Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.2019, 12:41
  #1
roterfusselkopf
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1
Standard Schnelle Atmung bei 15 Monate alter Katze

Hallo zusammen,

Es geht um meine Pieps. Sie ist eine ganz normale EKH, 15 Monate alt, aus dem Tierschutz die seit März bei uns eingezogen ist. Sie ist sehr verspielt und aktiv und neugierig. Sie hatte zum Einzug eine Runde Giardien mitgebracht, wurde aber vom Tierarzt entdeckt und behandelt. Ansonsten hatte sie nichts. Was mir aber von Anfang an aufgefallen ist, ist dass sie auffällig schnell atmet, teilweise auch im Tiefschlaf. Wenn sie wach ist hat sie eine durchschnittliche Atemfrequenz von 95-110 Atemzüge in der Minute. Sie hechelt nicht, auch keine Maulatmung. Ausserdem hat sie schon immer sehr warme Ohren, ich schiebe es immer ein bisschen auf ihr tiefschwarzes Fell und ihre quirligkeit, Fieberanzeichen hat sie nie gezeigt. Sie scheint die hohe Frequenz nicht zu stören. Sie spielt, frisst, geht aufs Klo, kuschelt, alles stinknormal. Sie hat ziemlich Mundgeruch, das Zahnfleisch ist etwas gerötet, hat aber keinen Zahnstein oder Schmerzen. Ich gebe laut Tierarzt ihr jeden Tag seit 2 Wochen Feligum Gingiva Drops einmal täglich. Ernährung ist hochwertig und Getreide und zuckerfrei. Kein Trockenfutter.
Am Montag werde ich beim Tierarzt anrufen und alles schildern aber ich wollte vorher mal anfragen ob jemand einen Verdacht hat was es sein könnte...Ich habe irgendwie HCM im Hinterkopf...

Ich hab dieses Jahr mit meinen Miezen schon einiges durch und neige deswegen zur paranoiden Panik wenn mir irgendwas auffällt. Es ist mittlerweile etwas schwer geworden alles objektiv zu sehen und abzuwarten ohne Angst zu bekommen. Im Februar ist meine Pixel im Alter von 5,5 Jahren an einem unentdeckten Tumor am Herzbeutel ganz plötzlich verstorben. Ausserdem hab ich ihre Schwester hier, die seit 4 Jahren an Epilepsie leidet. Sie hatte dann auch mit einem langwierigen Halsinfekt zu kämpfen der sie auch ordentlich geschlaucht hat. Ihr geht es zum Glück gut und sie ist auch dank gut eingestellten Medis seit 3 Jahren anfallsfrei.

Wenn jemand eine Idee hat was hinter der schnellen Atmung stecken könnte würde ich mich über Input freuen
roterfusselkopf ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 27.07.2019, 15:01
  #2
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.224
Standard

Zitat:
Zitat von roterfusselkopf Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Es geht um meine Pieps. Sie ist eine ganz normale EKH, 15 Monate alt, aus dem Tierschutz die seit März bei uns eingezogen ist. Sie ist sehr verspielt und aktiv und neugierig. Sie hatte zum Einzug eine Runde Giardien mitgebracht, wurde aber vom Tierarzt entdeckt und behandelt. Ansonsten hatte sie nichts. Was mir aber von Anfang an aufgefallen ist, ist dass sie auffällig schnell atmet, teilweise auch im Tiefschlaf. Wenn sie wach ist hat sie eine durchschnittliche Atemfrequenz von 95-110 Atemzüge in der Minute. Sie hechelt nicht, auch keine Maulatmung. Ausserdem hat sie schon immer sehr warme Ohren, ich schiebe es immer ein bisschen auf ihr tiefschwarzes Fell und ihre quirligkeit, Fieberanzeichen hat sie nie gezeigt. Sie scheint die hohe Frequenz nicht zu stören. Sie spielt, frisst, geht aufs Klo, kuschelt, alles stinknormal. Sie hat ziemlich Mundgeruch, das Zahnfleisch ist etwas gerötet, hat aber keinen Zahnstein oder Schmerzen. Ich gebe laut Tierarzt ihr jeden Tag seit 2 Wochen Feligum Gingiva Drops einmal täglich. Ernährung ist hochwertig und Getreide und zuckerfrei. Kein Trockenfutter.
Am Montag werde ich beim Tierarzt anrufen und alles schildern aber ich wollte vorher mal anfragen ob jemand einen Verdacht hat was es sein könnte...Ich habe irgendwie HCM im Hinterkopf...

Ich hab dieses Jahr mit meinen Miezen schon einiges durch und neige deswegen zur paranoiden Panik wenn mir irgendwas auffällt. Es ist mittlerweile etwas schwer geworden alles objektiv zu sehen und abzuwarten ohne Angst zu bekommen. Im Februar ist meine Pixel im Alter von 5,5 Jahren an einem unentdeckten Tumor am Herzbeutel ganz plötzlich verstorben. Ausserdem hab ich ihre Schwester hier, die seit 4 Jahren an Epilepsie leidet. Sie hatte dann auch mit einem langwierigen Halsinfekt zu kämpfen der sie auch ordentlich geschlaucht hat. Ihr geht es zum Glück gut und sie ist auch dank gut eingestellten Medis seit 3 Jahren anfallsfrei.

Wenn jemand eine Idee hat was hinter der schnellen Atmung stecken könnte würde ich mich über Input freuen

Bei meinem Harlekin waren es Wassereinlagerungen mit vergrößertem Herz, das kam bei der Voruntersuchung zur Kastra raus, allerdings war er viel jünger und mit Medikamente in Griff zu bekommen. Eine Röntgenaufnahme zeigte dies an. Bitte lasse genau drauf schauen. Wir drücken die Daumen.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schnelle, unregelmäßige Atmung- mit Video Dove Ungewöhnliche Beobachtungen 4 09.06.2019 14:55
lahme Hinterbeine, Schwach, schnelle Atmung pingule Ungewöhnliche Beobachtungen 3 30.09.2017 13:51
schreien, hecheln, schnelle atmung und speicheln corni Herzerkrankungen 13 22.10.2015 20:50
schnelle Atmung Fellbolzen Innere Krankheiten 5 27.04.2013 11:33
zu schnelle Atmung Luna71 Innere Krankheiten 4 21.07.2012 08:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:26 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.