Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2018, 09:34   #16
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

mich irritiert das Fieber. Vermutest du es oder hat er tatsächlich Fieber? Der Rest lässt mich nämlich an meinen Moritz denken. Er kam auch von der Straße, wühlte im Müll um satt zu werden.

Damals, als kleine Katze, muss er Kontakt zu einem Pilz - einem Aspergillus - gehabt haben. Er schniefte auch laut hörbar, schnaufte beim Fressen, nieste häufig, hatte auch keinen Nasen- oder Augenausfluss und kein Fieber. Schlimmer war es bei nasskaltem Wetter. Im Sommer, bei Hitze und Trockenheit wurde es erträglicher.

Nach Jahren der Suche wurde dann von einem HNO-Professor ein Aspergillus in der Nase festgestellt und erfolgreich behandelt. Moritz hatte Glück, seine Nasenatmung war zwar durch granuliertes Gewebe zwischenzeitlich stark eingeschränkt, aber seine Lunge war nicht befallen. Letzteres ist wohl gefährlich.

Mir wurde später von einer anderen HNO-TÄ bestätigt, dass Aspergillose gar nicht so selten ist, nur kaum erkannt und behandelt wird, auch dass es weitere Pilze gibt, die sich in der Nase ansiedeln können.

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Ursachensuche und schnelle Behandlung, damit der Kleine sein Leben ordentlich genießen kann.
Ich vermute es bin mir aber nicht sicher , messen lässt er mich nicht .
Er hat manchmal Wärme öhrchen und Tatzen , da es meine erste Katze ist kann ich schwer einschätzen ob es Fieber ist oder einfach nur normale Temperatur .
Das mit dem Pilz habe ich auch schon gelesen , wie wird dieser denn festgestellt ? Kann das wohl auch die normale Ta oder nur hno Spezialisten ? Vorallem am 18.1 lag er ja erst in Narkose ich hoffe er muss dafür nicht wieder in Narkose , es sei denn es geht nicht anders ..
ich bin mir auch zu 99 Prozent sicher das das Problem definitiv aus der Nase kommt oder zumindest aus den oberen Atemwegen . Er atmet nicht auffällig schwer in den Bauch und auch nicht schnell oder unregelmäßig . Und die Lunge würde jetzt wie gesagt 3 mal abgehört das Herz ebenso und es ist alles prima .
Ich hatte vergessen zu erwähnen dass er am Anfang eine leichte Zahnfleisch Entzündung hatte was die Ta aber auf den Zahnwechsel in dem Alter schob .bei der Vorsorge Untersuchung hat sie dann auch gesehen dass der Wechsel durch ist und sein Zahnfleisch wieder normal .
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.02.2018, 09:44   #17
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.862
Standard

zahnfleischentzündung kann gut vom zahnwechsel kommen.

ansonsten: bitte merk dir - herz und lunge abhören reicht NICHT, um probleme festzustellen als alleinige diagnose. in eurem fall ist es rein statistisch wahrscheinlicher, dass es wirklich eine normale "erkältung" im sinne eines katzenschnupfens ist, der mit fieber einhergehen kann, aber nicht muss. wie gesagt, ist ein komplex, der von unterschiedlichen erregern viraler und bakterieller natur ausgelöst werden kann, die wiederum einzeln oder in unterschiedlichen paarungen eben auch unterschiedliche krankheitsbilder hervorrufen können. das blicken viele ärzte nicht, die sich dann darauf versteifen, dass unbedingt fieber dazu gehört oder eine bindehautentzündung oder schnupfen - das ist nonsens. genauso wie die aussage "das ist eine normale erkältung, kein katzenschnupfen" - alle erreger, die in den felinen atemwegen eine infektion auslösen können, sind "vertreter" des katzenschnupfenkomplexes, so einfach ist das.

aspergillose kann man im hinterkopf behalten, ist tatsächlich häufiger als angenommen, dennoch weniger wahrscheinlich von der statistik her als "normale" atemwegsinfektionen.

