Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2006, 21:54
  #31
Lotte
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 183
Standard

Bertha, ja, Du weißt ja schon davon:

Wir haben schon eine kleine Katze in Obhut genommen, die nach unserém Umzug Mitte November zu uns kommt, und ihr gegenüber habe ich die Verantwortung, daß die Zweitkatze zu ihr paßt, und auf jeden Fall frei von ansteckenden Krankheiten ist.
Das scheint ja schon mal bei dem kleinen Kater (Puderchen wäre fast schon ein passender Name für ihn, was?)der Fall.

Sylvia, wir wissen ja noch gar nicht, ob wir Sonntag wirklich ins TH fahren. Vielleicht hatte der Kleine ja dchon das Glück, und ist an jemanden vermittelt worden, der da mit weniger Vorbehalten rangeht als ich.
Ansonsten werde ich Deinen Rat, die Gefühle an dem Tag bewußt wahrzunehmen und dann noch eine Nacht drüber zu schlafen beherzigen.

----------
@Silke und Sylvia
Und das mit der Futtermittelunverträglichkeit erscheint mir immer wahrscheinlicher.
Habe ich jetzt schon mehrfach gehört.
Das wäre zwar nicht besonders schön, aber in den Griff zu kriegen, oder?

Mal schauen, was die Zeit bis Sonntag bringt.
Ich finde mich sehr vernünftig, daß ich solange abwarte

Liebe Grüße
von
Lotte
Lotte ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.10.2006, 09:35
  #32
bertha
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 143
Standard

Nur Einen Sehr Lieben Gruss An Eine So Sehr Vernünftige Lotte Von Bertha!!
bertha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2006, 12:27
  #33
KittyNelli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.020
Standard

Hallo Bertha, meinst Du???

Abwarten *fröhlich vor mich hinpfeif*

Ja, liebe Lotte, wir machen es Dir noch leichter
KittyNelli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2006, 21:33
  #34
SilkeB
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Ort: Hannover
Beiträge: 3
Standard

ich bin auch wieder hin und hergerissen... aber das, was Bertha schreibt, finde ich auch unheimlich wichtig (du weisst ja, warum):
Du musst in erster Linie an Liane denken.
Sie ist noch so klein und süss und wäre unheimlich enttäuscht und würde es nicht verstehen, wenn sie hinten an stehen müsste.
Ich habe mir das noch mal überlegt und würde Dir abraten. Erstmal wegen der Krankheitsproblematik und psychischen Auswirkungen auf die 2. Katze, wenn man nur 2 hällt, dann wegen der minderen Aufmerksamkeit für die Kleine, wenn der Kleine schwer krank werden würde, weil ich es für nachvollziehbar halte, dass wichtige Blutuntersuchungen aus Kostengründen nicht gemacht wurden und weil ich es auch für den Kater für nicht richtig halte, da er noch nicht geimpft ist.
SilkeB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2006, 09:31
  #35
Lotte
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 183
Standard

Guten Morgen, Ihr Lieben,

Es freut mich so sehr, mit welchem großen Interesse Ihr alle das Schicksal des kleinen Katerchens, und somit ja auch meines und Lianes mitverfolgt, und es tut mir leid, daß ich Euch erst jetzt berichte.

Aber wir waren gestern 3Std(!) im TH, haben den Kleinen beobachtet, mit ihm gespielt, Gespräche mit den TH-Mitarbeitern geführt...:

Der Kleine ist seit dem 03.09 im TH, und jetzt fünf Monate alt.
Er kam vollkommen ausgemergelt, verwurmt, verfloht, verschnupft ins TH und sie haben ihn dort aufgepäppelt.
Als den TH-Mitarbeitern auffiel, daß trotz Behandlung der Bauch immer noch extrem dick war, wurde er in der TIHO durchgescheckt.
Alle gängigen Katzenkrankheiten wie FIV etc. wurden ausgeschlossen. Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren, etc, alles in Ordnung.
Stuhlgang und Freßverhalten soll in Ordnung sein, versicherte mir die TH-Mitarbeiterin.
Geimpft und kastriert ist er noch nicht.
Die TH-Mitarbeiterin hat mir sogar von sich aus die Tel.nr des behandelnden Arztes gegeben, damit ich mich dort näher erkundigen kann.

Beim Kleinen in der Katzenstube haben wir lange Zeit zugebracht.
Er machte einen aufgeweckten und sehr sanftmütigen Eindruck.
Wir haben lange mit ihm gespielt, und versucht, uns ihm zu nähern.
Beim Spielen wirkt er etwas unbeholfen und behäbig, eine Annäherung war nicht möglich.
Er schreckte vor unseren Händen zurück, obwohl wir bis auf Nasenlänge schon an ihn drandurften.
Er ist ein absolut putziges Kerlchen, und es war eine Wonne, ihn zu beobachten, aber einen richtigen Kontakt konnten wir nicht herstellen.
Er hat uns zwar geduldet, aber ernsthaft interessiert an uns war er nicht.

Seine Fellfarbe hat sich übrigens seit dem letzten Besuch etwas verändert, man kann jetzt in dem Grauschwarz eine leicht getigerte Maserung erkennen.
Wieder Zu Hause haben wir resümiert, gegrübelt, abgewogen, Fakten verglichen, waren hin-und hergerissen....

Der Kleine hat sich wirklich in unser beider Herz geschlichen, und unsrere Herzen sagen beide eindeutig ja zu dem Kleinen.
Aber da ist noch ein mulmiges Gefühl, was den dicken Bauch und auch die Schüchternheit des Katers angeht.
Hinzu kommt der der Verstand, der uns die Fakten aufzeigt, warum wir den Kleinen nicht nehmen sollten.

Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, aber wir haben den Entschluß getroffen, den Kleinen nicht zu und zu nehmen.


Und zwar:

Wir haben uns in den Kleinen verliebt, und würden ihn gerne zu uns nehmen, aber:


1.) (ein ganz schwerwiegendes Gegenargument, das ich hier noch gar nicht aufgezeigt hatte).:
Der Kleine ist noch nicht geimpft, d.h. ein sicherer Impfschutz gegen Katzenseuche ist erst in ca. 6Wochen möglich, und bis dahin müßte er im TH oder anderswo untergebracht werden.
Denn obwohl wir umziehen, und auch schon die alte Wohnung desinfiziert haben, besteht das Risiko, daß sich noch irgendwo Katzenseucheviren herumtreiben.
(Vielleicht wissen ja einige von Euch, daß unser Julchen vor drei Monaten vermutlich an Katzenseuche gestorben ist).
Dem Katerchen zuzumuten, solange auf ein neues zu Hause warten zu müssen, wäre mehr als egoistich von uns.

2.) Mein Gefühl sagt mir, daß mit dem Katerchen trotz Gesundheitscheck in der TIHO etwas nicht stimmt.
Ich weiß wirklich nicht, ob ich mir zutrauen kann, ein von vornherein krankes Katerchen zu betreuen.
Und für Liane wäre es sicher auch nicht von Vorteil,wenn sie dadurch hinten anstehen müßte.

3.) Das Katerchen ist sehr handscheu.
Im TH wurde uns gesagt, daß die ersten und einzigen Erfahrungen, die der Kater mit Händen gemacht hat, eigentlich nur Einfangen, Festhalten, Medikamenteneingabe und Spritzen waren.
Mit viel Liebe, Geduld und Zeit könnten wir vielleicht sein Vertrauen gewinnen.
Aber auch Liane, selbst wenn sie ein zutrauliches kleines Fegerchen ist, wird als unsere Liebe, geduld und Zeit brauchen.

4.) Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob dieser wunderschöne "Augenblick" mit dem Katerchen, den ich w.o beschrieben habe, wirklich stattgefunden hat.
So im Nachhinein und nachdem mich Katerchen auch bei unserem zweiten Besuch so angeschaut hat, habe ich festgestellt, daß in diesem Blick eher der Ausdruck "was will die denn von mir, die behalte ich lieber mal im Auge, damit sie mir nicht zu nahe kommt" bedeutet hat.


Ich danke Euch allen so sehr, daß ich hier einfach niederschreiben konnte, was mir bezgl. des kleinen Katerchens so durch den Kopf geht, und Ihr mir so sehr mit Tipps und Anteilnahme beigestanden habt.

Ich hoffe, Ihr könnt mir verzeihen, daß ich Euch mit meinen ganzen Gedanken so kirre gemacht habe, und mich jetzt doch gegen das Katerchen entschieden habe.


Wenn das Katerchen allerdings in 6Wochen immer noch im TH schmachten sollte, dann weiß ich, was ich zu tun habe.
Ich bin mir allerdings fast sicher, daß er vorher ein sicher auch schönes Zu Hause finden wird!

Ich danke Euch allen sehr, daß Ihr hier so sehr Anteil genommen habt.
ich weiß, ich kriege jetzt auch Schimpfe, daß ich den Kleinen nicht nehme, aber seid bitte nicht zu böse auf mich, ich habs mir echt nicht leichtgemacht.

Liebe Grüße
von einer jetzt schon etwas traurig gewordenen
Lotte
Lotte ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2006, 09:39
  #36
bertha
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 143
Standard

Liebe Lotte, überhaupt gar keine Schimpfe, das ist vernünftig und in Ordnung so. Es rührt mich immer sehr, wie gross Dein Vertrauen ist, dass Du Deine Gedanken und Fragen hier einstellst und ich finde es gut, dass Du -anders als das Puderchen- so "handzahm" bist.
Auch wenn ich mir fast sicher war, dass die Dinge anders laufen - aber das allerletzte Wort ist ja noch nicht gesprochen.
Aber abgesehen von allem anderen - Du bist tatsächlich zunächst in der Pflicht und Verantwortung für Liane - der Rest ergibt sich, ganz bestimmt. Sei sehr lieb gegrüsst von Bertha
bertha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2006, 09:56
  #37
Petra
Die Frau für alle Felle
 
Petra
 
Registriert seit: 2006
Ort: Bochum
Beiträge: 8.800
Standard

Hallo Lotte,
ich hab den Thread gerade erst entdeckt, alles gelesen und möchte dir sagen:
Eure Entscheidung ist vollkommen richtig (obwohl ja noch immer nichts "abgehakt" ist). Die nächsten Wochen sind die "Zeit, die für euch arbeitet".

Alles Liebe
Petra ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

fell, kater

« Vorheriges Thema: Koordinationsprobleme | Nächstes Thema: Katze röchelt »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze - dicker Bauch und weniger Fell lea1904 Ungewöhnliche Beobachtungen 8 21.01.2015 16:34
Dicker Bauch Anouk1989 Sonstige Krankheiten 5 05.11.2011 16:09
Dicker Bauch Maydaygismo Verdauung 6 26.12.2009 19:12
Dicker Bauch Trolli Ungewöhnliche Beobachtungen 6 17.10.2008 21:53
Dicker Bauch.... Mime Ungewöhnliche Beobachtungen 6 04.10.2008 20:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.