Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2019, 12:46
  #1
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Frage 1 Kotzekatze & 1 Kahlbauch

Hallo ihr Lieben

Ich glaube ich habe schonmal in dieses Forum gepostet, aber unter einem anderen Nicknamen an den ich mich leider nicht erinnere.
Damals ging es darum, dass sich meine beiden Katzenbrüder öfters mal zoffen/verprügeln.
Jemandem ist in einem Video aufgefallen, dass die Katzen sich dabei oft mal irgendwo lecken und hat die Vermutung geäußert, dass es eine Lekopazie oder sowas sein könnte...

Heute war ich beim Tierarzt mit beiden.
Eigentlich nur wegen dem dicken Tigerle, weil er seit gestern mehrmals erbrochen hat... da es ihn heute morgen wieder gereckt hat nach dem Fressen, habe ich den Weg zum VET auf uns genommen
Meine erste Frage gilt dem Dicken:
Der Vet hat im Labor angeordnet dass das Blut auf Pankreas, Diabetes und Nierenwerte untersucht wird.
Reicht das / passt das so?
Würdet ihr noch was anderes raten?
Heute Abend bekommt er gekochte Pute... hoffe er verträgt das

Und nun zum schwarzen Teufelchen:
Der Tierarzt hat ihn begutachtet und abgetastet und meinte dass er es für eine Stressreaktion, also etwas psychisches hält... dass sich die Katze quasi ihr Fell wegleckt.
Ich habe ihm gesagt, dass wir seit Monaten mit Canesten behandeln und die kahle Stelle deutlich abgenommen hat - aber eben nicht ganz weg ist.
Er meinte ich soll es mal mit Feliway Stecker probieren... Habt ihr da noch andere Ideen?

Liebe Grüße
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.08.2019, 13:04
  #2
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.623
Standard

Hallo,

gut, dass der TA auch an Pankreatitis denkt, das ist ja oft nicht standartmäßig dabei. Es wird aber schon ein großes Blutbild inkl. der von dir genannten Werte gemacht und nicht nur die drei, oder?

Zwecks Kahllecken: Hast du schon eine Ausschlussdiät gemacht? Möglicherweise liegt eine Nahrungsunverträglichkeit vor? Falls du noch keine Eliminationsdiät gemacht hast und dich dazu einlesen möchtest hier mal ein Link: https://herzenskatzen.de/eliminationsdiaet
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 13:26
  #3
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
gut, dass der TA auch an Pankreatitis denkt, das ist ja oft nicht standartmäßig dabei. Es wird aber schon ein großes Blutbild inkl. der von dir genannten Werte gemacht und nicht nur die drei, oder?
Auf der Rechnung steht folgendes:
Pankreat. Lipase qual.
Pankreat Lipase quan.
AST(GOT)
Creatinin
Fructosamine
Harnstoff
Blutbild

Zitat:
Zitat von Slimmys Frauli Beitrag anzeigen
Zwecks Kahllecken: Hast du schon eine Ausschlussdiät gemacht? Möglicherweise liegt eine Nahrungsunverträglichkeit vor? Falls du noch keine Eliminationsdiät gemacht hast und dich dazu einlesen möchtest hier mal ein Link: https://herzenskatzen.de/eliminationsdiaet
Danke guter Einwurf! Lese mir das mal durch.
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 18:44
  #4
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.912
Standard

Es macht immer Sinn, ein umfangreiches Blutbild machen zu lassen. Wenn sie älter sind ein geriatrisches Blutbild (inkl. T4 für die Schilddrüse), wenn sie jünger sind ein großes Katzenprofil. Da sind sehr viele Werte aufgeführt, denn die Nieren definieren sich über mehrere Parameter, die Leber auch usw. Der Pankreaswert nennt sich eigenntlich spec. fPLi, ich weiß nicht, ob das, was du hier beauftragt hast, wirklich ausreichend und sinnvoll ist bei Katzen, was die Pankreas betrifft zweifel ich da leider sehr daran.

Wenn du was für die Psyche brauchst, dann versuch Telizen über einige Zeit. Eine Ausschlussdiät wäre aber sicherlich gut, ist aber halt schwierig.

