Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2017, 16:03   #1
Hennick
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 3
Standard Katze sabbert stark

Hallo zusammen!

Habe mir jetzt extra einen Account für meine Frage erstellt, denn wir haben das Thema seit vielen, vielen Monaten und wissen einfach nicht weiter.

Unsere liebe Mora kuschelt sehr gerne. Sie ist 11 Jahre alt und ich hab gehört, je älter eine Katze wird, desto anhänglicher wird sie.
Wenn wir denn mit ihr kuscheln, fühlt sie sich natürlich wohl und fängt an zu sabbern. Leider ist das schon seit vielen Jahren würde ich sagen, so stark, dass es echt nervig und ätzend wird. Sie sabbert so stark, dass aus beiden Mundwinkeln öfters mal lange Sabberfäden hängen oder auch mal kleine Luftbläschen entstehen.
Wir haben mal drauf geachtet und es läuft nicht nur aus dem Mund, sondern auch mal aus der Nase...
Leider traut Mora sich auch nicht zum Tierarzt und wir sind momentan überfragt. Da das Problem ja nur beim Kuscheln auftritt, haben wir uns wirklich wenig Gedanken gemacht, dachten immer, sie fühlt sich einfach nur wohl. Nur leider ist das echt schlimm geworden (schon länger) und gestern mussten wir erst eine frisch bezogene Bettwäsche wieder abziehen, weil diese einfach so nass und eklig war.

Ich hoffe jemand kann uns helfen! Ansonsten wahrscheinlich Tierarzt...

LG Hennick
Hennick ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.05.2017, 16:10   #2
myli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 19.640
Standard

hallo Hennick....wer geht schon gerne zum Arzt... aber
in dem Alter würde ich sie....ob sie will oder nicht...mal
ganz gründlich von einem TA. durchchecken lassen.
Wann war sie denn das letzte mal beim Doc....und hat
man auch mal die Zähne angeschaut??

Herzlich Willkommen im Forum....
myli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 16:38   #3
HeideA
Neuling
 
HeideA
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 9
Standard Meine auch...

Eine von meinen zwei Miezen macht das auch. Ich hab extra ein Katzenhandtuch auf dem Sofa. Sie wurschtelt sich in meine Armbeuge und legt los. Ich war erst vor drei Wochen mit ihr beim Arzt (gegen ihren ausdrücklichen Willen &#128513 und es war alles in Ordnung. Laut ihrer Vorbesitzerin macht sie das auch schon immer.
Ins Schlafzimmer kommen meine Zwei nicht - Liesel würde mir Mäuse ins Bett legen und Lio in null Komma nichts ein Wasserbett herrichten.
Beides muss ich nicht haben.
HeideA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 17:01   #4
Hennick
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von myli Beitrag anzeigen
Wann war sie denn das letzte mal beim Doc....und hat
man auch mal die Zähne angeschaut??

Herzlich Willkommen im Forum....
Hey und danke erstmal für die Antwort.

Wir waren seit Jahren nicht mehr beim Arzt. Sie hat sich sehr dagegen gewehrt und wir mussten extra einen Transportkäfig ausleihen, der nur von oben aufgeht.
Zweite Frage ist damit auch wohl beantwortet
Vielleicht könnte man es nochmal versuchen, jetzt ist sie ja älter und nicht mehr all zu aufgedreht.

LG
Hennick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 01:23   #5
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Hennick Beitrag anzeigen
Vielleicht könnte man es nochmal versuchen, jetzt ist sie ja älter und nicht mehr all zu aufgedreht.
wartet bitte nicht länger. Du schreibst, es ist schon seit vielen Jahren so, aber das bedeutet ja auch, dass es früher nicht so stark war und das kann ein Krankheitssymptom sein. Gerade bei älteren Katzen, lasst vor allem die Zähne gründlich untersuchen.
Zitat:
Zitat von Hennick Beitrag anzeigen
Sie hat sich sehr dagegen gewehrt und wir mussten extra einen Transportkäfig ausleihen, der nur von oben aufgeht.
Stellt einfach eine normale Transportbox ins Zimmer und legt immer mal wieder Leckerli rein. Aber so, dass sie gar nicht mitbekommt, dass sie "da rein soll". Wenn ihr dann gleich weggeht, kann die Katze die Box vielleicht bald als ganz harmlose "Höhle" begreifen, in die sie ab und zu raus und rein gehen kann. Am Tag des Tierarztbesuchs legt ihr ein paar Leckerli rein und bleibt in der Nähe - dann geht sie evtl ganz problemlos von alleine in die Box.

Geändert von Catma (08.05.2017 um 01:25 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 17:18   #6
Hennick
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Catma Beitrag anzeigen
Wenn ihr dann gleich weggeht, kann die Katze die Box vielleicht bald als ganz harmlose "Höhle" begreifen, in die sie ab und zu raus und rein gehen kann
Das werden wir wohl mal versuchen. Denke mal, sie wird nicht mehr all zu sehr "ausflippen", da sie einfach viel älter geworden ist.
Werden uns dann demnächst mal eine Box ausleihen und für ein paar Tage ins Wohnzimmer stellen.

Danke für die Antwort!

- LG
Hennick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 17:28   #7
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, versucht es und staffiert die Box schön gemütlich mit Decken etc aus. Aber legt die Leckerli so rein, dass sie gar nicht auf die Idee kommt, dass sie da mal rein sollte. Einfach Leckerli reinlegen und dann weggehen, also nicht zB sagen "schau mal, magste nicht mal gucken?" oder ähnlich locken, dann riecht sie evtl den Braten Wenn ihr so tut, als sei dieses Ding da total uninteressant, dann begreift sie es evtl nach einiger Zeit als gemütliche Höhle...

