Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2020, 11:36
  #1
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard Katze frisst (fast) gar nichts mehr

Hallo zusammen,

der Titel sagt ja schon was mein Problem ist. Meine 8 Monate alte Katze frisst seit mittlerweile einer Woche so gut wie nichts mehr, nur noch Leckerli und etwas TroFu.

Aber kurz was seither passiert ist:
Letztes Wochenende (29.12.) ist mir aufgefallen, dass sie ab und zu sehr schnell geatmet hat (etwa 60 Atemzüge pro Minute), also bin ich am 30.12. zum Tierarzt. Dort wurde ihr Fieber gemessen und sie wurde abgehört. Temperatur war normal aber die Lunge sei etwas "verschärft". Der TA gab mir Antibiotikum das ich ihr für 6 Tage verabreichen soll.

Am 1.1. ist mir dann schon aufgefallen, dass sie relativ wenig frisst. Normalerweise hat sie pro Tag 200g hochwertiges NaFu gefressen und nach dem Kämmen ein paar Stückchen TroFu die ich ihr als Belohnung gebe. Am 1.1. warens nur noch etwa 100g NaFu.
Am 2.1. hat sie dann fast gar nichts mehr gefressen --> wieder zum TA.
Dort hat sie dann eine Appetitanregende Spritze bekommen und mir wurde Schmerzmittel mitgegeben, dass ich ihr auch täglich verabreichen soll.

Allerdings hat sie dann die nächsten 2-3 Tage wieder nur sehr wenig gefressen.
Am Sonntag, 5.1. hat sie dann Nachmittags sehr stark gezittert und ich bin mit ihr sofort zum Notdienst (ein anderer TA, weil ich eine zweite Meinung wollte) gefahren.

Sie wurde wieder durchgecheckt. Abgehört, Fieber gemessen und geröntgt. Der TA meinte dass sich die Lunge ganz normal anhört und war verwundert über das Antibiotikum.
Auf dem Röntgenbild sah man, dass sie viel Kot im Darm hatte und die Katze evtl. Bauchschmerzen hat. Der TA gab ihr einen Einlauf mit Paraffinöl und zwei Darm entspannende Spritzen. Zu Hause war sie dann auf dem Klo und das Zittern war weg.

Gestern morgen hat sie wieder relativ viel gefressen aber danach Durchfall gehabt (Evtl. vom Einlauf, waren ja doch 30 ml Öl im Po). Nachmittags hat sie dann wieder sehr stark gezittert. Also ab zum Notdienst, gestern war Feiertag bei uns.

Katze bekam wieder 2 Darm entspannende Spritzen. Das Zittern war nach 1-2 Stunden zwar weg, allerdings war sie nicht auf dem Klo. Gefressen hat sie sowohl gestern Abend als auch heute Morgen so gut wie nichts.

Heute muss ich um 15 Uhr nochmal zum TA.

Sorry, dass es so ein langer Text wurde, aber ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin mittlerweile bei 600€ Tierarztkosten, aber niemand weiß was ihr fehlt.
Die Katze hat nicht abgenommen und verhält sich ansonsten auch ziemlich normal. Liegt vielleicht ein bisschen mehr rum als sonst, aber sie spielt noch, klettert noch und schaut den vorbeifahrenden Autos gespannt zu.

Hat vielleicht irgendjemand schon mal eine ähnliche Situation erlebt? Was kann ich für meine Katze tun, damit es ihr wieder besser geht?

Danke an alle und liebe Grüße
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.01.2020, 12:27
  #2
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.986
Standard

Normalerweise raten wir bei Problemen immer erst mal zum TA oder in die TK zu fahren.
Aber das hast du ja nun schon mehrfach, immer wieder und zur Genüge getan.

Wie viel wiegt die Katze im Moment, was hat sie vorher gewogen?

Ich würde nun mal mit der Katze daheim bleiben und schauen daß sie Zeit und Ruhe kriegt.
Solange sie nicht dehydriert, das wäre wichtig. Sie muß trinken oder Flüssigkeit mit dem Futter aufnehmen.

