Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2009, 14:15
  #1
nachbar
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard Hustenanfälle und Brummeln im Schlaf

Hallo Katzenfreunde,
Nachbars Kater lebt seit einem dreiviertel Jahr dauerhaft bei uns. Im Oktober/ November hatte der Fellmops eine schwere Erkrankung, drei Wochen lang mindestens alle 2-3 Tage zum Doc. Antibiotika bekommen, Blutbild gemacht (FIP-Antikörper vorhanden aber nach Aussage TA haben praktisch alle Katzen mal Kontakt mit FIP). Am Ende der drei Wochen hat es sich gebessert aber er war nicht genesen. Doc konnte keine Diagnose stellen.
Es blieben Hustenanfälle. Als ich ihn einmal vom Tisch scheuchen musste, drehte er sich einmal um im Kreis, ganz flach auf dem Boden wie ein Krebs, japste und keuchte. Die Hustenanfälle kamen vorallem wenn er sich an seinem Kratzbaum streckte und heftig daran kratzt.
Seit Weihnachten sind die Anfälle immer seltener geworden, jetzt fast weg.
Letzte Woche war der Nachbar da um seinen Fremdgeher zu besuchen. Als Raucher mit kaltem Qualmgeruch. Der kleine Fellmops kam, wollte gestreichelt werden und bekam einen starken Hustenanfall (dass das mit dem Rauch zusammenhängt ist nur eine Vermutung).

Als absoluter Laie würde ich auf Asthma tippen. Das Katerle ist ja mittlerweile ziemlich wohlauf. Allerdings stört mich ein wenig das er beim Schlafen immer brummelt (klingt mal missmutig, mal wie bei einem Albtraum), selten knackt seine Nase leise beim Ein- und Ausatmen.

Der Doc wußte auch nicht mehr viel weiter, hätte nur noch Lunge röntgen vorgeschlagen. Aber zum TA möchte ich nach nicht, da der Brummer in den drei Wochen so viel Angst davor entwickelt hat. Man bekommt ihn fast nicht mehr in den Korb, respektiver herraus.

Ist das Brummeln symptomatisch oder einfach nur eine eigenart (vll auch Alterserscheinung?). Weiss jemand einen Rat?

Ich bin Euch für Eure Antworten schon mal im Vorraus sehr dankbar.
Ralph
nachbar ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.01.2009, 16:10
  #2
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.759
Standard

Hallo Ralph,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum!

Es könnte sich um Asthma handeln oder einfach um einen nicht vollständig ausgeheilten Atemwegsinfekt.
Auch kann es sein daß das Herz durch einen Virusinfekt in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Mir scheint eine nochmalige gründliche Untersuchung und auch ein Röntgenbild der Lunge durchaus angebracht.
Und wenn deinem Tierarzt nichts mehr dazu einfällt würde ich durchaus noch einen weiteren Tierarzt oder eine kompetente Tierklinik zu einer zweiten Meinung aufsuchen.

Allerdings ist es recht schwierig hier eine Aussage zu machen wenn man den Kater nicht selber sieht und hört sondern nur deine Angaben hat. Wir sind ja keine Tierärzte und können keine Diagnose stellen.

Aber vielleicht fällt noch jemandem was anderes Schlaues dazu ein?
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 16:14
  #3
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Ich finde das Knacken in der Nase bemerkenswert, kannst Du das näher beschreiben?
Hast Du das Gefühl, daß es von verstopfter Nase herrührt oder eher vielleicht von gestauchem Nasenknorpel?

Zitat:
Der Doc wußte auch nicht mehr viel weiter, hätte nur noch Lunge röntgen vorgeschlagen
Auf was hat nach Meinung des Arztes hingedeutet, als der Lunge abgehorcht hat?

Oder führen diese Fragen jetzt zu weit?

Zugvogel

Geändert von Zugvogel (17.01.2009 um 16:23 Uhr)
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:08
  #4
nachbar
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard danke für die schnellen Antworten

Werde mit dem Kleinen wohl doch noch mal zum Tierarzt gehen müssen. Vielleicht hat er ja in der zwischenzeit seine letzte Behandlung nicht mehr so in Errinerung.
Wie das Knacken zustande kommt weiss ich nicht. Aber durchaus möglich, dass ich schlicht übersensibel bin. Wenn ich ein wenig gepress atme hört es sich ähnlich an.
nachbar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:12
  #5
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Wenn nicht die Vermutung 'Asthma' im Raum stünde, würde ich zu Salbeidampfbad raten, das bei Schnurcheln schon sehr gut helfen kann.