nochmal zwecks der diagnostik: merke dir das für die zukunft bitte - herzprobleme lassen sich wirklich NUR mittels eines herzultraschalls MIT farbdoppler, angewendet bitte von einem kardiologen wirklich sicher diagnostizieren. hcm, die bei katzen sehr häufig ist, sieht man nicht zwangsläufig auf dem röntgenbild, ganz im gegenteil - und geräusche sind hier auch nicht ausschlaggebend, siehe z.b. hier: http://www.tierkardiologie.lmu.de/be...myopathie.html

genau das gleiche mit der lunge: abhören KANN probleme aufzeigen, muss aber nicht. und ein röntgenbild alleine reicht nicht für eine diagnostik - sieht man hier nichts, kann das auch NOCH nichts heißen und schließt probleme nicht aus. zudem gibt es zig fälle, auch hier auf dem forum, meine katze ist einer davon, in denen tierärzte schlicht und einfach auf basis eines röntgenbilds ein lungenödem (wasser in der lunge --> herzproblem), eine lungenentzündung oder wahlweise auch felines asthma diagnostizieren. dumm nur, dass alle drei erkrankungen auf dem röntgenbild ähnlich bis gleich aussehen, alle dringend behandlungsbedürftig sind, unterschiedlich behandelt werden müssen UND die behandlungen bei einer fehl"diagnose" die jeweils anderen erkrankungen zum teil signifikant verschlimmern können. diagnose in anführungszeichen weil so einfach keine seriöse diagnostik aussieht - dennoch trauen es sich viele tierärzte zu, da ganz leichtfertig aus der hüfte heraus schnellschüsse zu landen mit teils fiesen folgen. auch hier ein link von der lmu münchen, in dem unten dezidiert darauf hingewiesen wird zwecks der diagnostik, dass hier ein röntgenbild NICHT ausreicht: http://www.tierkardiologie.lmu.de/st...genmuster.html
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 09:51   #18
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.862
Standard

Zitat:
Zitat von Findus2210 Beitrag anzeigen
Er wurde am 18.1 kastriert und gleich geimpft gegen Katzenseuche und katzenseuche mit nobivac rcp. In 3-4 Wochen sollte ich nochmal zum nachimpfen hin da er die Tollwut Spritze auch noch braucht
geimpft - ein krankes tier? er war während dessen krank?
bitte, das geht gar nicht, wenn das so stattgefunden hat. geimpft werden NUR gesunde tiere!!!

tollwut ist nicht notwendigerweise vorgeschrieben in deutschland, das weißt du? ist ansichtssache, ob man das bei einem freigänger machen möchte, deutschland ist EIGENTLICH seit einigen jahren tollwutfrei. lies dir dazu mal diesen artikel durch, der fasst es gut zusammen:
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog...dul=3&ID=19046

ansonsten - geh zu deiner tierärztin. oder zu einem anderen, falls sie wirklich siehe oben, impfung. besprich eine antibiose - geeignet wäre hier azithromycin, eventuell auch ein amoxicillin-clavulansäure-präparat (amoxiclav, synulox, clavaseptin - unterschiedliche namen und hersteller) oder veraflox (= name des präparats). das wäre der pragmatische weg. ansonsten kann man es auch mit einem abstrich probieren - dafür muss deine katze nicht in narkose. da dann halt bitte, wenn man das schon macht, eine untersuchung auf ALLE erreger anordnen, wenn man das schon macht. zwingend notwendig fände ICH als nichttierarzt usw. das jetzt nicht, ich würde es zuerst einmal mit einem geeigneten antibiotikum, einem mit bedacht ausgewählten, versuchen - und wenn DAS nichts bringt, dann kann man das immer noch machen. es gibt nicht soo viele erreger, die in frage kommen ...