Kauf bitte mal Reconvales. Das ist Päppelfutter das einerseits hochkalorisch ist und alles für die Basisernährung enthält und zweitens den Appetit anregt.
Dann würde ich versuchen ihr mal Schonkost anzubieten.
Heißt gekochtes Huhn ohne alles. Kein Salz, kein Reis, evtl. eine Möhre mitkochen. Das Hühnerfleisch mit der Brühe bitte anbieten.

Schau ob Kot abgesetzt wird und daß es nicht wieder zu einer Verstopfung kommt. Das kann auch durch das Cortison entstanden sein.

Was war vorher?
Wann wurde die Katze das letzte mal geimpft, entwurmt, gegen Flöhe behandelt?

Wenn es ihr wieder besser geht würde ich noch mal einen Besuch in einer Tierklinik einplanen und das Herz schallen lassen und die Lunge noch mal checken lassen.

Und, schreib dir alles genau auf.
Wann warst du wo, was wurde gemacht, was für Untersuchungen, wurden Medikamente gegeben und wenn ja welche.
Das hilft irgendwann nicht den Überblick zu verlieren.

Gute besserung für deine Katze
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 12:57
  #3
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Hallo,

die Katze wiegt 3,3 kg, unverändert seit einer Woche (mal 3,2, mal 3,3).

Woher bekomme ich diese Reconvales? Gibts die bei Fressnapf oder anderen Geschäften?

Das mit dem Hühnerfleisch werde ich heute Abend mal versuchen, danke.

Entwurmt wurde sie etwa Mitte Dezember, kastriert Mitte November.

Viele Grüße
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 13:23
  #4
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.986
Standard

Gut. Solange die Katze das Gewicht hält und wie gesagt nicht austrocknet würde ich wohl mal zwei oder drei Tage abwarten und nichts machen außer Schonkost.
Wenn sie dann weiter nichts frißt muß man schauen ob ihr schlecht ist und dageben etwas braucht. Oder was es sonst weiter für Gründe gibt.

Reconvales gibt es leider nicht im Futtergeschäft so weit ich weiß.
Man kann es beim Tierarzt oder der Tierklinik kaufen und im internet bestellen, das dauert aber ja jetzt zu lange.
Am besten mal bei den Tierärzten in der Nähe anrufen und nachfragen.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 13:36
  #5
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Okay, ich muss ja heute um 15 Uhr nochmal hin, dann frag ich ihn gleich.

Danach koche ich ihr Hühnerfleisch, vielleicht kann ich ihr das ja schmackhaft machen.

Ich werde berichten, danke erstmal.
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 13:40
  #6
Dixxl
Erfahrener Benutzer
 
Dixxl
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bayern
Beiträge: 683
Standard

Ich würde an deiner Stelle überlegen, gleich in eine große 24/7 TK zu fahren: Die Ärzte dort haben mehr Erfahrung, weil sie einfach mehr Tiere sehen.

Rumgedoktert wurde ja nun schon genug, irgendwann will man auch mal eine Diagnose haben (ich verstehe das sehr gut...).

Ich würde alle Unterlagen + Befunde, die du bisher von anderen TÄ hast, in die Klinik mitnehmen - und denen auch erzählen, was du bisher schon bezahlt hast.

Alles Gute für euch,
LG,
Marion.
Dixxl ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 13:56
  #7
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Hallo,

ich überlege schon in die TK zu fahren, wollte aber vorher noch zu dem 15 Uhr Termin.
Und auf meine Freundin warten, die kommt um 16 Uhr von der Arbeit heim und da die TK doch weiter weg ist, wäre es mir lieber wenn ich jemanden dabei habe der die Katze während der doch fast 45 Minütigen Autofahrt etwas beruhigen und streicheln kann.

Ich hoffe, irgendjemand findet bald mal was.. Sie ist ja noch so jung.
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 20:07
  #8
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Guten Abend,

also ich war heute mit der Katze beim TA, er hat ihr Blut abgenommen aber die Blutwerte waren in Ordnung. Nur zu wenig getrunken hatte sie, daher hat sie eine Infusion mit NaCl bekommen.