Canesten nimmt man ja bei Pilz. Wenn da ein Verdacht ist, sollte man ein Hautgeschrabsel machen lassen und nicht einfach aufs Geradewohl sowas draufschmieren, das ist nicht gut. Grundsätzlich ist ein Hautgeschabsel sehr angeraten bei dauerhaften dermatologischen Problemen.

Alles Gute wünsch ich deinen beiden.
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 21:01
  #5
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
fPLi, ich weiß nicht, ob das, was du hier beauftragt hast, wirklich ausreichend und sinnvoll ist bei Katzen, was die Pankreas betrifft zweifel ich da leider sehr daran.
Der Tierarzt hat das so vorgeschlagen... dass Du die sinnhaftigkeit bezweifelst lässt mich nun noch mehr an der 195 Euro Rechnung für Blutabnahme, Labor & Infusion zweifeln...
Aber was soll man machen als Laie?
Ich gehe zum Tierarzt und hoffe, dass er kompetent ist (eigentlich hat der Vet bei dem ich war nur sehr gute Bewertungen auf google).
Ist halt schade dass man nur hinterher rumfragen kann ob das nun richtig so war, wenn die Untersuchung schon gemacht wurde und das Geld weg ist.

Morgen Abend sollte der Befund da sein.
Ich denke mal es sollte kein Problem sein dass er mir den gibt für meine Unterlagen??

Ist lange her dass ich zuletzt eine Laboruntersuchung machen lassen musste bei einer Katze... zum Glück.
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 21:07
  #6
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.912
Standard

Zitat:
Zitat von Rasselbandenhüterin Beitrag anzeigen
Der Tierarzt hat das so vorgeschlagen... dass Du die sinnhaftigkeit bezweifelst lässt mich nun noch mehr an der 195 Euro Rechnung für Blutabnahme, Labor & Infusion zweifeln...
Aber was soll man machen als Laie?
Ich gehe zum Tierarzt und hoffe, dass er kompetent ist (eigentlich hat der Vet bei dem ich war nur sehr gute Bewertungen auf google).
Ist halt schade dass man nur hinterher rumfragen kann ob das nun richtig so war, wenn die Untersuchung schon gemacht wurde und das Geld weg ist.

Morgen Abend sollte der Befund da sein.
Ich denke mal es sollte kein Problem sein dass er mir den gibt für meine Unterlagen??

Ist lange her dass ich zuletzt eine Laboruntersuchung machen lassen musste bei einer Katze... zum Glück.


Ja, verlang bitte immere eine Kopie der Befunde.

195 Euro ist eine Menge, ich kann mir vorstellen, dass es schon ein umfangreicheres BB als nur die paar Werte, die du oben geschrieben hast, sind (bzw. ich hoffe es). Grundsätzlich kannst du innerhalb einer Woche (so lange bewahrt das Labor das Blut auf) noch Werte nachordern

Oder du rufst direkt morgen früh beim Tierarzt an und fragst nach und änderst das Profil (falls noch möglich).

Für die Zukunft ... es kann nie schaden, hier zuerst mal nachzufragen (wenn es nicht gerade ein Notfall ist). Viele hier mussten leider schon feststellen, dass es immer besser ist, auch selber informiert zu sein und sich nicht blind auf den TA verlassen zu müssen.

Alles Gute und toi toi toi!!!
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2019, 21:17
  #7
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Danke Dir
Ja ich hab heute morgen irgendwie leicht in Panik gehandelt als ich einfach zum VET gestürzt bin... hatte irgendwie den Tunnelblick.
Ich erzähle euch morgen Abend was der Befund sagt!
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 10:09
  #8
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Mein Dickerle musste leider gestern nach der Schonkost (gekochte Pute) würgen (aber nicht erbrechen) und jetzt eben auch wieder (wurde gegen 9.20 gefüttert).

Der Kater von meiner Mutter hat Gastritis... könnte es nicht sowas sein?
Er hat damals Sucralan bekommen für ne Woche.

Würde es meinem Kater schaden wenn ich versuche Sucralan zu besorgen und ihm die Katzendosis gebe?
Damit der Magen mehr Chancen hat sich zu beruhigen?