Hat hier gut funktioniert. Gut, der Transport ist dann unangenehm, aber man merkt schon, wenn sie dann beim TA sind, wollen meine Kater dann lieber wieder zurück in die "Höhle", sie empfinden die Box eher als Schutzraum.
Nach dem TA-Besuch lasse ich die Transportbox auch noch einige Tage im Wohnzimmer stehen. Ich packe sie eigentlich nur deswegen wieder weg, weil sie mir zu sperrig ist...

Ich drücke die Daumen, dass es so klappt bei euch.

Geändert von Catma (08.05.2017 um 17:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 17:38   #8
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.289
Standard

Kleiner Tipp:

Ich hab mir extra Transportboxen angeschafft die sich von oben prima öffnen lassen. Im Wohnzimmer stehen die auch, meine Katzen gehen da auch freiwillig rein...aber beim TA gehen sie nimmer raus
Bei meinen kann man das Dach aufklappen so dass die Katze gut erreichbar ist auch wenn sie nicht aus der Box kommen mag. Und zumindest eine Untersuchung mit Abhören, ins Mäulchen schauen, Fieber messen geht darin auch ganz gut.
Und für mehr...kann man sie dann gut rausnehmen weil das Dach nach dem aufklappen ja quasi "ab" ist.
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 17:45   #9
-Malina-
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.358
Standard

Was den Tierarztbesuch angeht:
In dem Alter hat deine Katze schon mit recht hoher Sicherheit Zahnprobleme. Leider haben nicht alle Tierärzte die Möglichkeit und das Wissen diese richtig zu diagnostizieren und zu behandeln. Das würde ich an deiner Stelle vorab bei einem Telefongespräch abklären, hier z.B. kannst du dich selbst in das Thema einlesen: http://www.vet-dent.com/tierzahnarzt...dontologie.php

Auch viele innere Erkrankungen die im höheren Alter wahrscheinlich werden bleiben oft unendeckt bis die Krankheit so weit fortgeschritten ist dass die Katze nicht mehr verbergen kann dass sie krank ist. Da hilft es, vorsorglich ein gereatrisches Blutbild machen zu lassen.

Dies wird vielleicht das Wohlfühl-Sabbern nicht beheben aber ich mute meinen Katzen lieber eine jährliche (Vorsorge-)Untersuchung zu als beispielsweise chronische, vom Besitzer oft unbemerkte chronische Zahnschmerzen.
-Malina- ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 08.05.2017, 18:01   #10
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.344
Standard

Zitat:
Zitat von Hennick Beitrag anzeigen
Wir waren seit Jahren nicht mehr beim Arzt. Sie hat sich sehr dagegen gewehrt und wir mussten extra einen Transportkäfig ausleihen, der nur von oben aufgeht.
Das ist aber absolut normal, dass sich Katzen mit allen Vieren dagegen wehren, in diese Kennel gestopft zu werden, die nur von vorne zu öffnen sind. Aus dem Grund habe ich mir irgendwann Boxen angeschafft, die nur von oben zu öffnen sind. Wenn Katzen älter werden, kann es durchaus sein, dass sie sich das eine oder andere Zipperlein zulegen und man deshalb auch öfter zum Tierarzt muss. Also wäre die Anschaffung einer solchen Box Euch sehr ans Herz zu legen.

Zähne wären auch bei mir ein heißer Verdächtiger in Sachen Sabbern. Und sucht Euch bitte einen Tierarzt, der schon mal was von FORL gehört hat, das ist leider immer noch keine Selbstverständlichkeit. Bei einer Katze in dem Alter würde ich zur Sicherheit auch gleich ein geriatrisches Blutbild machen lassen. Durch bloßes Abtasten, abhören und schnelles ins Mäulchen schauen kann man nicht erkennen, ob Katze gesund ist.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2017, 18:28   #11
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Wenn ein Tier schwer einzutüten ist, dann ist es oft besser, man stellt den Kennel hochkannt, so dass die Öffnung oben ist, und lässt das Tier mit den Hinterpfoten voraus reinplumpsen (und dann sofort Türe zu).
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 17:46   #12
Elvis13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Hennick - es gibt ein Beruhigungsspray und auch Halsband vielleicht hilft das gegen die Angst in die Transportbox zu gehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 18:01   #13
Winged Hussars
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Lemgo
Beiträge: 377
Standard

Was vielleicht auch besser klappen könnte: Ein Weidenkörbchen oder eine Transporttasche aus Rucksackmaterialien. Meine Katzen kriechen gerne in meinen Rucksack und der Weidenkorb (mit gemütlichem Schaffell) ist denen auch nicht negativ aufgefallen.

Und wenn man die Katze hochheben kann ist das sowieso schonmal die halbe Miete zum eintüten. Ich hab hier eine, die mag es überhaupt nicht, wenn man auf sie zugeht, geschweige denn sie hochhebt. Die schnappen wir uns fieserweise dann, wenn sie schläft
Winged Hussars ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katze unter Schock? | Nächstes Thema: Katze frisst sehr wenig »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater sabbert oft und stark. Hilfe Ezio&Macchia Ungewöhnliche Beobachtungen 0 12.07.2015 17:43
Katze sabbert stark bellarock Die Anfänger 59 05.12.2014 22:18
meine katze sabbert stark und schwankt, mache mir sorgen joey a. Sonstige Krankheiten 11 23.10.2013 17:02
Katze sabbert total stark Jilseponie Ungewöhnliche Beobachtungen 10 30.04.2012 21:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.