Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.01.2019, 11:55   #1
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard Hilfe!! Kater benimmt sich seltsam

Hallo zusammen,

ich habe bereits mich durch viele Einträge hier gelesen, jedoch möchte ich nochmal mein aktuelles Problem mit meinem Kater erläutern um eure Meinungen zu hören.

Also meine Kater Bruno (4 Jahre) schüttelt seit Sonntag seinen Kopf vermehrt. Außerdem nimmt er immer reiß aus vor seinem eigenen Schwanz. Diesen guckt er auch immer sehr skeptisch an. Am Sonntag hab ich auch vermehrt gesehen, dass er seinen Rücken rollt. In der Nacht von Sonntag auf Montag hat er mich 2 mal geweckt in dem er laut gekreischt hat und seinen Schwanz gejagt hat.

Habe daraufhin als erstes an das Rolling Skin Syndrom gedacht.

Seit Montag morgen mache ich ihm Rescue Tropfen in sein Futter.
Gestern Abend habe ich mich viel mit ihm beschäftigt und das Rücken Rollen war nicht mehr so auffällig. Vor seinem Schwanz lief er immer noch weg, griff diesen aber nicht mehr so heftig an.

Er lässt sich auch am Schwanzansatz, den Rücken sowie den ganzen Schwanz ohne Probleme anfassen. Auf den Arm nehmen ist auch kein Problem. Wenn er seinen Schwanz fixiert lässt er sich aber auch von mir, manchmal besser manchmal schlechter, ablenken.

Habe auch neues Futter gekauft, falls es daran liegen könnte (Animonda Canin).
Da er ein sehr sensibler Kater ist, ist meine Hoffnung noch, dass es stressbedingt ist. Da ich in der letzten Woche ungewöhnlich viel Besuch hatte und dadurch weniger Zeit für ihn. Normalerweise habe ich kaum Besuch bzw fast gar nicht.

Da er panische Angst vor dem TA hat, würde ich dies gerne so lange wie möglich hinauszögern.

Habt ihr sonst noch Tipps, was ich machen könnte oder sollte ich, trotz dem Stress den er dann hat, heute noch zum TA fahren? Oder eventuell Theorien woran es noch liegen kann?

Vielen Dank.
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.01.2019, 12:20   #2
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

Hall @Burns
Rolling Skin Syndrom ist doch die Krankheit, das sie hochsensible sind und wie du schon beschreibst, die Tiere jagen ihren eigenen Schwanz, rennen vor ihrem Schwanz weg, beißen/kratzen sich selber (und das nicht zu wenig)
Ich habe dieses Syndrom vor ein paar Wochen im TV etwas darüber gesehen.

Dort hieß es glaub ich, das das Tier so viel entspannung wie möglich braucht, da es durch überreizungen sich verschlimmert. Der Besitzer spielte Gitarre und er sollte schauen, welche Töne die Katze entspannt (ob Hohe oder Tiefe Töne/Klänge), ich finde es hört sich nach dem Syndrom an, aber sagen kann dir es nur der Tierarzt.

Ich denke das sowas auch eine Flohspeichelallergie auslösen kann. Dann fangen sie sich auch an wie wild zu beißen und zu kratzen.

Allerdings schreibst du er schüttelt auch den Kopf, er könnte heftige Ohrschmerzen haben/Ohrmilben oder ähnliches, er reagiert sensible darauf und somit stört es ihm enorm.

TA würde ich auf alle Fälle sagen ja. Je länger es dauert umso schlimmer wird (auch wenn du es nur gut meinst, verschlimmerst du es), meine Katze hasst auch Tierärzte, aber wenn etwas ist, muss sie da hin. Je früher man etwas behandelt, umso weniger schaden für die Katze.
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 15:05   #3
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

Also Flöhe habe ich bereits nachgeguckt und keine gefunden. Er ist auch eine reine Hauskatze, außer den begehbaren Balkon wo er im Sommer gerne ist.

Problem ist beim TA, dass er das nicht einfach nur doof findet.
Wenn er Angst hat, macht er auf sich aufmerksam und sagt auch deutlich bis hier und nicht weiter. Wer doch weiter im zu Nahe kommt wird angegriffen. So dass es gut möglich sein kann, dass er bei TA auch angreift oder so. Darum versuche ich das noch so lange wie möglich hinauszuzögern.

Werde mir aber auf jeden Fall seine Ohren heute angucken ob ich eventuell schon was sehen kann.

Aber danke für deine Tipps.
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 15:22   #4
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

Mein damaliger Kater, war auch so einer. Wenn er in der Praxis war, durfte keiner vor seinem Eingangstür vorbei gehen und wenn die Box auf gemacht wurde, war vorwarnen fast gar nicht da, er ist am liebsten nach vorne geschossen und hat angegriffen. Ihn durften auch nur die erfarenste Katzen TFA mit festhalten, bzw. Ihn festhalten.

Und es gibt so viele Ohrsachen die siehst du von außen gar nicht. Es kann auch jegliche andere art von Schmerzen sein. Katzen reagieren ganz unterschiedlich auf Schmerzen.

Du solltest wirklich in einer Praxis anrufen und einen Termin aus machen.
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 15:30   #5
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.636
Standard

Ich würde auch dringend einen Termin beim Tierarzt machen.
Es nützt nichts, wenn der Kater erst mal den Schwanz jagt und rein beißt und sich selber verletzt dann kann es nur immer schlimmer werden.
Viele dieser Katzen verlieren am Ende den Schwanz, das wirst du ja nicht wollen!

