Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2018, 13:52   #1
tiggerchen
Forenprofi
 
tiggerchen
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2.504
Standard Katze zittert

Hallo ihr lieben,

und zwar geht es erstmal um Lilly.

Sie wurde Ende April anfang Mai an den Zähnen operiert..

Kurz nach der OP, merkte ich, das sie zittert.
Da habe ich es noch auf die Narkose oder eventueller Schmerzen geschoben.

Gestern kuschelten wir und sie zitterte schon wieder..

Sie ist ansonsten Fit und Munter, frisst gut und alles.
Ein kleines Blutbild wurde für die Narkose auch gemacht, da war auch alles tip top.

Woher kann sowas kommen? Würdet ihr zum TA gehen? Und was sollte ich ihm sagen, was gemacht werden soll?

Heute Nacht habe ich durch Zufall mit bekommen, das Randy auch zitterte... ABER, das kann auch vom träumen gewesen sein, oder von mir nur einbildung. Da bin ich mir nicht sicher... Ich war im Halbschlaf und er lag an meinem Bein... Ich habe es nur unbewusst war genommen..

Lilly war aber hell wach. Und sie zitterte wirklich..
__________________
Liebe Grüße von

Motte (alias Lilly), Rooney und Randy

Und Sternchen Monty - Mein Bärchen! Du fehlst..!
tiggerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.06.2018, 14:06   #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.596
Standard

Hmmm, das ist natürlich ein sehr unbestimmtes Problem.

Welche Narkoseform wurde gemacht?
Was wurde an den Zähnen gemacht und wie kam man darauf?

Zittern kann eine körperliche Ursache haben, erhöhte Temperatur, schlechter Kreislauf, Schmerzen oä.
Psychisch bedingt könnte es auch immer sein.
Genau so kann es durch neurologische Ausfallerscheinungen bedingt sein, beobachte mal bitte ihre Augen ganz genau, ob da was passiert, wenn sie zittert. Liegt oder sitzt sie, wenn das passiert? Wenn sie liegt oder sitzt, würde ich sie beim nächsten Mal hinstellen und gucken, ob etwas passiert (kippt sie um?).
Ist sie aus der Situation abrufbar z.B. durch Leckerchen oder nicht ansprechbar?

Im Vorfeld würde ich das Ganze genau beobachten und am besten filmen, damit der TA mehr Anhaltspunkte hat, denn so eine Diagnose wird sicher nicht leicht.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 14:48   #3
tiggerchen
Forenprofi
 
tiggerchen
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2.504
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Hmmm, das ist natürlich ein sehr unbestimmtes Problem.

Welche Narkoseform wurde gemacht?
Was wurde an den Zähnen gemacht und wie kam man darauf?

Zittern kann eine körperliche Ursache haben, erhöhte Temperatur, schlechter Kreislauf, Schmerzen oä.
Psychisch bedingt könnte es auch immer sein.
Genau so kann es durch neurologische Ausfallerscheinungen bedingt sein, beobachte mal bitte ihre Augen ganz genau, ob da was passiert, wenn sie zittert. Liegt oder sitzt sie, wenn das passiert? Wenn sie liegt oder sitzt, würde ich sie beim nächsten Mal hinstellen und gucken, ob etwas passiert (kippt sie um?).
Ist sie aus der Situation abrufbar z.B. durch Leckerchen oder nicht ansprechbar?

Im Vorfeld würde ich das Ganze genau beobachten und am besten filmen, damit der TA mehr Anhaltspunkte hat, denn so eine Diagnose wird sicher nicht leicht.
Ich danke dir, für deine Antwort.

Sie lag beide male ganz entspannt auf oder direkt an mir, udn war auch beide male komplett ansprechbar.

Die Narkose bzw alles was dazu gehört, lief damals leider mehr als schief, und ich könnte mir immer noch Vorwürfe deswegen machen.

Sie war einfach fällig, zum Zahnstein entfernen. Es wurde eine Injektionsnarkose gemacht, bei der es aber atemaussetzer gab.
Sie lief schon blau an... Ich wurde mit ihr komplett alleine gelassen, bei der Einleitung...
Zu diesem Tierarzt, der eigentlich mein Haustierarzt war, werde ich auch nicht mehr hin gehen..
Auch NACH der Zahnsarnierung war er nie für ein Gespräch bereit. Ich habe Lilly von einer Helferin bekommen.
Ich war damals froh, das ich lilly überhaubt lebend wieder bekommen habe... Der Schock war riesig...
__________________
Liebe Grüße von

Motte (alias Lilly), Rooney und Randy

Und Sternchen Monty - Mein Bärchen! Du fehlst..!
tiggerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 15:05   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.596
Standard

Zitat:
Zitat von tiggerchen Beitrag anzeigen
Ich danke dir, für deine Antwort.

Sie lag beide male ganz entspannt auf oder direkt an mir, udn war auch beide male komplett ansprechbar.

Die Narkose bzw alles was dazu gehört, lief damals leider mehr als schief, und ich könnte mir immer noch Vorwürfe deswegen machen.