Auch hatte sie leichtes Fieber.

Der TA hat ihr dann wieder eine Appetitanregende Spritze und eine Spritze mit Antibiotikum gegeben. Außerdem dieses Reconvales.

Vorhin habe ich ihr ein Hühnerbrustfilet mit Karotte gekocht, da hat sie auch etwas davon gefressen (Ich schätze mal 20 Gramm), aber die Brühe hat sie nicht angerührt. Genauso wenig wie ihr NaFu.

Jetzt liegt sie nur rum und lässt sich von überhaupt nichts beeindrucken.
Werde ihr später nochmal Reconvales geben und auf morgen hoffen

Viele Grüße
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 13:18
  #9
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.986
Standard

Die "appetitanregende Spritze" ist Cortison.

Immer wenn Tierärzte nicht wissen was es ist geben sie Cortison und ein Atibiotikum auf Verdacht, wird schon helfen.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 08.01.2020, 13:33
  #10
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.215
Standard

Hallo Rellümrebo,

das klingt ja nicht so schön

Du kannst über das verstreichen der Nackenhaut feststellen, ob deine Katze "feucht" genug ist. Du nimmst also die Haut im Nacken und ziehst sie sanft vom Körper weg. Je schneller die Haut wieder am Körper anliegt, desto "feuchter" ist sie. Bleibt die Haut für Sekunden "stehen", hat sie zu wenig Wasser im Körper (Internet kann es vllt besser als ich erklären )

War das Herz in normaler Größe auf dem Röntgenbild?

Was wurde im Blut alles getestet? Auch FIP, FeLV, FIV? Leberwerte? Niere? ...
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 21:54
  #11
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Hallo Gnochilli,

ich verstehe was du meinst, das habe ich auch schon öfter getestet, aber sie hat so langes Fell und ich kann das irgendwie nicht

Das Herz hatte auf dem Röntgenbild eine normale Größe - wird ja irgendwie anhand der Wirbel gemessen.

Auf was genau das Blut untersucht wurde, weiß ich leider nicht. Auf dem Blutbild stehen verschiedene Werte: GLU, CREA, BUN, B/C, TP, ALB, GLOB, A/G, ALT, ALP, UREA.
Was das bedeutet, keine Ahnung.


Kurzes Update:
Meine kleine hat bis heute fast ein ganzes Stück Hühnerbrustfilet gegessen, dazu noch 10 ml Reconvales. Leider nichts getrunken, ich habe ihr dann Wasser mit der Spritze ins Mäulchen gegeben.

Sie hat gestern und heute keinen Kot abgesetzt.. Morgen fahre ich nochmal zum TA und dann in die Klinik..

Viele Grüße
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 07:37
  #12
Rellümrebo
Neuling
 
Registriert seit: 2020
Beiträge: 7
Standard

Guten Morgen zusammen,

meine Katze hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einfach so wieder angefangen zu Fressen und frisst seither auch wieder ganz normal.

Woran es letztendlich gelegen hat? Ich weiß es nicht. Ich hoffe nur, dass so etwas nicht nochmal passiert.

Danke an alle und liebe Grüße
Rellümrebo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2020, 07:52
  #13
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.716
Standard

Ich habe still mitgelesen,
es freut mich dass deine Katze wieder genesen ist.
So soll es bleiben, alles Gute weiterhin
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Merwürdige Fellumfärbung | Nächstes Thema: Anderes Verhalten der Katze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lui frisst fast nichts mehr Pussy Deluxe Ungewöhnliche Beobachtungen 5 07.08.2018 11:36
Katze frisst fast nichts mehr LmskK Ernährung Sonstiges 6 23.03.2015 23:18
Katze frisst fast gar nichts mehr Fabienne1985 Nassfutter 7 04.02.2014 10:49
Katze frisst fast nichts! Timo81 Die Anfänger 15 06.10.2011 19:17
Infekt, Katzenwelpe frisst fast nichts mehr Apona Innere Krankheiten 36 12.08.2009 06:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.