Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2019, 17:13
  #1
WiPa
Benutzer
 
WiPa
 
Registriert seit: 2015
Ort: Berlin
Alter: 37
Beiträge: 31
Standard Nachbarkatze pinkelt nur ein Mal am Tag

Hallo ihr lieben,
ich passe gerade mal wieder auf die Nachbarskatze auf. Am ersten Tag ist mir direkt aufgefallen, dass er nur 1 Mal Pipi im Klo hatte. Innerhalb 24 Stunden.
Als ich ihm Futter gegeben habe, hat er erst nur die Soße abgeleckt. Gefressen erst viel später. Ich habe also ordentlich Wasser drüber gekippt. Er hat einen Wassernapf daneben, aber da trinkt er glaube ich nicht draus.
Seitdem ich Wasser drüber kippe, pinkelt er auch mehr (2 -3 Mal), allerdings lasse ich auch immer das Trockenfutter bei ihm weg, wenn ich auf ihn aufpasse. Das hat er sonst immer zu freien Verfügung. Der Kater ist leider auch sehr stark übergewichtig und bekommt nur "Müllfutter".

Ich mache mir Sorgen um ihn. Habt Ihr Tipps, wie ich dem Besitzer begreiflich machen kann, dass der Kater ernsthaft krank werden kann, durch dieses Fütterungsverhalten? Bzw. Hinweise, zu welchen Krankheiten es führen kann?

Ich habe schon öfter auf den Kater aufgepasst, aber da hatte er immer normal gepinkelt.

Vielen Dank für eure Antworten
WiPa ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.07.2019, 17:18
  #2
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von WiPa Beitrag anzeigen
Er hat einen Wassernapf daneben, aber da trinkt er glaube ich nicht draus.
Katzen (auch die wilden Artgenossen und Großkatzen) bringen ihre Beute nicht zur Trinkstelle, da sie diese dadurch verunreinigen würden. Das erklärt warum viele Katzen schlecht bis gar nicht vom Wasser trinken was nahe am Futter steht.
Deshalb sollten Wassernäpfe überall stehen nur nicht direkt neben dem Futter.
Hat er noch andere Wasserstellen? Ich würde mal zwei drei weitere in der Wohnung platzieren und schauen ob es langsam besser wird.
Wasser mit ins Futter zu mischen ist auf jeden Fall auch eine gute Idee. Ansonsten würde ich nochmal mit der Besitzerin reden, dass du sie soweit bekommst dass sie zumindest das Trockenfutter reduziert. Da gibt es ja genug Infos im Internet, in denen man durch Studien herausgefunden hat, dass Katzen nicht automatisch mehr Flüssigkeit zu sich nehmen wenn sie trocken fressen und dadurch sogar an einer Dauer-Dehydrierung leiden können.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 17:37
  #3
WiPa
Benutzer
 
WiPa
 
Registriert seit: 2015
Ort: Berlin
Alter: 37
Beiträge: 31
Standard

Nee. Der hat nur diesen einen Wassernapf.

Aber ehrlich gesagt wusste ich das auch nicht. Bei mir zu Hause hatten wir ne zeitlang überall verteilt welche. Im Sommer auf dem Balkon (der wurde auch angenommen), aber sie haben eigentlich nur den direkt neben dem Futter genommen. Inzwischen steht der aber im Wohnzimmer.

Der Besitzer ist leider beratungsresistent, was die Fütterung betrifft. Deswegen würde ich es gerne über die Krankheiten versuchen wollen, damit er vielleicht einsieht, dass es falsch ist.
Mir würden da nur einfallen, dass es auf die Nieren geht und natürlich die Gelenke durch das starke Übergewicht in Mitleidenschaft gezogen werden.
Herz? auch. Was gibt es noch?
WiPa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2019, 17:45
  #4
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Also Blasenstein kann auch entstehen. Und andauende Dehydrierung kann sich auf alle Organe auswirken, letztendlich auch auf das Gehirn und die Psyche des Tieres.
Es gibt ja das Gerücht, dass Trockenfutter gut für die Zähne ist. Das ist aber nicht der Fall, denn da steckt in so gut wie jedem Trockenfutter versteckter Zucker drin (in ihrem wahrscheinlich auch wenn sie billiges Futter kauft) und das geht natürlich total auf die Zähne. Außerdem schlucken viele Tiere das Trockenfutter so runter oder beißen vielleicht einmal drauf.

Von dieser Seite hier habe ich folgendes:
https://www.streunerhilfe-ni-no.de/k...rn%C3%A4hrung/

Das meiste TroFu besteht häufig überwiegend aus Getreide. Katzen, als reine Carnivoren (Fleischfresser) brauchen jedoch aber kein Getreide... Das bisschen Getreide, das sich zum Beispiel im Magen der erlegten Maus befindet, ist verschwindend gering.
Getreide verursacht durch den hohen Kohlenhydratanteil in Form von Stärke Probleme, da Katzen als strikte Carnivoren nicht in der Lage sind, sich unserem Stoffwechsel an hohe Mengen Kohlenhydrate anzupassen. Ihr Darm ist Kürzer, die Magensäure schärfer. Folgen können vielseitig wie u. a. Fettleibigkeit, Diabetes, Erkrankungen der Leber oder Bauchspeicheldrüse und Verdauungsprobleme sein. Dazu kommt, dass ein hoher Kohlenhydratanteil in der Nahrung die Verwertbarkeit von Proteinen noch zusätzlich vermindert.


Da könnte deine Nachbarin ja sehen, dass ihr Kater schon eine Folgeerscheinung hat.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachbarkatze auf Kriegsfuß? TheTallTom Freigänger 2 02.04.2019 19:37
Probleme mit Nachbarkatze juttaschlumpf Freigänger 11 27.12.2011 10:28
Stress mit Nachbarkatze gisisami Freigänger 2 24.09.2011 22:51
Nachbarkatze rollig Bleiente Sexualität 41 24.07.2011 21:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.