Sie war einfach fällig, zum Zahnstein entfernen. Es wurde eine Injektionsnarkose gemacht, bei der es aber atemaussetzer gab.
Sie lief schon blau an... Ich wurde mit ihr komplett alleine gelassen, bei der Einleitung...
Zu diesem Tierarzt, der eigentlich mein Haustierarzt war, werde ich auch nicht mehr hin gehen..
Auch NACH der Zahnsarnierung war er nie für ein Gespräch bereit. Ich habe Lilly von einer Helferin bekommen.
Ich war damals froh, das ich lilly überhaubt lebend wieder bekommen habe... Der Schock war riesig...
Ohje, das ist natürlich ein riesiger Schock, aber Vorwürfe brauchst du dir da nicht machen, du wolltest schließlich nur das beste für Lilly.
Warum ich das gefragt habe, am besten noch zur Erklärung, meine Vermutung ging dahin, dass es bei der Narkose zu Problemen kam, die jetzt neurologische Folgen haben können, da du eben den Zeitpunkt auf nach der OP eingrenzen kannst. Jetzt schreibst du ja sogar von Atemaussetzern und blau anlaufen- ich will dich nun wirklich nicht verrückt machen, aber da könnte dann tatsächlich ein Zusammenhang sein.
Leider kenne ich mich dort nicht aus und weiß nicht, wie weit die Diagnostik da bei Tieren überhaupt geht und wie sinnvoll das ist, aber du kannst ja diesen Anfangsverdacht mal einem Neurologen schildern.

Aber: definitiv Ruhe bewahren und jetzt auch nicht nur in diese eine Richtung versteifen, vielleicht gibt es gar keinen Zusammenhang.

Definitiv würde ich an deiner Stelle aber alles möglichst genau dokumentieren, wie lange geht es, was war vorher usw. Je mehr Infos du hast, desto besser.

Hast du mal die Temperatur gemessen? Nicht, dass es ein schlichter Infekt ist, der jetzt nur zufällig zweimal aufgetreten ist.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 16:31   #5
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Hallo!

Ich denke schon auch, dass es sein könnte, dass sie durch den Sauerstoffmangel bei der Narkose jetzt neurologische Probleme hat!
Wirklich viel tun, kannst du, wenn es das ist nicht- denn Nerven, die dadurch abgestorben sind, sind abgestorben.
Gottseidank regeneriert aber unser Nervensystem ( auch das zentrale bis zu einem gewissen Grad) wieder- das bedeutet, es können sich neue Verbindungen und Zellen bilden, wo welche abgestorben sind- allerdings dauert das viele Monate und geht sehr langsam.
Da sie ja ansonsten nicht auffällig ist, hat sie gute Chancen, dass sie das gut wegsteckt und es auch wieder besser wird.
Was man unterstützend tun könnte, wenn es denn davon ist, ihr viel Vitamin B ( vor allem B12) zukommen zu lassen.
Du kannst da gar nichts dafür- bei OPs kann immer wieder etwas passieren und man vertraut halt seinem Arzt, was soll man auch anderes tun.
Aber der Arzt ist wirklich unterirdisch- denn wenn es schon Komplikationen gab, ist es wirklich das mindeste zumindest danach Ansprechpartner zu sein, aufzuklären....
Ich wünsch der Maus alles Gute und mach dich nicht zu sehr fertig...es dürfte trotz leichter Symptome ja noch mal gut ausgegangen sein... ich hatte nach einer verpatzten Kastration eine Katze mit heftiger Epilepsie- und mir hat der Tierarzt noch nicht mal was davon gesagt, dass sie sooo heftigen Sauerstoffmangel hatte....sie blutete danach auch noch wie ein Schwein nach, weil er sie anscheinend so schnell zunähen musste....naja...
Alles Liebe,
Eva
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 08:44   #6
tiggerchen
Forenprofi
 
tiggerchen
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 2.504
Standard

Ich danke euch beiden für die Antwort

@doppelpack
Fieber habe ich nicht gemessen... Habe ehrlich gesagt, noch nicht mal ein Thermometer. Aber das ist gar keine schlechte Idee.
Gibt es extra "schnelle" Thermometer oder nehme ich ein ganz normales?

@potatoiv
Wow, da hast du ja wirklich was schlimmes erlebt
Hat deine Katze denn die Kastra überlebt? Das klingt ja wirklich schlimm

Ich werde auf jeden fall genau drauf achten, was in nächster Zeit passiert...

Und es aufschreiben, wann es passiert.
__________________
Liebe Grüße von

Motte (alias Lilly), Rooney und Randy

Und Sternchen Monty - Mein Bärchen! Du fehlst..!
tiggerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 09:01   #7
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Ja, sie hat dann überlebt, aber wie gesagt hatte sie Epilepsie; durch den Sauerstoffmangel während der Op sind viele Nervenzellen abgestorben und dann entsteht dort dann sogenanntes Narbengewebe und wenn das an blöden Stellen ist, dann kann dadurch Epilepsie ausgelöst werden- wir haben sie dann medikamentös eingestellt und sie hatte nur wenige Anfälle ( ganz weg gingen sie nicht)- sie wurde aber trotzdem 16 Jahre alt...
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze zittert steffikutscher175 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 39 04.03.2018 23:20
Zusammenführung: 1. Katze zittert Uffe2017 Eine Katze zieht ein 5 25.09.2017 12:05
Katze zittert Schnin Ungewöhnliche Beobachtungen 15 08.07.2013 20:07
katze zittert!! was ist da los??? casaja Die Anfänger 4 24.07.2008 12:56

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.