und was war da jetzt vorher mit chlamydien?
FrauFreitag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:39   #19
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Oh nein jetzt have ich einen ewig langen Text geschrieben und wurde ausgeloggt ...
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:45   #20
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Danke für die weiteren antworten ich bin wirklich um jeden Rat dankbar wie gesagt ich hatte nie Karten und bin komplett unwissend und aufgeschmissen.Er hatte nicht chlamydien sondern giardien ich have mich vertan , deshalb hatte er so einen Wahnsinnigen Bauch im Gegensatz zum restlichen mageren Körper . Die wurden mit Antibiotika behandelt und sind jetzt weg . Ich hatte so viel geschrieben und möchte das jetzt nicht nochmal schreiben ..
Aber eins wollte ich noch wissen , wenn er seit 8 Wochen schon katzenschnupfen evt hat wie hier vermutet wird , ist das doch sicher aufs Herz und die Lunge geschlagen oder ? Also denkt ihr ich kann bis zu dem Termin warten wenn sein Zustand so bleibt ? ( mit Zustand meine ich er ist ganz normal wie immer) oder soll ich schon Montag hin , morgen kann ich leider nichh muss den ganzen Tag arbeiten ..Achso heute sagte meine Mama zu mir er würde mit dem einen Auge also nur dem rechten öfter mal blinzeln .
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:54   #21
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Meine größte Angst ist immer noch dass er doch fip hat .. aber wäre er dann nicht schon gestorben? Ich habe im Internet so viel darüber gelesen dass der Krankheitsverlauf schnell Vorrang eilt und wie gesagt er hat es ja schon seit über acht Wochen und als er hier noch rumstreunerte hatte er ja diesen dicken Bauch auch schon was sich ja herausstellen dass er voll mit giardien war und sein Bauch ist ja jetzt auch weg
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 21:56   #22
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

image.jpg
Er sieht du zufrieden aus mein kleiner Schatz
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2018, 00:06   #23
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 629
Standard

Das ist ja ein obersüsser Schatz! Ich hoffe, dass es sich bald aufklärt :-)
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 10:05   #24
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard Update

Hallo , hier mal ein Update zu meinem Kater .
Heute waren wir beim Ta zum auffrischen der Impfung .
Kurz gesagt er wurde nicht geimpft , Grund dafür war dass er 39 grad hatte und dazu auch seit gestern etwas Durchfall . Ich habe es mir schon fast gedacht bin aber trotzdem hingefahren um auch die Videos zu zeigen.
Wie dem auch sei wurde die Impfung auf eine Woche später verschoben . Sie hat ihm jetzt keine medikamte verschrieben , es soll so abklingen .
Ich zeigte ihr also die Videos und sie meinte es hört sich wie festes nasensekret an . Ich sagte ihr dass er das schon immer have seit wir ihn haben , und auch nicht durchgehende sonder ab und zu nur am Tag . Beim Ta hat er auch wieder ganz normal geatmet also könnte sie nichts hören .
Wenn es in einer Woche nicht besser wird , wird er endlich mal auf fiv und leukose getestet ... jetzt überlege ich natürlich ob ich dann wirklich Tollwut mitmachen soll da ich gelesen habe das bei fiv jede Impfung das immunsystem schwächt . Ich meine katzenschnupfen und Katzenseuche muss ich ja auffrischen sonst wären die ersten ja umsonst und so eine Grund immunisierung halte ich für notwendig .
Aber ich überlege die Tollwut wegzulassen , was denkt ihr ?
Wenn er fiv oder leukose hat werde ich ihn wahrscheinlich leider nur drinnen halten ...dann brauch er sowieso keine Tollwut Spritze .
Liebe Grüße
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 10:20   #25
Syrame
Erfahrener Benutzer
 
Syrame
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 321
Standard

Wohnst du in einem Gebiet das Tollwut gefähredet ist?

In Deutschland gibt es eigentlich keine terrestische Tollwut mehr, abgesehen von illegal eingeführten Hunden. Also wenn Du nicht täglich von Fledermäusen attakiert wirst oder der Kater auf Ausstellungen gehen soll musst Du Tollwut sowieso nicht impfen.

Wenn Du das Gefühl hast der Kater schwächelt eh, würde ich fragen, ob es jetzt noch möglich ist passiv weiter zu impfen.

