Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.06.2016, 18:01
  #1
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard Merkwürdiger Husten!!!

Hallo Katzenfreunde

Seit 3 jahren haben wir eine sehr nervöse aber liebe katze (7 Jahre). Vor einem jahr stellte der tierarzt bei der impfung fest das sie fllüssigkeits mangel hat, obwohl sie viel trinkt. Es wurden bluttests, Ultraschal, und röngten bilder gemacht. Sogar ne frische urien probe wurde entnommen (ohne ergebnis ). Wir mischten unter das nassfutter noch mehr wasser und instalierten einen trinkbrunnen wodurch es sich etwas besserte, aber nach wie vor nicht volkommen ok ist.

Nun ist seit diesem jahr noch ein merkwürdiger husten dazu gekommen. 1 bis 2 mal im monat hustet, niest und würgt sie ohne sich zu übergeben (sie putzt sich sehr viel wodurch sie auch oft fell hochwürgt). Das Husten klingt sehrheißer und als ob sie atem probleme hätte fast astmatisch). Auserdem kratzt sie sich viel am Ohr.

Bei der jährlichen Impfung wurde sie genauer betrachtet aber auch wieder nichts gefunden. Weder im Hals noch sonst wo. Auch die ohren waren ohne befund.

Allergie technich haben wir fleischsorten wie auch trockenfutter weggelassen und außergewönliche sachen wie kängeru und büffel probiert ohne ergebnis leider. der husten bleibt.

Der TA meinte könnte ne allergie oder leichtes asthma sein und solangs nur 1-2 mal im monat ist nit so dramatisch und wir sollten einfach jeden tag ne viertel tablette Cyterizien geben.

Ich fühle mich ein wenig hilflos und mache mir große sorgen um unsere kleine .

Hat hir wehr schon ähnliches erlebt oder einen rat was wir tun könnten?

MfG

Talli

P.S.: Für jeden rat währe ich Dankbar
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.06.2016, 18:37
  #2
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Zitat:
Zitat von Tallinea Beitrag anzeigen

Der TA meinte könnte ne allergie oder leichtes asthma sein und solangs nur 1-2 mal im monat ist nit so dramatisch und wir sollten einfach jeden tag ne viertel tablette Cyterizien geben.
Du meinst "Cetirizin" - oder?
Das ist ein Antihistaminikum. Wenn es eine Allergie ist, sollte es helfen. So ist es sicher vom TA gedacht. Quasi als "Test".

Wenn es felines Asthma ist, ist leider die Diagnose nicht so einfach. Das geht nur mit sog. "Ausschluss-Diagnostik", was bedeutet, dass alles andere ausgeschlossen wird.
Hier mal ein Link, der das in Kurzform darstellt:
http://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle/40853/Asthma

Aber nicht erschrecken: Meine Asthma-Katze ist bei sehr guter Lebensqualität fast 17 Jahre alt geworden.

Die Ursache für eine Allergie herauszufinden ist manchmal sehr schwierig und langwierig. Und manchmal findet man sie einfach nicht. Ich habe damals alle durftstoffhaltigen Mittel aus dem Haushalt entfernt, einen neuen Fußboden verlegen lassen, nur noch waschbare Bettdecken,... Letztendlich bin ich sogar umgezogen, weil ich an versteckten Schimmel dachte. Die Ursache habe ich dennoch nie herausgefunden.

Behandeln kann man das aber sehr gut. Wenn die Diagnose also felines Asthma ist, findest Du hier sehr viele Infos dazu.

Vielleicht hat ja noch jemand eine andere Idee.
Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 18:43
  #3
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard danke

danke schon mal^^
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 18:47
  #4
Momodu
Erfahrener Benutzer
 
Momodu
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 608
Standard

Du könntest versuchen, auf ein möglichst staubfreies Katzenstreu ohne Duftstoffe umzusteigen. Unser Ragdollkater hatte Niesen, Schnupfen und Husten. Beim Niesen kamen auch "Schnodderfahnen". Nachdem er beim Tierarzt 2x gegen Infekt behandelt wurde und es wieder auftauchte, sollten wir das Katzenstreu wechseln.

Seitdem ist er quasi symptomfrei. Er ist allerdings auch staubempfindlich. Er hat nach Durchwühlen einer Ecke hinter einem Schreibtisch, da wo Computer stehen, auch mal wieder eine Niesattacke gehabt. Aber nur 1x, dann ist Schluss gewesen. *hüstel* Da wurde wohl mal das Staubsaugen vergessen.....

Wenns irgendwo mal etwas Staub hat, niest er.... Husten ist Gottseidank weg. Man ist allergisch.

Vielleicht kann es ja insgesamt etwas helfen.

Ich muss da meinen Mann loben. Ich musste ihn zum Tierarzt mitnehmen. Erstens musste er mir helfen, den Kater in die Box zu kriegen, und beide Kater mussten zum Tierarzt. Das war mir zu schwer. Er sagte der Tierärztin dann, dass Duke immer besonders genießt hatte, wenn das Katzenstreu neu drin war.

