kann auch DiaCat sehr gute Dienste leisten, das gibts beim TA. Es bildet eine heilende Schutzschicht an den Magenwänden. Lieschen hatte mal eine Magenschleimhautgeschichte und fing nach der ersten DiaCat-Gabe spontan wieder an zu futtern (war ich froh ...).
Wenn ichs mir recht überlege, Magenschleimhaut wär schon möglich, dazu würde dann auch passen, dass er mit Schmerzmittel gefuttert hat. DiaCat bekommst Du übrigens auch in Online-Shops, falls es der TA nicht hat oder nicht rausrückt. SEB ginge auch, aber ich finde, DiaCat ist bei akuten Geschichten in der Handhabung etwas einfacher.

Weiters auf genügend Flüssigkeitsaufnahme achten und an der Ernährungsschraube drehen (es muss ja keine gekaufte Nierendiät sein, man kann auch anders nierenschonend füttern, aber das jetzt alles zu erklären ... lies lieber bei felinecrf nach).

Dann die THP auf die SUC-Therapie (Heel) ansprechen. Falls sie kneift, Conny eine PN schreiben

Liebe Grüße
Conny
Levi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2007, 03:39
  #13
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.206
Standard

Hallo Dorothee,
die Nierenwerte sehen ja gar nicht so schlecht aus. Es wäre vielleicht gut, wenn Dario mal eine Infusion bekommen würde. Da der Hämatokrit erhöht ist, scheint er etwas ausgetrocknet zu sein. Vielleicht sind die Nierenwerte nach Infusionen schon wieder völlig im Normbereich.
Was auffällig ist, das sind die niedrigen Leukozyten. Ist denn abgeklärt, warum sie so niedrig sind?
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2007, 13:14
  #14
Coonie Trio
Forenprofi
 
Coonie Trio
 
Registriert seit: 2006
Ort: Braunschweig
Alter: 61
Beiträge: 2.591
Standard

Hallo Ihr Lieben,

endlich hat Dario wieder angefangen zu fressen, mit großem Appetit hat er sich über seinen Napf hergemacht und ihn bis auf den letzten Krümel ausgeleckt. Ach, ich freu mich so....


@Conny, ich habe Deine Tips und Informationen gleich an meine Tochter (sie ist die Dosi von Dario) weitergegeben und sie wird ihre Heilpraktikerin auf die SUC -Therapie ansprechen. Vielen Dank für den Hinweis.


@Eva, Dario war dehydriert und hat deshalb zweimal am Tropf gelegen. Warum aber die Leukozyten so niedrig sind, kann ich nicht sagen. Ich werde aber auf jeden Fall nachfragen. Vielen Dank auch Dir für den Hinweis.
Coonie Trio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2007, 13:19
  #15
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Das hört sich sehr sehr gut und erleichternd an!
Alles Liebe weiterhin für Dario - lg Heidi
NellasMiriel ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Maggie macht mir Sorgen!! | Nächstes Thema: Was könnte das sein? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir wissen nicht mehr weiter ladybird Verdauung 5 12.01.2015 10:55
Hilfe!!!! Wir wissen nicht mehr weiter :( Merleelina Die Anfänger 10 09.12.2013 16:59
Wir wissen nicht mehr weiter Tassi Katzen Sonstiges 20 13.10.2013 15:41
Wir wissen nicht mehr weiter :-( Peffy29 Verdauung 24 23.09.2013 17:24
Wir wissen nicht mehr weiter... Oslek Verhalten und Erziehung 18 19.12.2011 12:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:31 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.