Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2015, 01:17
  #1
Rieke112
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 16
Ausrufezeichen 13 jährige Katze frisst wenig und quickt beim Atmen

Hallo,

ich habe mich eben gerade hier angemeldet, weil wir bei unserer Katze in der letzten Zeit ungewöhnliche Dinge beobachten.

Zu ihr:
- 13 Jahre alt
- normale Hauskatze
- hatte immer guten Hunger
- Bewegunsfreiheit im großen Garten

Vorerkrankungen:
- oft etwas "vergesslich", vllt vergleichbar mit Demenz beim Menschen
- mit 3 oder 4 Jahren mal sehr am hinteren rechten Bein verletzt > ein Zeh wurde amputiert
ansonsten nichts auffälliges

Zur Situation:

Seit 1 Woche oder fast 2 ist sie merklich dünn.
Sie fraß nichts bzw. kaum, leckte nur mal drüber, mehr nicht.

Am Dienstag waren wir beim Tierarzt, der hat ihr einen Zahnstein so groß wie eine Weintraube entfernt.
Den Rest will er machen, wenn sie wieder etwas zugelegt hat und die Entzündungswerte zurück gegangen sind.
Sie hat ein Antibiotikum bekommen und Tabletten kriegt sie noch von uns.

Nun ist es aber so, dass es ihr heute nicht wirklich besser geht.
Sie frisst nur ein winzigen Happen, läuft ziellos irgendwo hin. Sitzt entweder in der Hocke oder liegt faul auf der Seite.
Dabei sieht man, wie sie einige male den Mund zum Atmen benutzt. Außerdem quickt sie ab und zu beim Atmen. Vor allem wenn sie sich bewegt hat oder man sie auf den Arm nimmt.
Man sieht auch deutlich, wie es im Bereich der Lunge eine starke Wölbung beim Einatmen gibt.
Ihre Augen sind auch anders als sonst.
Die Pupillen ziemlich weit, wie Glubschaugen.

Das war's glaub ich soweit von den Symptomen, die mir aufgefallen sind.

Ich hab sie jetzt erstmal reingeholt zu mir ins Bett, damit sie nicht alleine ist. Gerade eben ist sie zwar wieder runtergehüpft und liegt nun davor auf dem Teppich, aber Hauptsache sie ist nicht alleine draußen.
Rieke112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.07.2015, 01:22
  #2
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

Herzlich willkommen im Forum.

Für mich hört sich das an als ob dein TA nicht wirklich untersucht hat ...
Gibt es ein Blutbild?

Ich würde dringend eine zweite Meinung einholen!
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 07:19
  #3
Manuela48
Forenprofi
 
Manuela48
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 58
Beiträge: 2.307
Standard

Für mich hört sich das eher so an, als hätte sie etwas verschluckt bzw. als würde ein Grashalm irgendwo stecken.

Aber es kann auch etwas ganz anderes sein.

Auf alle Fälle solltest Du mit der Katze zu einem anderen Tierarzt oder in eine Tierklinik gehen, damit sie vernünftig untersucht wird.

Die Symptome hören sich für mich nicht allein nach einer Zahnsache an.

Und bitte, warte nicht länger und beobachte sie, sondern mach Dich auf den Weg und lass das vernünftig abklären.

LG Manuela
Manuela48 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 11:42
  #4
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Wenn sie in den letzten ein bis zwei Wochen nichts bzw. nur winzige Häppchen gefressen hat und das jetzt immer noch so ist, ist allein aus diesem Grund schon Handlungsbedarf gegeben. Meiner Meinung nach hätte schon längst zwangsgefüttert werden müssen. Dass sie teilweise durch das Maul atmet, könnte eventuell auf eine Herz- bzw. Lungenerkrankung hinweisen. Was meinst du genau mit "quicken" beim Atmen? Schmerzgeräusche oder eher ein Pfeifen, Giemen oder Röcheln wie bei einem Atemwegsinfekt?