Geändert von Momodu (16.06.2016 um 18:52 Uhr)
Momodu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 18:49
  #5
Cat'sChild
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 552
Standard

Wurde denn mal auf Lungen- und Herzwürmer untersucht?
Cat'sChild ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 19:00
  #6
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.873
Standard

Stimmt, Momodu, das mit den Streuwechsel haben wir auch gemacht. Das hat auch schon ein bisschen was gebracht.
Bentonit-Streu ging hier gar nicht, in dieses plastikartige ist keiner gegangen. Am Ende war Holzstreu noch das beste.
Aber das musst Du ausprobieren. Da ist jede Katze anders. Wichtig ist auf alle Fälle, dass keine Duftstoffe drin sind (auch bei nicht-allergischen Katzen).
Annemone ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 19:13
  #7
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard

Wir benutzen ein neutrales natur streu. nein auf herz und lungen würmer wurde Sie nicht geprüft. was ist das?
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 19:15
  #8
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard

Das streu benutzen wir seit 3 jahren und nie war was ebenso futter und etc.....es kam jetzt erst....und der flüsigkeits haushalt ist nachwie vor nur mittelmäßig. Sie ist aber weder apatisch noch ist sie appetitlos. im gegensatz sie frisst gut
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 19:21
  #9
Cat'sChild
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 552
Standard

Da der Herzwurm doch recht selten ist, hier mal ein Link zum Lungenwurm:

http://www.svk-asmpa.ch/katze/lungen...ungenwurm5.htm
Cat'sChild ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.06.2016, 19:27
  #10
Catsnbooks
Forenprofi
 
Catsnbooks
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bochum
Beiträge: 1.308
Standard

Ich glaube wichtiger wäre bei Asthmaverdacht, mal die Lunge zu röntgen, hört sich ja so an, also wäre hier nur in den Hals gekuckt worden?

Wenn ein TA ernsthaft Asthma vermutet und nicht mal irgendwas diagnostiziert :Massaker: ...

Beim Röntgenbild kann man nicht zwischen Asthma und Bronchitis unterscheiden, aber wenn man nichts sehen würde, was für Asthma oder Bronchitis spricht, wäre Asthma schon sehr viel weniger wahrscheinlich.
Catsnbooks ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 19:36
  #11
FrauFreitag
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.872
Standard

wie oft hustet die katze genau, wann hat es angefangen, hat der husten zugenommen, wie sehen die hustenanfälle aus?

regelmäßiger husten ist nicht normal.
hier sollte folgendes abgeklärt werden:
- felines asthma
- herz
- atemwegsinfektion (katzenschnupfenkomplex)
- evtl. parasiten bzw. würmer (herz/lunge)

felines asthma ist eine ausschlussdiagnose, die ohnehin das überprüfen von herz und das falsifizieren einer atemwegsinfektion mit einschließt, und zwar zwingend.
herzhusten bei katzen ist selten, KANN aber vorkommen. herzultraschall mit farbdoppler ist hier das mittel der wahl.
herzwürmer sind bei katzen aus hiesigen gefilden eher selten - sie lassen sich so feststellen --> https://www.tierkardiologie.lmu.de/s.../herzwurm.html
lungenwürmer gibt es etwas häufiger, aber auch nicht total weit verbreitet. die einzig wirklich sichere diagnostik ist eine lungenspülung.

wurde hier überhaupt irgendeine diagnostik gefahren?
röntgenbild? blutbild?

es sollte IN JEDEM FALL abgeklärt werden. alle genannten möglichen ursachen sind behandlungsbedürftig und können (bzw. werden) sich verschlimmern.
darüber hinaus ist eine differentialdiagnose (!) sehr wichtig (!!), da die behandlungsmethoden zum teil gegensätzlich sind, sprich: behandelt man auf felines asthma hin OHNE gesicherte diagnose und es liegt eine atemwegsinfektion vor, macht man diese mit den medikamenten mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit schlimmer.

Geändert von FrauFreitag (16.06.2016 um 19:38 Uhr)
FrauFreitag ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 22:13
  #12
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard

Der husten trit 1 bis 2 mal im monat auf. meist liegt sie ruhg auf dem kratzbaum oder woanderst und dann geht es los. Sie hustet ca 1 bis 2 min. Es hört sich sehr keuchend an, sie niest dabei und würgt gelegentlich. Nach der zeit legt sie sich wieder hin als wäre nichts gewesen.

Lunge wurde zumindest abgehorcht aber da war nix auffällig. Angefangen hat es im märz
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 22:20
  #13
Tallinea
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 33
Standard

hört sich ungefähr so an nur nit so laut

https://www.youtube.com/watch?v=UqzCNgjhZls
Tallinea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 22:25
  #14
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.502
Standard

Wurde mal eine Blutuntersuchung gemacht?

Wie ist die Krankenvorgeschichte?
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 23:01
  #15
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Bea Beitrag anzeigen
Wurde mal eine Blutuntersuchung gemacht?
Die wurde wohl gemacht, Frage ist halt nur, was da alles untersucht wurde.

Ich stolpere darüber, dass die Katze viel trinkt, obwohl sie Nassfutter mit Wasser bekommt und trotzdem leicht dehydriert ist. Das ist höchst merkwürdig und dem würde ich unbedingt nachgehen.

@Talliena: Kannst Du das Blutbild mal hier einstellen? Und auch den Befund der Urinuntersuchung? Woher habt Ihr Eure Katze? Aus privater Hand oder woher kennt Ihr das Alter so genau?
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkwürdiger "Wildwuchs" an den Ballen - Was kann das sein. DieMila Äußere Krankheiten 9 15.03.2014 14:31
Merkwürdiger Virus Mao1974 Infektionskrankheiten 36 23.08.2013 22:38
Meine Katze wird immer merkwürdiger schwarzesbiest Verhalten und Erziehung 42 26.10.2011 13:16
Katze wird immer merkwürdiger Crookie Die Anfänger 12 02.10.2010 21:51
Er ist halt doch ein merkwürdiger Kater Sanny Verhalten und Erziehung 17 05.03.2008 08:34

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.