Ist der Kater kastriert?
Wurde er geimpft?
Wie hat er damals beim Tierarzt reagiert?

Lebt er alleine bei dir?
Was fütterst du noch?

Bitte laß man Trockenfutter weg und versuch nur Getreidefrei zu füttern, da könnten auch Gründe liegen.

Der Tierarzt soll auch noch mal nach Flöhen und Ohrmilben schauen!

Animonda Carni ist nicht so toll, lies dich hier im Forum schlau zum Thema Ernährung.

Du kannst auch Feliway kaufen, das hat beruhigene Wirkung, ein Strecker für die Steckdose.
Und Zylkene, das ist ein Nahrungsergänzungsmittel das man füttert und das auch eine ausgleichende Wirkung haben kann.
Alles anders sollte dann der Tierarzt verordnen!
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 15:47   #6
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

Also:
Kater ist kastriert und geimpft. Wohnt alleine, da er sich nicht mit anderen katzen so gut versteht, bzw seinen letzten Mitbewohner aus dem Haus vertrieben hat.

Damals beim Tierarzt ist er auch aus der Box geschossen und durch den ganzen Behandlungsraum gejagt und sich dann oben auf einem Schrank versteckt. Konnte nur noch mit Handschuhen runtergeholt werden.

Er bekommt Trockenfutter nur als Leckerli zwischendurch.
Ach so Animondi hatte ich mir von dieser Seite die Info geholt, weil das bei den Nassfuttern aufgeführt war. Wusste nicht das welche davon nicht gut sind.

Feliway Stecker ist bereits dran.

Dann werde ich nachher mal mit ihm zum TA.

Danke.
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 17:37   #7
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

Nur ein kurzes Update:
Bin seit ca. 1 Stunde zu Hause und er zeigt kein auffälliges Verhalten mehr.
Werde das heute weiter beobachten und morgen auch früher von der Arbeit nach Hause.
Was mir aber noch eingefallen ist, könnte so ein Verhalten von seinen Zähnen kommen? Er hat nämlich schon länger starken Mundgeruch wie ich finde.
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 18:42   #8
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.636
Standard

Eigentlich läßt das Verhalten eher nicht auf Zahnschmerzen schließen.

Allerdings sollte der Tierarzt auch ins Mäulchen schauen wenn er Mundgeruch hat. Katzen verbergen Schmerzen ja sehr gut und Zahnschmerzen sind echt schlimm.
Falls da Auffälligkeiten sind würde ich zu einem Tierarzt raten der ein Dentalröntgengerät hat. Damit kann man sehr einfach und schnell sehen wie die Zahnwurzeln aussehen.
Petra-01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 19:49   #9
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

Ich kann da @Petra-01 nur zu stimmen.
Katzen zeigen ja auch auf den Unterschiedlichsten Weisen, das sie schmerzen haben.
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 15.01.2019, 20:13   #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.597
Standard

Die Angst vor dem Ta ist völlig egal, der Kater zeigt deutlich gestörtes Verhalten. Es könnte ein neurologisches Problem sein oder eine akute Entzündung (oder 100 andere Möglichkeiten). Ich würde unverzüglich zum Ta und am besten dann direkt in eine gute Klinik. So ersparst du dem Kater unnötige Gänge und man weiß direkt, was gemacht werden muss (ggf. MRT oä., das geht sowieso quasi nur in Kliniken).
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2019, 20:22   #11
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

Danke für eure Tipps.
Werde morgen auf jeden Fall zum TA fahren.
Macht es nicht dann auch Sinn direkt in die Klinik zu fahren?
Sind beide bei mir in der Stadt
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 07:53   #12
Sturmscar
Erfahrener Benutzer
 
Sturmscar
 
Registriert seit: 2014
Ort: Schleswig-Holstein -> In Ostholstein
Beiträge: 344
Standard

Wenn die Klinik direkt bei dir ist, dann macht es warscheinlich sinn, direkt dahin zu fahren, jupp.
Sturmscar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2019, 18:34   #13
Burns
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 21
Standard

So war mit Bruno beim TA.
Schwanz und Hintern wurden abgetastet, analdrüsen und Temperatur gemessen.
Alles in Ordnung.
Bruno war auch ganz ruhig und hat alles über sich ergehen lassen.
Dann hat die TA noch testen wollen, ob er noch Gefühle im Schwanz hat und reingepickst. Daraufhin ist Bruno ausgerastet und es war nichts mehr mit ihm anzufangen.
Er hat jetzt metacam bekommen. Die TA meinte, dass wenn in 3-5 Tagen keine Besserung eintritt soll ich nochmal wieder kommen.

Überlege aber ob ich mir noch eine 2. Meinung einhole.
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Beide Katzen humpeln | Nächstes Thema: Hautirritation oder was mag das sein? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze benimmt sich ab und an seltsam Kirie Die Anfänger 3 31.07.2018 07:40
Kater benimmt sich seltsam... tati69 Ungewöhnliche Beobachtungen 15 14.05.2018 18:01
Alter Kater benimmt sich total seltsam megalomaniac Ungewöhnliche Beobachtungen 8 10.05.2011 18:21
Kätzin benimmt sich seltsam Punkmieze Verhalten und Erziehung 6 12.04.2011 12:55
Carlchen benimmt sich seltsam kleine66 Ungewöhnliche Beobachtungen 23 04.06.2008 17:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:48 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.