Hast Du mal versucht mit dem Kater zu inhalieren, nur Salzwasser?
Syrame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 10:43   #26
Findus2210
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 14
Standard

Wir wohnen in NRW ich weiß nicht ob wir gefährdet sind . Hier Fliegen öfter mal Fledermäuse rum da wir in der Nähe eines Waldes wohnen .
Was heißt passiv impfen ? Und schwächeln würde ich es nicht nennen er ist ja ansonsten fit, es sei denn er ist so ein guter Schauspieler.
Inhaliert muss ich gestehen have ich noch nicht . Zum einen deswegen weil man ihn total schwer alleine schon in Box bekommt und zum Andern randaliert er total rum wenn er einmal drinnen ist und den Stress wollte ich ihm eigentlich ersparen ...wo kriege ich denn das Salz zum inhalieren her also das reine Salz ?
Findus2210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 10:54   #27
Syrame
Erfahrener Benutzer
 
Syrame
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 321
Standard

In NRW bist du nicht gefährdet.
Es gibt zwei unterschiedliche Arten an Impfungen:
aktiv, der abgeschwächte Virus wird gesprizt und passiv, fremde Antikörper werden gesprizt.
Der Vorteil bei der passiven Impfung ist noch die Zusatzstoffe sollen weniger schädlich sein.

Du kannst normales Haushaltssalz nehmen ohne Fluorid und Jod.
Syrame ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:13   #28
Willi Winzig
Forenprofi
 
Willi Winzig
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.016
Standard

Mein Manni hatte auch zwei Jahre lang ein Atemgeräusch, allerdings durchgehend. Und er war oft verschnupft.

Meine Tierärztin hat einen Polypen vermutet und meinte, man könne eine Bronchoskopie machen, wenn er eh mal in Narkose liegt, ansonsten hat sie mir geraten, nichts zu machen, solange es nicht schlimmer wird.

Vor ein paar Monaten hatte er eine Rattengift Vergiftung. Seitdem ist das Atemgeräusch weg und er ist auch nicht mehr so oft erkältet.

Das ist jetzt nicht zum Nachahmen geeignet. Aber so ein Atemgeräusch alleine muss auch nicht soooo schlimm sein.

Allerdings in Kombination mit Fieber und dergleichen wäre ich auch sehr schnell beim TA!
Willi Winzig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:14   #29
Fida
Erfahrener Benutzer
 
Fida
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 190
Standard

Wer macht denn eine Impfung gleichzeitig mit einer Kastration?
Puh.... ganz schön anstrengend für den kleinen Katzenkörper!
Nicht gut.

Die Tierärztin hat jetzt keinen Abstrich gemacht?
Du hast doch sicher gesagt, wie lange er das schon hat.
Dann hätte sie doch schon mal auf die Erreger aus dem Katzenschnupfenkomplex testen können.
Fida ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 13.02.2018, 11:23   #30
Sunflower82
Forenprofi
 
Sunflower82
 
Registriert seit: 2014
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 5.277
Standard

Und was wird nun gegen den Durchfall unternommen?

Welches Antibiotika wurde gegen die Giardien gegeben?

Was für Hygienemassnahmen wurden unternommen, was gefüttert? Wurde schon nach getestet?

Es war schlicht und ergreifend zu viel für das Tier, hatte Giardien, ist nicht fit, sprich hat Atemgeräusche, wurde kastriert und gleichzeitig geimpft.
Sunflower82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater atmet sehr schwer und frisst kaum noch... was tun? KatzenTheater Ungewöhnliche Beobachtungen 29 01.06.2015 16:00
Kater atmet phasenweise schwer und hechelt Choupette Ungewöhnliche Beobachtungen 6 12.09.2014 21:55
Henri atmet schwer ichbindas Infektionskrankheiten 7 31.05.2013 09:58
Mein 3jähriger Kater atmet schwer! Pinscher Innere Krankheiten 149 02.04.2013 19:29
Nikita atmet schwer Nikita-BKH Innere Krankheiten 16 05.01.2010 10:59

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:39 Uhr.