Laborbefund wurde mir für heute Abend nach 18 Uhr angekündigt... dann bekomme ich keine Medikamente mehr weil die Apotheken hier die Schotten dicht machen (Wien halt) und morgen muss ich ab 10 arbeiten.
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 10:23
  #9
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.623
Standard

Klar könnte es eine Gastritis sein .... wie so viele andere Dinge auch. Ohne die Befunde ist das jetzt Rätselraten ins Blaue.

Sucralan ist doch ein Magenschutz. Da ihm ja wohl auch schlecht ist, würde ich es da vielleicht eher mit Nux Vomica versuchen, das hilft gegen Übelkeit und "entspannt" das Bäuchlein.

Was ich nicht ganz verstehe: Falls spezifische Medis benötigt werden, bekommst du sie doch beim TA? Warum dann die Sorge wegen der Öffnungszeiten von Apotheken?
Slimmys Frauli ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.08.2019, 10:31
  #10
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

>>Falls spezifische Medis benötigt werden, bekommst du sie doch beim TA? Warum dann die Sorge wegen der Öffnungszeiten von Apotheken?

Was weiß ich... mein Vertrauen in Tierärzte ist nicht mehr sonderlich groß. Ich frage hier lieber vorher nach, bevor mir (wieder?) irgendwas unnützes teures aufs Aug gedrückt wird :/
Vielleicht sagt er ja auch:"Der Befund ist unauffällig und ich konnte nix ertasten also gibt's auch keinen Magenschutz/Übelkeitsdings" und dann steh ich dumm da mit einer leidenden Katze und kann nix machen.

Nux Vomica ist Homoöpathie? Davon halte ich leider garnix... gibt's einen Natur- oder schulmedizinischen Ersatz?

Sucralan hat der Kater von meiner Mum verschrieben bekommen eben weil es ein Magenschutz ist... der legt sich wie eine schützende Schicht um die Schleimhäute, sodass sie nicht mehr vom Magensaft angegriffen werden können (das wird auch Menschen mit Gastirits oder Magengeschwüren gegeben)
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 17:54
  #11
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Hallo ihr Lieben,

Es sind leider noch nicht alle Befunde da....
Ich muss Montag Vormittag nochmal anrufen.

Von den Werten die bisher da sind soll der Nieten Wert und einer der beiden Pankreaswerte erhöht sein.
also der Vet meinte beginnende Niereninsuffizienz und "irgendwas ist mit dem Pankreas".
Er hat Diätfutter verordnet, was ich schon vorher gekauft hab in weiser Voraussicht (Schonkost Futter)..
Er sagte er gibt Katzen keinen Magenschutz weil das die Nieren stark belastet.

Nun wie kann ich dem Katerle jetzt helfen mit der Übelkeit??
ich habe noch Magensäurehemmer zuhause aber die kann ich ihm nicht einfach so geben (wüsste auch net wie viel).
Also habe ich mal Kamillosan gekauft und Käsepappeltee.. Vielleicht ist er verhungert genug um es mit dem Futter mit zu trinken???
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 18:07
  #12
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 55
Beiträge: 9.912
Standard

Hast du denn irgendwas nachgefragt von dem, was ich dir vorne zum Blutbild geschrieben habe?
tiha ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 19:43
  #13
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.381
Standard

Zitat:
Zitat von Rasselbandenhüterin Beitrag anzeigen
Morgen Abend sollte der Befund da sein.
Ich denke mal es sollte kein Problem sein dass er mir den gibt für meine Unterlagen??

Ist lange her dass ich zuletzt eine Laboruntersuchung machen lassen musste bei einer Katze... zum Glück.
Hast du angerufen oder warst du in der Praxis?

Lange her?
Das ist nicht so gut. Man macht Laboruntersuchung nicht erst wenn's der Katze schlecht geht. Das gehört zu einem Checkup in regelmässigen Abständen eigentlich dazu - und die Abstände und der Umfang definieren sich u.a. auch am Alter der Katze.

