Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.2019, 19:03
  #16
Jag
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von Sandra1975 Beitrag anzeigen
Da steht dein Name drauf, willst du den nicht lieber schwärzen?
Nebenbei:
Den Namen der Tierarztpraxis solltest Du jedenfalls unbedingt schwärzen!
Jag ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.11.2019, 19:04
  #17
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.572
Standard

Zitat:
Zitat von la comtesse Beitrag anzeigen
Hm ok. Ich dachte, weil ich es ja damals wegen der selben Symptome hab machen lassen, aber ihr habt recht, da müssen sie dann wohl noch mal durch.
Damals waren aber die Schilddrüsenwerte ok, oder?
Damals ja, trotzdem solltest du sie mit machen lassen.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 17:06
  #18
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 347
Standard

Hi,
also heute wurde ein neues BB gemacht, mit Schilddrüsen- und Bauchspeicheldrüsenwert, das Ergebnis bekomme ich morgen.
Dazu wurde auf Giardien getestet: leicht positiv.
Sie haben eine Spritze gegen die akute Übelkeit bekommen und ich hab ein Medikament mitbekommen, leider hab ich in der Aufregung vergessen wie es heißt, es sind fünf Kapseln die sie mir so mitgegeben hat, davon je ein Viertel morgens und eins Abends geben. Bin gespannt wie ich das in sie reinbekomme.
Außerdem soll ich Schonkost füttern, sie haben die letzten Tage ja schon rohes bekommen (Rind oder Huhn), das soll ich nun kochen.
Die TÄ meinte, sie glaubt nicht dass die Giardien die alleinige Ursache für alle Symptome sind. Einen genauen Behandlungsplan gibt es, wenn die Blutergebnisse morgen da sind.
Ich hab beim Wort Giardien ja ehrlich gesagt leicht Panik bekommen, V.a. weil es ja auch auf den Menschen übertragbar ist und ich gar nicht weiß, wie ich die alles reinigen soll, sie halten sich ja in der gesamten Wohnung auf. Das Sofa z.B. kann ich ja nicht in die WaMa stecken
Jedenfalls hoffe ich, sie fressen wieder ein bisschen regelmäßiger und mehr und müssen nicht mehr erbrechen!
Bitte drückt die Daumen dass wir bald ein sinnvolles und hilfreiches Behandlungskonzept haben.
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 17:12
  #19
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Schnelltests auf Giardien sind öfter mal falsch positiv, ich würde neuen Kot in ein Labor schicken und dort gründlich untersuchen lassen! Die Kapseln sind gegen die Übelkeit und nicht gegen Giardien, oder? Bevor der Kot nicht im Labor untersucht worden ist, würde ich nichts gegen Giardien geben.

Zu Giardien selber gibt's ja genug Infos im Forum, aber jetzt mach dich nicht verrückt, bisher steht nicht fest, dass sie sie überhaupt haben!

Ansonsten toi toi toi!!!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 18:01
  #20
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 347
Standard

Vielen Dank!
Oh, ich hätte jetzt eigentlich schon dem Test beim TA vertraut. Der Strich war jedenfalls verfärbt, sie meinten das weißt auf einen Befall hin, der jedoch nicht sehr stark ist. Die Proben hab ich da gelassen. Ich denke die Kapseln sind Omeprazol, soweit ich die Schrift auf der Tüte entziffern kann und Magensäureblocker. Ich krieg sie bloß nicht in die Katzen rein. Drinnen sind so kleine weiße Kügelchen, hab versucht sie in Wasser aufzulösen, das ging schon mal nicht. Dann hab ich so Leckerlipaste reingemischt, das rühren sie aber auch nicht an! Ich denke ich sollte grundsätzlich schon erst mal der Behandlung des TA folgen, sie scheint mir auch recht kompetent. Aktuell wird noch nicht gegen Giardien behandelt. Also, es sollten die Kügelchen in die Katze - nur wie?
Sie haben heute den Rest der Leber nahezu aufgefressen. Die Hühnerherzen koche ich dann morgen, denk ich. Vielleicht bekommen sie ja noch ein wenig Hunger und lecken die Paste auf?
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 18:06
  #21
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Die Kügelchen bitte nicht auflösen, die sind magensäurestabil!!! Die sind doch so mini, pack sie einfach in die Leber mit rein. Oder nimm ein Katzenleckerchen (so Stäbchen, gibts bei Aldi oder Fressnapf etc.), mach da Löcher rein und verstau dort diese Kügelchen.
Und lass den Kot im Labor testen!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 18:23
  #22
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 347
Standard

Du meinst in die einzelnen Fleischstückchen? Ich kann beim fressen leider nicht sicherstellen wer wie viel aufnimmt, aber vielleicht kann ich versuchen es ihnen vor dem füttern anzubieten. Nur, was wenn sie es nicht nehmen? Sie sind gerade extrem misstrauisch wenn ich ihnen etwas anbiete Aber natürlich probiere ich es mit Leckerli. Die TA-Helferin meinte jedoch, ich könnte die schon auflösen... Heißt das, der Wirkstoff kommt nicht durch den Magen durch wenn die Schutzhülle sich aufgelöst hat?
Ich könnte es natürlich in Wasser geben und dann mit einer Spritze in die Katze, so schnell wird es sich nicht auflösen, aber das möchte ich nur als letzte Lösung da es wieder Stress bedeutet.
Leider hab ich halt auch nicht genug Material zum groß rumprobieren, da die Kapseln ja abgezählt sind

Geändert von la comtesse (18.11.2019 um 18:25 Uhr)
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 18:38
  #23
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Es hat schon einen Grund, warum die mit einem magensaftresistenten Überzeug ausgestattet sind *wink-an-deine-TAHelfering* ...
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 18:43
  #24
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Omeprazol kann man sich auch ganz normal in der Apotheke kaufen. Du kannst deinen TA fragen, wie mg dein Tier braucht.