Ich würde die Katze umgehend in einer TK vorstellen.
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 11:57
  #5
Inge59
Forenprofi
 
Inge59
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 67
Beiträge: 5.084
Standard

Ich würde mir unbedingt eine 2. Meinung einholen. Die von Dir beobachtet Wölbung im Lungenbereich gehört da sicher nicht hin und da ihr Allgemeinzustand auch nicht gut ist, sollte der Termin bei einem anderen TA oder TK ganz schnell sein.
Inge59 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 12:52
  #6
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 2.683
Standard

Die Atemgeräusche können auch auf Wasser in der Lunge hindeuten, weil vielleicht das Herz nicht richtig arbeitet.

Geändert von Professor (18.07.2015 um 13:14 Uhr)
Professor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 17:33
  #7
Rieke112
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 16
Standard

Hallo,

wir waren heute beim Tierarzt. Bei dem gleichen nochmal.
Sie gehört ja nicht nur mir, sondern uns allen (Eltern).

Aber er hat sie denke ich mal ordentlich untersucht.

Und meinte es hört sich danach an, als hätte sie mit dem Herzen Probleme.
Also wie einige von euch schon geschrieben haben.

Hat nochmal ein Antibiotikum erhalten, etwas zum Entwässern und ich glaube die dritte Spritze war fürs Herz.

Daheim sollen wir ihr jetzt Tabletten zur Entwässerung und welche mit antibiotischer Wirkung geben.


Ich hoffe dass ihr die Tabletten helfen wieder auf die Beine zu kommen.
Rieke112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 17:51
  #8
MäuschenK.
Forenprofi
 
MäuschenK.
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 7.162
Standard

Das Herz der Katze muss von einem Spezialisten gründlich untersucht werden (spezieller Herzschall, EKG usw.) und entsprechend der Befunde mit Medikamenten behandelt werden. Eine Entwässerungsmittel ist sicherlich nicht das einzige Medikament, welches benötigt wird. Die Gabe von Entwässerungsmitteln muss kontrolliert geschehen, nicht das die Katze dehydriert. Bezüglich der Untersuchung bei einem Spezialisten würde ich keine Zeit verlieren wollen.

Edit: Welches Antibiotikum hat er bekommen?

Geändert von MäuschenK. (18.07.2015 um 18:01 Uhr)
MäuschenK. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 19:30
  #9
Rieke112
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 16
Standard

@ MäuschenK.

Das Problem ist leider finanzieller Natur.

Meine Eltern wären vllt bereit monatlich 30 Euro für Tabletten auszugeben, aber eine OP oder teuere Untersuchungen die an die 1000€ gehen würden sie nicht mitmachen

Aber ich möchte nicht, dass mein liebes kleines Kätzchen sterben muss, weil zu wenig Geld vorhanden ist.
Wie viel kann denn da auf einen zukommen bei solchen Untersuchungen?
Ich würde sogar etwas beisteuern, meine Mittel sind aber auch begrenzt, da ich noch kein eigenes Geld verdiene. Habe nur einen Nebenjob.
Rieke112 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.07.2015, 22:27
  #10
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 54
Beiträge: 2.683
Standard

Habt ihr Furosemid bekommen? Ich würde erstmal abwarten, ob es ihr besser geht, wenn sie die Entwässerungstabletten bekommt. Es müsste in ca. 2-3 Tagen eine Besserung eintreten. Achte darauf, dass sie viel trinkt.