Zitat:
Zitat von Rasselbandenhüterin Beitrag anzeigen
Es sind leider noch nicht alle Befunde da....
Ich muss Montag Vormittag nochmal anrufen.

Von den Werten die bisher da sind soll der Nieten Wert und einer der beiden Pankreaswerte erhöht sein.
also der Vet meinte beginnende Niereninsuffizienz und "irgendwas ist mit dem Pankreas".
War das mündlich am Telefon?
Damit hätte ich mich nicht abspeisen lassen. Ich wäre in die Praxis gefahren und hätte die Kopie der Werte verlangt um mich über's WE selber schlau zu machen.
Jetzt bis Montag warten ist ja doof für den Kater und auch für dich.

Wie läuft es mit der Schonkost / Diätfutter?
Gegen Übelkeit kann man Slippery Elm Bark versuchen.
(pflanzlich - nicht homöopatisch)
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2019, 23:05
  #14
Rasselbandenhüterin
Neuling
 
Rasselbandenhüterin
 
Registriert seit: 2019
Ort: Österreich / Wien
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Quilla Beitrag anzeigen
Wie läuft es mit der Schonkost / Diätfutter?
Gegen Übelkeit kann man Slippery Elm Bark versuchen.
(pflanzlich - nicht homöopatisch)
Garnicht... obwohl er ziemlich hungrig sein müsste rührt er keine der beiden Schonkost Futtersorten an (Kattovit und PetBalance Medica)
Es gab jetzt also wieder gedünstete Pute...
Ich war so kühn ein paar Mikrobröselchen (!) Pantoprazol reinzugeben, wobei ich glaube das das mehr meiner eigenen Beruhigung dient...

Jetzt gerade sitzt Dickerchen am Kratzbaum und miaut irgendetwas an dass er am Bücherregal sieht... soooo schlecht scheint es ihm also jetzt grad nicht zu gehen.

Morgen rufe ich bei meinem alten (leider 40 Autominuten entfernten) Vet an (ich arbeite morgen, bin net zuhause) und frage ihn wieviel Pantoprazol ich geben kann oder ob er was anderes hat für den Kater - weil so ganz ohne alles geht das nicht.
Ich frage ihn auch nach dieser Rotulmenrinde... das klingt eigentlich super, könnte aber schwierig werden es zu verabreichen. Oder meinst Du das kann man den Katzen auch irgendwie unterjubeln, zusammen mit etwas Fleisch?
Wird vermutlich einen starken Eigengeschmack haben.

Zitat:
Zitat von Quilla Beitrag anzeigen
War das mündlich am Telefon?
Damit hätte ich mich nicht abspeisen lassen
Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Hast du denn irgendwas nachgefragt von dem, was ich dir vorne zum Blutbild geschrieben habe?
Es war eine telefonische Auskunft, da er gestern sagte, dass ich um 18.15 anrufen soll wegen dem Befund... also habe ich das so gemacht.
Ich muss zugeben, dass ich nicht gerade die durchsetzungsfähigste Person und leicht perplex zu kriegen bin...
Ich werde versuchen es künftig besser zu machen und gehe Montag Vormittag direkt hin... auch wenn nur ein Anruf vereinbart wurde.
Er klang nicht MEGA begeistert davon, dass ich überhaupt Befunde haben will... aber vielleicht war's auch nur meine Einbildung.

Danke auch für eure bisherigen Antworten und Tipps : )
Rasselbandenhüterin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2019, 06:47
  #15
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.714
Standard

Ich habe diese Ulmenrinde noch nie in eine Katze reingebracht. Und freiwillig schon gar nicht, auch nicht im Futter. Was eh blöd wäre, weil der Magenschutz sollte ja etwas vor dem Futter gegeben werden.

Ich geb im Zweifel tatsächlich Magenschutz. Leider weiß ich nicht mehr, wie der heisst, der genannte war es aber sicher nicht.
Gerade bei gereiztem Magen helfen 2, 3 Tage oft schon Wunder.

Wenn er auf Pute würgt, probier doch mal gut weich gekochtes Huhn.

Was fütterst du denn normalerweise?
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wir sind ratlos | Nächstes Thema: Kater springt nicht - Hüftprobleme? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:47 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.