(gekaufte) Kapsel öffnen, die Kügelchen zählen.
Wenn dann z.B. in einer Kapsel 20 mg sind und die Kapsel z.B. 120 Kügelchen hat,
dann hat 1 Kügelchen: 20 ./. 120 = 0,167 mg.
Und wenn dein Tier z.B. 1 mg braucht, dann ist das: 1 ./. 0,167 = d.h. er bräuchte 6 Kügelchen.

Also ganz normaler Dreisatz. Du musst dir nur sagen lassen, wieviel mg er braucht, dann hast du diesen Stress nicht.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.11.2019, 19:02
  #25
Poldi
Forenprofi
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 1.572
Standard

Am besten aufteilen lassen sich die Omeprazol von 1a Pharma, die Kugeln sind gleich groß.
Die kannst du, wie thia vorgeschlagen hat, in die Fleischstückchen verstecken. Und als erstes von Hand füttern.

Oder du lässt dir von der Tierärztin Omep mut geben, verschreiben. Die Tabletten kann man teilen, und darf man auch laut Beipackzettel, zerdrücken und mit etwas Wasser auflösen. Die Lösung muss dann aber innerhalb 15 Minuten in die Katze, am besten mit einer Einwegspritze direkt ins Maul.
Poldi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 19:15
  #26
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 347
Standard

Hey ihr Lieben,

die Kügelchen krieg ich mittlerweile ganz gut rein, verstecke sie in diesen Kaustangen.
Im Moment ist es so, dass der Kot zwar wieder halbwegs normal aussieht, aber immer noch erbrochen wird (beide), ca. 1x am Tag (nach der Spritze gegen Übelkeit haben sie 2 Tage nicht gebrochen). Appetit ist so naja, sie haben schon Hunger, fressen aber nicht so viel wie normal.
Die TA will erst mal nicht gegen Giardien behandeln, da sie meint das würde sich im besten Fall von selbst regulieren wenn das Immunsystem wieder läuft und die Medis dagegen Magen/Darm zusätzlich belasten würden. Das erscheint mir auch nachvollziehbar.
Nachdem der neue Bluttest inkl. Bauspeicheldrüse wieder komplett unauffällig war, meint sie dass die Symptome wohl eher psychisch indiziert sind.
Sie hat mir ausführliche Fragebögen mitgegeben und würde es mit Bachblüten versuchen, sie kann mir natürlich keinen Erfolg garantieren hat aber wohl schon oft gute Erfahrungen gemacht.
Vielleicht sollte ich einen eigenen Thread zum Thema "Verhalten" aufmachen?
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2019, 23:01
  #27
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.916
Standard

Kannst du bitte mal das kpl. Blutbild einstellen?

Wenn sie meint, dass das psychisch bedingt ist, dann setzt sie Stress voraus. Und mit Stress wird das Immunsystem nie besser und die Giardien immer mehr. So funktioniert es also auf keinen Fall.

Ich würde mir an deiner Stelle eine Zweitmeinung einholen

Geändert von tiha (24.11.2019 um 23:04 Uhr)
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2019, 20:45
  #28
la comtesse
Erfahrener Benutzer
 
la comtesse
 
Registriert seit: 2009
Ort: Bamberg
Beiträge: 347
Standard

Genau, sie haben ja auch Stress, miteinander. Der ist mal stärker, mal schwächer.
War heute noch mal dort, weil der Durchfall zwar besser ist, v.a Tabby aber immer noch erbricht und beide wenig Appettit haben. Beim abtasten war nix auffällig, das nächste wäre ein Ultraschall. Sie hat beiden noch mal was gegen die Übelkeit gespritzt und etwas Homöopathisches mitgegeben. Außerdem wird sie die Bachblüten-Bögen auswerten. Wir haben auch Spezialfutter mitbekommen, welches sehr gut verdaulich sein soll, wird auch nach OPs gegeben. Sie ist eigentlich kein Fan von Royal Canin, aber mit diesem Futter hat sie gute Erfahrungen gemacht.
Sie meinte außerdem ich solle die Katzen tagsüber wenn ich weg bin mal räumlich trennen, abends wenn ich da bin gibts kaum Stress, da können sie dann zusammen, am nächsten Tag sollen die Räume gewechselt werden, damit sie kein Revier bilden.
Nach dem BB muss ich mal fragen. Ich war ja vorher schon bei einem anderem TA und fühle mich eigentlich recht gut aufgehoben bei ihr. Auch dass wir nicht gleich gegen Giardien behandeln finde ich sinnvoll. Was macht dich stutzig, Tiha?
la comtesse ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Durchfall erbrechen Janina94 Verdauung 9 18.09.2014 00:53
1x Erbrechen und Durchfall Carmen1609 Sonstige Krankheiten 21 30.07.2013 13:45
Durchfall und Erbrechen LM3110 Verdauung 0 11.07.2013 11:09
Erbrechen und Durchfall Molly-chan Verdauung 6 16.10.2011 01:25
Erbrechen und Durchfall Fellknäuel Verdauung 39 18.10.2006 11:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:26 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.