Zur Herzstärkung ist Karsivan recht gut.
Professor ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2015, 23:20
  #11
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.194
Standard

Zitat:
Zitat von Rieke112 Beitrag anzeigen
Wie viel kann denn da auf einen zukommen bei solchen Untersuchungen?
Ich würde sogar etwas beisteuern, meine Mittel sind aber auch begrenzt, da ich noch kein eigenes Geld verdiene. Habe nur einen Nebenjob.
Für einen Herzschall mit Farbdoppler habe ich bei einer Tierkardiologin 200-250 € bezahlt, bei einer anderen etwas über 100. Wo wohnst du denn ungefähr, vielleicht kann dir jemand einen Spezialisten in deiner Nähe empfehlen.
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2015, 00:21
  #12
Rieke112
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 16
Standard

@MäuschenK. und Professor

Also die Entwässerungstabletten sind "Novodigal" 0,1
Davon soll sie ab Sonntag eine halbe pro Tag bekommen.

Und diese Antibiotikumtabletten sind "Parkemoxin"
Davon zweimal eine viertel Tablette seit Donnerstag.

@Cat Fud

Wir wohnen in Schmalkalden-Meiningen (Südthüringen).

Ich fände es gut, wenn wir eine Untersuchung machen würden, damit wir Gewissheit haben. Allerdings steigt dann auch das Risiko, dass wir sie operieren sollten und meine Eltern dann nicht mitspielen.....
Rieke112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2015, 15:09
  #13
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.194
Standard

Zitat:
Zitat von Rieke112 Beitrag anzeigen
Ich fände es gut, wenn wir eine Untersuchung machen würden, damit wir Gewissheit haben. Allerdings steigt dann auch das Risiko, dass wir sie operieren sollten und meine Eltern dann nicht mitspielen.....
Bei einer Herzkrankheit wird eure Katze sicher nicht operiert, sondern mit Medikamenten behandelt, wie schon angesprochen. Ich hoffe, dass deine Eltern eurer Katze wenigstens erstmal eine sachgerechte Diagnostik bei einem Herzspezialisten zugestehen
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2015, 15:20
  #14
Rieke112
Neuling
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 16
Standard

@ Cat Fud

Ich hoffe es....

Sie werden wahrscheinlich erstmal abwarten, was jetzt passiert, ob die Medikamente helfen.

Ich würde sie wirklich gleich untersuchen lassen, bevor man zig mal hinrennt, weil keiner genau weiß, was sie hat und welche Medis sie kriegen sollte.

Meine Eltern sind da halt auch so gleichgültig a la "Es ist ne Katze und irgendwann stirbt halt jede mal." oder "Früher ging das auch wieder von selbst weg".
Klar manche Probleme beheben sich vielleicht sogar von selbst, aber kann man darauf immer hoffen?
Wohl nicht!
Wenn ich jetzt mit denen da drüber rede flippen sie sowieso aus und sagen "Ich muss ja immer alles besser wissen und können...blablabla"

Kannst du denn in meiner Gegend oder Thüringen ein/e gute/n TA/TÄ empfehlen?
Rieke112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2015, 19:20
  #15
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.194
Standard

Zitat:
Zitat von Rieke112 Beitrag anzeigen
Ich würde sie wirklich gleich untersuchen lassen, bevor man zig mal hinrennt, weil keiner genau weiß, was sie hat und welche Medis sie kriegen sollte.
Genau ...

Zur Tierkardiologensuche kann ich leider nur mit dieser Seite dienen: http://ig-hgk.de/html/kardiologen.html#Deutschland
Cat Fud ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

abgemagert, atmung, fressen, gesundheit

« Vorheriges Thema: Veränderung des Auges | Nächstes Thema: Kater frisst nicht »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
4 Jährige Katze frisst sehr wenig iJess Die Anfänger 29 17.05.2015 22:27
Katze macht laute Geräusche beim Atmen - Kehlkopfentzündung kathi05 Erkältungen bei Katzen 32 25.01.2015 20:35
16 jährige Katze hustet beim Schnurren Jassi2 Ungewöhnliche Beobachtungen 12 26.09.2014 17:57
14 jährige Katze Probleme beim pinkeln Tinkerbell 122 Innere Krankheiten 13 26.11.2012 21:39

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.