Frag mal per Telefon Deinen TA dazu, vielleicht wäre es ein Weg, jetzt vorläufig einen Besuch samt schreckhaftem Kater rauszuzögern, ohne akute Behandlungen zu versäumen.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:19
  #6
nachbar
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard

Habe ich mir auch schon gedacht, denke es wird wohl darauf hinauslaufen de die Tage wohl mal allein beim Doc vorbeischauen und die aktuelle Entwicklung besprechen. Mal schauen was dessen Meinung ist.
Achja; In der Lunge war etwas zu hören, Herzschlag war in Ordnung. Der Arzt wollte sich nicht festlegen und nichts ausschliessen...
nachbar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:37
  #7
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.202
Standard

Schau Dir diese Seite mal an http://de.fritzthebrave.com/ , da steht viel über Asthma und es gibt auch ein Video, wie ein Asthmaanfall üblicherweise aussieht. Meine Peggy hat Asthma und sie schläft auch oft sehr laut und schnarcht (allerdings hat das wohl nichts mit dem Asthma zu tun).
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 17:39
  #8
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Und was alles wäre für ihn in Betracht gekommen, bzw. was könnte er mit einiger Sicherheit ausschließen?

Die Ausschlußmethode ist nicht die schlechteste Art, eine Diagnose 'einzukreisen'.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 19:30
  #9
nachbar
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard

Danke für den Link Eva
Diese Hustenanfälle ähneln dem im Video schon ziemlich. Wird der kleine Dicke wohl doch Asthma haben. Werd mich mal morgen aufmerksam durch die ganze Site wühlen.

Der Doc ist wirklich ziemlich vage geblieben...
FIP könnte es sein oder auch nicht, die Antikörper heissen nix...
Er war nicht mehr geimpft. Das Blöde ist nur, da der TA FIP nicht ausschliessen konnte wäre eine jetzige Impfung kontraproduktiv.

Asthma könnte es sein oder auch nicht... Würde man ihm Kortison geben, wären die Anfälle unterdrückt aber Antwort hätte man auch keine.

Also auch keine Ausschlussmethode

Mal eine Frage;
Wenn es Asthma wäre und ein Anfall durch Stress ausgelöst werden kann (vom Tisch scheuchen) wie ist das dann wenn er von anderen Katzen mal wieder auf die Mütze kriegt. Lassen die dann von ihm ab sobald er jappst oder schlagen die ihn dann trotzdem weiter?
nachbar ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 17.01.2009, 19:39
  #10
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Soweit mir bekannt ist, sind FIP-Impfungen insgesamt etwas umstritten, was ihre Wirksamkeit betrifft.

Katzen haben in der freien Natur außer der Suche nach Futter und Schlafplatz immer noch Revierkämpfe und jeder, der schwächer ist, hat sehr schlechte Karten.

Das hat sich bis heute so gehalten. Ich bin sicher, daß Katzen nicht aufhören zu mobben, wenn ein Unterlegener seine Schwäche zu erkennen geben muß.

Wie alt ist der Brummler?

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 19:46
  #11
nachbar
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 5
Standard

Das habe ich befürchtet
Einsperren ist aber leider nicht drin, da dreht er nach zwei Wochen durch.

Ich werd auf jedenfall morgen den link studieren.

Alter ist nicht bekannt (vermutlich 6/7 eher ein bisschen älter), dem eigentlichen Besitzer ist er auf die gleiche Weise zugelaufen wie uns. Vom Nachbar gelegentlich zum Naschen gekommen, mehr Futtern verlangt, mal ein Nickerchen nach dem Essen und dann häuslich eingerichtet
(es stimmt schon: Katzen suchen sich ihre Leuts selber aus)
nachbar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2009, 19:56
  #12
Eva
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 3.202
Standard

Asthma ist leider eine Ausschlussdiagnose. Man muss bestimmte Erkrankungen ausschließen, wie z.B. Würmer, bestimmte Bakterien etc. (steht auch in dem link), kann wenn man möchte noch eine Bronchiallavage machen, um sicherer zu gehen, wobei auch das keine 100%ige Sicherheit bringt. Wenn die wichtigsten Erkrankungen ausgeschlossen sind, kann man Cortison geben und wenn das hilft, ist es wohl Asthma.

Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass ein Asthmaanfall auftritt während eines Kampfes mit anderen Katzen, weil durch den immensen Stress die körpereigene Kortisolproduktion aktiviert wird, was einen gewissen Schutz bietet. Es ist eher wahrscheinlich, dass der Anfall kurz nach dem Kampf auftritt.
Eva ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

asthma, brummeln, geräusche, hustenanfälle, schlaf

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hustenanfälle molly66 Innere Krankheiten 36 08.05.2015 20:26
Fürchterliche Hustenanfälle smilo Innere Krankheiten 17 05.07.2011 22:22
Sam hat Krampf- und Hustenanfälle Uli Innere Krankheiten 44 08.12.2008 12:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:17 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.